Nachhaltiges Immobilienmanagement Nachhaltiges Immobilienmanagement

Suche

Der Bau oder die Modernisierung eines Gebäudes erfordert nicht nur Ingenieurswissen, sondern auch Weitsichtigkeit. Um ein Gebäude möglichst lange nutzen zu können, müssen umweltrelevante, gesellschaftliche und wirtschaftliche Aspekte vorausschauend einbezogen werden.

Daher achten wir bei Neubauten und Renovierungen auf energiesparende Bauweise und effizienten Gebäudebetrieb. Um unseren Energieverbrauch zu senken, setzen wir an verschiedenen Punkten an und optimieren auf diese Weise kontinuierlich die Gebäude in unserem Bestand. Außerdem beziehen wir seit 2013 unseren Strom zu 100 Prozent aus erneuerbaren Energiequellen. Damit werden die rund 1.100 Gebäude der Commerzbank in Deutschland komplett mit Ökostrom versorgt. Darüber hinaus haben wir bereits 2011 flächendeckend LED-Beleuchtung in der Außensignalisation und den Schaufenstern der etwa 1.000 Filialen installiert.

Für unser nachhaltiges Immobilienmanagement wurden wir bereits mehrfach ausgezeichnet. So gewann der 1997 fertiggestellte Commerzbank-Tower den 2009 erstmals ausgeschriebenen Green Building Award der Stadt Frankfurt am Main. 2017 erfolgte die Zertifizierung nach dem amerikanischen LEED-Standard (Leadership in Energy and Environmental Design) für ressourcenschonendes Bauen und Bewirtschaften. Gemeinsam mit dem bereits 2015 zertifizierten Gallileo-Hochhaus an der Gallusanlage nutzt die Commerzbank damit zwei der nur drei in Frankfurt mit der höchsten Zertifizierungsstufe Platin in der Kategorie „Bestandsgebäude“ ausgezeichneten Hochhäuser. Bewertet wurden die Gebäudeperformance (z.B. Energie- und Wasserverbräuche) sowie der Gebäudebetrieb (z.B. technischer Betrieb, Einkauf- und Entsorgungsstrategien). Zusätzliche Maßnahmen zur Ressourceneinsparung wie die Optimierung der Beleuchtung, der Wasserverbräuche und der Belüftung erhöhen sowohl den Nutzungskomfort als auch die Wirtschaftlichkeit der Gebäude.

Zum Seitenanfang