Vanguard FTSE All-World UCITS ETF (USD)

Investieren in einen breit diversifizierten globalen Aktienmarkt

Votum: Kauf

Eine Beschreibung der Risiken dieser Anlage finden Sie im Basisinformationsblatt (gesetzliche Pflichtinformation).

Highlights

  • Geringe Handelsspanne zwischen Kauf- und Verkaufskurs
  • Physische Index-Nachbildung
  • Vierteljährliche Ausschüttung

08.05.2024

Investmentansatz

Anlageziel des Vanguard FTSE All-World UCITS

Der Fonds verfolgt ein sogenanntes passives Anlagemagement, indem er Wertpapiere physisch erwirbt und versucht, die Wertentwicklung des FTSE All-World Index nachzubilden. Der Index besteht aus Aktien von großen und mittelgroßen Unternehmen in entwickelten und Schwellenmärkten.

Der Fonds versucht: 1. die Wertentwicklung des Index nachzubilden, indem er in eine repräsentative Auswahl an Wertpapieren investiert, die Bestandteil des Index sind. 2. vollständig investiert zu bleiben, außer bei außergewöhnlichen Markt-, politischen oder ähnlichen Bedingungen.

Physische Replikation des ETF

Physische Replikation baut auf der Grundidee des Indexnachbaus auf. Der Vanguard FTSE All-World UCITS ETF (USD) investiert in alle oder eine repräsentative Auswahl der Wertpapiere des zugrunde liegenden Index (Optimised Sampling).

Allerdings ist ein Index kein statisches Gebilde und Details verändern sich im Zeitablauf. So bleibt die Gewichtung einzelner Aktien entsprechend ihrer sich täglich ändernden Marktkapitalisierung nicht auf Dauer gleich. Zudem werden immer wieder einzelne Titel ausgetauscht. Die einen verlassen den Index, andere kommen neu hinzu. Um diese Dynamik nachzuvollziehen, gilt es beim ETF nach einer bestimmten Zeit die Gewichtungen anzupassen und einzelne Titel auszutauschen.

Wertentwicklung 5 Jahre

Ladevorgang...

Angaben zur bisherigen Wertentwicklung erlauben keine verlässliche Prognose für die Zukunft.

Quelle: FactSet

Zahlen und Fakten

Stammdaten
Fondsgesellschaft Vanguard Group (Ireland) Limited
Fondstyp Aktienfonds
Anlagesegment Welt Aktien
Managementtyp Passiv (ETF)
Währung USD
Ertragsverwendung Ausschüttend
WKN A1JX52
ISIN IE00B3RBWM25
Produktgruppe Aktien, Aktienfonds, Aktien-ETFs
Sparplanfähig Ja
VL-fähig Ja
Kosten
Ertragsanteil, orientiert am Ausgabeaufschlag1 0,00%
Transaktionskosten (gemäß Preis-/Leistungsverzeichnis): 1,00% vom Kurswert (fließen an die Commerzbank) zzgl. Courtage
Performanceabhängige Vergütung -
Laufende Kosten2 0,22%

1 Wird von der Commerzbank AG einmalig beim Kauf vereinnahmt

2 Kosten, die nach Angabe der Fondsgesellschaft vom Fondsvermögen im Laufe des Jahres abgezogen werden

Aktien USA

Die US-Konjunktur hat sich trotz massiver Zinserhöhungen als äußerst robust erwiesen und sollte eine Rezession vermeiden. Dementsprechend werden auch die Gewinnerwartungen nach oben angepasst. Die durchschnittlichen Bewertungen bleiben angesichts der deutlichen Indexanstiege hoch. Während der Aufschwung seit November mit dem Schub des KI-Hype wesentlich von den technologienahen Branchen getrieben wurde, könnte er damit an Breite gewinnen.

Aktien Japan

Der Nikkei 225-Index gewann 2023 28 Prozent (+15% in Euro). Für Rückenwind sorgten u.a. gute Makro- und Firmendaten, ein schwacher Yen sowie die Themen KI, Aktienrückkäufe, Dividenden, Corporate Governance etc. Auch der Start ins Jahr 2024 glückte. Der Nikkei 225-Index stieg im März erstmals über 40.000 Punkte. Die Geldpolitik bleibt zunächst noch ultraexpansiv.

Aktien Europa

Europäische Aktien profitieren davon, dass sich die Aussichten für die Weltkonjunktur dank einer überraschend robusten US-Konjunktur stetig aufhellen. Jedoch haben sich die europäischen Aktienmärkte in den vergangenen Monaten weniger stark entwickelt als beispielsweise die Aktienmärkte in den USA und Japan. Wir erwarten, dass sich die unterdurchschnittliche Entwicklung noch einige Monate fortsetzen wird, da sich die Unternehmensgewinne in Europa derzeit schlechter entwickeln als in anderen Regionen.

Aktien Emergering Markets

Die Schwellenländerbörsen erholen sich nach einem schwachen Jahresstart. Das lag vor allem am Indexschwergewicht China; nach kräftigen Kursrückgängen stiegen die Kurse im Feb./März spürbar an. In 2024 könnten neben einem stabilen Wachstum v.a. weitere Zinssenkungen den EM-Aktien Rückenwind verleihen. Die Bewertung ist weiterhin relativ günstig und das Firmengewinnwachstum ist robust.

Globales Anlagekonzept mit Votum „Kauf“

Globale Produkte verfügen über den Charakter eines Basisinvestments als stabiles Rückgrat eines Portfolios. Dies liegt an den zumeist zeitlich unterschiedlich und sich damit ausgleichenden Konjunkturund Aktienmarktverläufen. Der FTSE All-World Index misst die Aktienmarktentwicklung großer und mittlerer Unternehmen aus der ganzen Welt. Der Index enthält über 4.100 Einzeltitel aus über 45 Ländern, darunter sowohl Industrie- als auch Schwellenländer und deckt damit über 90% der investierbaren Marktkapitalisierung ab. Wir votieren diesen ETF mit „Kauf“.

08. Mai 2024

Region

Ladevorgang...

Übersicht ausgewählter Strukturgrafiken

Region

Ladevorgang...

Zahlen und Fakten

Stammdaten
Fondsgesellschaft Vanguard Group (Ireland) Limited
Fondstyp Aktienfonds
Anlagesegment Welt Aktien
Managementtyp Passiv (ETF)
Währung USD
Ertragsverwendung Ausschüttend
WKN / ISIN A1JX52 / IE00B3RBWM25
Fondsauflage 22.05.2012
Orderannahmezeit Börsenhandel (z.B. Xetra 09:00 - 17:30 Uhr)
Sparplanfähig Ja
VL-fähig Ja
Weitere Anteilsklassen
Kennzahlen per 22.05.2024
Wertentwicklung 1/3/5 Jahre in %3 +22,12% / +33,97% / +76,25%
Volatilität (3 Jahre)3 13,80%
Kosten
Ertragsanteil, orientiert am Ausgabeaufschlag1 0,00%
Transaktionskosten (gemäß Preis-/Leistungsverzeichnis): 1,00% vom Kurswert (fließen an die Commerzbank) zzgl. Courtage
Verwaltungsvergütung 0,22%
Performanceabhängige Vergütung -
Laufende Kosten2 0,22%
Laufende Vertriebsprovision4 -

1 Wird von der Commerzbank AG einmalig beim Kauf vereinnahmt

2 Kosten, die nach Angabe der Fondsgesellschaft vom Fondsvermögen im Laufe des Jahres abgezogen werden

3 Quelle: FactSet, Wertentwicklung in EUR

4 Fließt an die Commerzbank AG

Kosteninformation

Die anfallenden Kosten beim Kauf (Ertragsanteil, orientiert am Ausgabeaufschlag bzw. Transaktionskosten) sowie die laufenden Fondskosten (z.B. Pauschalvergütung, performanceabhängige Vergütung, laufende Vertriebsprovisionen) entnehmen Sie diesem Dokument unter „Zahlen & Fakten“. Grundsätzlich werden die angegebene Transaktionskosten erhoben. Diese variieren jedoch in Abhängigkeit des gewählten Depotmodels. So fällt z.B. beim PremiumDepot dieser Kostenbestandteil nicht an.

Eine auf die jeweilige Transaktion bezogene Aufstellung der Gesamtkosten („Kosteninformation vor Wertpapiergeschäft“) erhalten Sie rechtzeitig vor Auftragserteilung. Die „Kosteninformation vor Wertpapiergeschäft“ beinhaltet neben den beim Kauf und Verkauf anfallenden Kosten und den laufenden Fondskosten als Teil der Produktkosten auch zusätzliche Kostenbestandteile wie z.B. ein eventuelles Depot- bzw. Pauschalentgelt und Produktkosten sowie die Auswirkung der Gesamtkosten auf die Rendite der Anlage.

Chancen & Risiken

Chancen

  • Aktien bieten auf lange Sicht überdurchschnittliches Renditepotenzial verglichen mit anderen Anlageklassen
  • Durch die Investition in einen Fonds wird das Risiko gegenüber einer Investition in Einzeltitel reduziert (Risikostreuung, Diversifikation)
  • Nahezu vollständige Teilhabe an der täglichen Performance des zugrundeliegenden Index
  • ETFs zeichnen sich durch hohe Liquidität und einfache Handelbarkeit aus. Market Maker sorgen für börsentägliche Liquidität bei einer engen Geld-/Brief Spanne und ermöglichen die einfache Handelbarkeit unter normalen Marktbedingungen
  • Der Fonds ermöglicht die Teilhabe an der Entwicklung der internationalen Aktienmärkte und damit eine besonders breite Streuung (Diversifikation) des Fondsportfolios, sodass dieser weniger abhängig von der Entwicklung einzelner Regionen ist.

Risiken

  • Die Volatilität (Wertschwankung) des Fondsanteilwerts kann stark erhöht sein
  • Investmentfonds unterliegen Kursschwankungen sowie dem Risiko sinkender Anteilspreise, sodass diese möglicherweise bei einem Verkauf nicht mehr dem Wert des investierten Kapitals entsprechen
  • Die vollständige Teilhabe an der täglichen Performance des zugrundeliegenden Index ist nicht garantiert, sodass es zu Abweichungen in der Wertentwicklung kommen kann
  • Die Insolvenz von Institutionen, die Dienste wie z. B. die Verwahrung von Vermögenswerten anbieten oder als Kontrahent von Derivaten oder anderen Instrumenten agieren, kann den Fonds dem Risiko eines finanziellen Verlusts aussetzen.
  • Es ist möglich, dass sich einzelne Regionen/Branchen besser entwickeln als der Fonds und dass der Fonds unter Umständen nicht oder nur geringfügig in diese investiert ist
  • Ein grundsätzliches Risiko bei Investmentfonds besteht in der vorübergehenden Aussetzung der Anteilsrücknahme aufgrund nicht ausreichender Liquidität bis hin zu einer geordneten Auflösung des Fonds