ESG – Dimensionen der Nachhaltigkeit

Mehr als Umweltschutz – Warum eine ganzheitliche Betrachtung entscheidend ist.

Grafik zeigt die drei Dimensionen von Nachhaltigkeit: Environment, Social und Governance

Nachhaltigkeit, oder ESG ist ein viel verwendeter Begriff. Was sich dahinter verbirgt, welche Relevanz dies für die Commerzbank hat und wie die Commerzbank den Themenkomplex berücksichtigt und umsetzt, wird auf dieser Seite dargestellt.

Was bedeutet ESG?

ESG ist die Abkürzung für „Environmental Social Governance“ und wird genutzt, um – anhand von Kriterien aus den Bereichen Umwelt (Environment), Soziales (Social) und verantwortungsvolle Unternehmensführung (Governance) – die verschiedenen Facetten von Nachhaltigkeit zu beschreiben. 

E = Environmental

Unter dem „E“ versteht man den Bereich des Umwelt- und Klimaschutzes. Häufig steht hier in erster Linie der Klimaschutz bzw. die Eindämmung des Klimawandels und damit die Reduktion der Treibhausgas-Emissionen im Vordergrund. Doch auch die nachhaltige Ressourcennutzung fällt hierunter. Besonders der sorgsame Umgang mit Wasser und Energie spielt hierbei eine zentrale Rolle. Durch den bewussten Einsatz und die effektive Nutzung können Ressourcen geschont und die Umwelt entlastet werden. Außerdem ist der Schutz gesunder Ökosysteme wichtig für die Erhaltung und Förderung von Biodiversität. Dies umfasst den Schutz bedrohter Tier- und Pflanzenarten sowie die Wiederherstellung geschädigter Ökosysteme. Ein Verlust von Arten und Lebensräumen verringert die biologische Vielfalt und hat Auswirkungen auf die Ökosystemfunktionen und die menschliche Gesundheit.

S = Social

Das S" bezieht sich auf Aktivitäten und Maßnahmen rund um den Menschen. Dies bedeutet für Unternehmen insbesondere die Gewährleistung eines sicheren und fairen Arbeitsumfelds, der Beitrag zur Förderung von Gesundheit und Bildung sowie gesellschaftliches Engagement. Hierzu zählen auch Themen wie Diversität, Inklusion und Chancengleichheit in der Gesellschaft sowie die Einhaltung der Menschenrechte entlang der gesamten Lieferkette.

G = Governance

Unter Governance, zu Deutsch der verantwortungsvollen Unternehmensführung, fällt die Einhaltung von Gesetzen und rechtlichen Vorgaben sowie weiterführende interne Richtlinien, an denen sich der Unternehmensbetrieb ausrichtet. Hierzu zählt zum Beispiel die Erfüllung des Datenschutzes, Verhinderung von Korruption sowie die Offenlegung von Berichten und Schaffung von Transparenz in der Kommunikation.

Umsetzung in der Commerzbank

Verantwortung für die Welt von Morgen

Nachhaltigkeit betrifft uns alle. Um einen lebenswerten Planeten und die Grundlage für kommende Generationen zu erhalten, müssen wir jetzt handeln. Daher ist es wichtig, dass wir uns an den Bereichen E, S und G orientieren und entsprechende Maßnahmen umsetzen. Aus diesem Grund ist Nachhaltigkeit bereits seit 2020 fester Bestandteil unserer Unternehmensstrategie.
Umwelt & KlimaNetto Null CO₂-Emissionen bis 2050Mitarbeitende & GesellschaftUmfassende Programme zur PersonalförderungCorporate GovernanceESG-Rahmenwerk für Transparenz
Umwelt & KlimaKlimaneutrales Lieferantenportfolio bis 2040Mitarbeitende & GesellschaftEtabliertes Diversity und Health ManagementCorporate GovernanceEtablierung Governance-Struktur zu ESG Themen
Umwelt & KlimaProduktangebot mit Fokus auf KlimaschutzMitarbeitende & GesellschaftErweiterung BarrierefreiheitCorporate GovernanceAusgeprägtes Compliance Programm & Risikomanagement
Umwelt & KlimaSchutz der Biodiversität in Strategie verankertMitarbeitende & GesellschaftGesellschaftliche Förderung u.a. durch Commerzbank - StiftungCorporate GovernanceAusführliche Nachhaltigkeits-Berichterstattung
Umwelt & Klimau.v.m.Mitarbeitende & Gesellschaftu.v.m.Corporate Governanceu.v.m.

ESG gemeinsam angehen

Die nachhaltige Ausrichtung von Wirtschaft und Gesellschaft benötigt Teamwork und ein einheitliches Verständnis als Grundlage. Deswegen orientieren wir uns bei unserer Ausrichtung an internationalen Standards und bringen uns in weltweite Initiativen ein.

Initiative

Principles for Responsible Investment

Die Commerzbank ist Unterzeichner der Principles for Responsible Investment (PRI), einer Investoreninitiative in Partnerschaft mit den Vereinten Nationen.

Die PRI-Initiative widmet sich der praktischen Umsetzung ihrer Grundsätze für verantwortliches Investieren. Ziel dabei ist ein besseres Verständnis der Auswirkungen von Investitionsaktivitäten auf ESG-Kriterien, also Umwelt- und Sozialaspekte sowie nachhaltige Unternehmensführung.

Agenda 2030

Sustainable Development Goals

Die Sustainable Development Goals (SDGs) der Vereinten Nationen sollen eine nachhaltige Entwicklung unter ökonomischen, sozialen und ökologischen Gesichtspunkten sichern. Sie wurden im September 2015 in New York von der Generalversammlung der Vereinten Nationen im Konsens verabschiedet mit Laufzeit bis 2030. Die 17 Ziele mit insgesamt 169 Unterzielen behandeln Wirtschaftswachstum, Ungleichheiten im Lebensstandard und Chancengleichheit, nachhaltige Nutzung von natürlichen Ressourcen und Menschenrechte.

Banking. Nachhaltig.

ESG-orientierte Produkte für unsere Kund*innen

Das Interesse an nachhaltigem Wirtschaften nimmt stetig zu. Besonders unter der jüngeren Generation steigt das ökologische und soziale Bewusstsein. Eine Investition in Nachhaltigkeit bedeutet eine Investition in die Zukunft.

Unseren Privatkund*innen bieten wir daher die Möglichkeit mithilfe verschiedener Produkte ihr Geld verantwortungsvoll anzulegen und unterstützen außerdem mit speziellen Finanzierungsangeboten bei klimafreundlichen Investitionen.

Für unsere Unternehmer- sowie Firmenkunden stehen wir als Partner in der Transformation zu einer nachhaltigeren Wirtschaft zur Seite und haben auch hier entsprechende Produktlösungen entwickelt.

Wissenswertes

Was Andere rund um das Thema ESG interessiert