Einkauf: Hebel für eine nachhaltige Entwicklung Einkauf: Hebel für eine nachhaltige Entwicklung

Suche

Symbol "recyclable"

Die von der Commerzbank erworbenen Produkte und Dienstleistungen sollen möglichst umwelt- und klimafreundlich sein und dürfen die Gesundheit nicht beeinträchtigen. Sie müssen unter menschenwürdigen Bedingungen produziert werden und möglichst für eine Kreislaufwirtschaft geeignet sein. Um all dies zu erfüllen, hat die Bank einen Standard für eine nachhaltige Beschaffung (PDF, 346 kB) eingeführt. Dieser ergänzt unsere Einkaufsrichtlinie und wird regelmäßig aktualisiert.

Die Angabe nachhaltigkeitsrelevanter Aspekte ist fester Bestandteil des standardisierten Ausschreibungsverfahrens. Zur Qualitätssicherung geben wir einen elektronischen Lieferantenselbstauskunftsbogen aus, der unter anderem Fragen zu Nachhaltigkeitskriterien enthält. So werden die Lieferanten beispielsweise aufgefordert, die Recyclingquote ihrer Produkte anzugeben. Zudem informieren wir unsere Dienstleister und Lieferanten über die internen Umweltleitlinien der Bank.

Derzeit wird im Rahmen einer Gebäudezertifizierung der Einkauf von Büroausstattung, Elektrogeräten, Leuchtmitteln, Baumaterialien und Nahrungsmitteln auf Nachhaltigkeit hin überprüft. Ebenso analysieren wir deren Entsorgung, um Verbesserungspotenziale ermitteln zu können.

Alle Beschaffungsprozesse der Commerzbank werden über den zentralen Bereich Corporate Procurement abgewickelt. So stellen wir die Berücksichtigung einheitlicher Nachhaltigkeitssstandards sicher.

Ein Beitrag zu den Sustainable Development Goals

Zum Seitenanfang