Transparente Stakeholderdialoge Transparente Stakeholderdialoge

Suche

Unternehmerische Verantwortung zu leben bedeutet auch, den regelmäßigen Austausch mit externen und internen Anspruchsgruppen zu suchen. Im aktiven Dialog versucht die Commerzbank, den Erwartungen und Bedürfnissen ihrer Anspruchsgruppen gerecht zu werden, sie in ihre Unternehmensstrategie einfließen zu lassen und die eigenen Sichtweisen darzulegen. Mit folgenden Stakeholdergruppen stehen wir in engem Austausch:

Alle einklappen Alle ausklappen

Kunden

Unseren Kunden begegnen wir persönlich in rund 1.100 Filialen in Deutschland. Der etablierte Kundenbeirat, regelmäßige Kundenbefragung und das aktive Qualitätsmanagement geben unseren Kunden weitere Möglichkeiten, uns Verbesserungspotenziale aufzuzeigen.

Mitarbeiter

Unsere Mitarbeiter beziehen wir aktiv ein durch Maßnahmen wie Mitarbeiterbefragungen oder unser Ideenmanagement. Sie bieten den Rahmen, um Meinungen und Wünsche an das Management heranzutragen und das Unternehmen aktiv mitzugestalten.

Lieferanten

Auch im Verhältnis zu unseren Lieferanten ist der Nachhaltigkeitsgedanke fest verankert. Der Standard für nachhaltige Beschaffung sowie die Ethikleitlinie geben verbindliche Regeln für ökologische, soziale und ethische Aspekte beim Einkauf vor. Unsere wichtigsten Lieferanten erhalten eine jeweils individuell angepasste Ethikleitlinie.

Gesellschaft

Wir engagieren uns zum Wohle der Gesellschaft. Dafür arbeiten wir mit ausgewählten gemeinnützigen Organisationen, insbesondere in den Bereichen Bildung und Sport, langfristig zusammen. Ihre Ideen und Anregungen fließen in die konkrete Ausgestaltung unserer unternehmerischen Verantwortung mit ein.

Medien

Aktive und transparente Kommunikation mit unseren Stakeholdern findet nicht nur direkt, sondern auch über die Medien statt. Unser integrierter Kommunikationsansatz ermöglicht uns die systematische Bearbeitung von Themen sowie den permanenten Dialog mit den Stakeholdern.

Politik

Wir führen einen transparenten Dialog über politisch-regulatorische Themen mit den betroffenen Akteuren und Vertretern. Unsere Verbindungsbüros in Berlin und Brüssel bildet unsere Schnittstelle in den öffentlichen Raum. Wir veranstalten unterschiedliche Diskussionsrunden, in denen neben unseren Kunden auch Vertreter der Politik mit Bankvorständen und Verbraucherschützern offen debattieren können.

Nichtregierungsorganisationen

Der Austausch mit Nichtregierungsorganisationen ist uns wichtig, um die möglichen Auswirkungen unserer Geschäftstätigkeit auf Mensch und Umwelt zu diskutieren. Ein Beispiel dafür ist unsere Orientierung an den Vorgaben des Roundtable on Sustainable Palm Oil (RSPO) als Handlungsrahmen für Palmöllieferungen.

Brancheninterner Dialog

Im Rahmen des Vereins für Umweltmanagement und Nachhaltigkeit in Finanzinstituten VfU sowie im Arbeitskreis Nachhaltigkeit des Bankenverbands stehen wir zudem im brancheninternen Dialog mit Vertretern anderer Finanzdienstleister.

Forschung und Wissenschaft

Forschung und Wissenschaft liefern uns Impulse für die Weiterentwicklung unserer Geschäftstätigkeit. Mit Forschungseinrichtungen und Hochschulen arbeiten wir daher eng zusammen. Ein Beispiel hierfür ist der stetige Austausch unseres Center of Competence Energy mit Wissenschaftsvertretern unterschiedlicher Disziplinen.

Kapitalmarkt

Zu den Akteuren des Kapitalmarkts gehören insbesondere institutionelle Investoren und Privataktionäre, aber auch Analysten und Ratingagenturen. Fragen zur verantwortungsvollen Ausrichtung unserer Geschäftstätigkeit beantworten wir offen und ausführlich. Weitere Dialoge führen wir bei Analystengesprächen, zum Investors' Day, bei Finanzkonferenzen und Roadshows.

Ein Beitrag zu den Sustainable Development Goals

Zum Seitenanfang