VermögensManagement Wachstumsländer Balance -P-

Wachstumsländer in einem Fonds

Votum: Starker Kauf

Eine Beschreibung der Risiken dieser Anlage finden Sie in der Wesentlichen Anlegerinformation (gesetzliche Pflichtinformation).

Highlights

  • Attraktive Wachstumsländer in einem Fonds gebündelt
  • Hohe Flexibilität ermöglicht Anpassung an das jeweilige Marktumfeld
  • Unabhängige Auswahl der besten Zielfonds am Markt
  • Positive Wertentwicklung von rund 39%* seit Auflage im Oktober 2011

12.10.2018

Investmentansatz

Das Anlageziel des Fonds

Das VermögensManagement Wachstumsländer Balance investiert breit gestreut in die globalen Wachstumsländer, insbesondere in die Renten- und Aktienmärkte. Damit soll ein langfristiges Kapitalwachstum erzielt werden.

Dynamische Aufteilung der Anlageklassen

VermögensManagement Wachstumsländer Balance ist ein Dachfonds, welcher sehr flexibel je nach Marktlage Renten- und Aktienfonds von Wachstumsländern sowie gegebenenfalls weitere Anlagen wie US-Staatsanleihen und Alternative Investments kombiniert. Für die einzelnen Anlageklassen sind feste Investitionsbandbreiten definiert: Rentenfonds 25-80%, Aktienfonds 20-75%, weitere Anlagen (inklusive Liquidität) bis 40%. Über die Aktienseite ist bei starker Überzeugung eine Erhöhung des Investitionsgrades auf bis zu 125% möglich.

Breite Allokation innerhalb der Anlageklassen

Innerhalb der Anlageklasse Renten kann in verschiedene Segmente wie Staatsanleihen, Unternehmensanleihen, Hochzinsanleihen und inflationsindexierte Anleihen investiert werden. Hierbei sind sowohl Investitionen in sogenannte „Hartwährungen“ (z.B. US-Dollar) als auch in lokale Währungen der jeweiligen Länder möglich. Außerdem soll das aktive Laufzeitenmanagement dazu beitragen, eine attraktive Rendite zu erzielen.

Innerhalb der Anlageklasse Aktien kann flexibel in verschiedene Regionen und Länder, Themen (z.B. Konsum, Infrastruktur) und Investmentstile (z.B. Dividendenwerte, Nebenwerte) investiert werden.

Stringenter Investmentprozess

Das Fondsmanagement greift auf das globale ökonomische Research von Allianz Global Investors zurück und wählt die Anlageklassen, Segmente und Regionen entsprechend aus. Bei der Auswahl der Zielfonds ist das Management unabhängig, d.h. keine Fondsgesellschaft wird bevorzugt behandelt. Aus einem breiten Universum an Wachstumsländer-Fonds (ca. 1.500) werden anhand eines detaillierten Analyseprozesses interessante Zielfonds herausgefiltert. Aus diesen ca. 300 Fonds erfolgt auf Basis qualitativer Kriterien wie z.B. Qualität des Fondsmanagements und unter Berücksichtigung der Fondsstruktur die Portfoliokonstruktion. Die Performance- und Risikokennzahlen werden laufend analysiert und überwacht.

Wertentwicklung 5 Jahre

Ladevorgang...

Angaben zur bisherigen Wertentwicklung erlauben keine verlässliche Prognose für die Zukunft.

Quelle: FactSet

Zahlen und Fakten

Stammdaten
Fondsgesellschaft Allianz Global Investors GmbH - Frankfurt
Mindestanlage 50.000 EUR
Fondstyp Dachfonds
Anlagesegment Schwellenländer
Managementtyp Aktiv
Währung EUR
Ertragsverwendung Ausländisch ausschüttend
WKN A2H65H
ISIN LU1717021353
Kosten
Ertragsanteil, orientiert am Ausgabeaufschlag1 2,50%
Performanceabhängige Vergütung -
TER2 2,64%

1 Wird von der Commerzbank AG einmalig beim Kauf vereinnahmt

2 Total Expense Ratio, Gesamtkosten nach Angabe der Fondsgesellschaft für das letzte abgelaufene Geschäftsjahr

Flexibilität ist entscheidend

Der Fonds ermöglicht Anlegern ein langfristiges Engagement in attraktive Wachstumsländer. Emerging Markets-Aktien haben sich im letzten Kalenderjahr besser entwickelt als die der entwickelten Länder. Eine Stabilisierung der Konjunktur in vielen Ländern, Aufwärtsrevisionen bei den Gewinnen sowie relativ moderate Bewertungen haben zu weiteren Kapitalzuflüssen in die Region geführt. Starke Kapitalzuflüsse in die EMs waren die Folge. Seit Februar 2018 kämpfen die EM aber verstärkt mit Gegenwind. Der mittelfristige Boom der Wachstumsländer dürfte trotz zwischenzeitlicher Korrekturen jedoch anhalten.

Uns gefällt die hohe Flexibilität des Investmentansatzes, die dem Management eine schnelle Umschichtung und zeitnahe Anpassung an das aktuelle Marktumfeld ermöglicht. Dabei kann eine Vielzahl von Renditequellen genutzt werden.

Das Management des Dachfonds erfolgt durch das Multi Asset Team von Allianz Global Investors, das über eine hervorragende Expertise insbesondere in der Fondsselektion verfügt. Das wurde durch Auszeichnungen bestätigt.

Risikoreduktion durch US-Staatsanleihen

Um die teilweise recht hohen Schwankungen, gerade in Abwärtsmärkten, zu reduzieren, kann das Fondsmanagement auch US-Staatsanleihen beimischen. Diese gelten vielen Emerging Markets-Anlegern als „sicherer Hafen“ und profitieren entsprechend, wenn Anlagemittel aus den Emerging Markets abfließen. Wir bewerten diese im Jahr 2016 eingeführte Erweiterung der Anlagemöglichkeiten mit der damit beabsichtigten Risikoreduktion sehr positiv.

Wertentwicklung positiv

Seit Auflage vor 7 Jahren konnte eine Wertentwicklung von rund 39%* (per 30.09.2018) erzielt werden. Im letzten Jahr 2017 betrug das Plus 5,7%*. Nach dem famosen Jahr 2017 erlebten die Schwellenländerbörsen zunächst einen gelungenen Jahresauftakt 2018. Doch dieser verpuffte schnell. Seit Februar 2018 stehen die EM-Aktien tendenziell unter Druck, der sich mit dem Aufflammen des Handelsstreits zwischen den USA und China/Europa im Mai und Juni 2018 und mit der Währungskrise in Argentinien und in der Türkei im August noch einmal erhöht hat. Das größtenteils robuste konjunkturelle Wachstum in vielen Ländern der EM geriet zuletzt aus dem Blickfeld.

Diesem Umfeld konnte sich der Fonds nicht entziehen und liegt per 30.09. im laufenden Jahr 2018 mit rund 2,7% zurück. Für die weiterhin schwankungsreich und heterogen erwarteten Wachstumsländer sehen wir das VermögensManagement Wachstumsländer Balance jedoch gut gerüstet.

*Alle Angaben zur Wertentwicklung des VM Wachstumsländer Balance – P - vor dem Auflagedatum 01.12.2017 beziehen sich auf eine andere Anteilklasse desselben Investmentfonds VM Wachstumsländer Balance, den VM Wachstumsländer Balance – A (WKN A1JDGT), aufgelegt am 04.10.2011. Die dargestellte Wertentwicklung berücksichtigt die Gebühren der neuen Anteilscheinklasse VM Wachstumsländer Balance –P-.

Im Rahmen der TopFonds-Aktion vom 01.10.2018 bis 14.12.2018 können Sie das VermögensManagement Wachstumsländer Balance zu reduzierten Erwerbskosten beziehen. Bei Orderaufgabe über Ihren Berater fällt im Klassik- und StartDepot der Commerzbank nur ein reduzierter Ertragsanteil, orientiert am Ausgabeaufschlag, von 1,5% an.

12. Oktober 2018

Struktur nach Top Holdings

Ladevorgang...

Übersicht ausgewählter Strukturgrafiken

Struktur nach Top Holdings

Ladevorgang...

Zahlen und Fakten

Stammdaten
Fondsgesellschaft Allianz Global Investors GmbH - Frankfurt
Mindestanlage 50.000 EUR
Fondstyp Dachfonds
Anlagesegment Schwellenländer
Managementtyp Aktiv
Währung EUR
Ertragsverwendung Ausländisch ausschüttend
WKN / ISIN A2H65H / LU1717021353
Fondsauflage 04.10.2011
Auflage dieser Anteilklasse 01.12.2017
Orderannahmezeit Erfassung bis 13:00 (t), Bewertungstag: t+2, Valuta: t+4
Produkt-Risikoklasse E
Sparplan -
VL-fähig Nein
Weitere Anteilsklassen
Kennzahlen
Wertentwicklung 1/3/5 Jahre in %3 - / - / -
Volatilität (3 Jahre)3 -
Kosten
Ertragsanteil, orientiert am Ausgabeaufschlag1 2,50%
Pauschalvergütung 1,35%
Performanceabhängige Vergütung -
TER2 2,64%
Laufende Vertriebsprovision4 48,15% der Pauschalvergütung

1 Wird von der Commerzbank AG einmalig beim Kauf vereinnahmt

2 Total Expense Ratio, Gesamtkosten nach Angabe der Fondsgesellschaft für das letzte abgelaufene Geschäftsjahr

3 Quelle: FactSet, Wertentwicklung in EUR

4 Fließt an die Commerzbank AG

Bei einem Anlagebetrag von 10.000,00 EUR fallen für dieses Wertpapier im Depotmodell

  • KlassikDepot/StartDepot Kosten des Wertpapierkaufs von 250 EUR und während der Haltedauer (pro Jahr) von 225,00 EUR* an. Für den Wertpapierverkauf fallen keine Kosten an. Bei einer angenommenen Haltedauer von 5 Jahren belaufen sich die voraussichtlichen Gesamtkosten auf 1375,00 EUR und reduzieren die Rendite um durchschnittlich 2,75% pro Jahr. Die Gesamtkosten setzen sich aus Dienstleistungskosten (der Bank und fremde) von 575,01 EUR inklusive Zahlungen an die Bank (Vertriebsvergütungen) von 325,01 EUR und Produktkosten (nach Zahlung an die Bank) von 799,99 EUR zusammen. Für das Firmendepot gelten entsprechende Werte.
  • PremiumDepot Kosten des Wertpapierkaufs von 0 EUR und während der Haltedauer (pro Jahr) von 370,00 EUR* an. Für den Wertpapierverkauf fallen keine Kosten an. Bei einer angenommenen Haltedauer von 5 Jahren belaufen sich die voraussichtlichen Gesamtkosten auf EUR 1850,00 EUR und reduzieren die Rendite um durchschnittlich 3,70% pro Jahr. Die Gesamtkosten setzen sich aus Dienstleistungskosten (der Bank und fremde) von 1050,01 EUR inklusive Zahlungen an die Bank (Vertriebsvergütungen) von 325,01 EUR und Produktkosten (nach Zahlung an die Bank) von 799,99 EUR zusammen.
  • PremiumFondsDepot Kosten des Wertpapierkaufs von 0 EUR und während der Haltedauer (pro Jahr) von 315,00 EUR* an. Für den Wertpapierverkauf fallen keine Kosten an. Bei einer angenommenen Haltedauer von 5 Jahren belaufen sich die voraussichtlichen Gesamtkosten auf 1575,00 EUR und reduzieren die Rendite um durchschnittlich 3,15% pro Jahr. Die Gesamtkosten setzen sich aus Dienstleistungskosten (der Bank und fremde) von 775,01 EUR inklusive Zahlungen an die Bank (Vertriebsvergütungen) von 325,01 EUR und Produktkosten (nach Zahlung an die Bank) von 799,99 EUR zusammen.

* Setzen sich aus den laufenden Fondskosten, Transaktionskosten innerhalb des Fonds, Performance Fee und Depotgebühren zusammen.

Chancen & Risiken

Chancen

  • Durch die Investition in einen Fonds wird das Risiko gegenüber einer Investition in Einzeltitel reduziert (Risikostreuung, Diversifikation)
  • Eine Investition in die aufstrebenden Emerging Markets bietet ein vergleichsweise hohes Renditepotenzial
  • Aufgrund der Anlage in Fremdwährungen kann der Fondsanteilwert durch Wechselkursänderungen begünstigt werden

Risiken

  • Investmentfonds unterliegen Kursschwankungen sowie dem Risiko sinkender Anteilspreise
  • Die Volatilität (Wertschwankung) des Fondsanteilwerts kann stark erhöht sein
  • Der Fonds deckt sein Anlageuniversum über Investitionen in andere Fonds (Zielfonds) ab. Dadurch können weitere Kosten entstehen
  • Die Investition in Emerging Markets birgt ein höheres Kursrisiko als eine Investition in einen etablierten Markt
  • Aufgrund der Anlage in Fremdwährungen kann der Fondsanteilwert durch Wechselkursänderungen belastet werden
  • Ein grundsätzliches Risiko bei Investmentfonds besteht in der vorübergehenden Aussetzung der Anteilsrücknahme aufgrund nicht ausreichender Liquidität bis hin zu einer geordneten Auflösung des Fonds