VermögensManagement Anlagestrategie Defensiv

Investieren wie die Profis

Votum: Starker Kauf

Eine Beschreibung der Risiken dieser Anlage finden Sie in der Wesentlichen Anlegerinformation (gesetzliche Pflichtinformation).

Highlights

  • Alternative Renditequellen können attraktive Rendite unabhängig von traditionellen Anlageklassen ermöglichen
  • Fondskonzept ermöglicht Privatanlegern den Zugang zu dieser sonst von Profis dominierten Anlageklasse
  • Allianz Global Investors mit langer Erfahrung und hoher Expertise in diesem Bereich
  • 2018 bislang schwieriges Umfeld für Alternative Anlagestrategien
  • Regelmäßige Ausschüttung von 1% p.a. angestrebt

10.09.2018

Investmentansatz

Das Anlageziel des Fonds

Ziel des Fonds ist eine positive und marktunabhängige Rendite durch Investition in Alternative Renditequellen. Dabei wird eine maximale Schwankung (Volatilität) von 5% p.a. angestrebt.

Breites Anlageuniversum

Das Anlageuniversum an Alternativen Strategien besteht aus über 700 liquiden und gesetzlich regulierten Fonds der verschiedensten Sub-Segmente. Hierzu zählen z.B. flexible Rentenstrategien, Volatilitätsstrategien und ereignisbezogene Strategien. Trotz unterschiedlichster Herangehensweise haben sie gemeinsam das Bestreben, attraktive Renditen möglichst unabhängig von der Entwicklung klassischer Anlageklassen wie Aktien und Renten zu erzielen.

Investmentprozess in drei Schritten

Im ersten Schritt selektiert das Fondsmanagement mittels quantitativer und qualitativer Analysen die besten Strategien in jedem Sub-Segment. Zentrale Aspekte dieser Managerauswahl liegen im tiefgehenden Verständnis der Investmentstrategie, der wesentlichen Rendite- und Risiko-Quellen, sowie der Einschätzung der zukünftigen Entwicklungen.

Danach wird die Allokation festgelegt, also die Gewichtung der einzelnen Sub-Segmente innerhalb der Alternativen Renditequellen.

Zuletzt wird mittels der gewählten Allokation und den vorher ermittelten Favoriten für die einzelnen Segmente ein breit diversifiziertes und ausbalanciertes Portfolio zusammengestellt. Hierbei wird ein besonderer Fokus auf das Portfoliorisiko gelegt. Das finale Portfolio beinhaltet rund 25-35 Strategien.

Regelmäßige Ausschüttung

Neben den bereits genannten Anlagezielen wird beim VermögensManagement Anlagestrategie Defensiv eine regelmäßige Ausschüttung in Höhe von 1% p.a. angestrebt.

Wertentwicklung 5 Jahre

Ladevorgang...

Angaben zur bisherigen Wertentwicklung erlauben keine verlässliche Prognose für die Zukunft.

Quelle: FactSet

Zahlen und Fakten

Stammdaten
Fondsgesellschaft Allianz Global Investors GmbH
Fondstyp Dachfonds
Anlagesegment Welt
Managementtyp Aktiv
Währung EUR
Ertragsverwendung Ausländisch ausschüttend
WKN A2DJQN
ISIN LU1529859081
Kosten
Ertragsanteil, orientiert am Ausgabeaufschlag1 2,50%
Performanceabhängige Vergütung -
TER2 2,76%

1 Wird von der Commerzbank AG einmalig beim Kauf vereinnahmt

2 Total Expense Ratio, Gesamtkosten nach Angabe der Fondsgesellschaft für das letzte abgelaufene Geschäftsjahr

Warum Alternative Renditequellen?

Das Renditepotential klassischer Anlageformen, insbesondere Anleihen, ist weitgehend ausgeschöpft. Konservative Anleihen guter Bonität bieten nur noch niedrige oder sogar negative Verzinsung. Neuanlagen sind nicht nur aufgrund der fehlenden laufenden Verzinsung wenig attraktiv, sondern auch wegen der gestiegenen Risiken für Kursverluste.

Alternative Renditequellen ermöglichen auch in der Zukunft eine positive inflationsbereinigte Rendite. Sie können beispielsweise von sinkenden Kursen oder steigenden Schwankungen an den Märkten profitieren. Andere Strategien sind darauf ausgerichtet, kontinuierlich Erträge durch die Ausnutzung von Marktineffizienzen zu vereinnahmen.

Ein großer Teil der professionellen Anleger weltweit setzt bereits alternative Anlagestrategien ein und nutzt die attraktiven Risiko-/Rendite-Eigenschaften der verschiedenen Anlagesegmente.

Einzelinvestitionen für Privatanleger mit Hürden

Die Auswahl und Investition in Alternative Anlagestrategien ist für Privatanleger ohne die notwendigen Erfahrungen und fachlichen Kenntnisse sehr schwierig. Viele erfolgreiche Strategien werden von spezialisierten, aber weniger bekannten und kleineren Firmen verwaltet. Sie sind häufig komplex, und besonders bei alternativen Anlagestrategien sind die Fähigkeiten des Fondsmanagers entscheidend für den langfristigen Erfolg der Strategie.

Investition in breit gestreutes und aktiv gemanagtes Portfolio

Überwinden lassen sich diese Hürden mit einem professionell verwalteten, breit diversifizierten und ausgewogenen Portfolio vieler Strategien. Neben der Expertise des Managers bietet diese Lösung dem Privatanleger Zugang zu Strategien und Konditionen, die sonst nur Großanleger erhalten. Der Anleger erschließt sich neue Renditequellen und reduziert durch diese unkorrelierten Anlagen die Schwankungen im Gesamtportfolio.

Allianz Global Investors verwaltet bereits seit über 12 Jahren Alternative Renditequellen und verfügt über Experten, die jahrelange Erfahrung mit Alternativen Anlagestrategien haben und ein weitreichendes Netzwerk zu Anbietern und Fondsmanagern pflegen.

2018 bislang schwieriges Umfeld für Alternative Anlagestrategien

Während das VermögensManagement Anlagestrategie Defensiv das Jahr 2017 mit einem kleinen Plus beenden konnte, liegt die Wertentwicklung im laufenden Jahr 2018 aktuell mit ca. 2,8% im Minus (Stand 10.09.). Dies korrespondiert mit dem breiten Markt für Alternative Anlagestrategien, der ebenfalls verlor (-2,7%). Auch alle Unterindizes für die verschiedenen Strategien befinden sich im Minus, sodass sich für das Fondsmanagement keine lohnenden Fluchtpunkte boten.

So wurde z.B. das mit rund 15% im Fonds gewichtete Thema Unternehmensfusionen dadurch belastet, dass aufgrund der politischen Spannungen zwischen den USA und China die Übernahmen verzögert wurden.

Innovatives und zeitgemäßes Konzept

Das VermögensManagement Anlagestrategie Defensiv ist eine innovative und zeitgemäße Antwort auf das aktuelle Marktumfeld und dem Bedürfnis konservativer Anleger nach realer Rendite und möglichst geringer Marktabhängigkeit. Wir erwarten, dass der Fonds bei einem Ende der derzeitigen, für dieses Marktsegment ungewöhnlichen, Schwächephase seine Stärken ausspielen kann und votieren ihn mit Starker Kauf.

10. September 2018

Struktur nach Top-Holdings

Ladevorgang...

Übersicht ausgewählter Strukturgrafiken

Struktur nach Top-Holdings

Ladevorgang...

Zahlen und Fakten

Stammdaten
Fondsgesellschaft Allianz Global Investors GmbH
Fondstyp Dachfonds
Anlagesegment Welt
Managementtyp Aktiv
Währung EUR
Ertragsverwendung Ausländisch ausschüttend
WKN / ISIN A2DJQN / LU1529859081
Fondsauflage 28.02.2017
Orderannahmezeit Erfassung bis 13.00 (t), Bewertungstag: t+3, Valuta: t+5
Produkt-Risikoklasse E
Sparplan 25 EUR
VL-fähig Nein
Weitere Anteilsklassen
Kennzahlen per 20.09.2018
Wertentwicklung 1/3/5 Jahre in %3 -2,45% / - / -
Volatilität (3 Jahre)3 -
Kosten
Ertragsanteil, orientiert am Ausgabeaufschlag1 2,50%
Pauschalvergütung 1,50%
Performanceabhängige Vergütung -
TER2 2,76%
Laufende Vertriebsprovision4 53,33% der Pauschalvergütung

1 Wird von der Commerzbank AG einmalig beim Kauf vereinnahmt

2 Total Expense Ratio, Gesamtkosten nach Angabe der Fondsgesellschaft für das letzte abgelaufene Geschäftsjahr

3 Quelle: FactSet, Wertentwicklung in EUR

4 Fließt an die Commerzbank AG

Bei einem Anlagebetrag von 10.000,00 EUR fallen für dieses Wertpapier im Depotmodell

  • KlassikDepot/StartDepot Kosten des Wertpapierkaufs von 250 EUR und während der Haltedauer (pro Jahr) von 245,00 EUR* an. Für den Wertpapierverkauf fallen keine Kosten an. Bei einer angenommenen Haltedauer von 5 Jahren belaufen sich die voraussichtlichen Gesamtkosten auf 1475,00 EUR und reduzieren die Rendite um durchschnittlich 2,95% pro Jahr. Die Gesamtkosten setzen sich aus Dienstleistungskosten (der Bank und fremde) von 650,02 EUR inklusive Zahlungen an die Bank (Vertriebsvergütungen) von 400,02 EUR und Produktkosten (nach Zahlung an die Bank) von 824,98 EUR zusammen. Für das Firmendepot gelten entsprechende Werte.
  • Ein Kauf des VermögensManagement Anlagestrategie Defensiv ist im PremiumDepot nicht vorgesehen.
  • PremiumFondsDepot Kosten des Wertpapierkaufs von 0 EUR und während der Haltedauer (pro Jahr) von 335,00 EUR* an. Für den Wertpapierverkauf fallen keine Kosten an. Bei einer angenommenen Haltedauer von 5 Jahren belaufen sich die voraussichtlichen Gesamtkosten auf 1675,00 EUR und reduzieren die Rendite um durchschnittlich 3,35% pro Jahr. Die Gesamtkosten setzen sich aus Dienstleistungskosten (der Bank und fremde) von 850,02 EUR inklusive Zahlungen an die Bank (Vertriebsvergütungen) von 400,02 EUR und Produktkosten (nach Zahlung an die Bank) von 824,98 EUR zusammen.

* Setzen sich aus den laufenden Fondskosten, Transaktionskosten innerhalb des Fonds, Performance Fee und Depotgebühren zusammen.

Chancen & Risiken

Chancen

  • Durch die Investition in einen Fonds wird das Risiko gegenüber einer Investition in Einzeltitel reduziert (Risikostreuung, Diversifikation)
  • Der Fonds ermöglicht die Teilhabe an der Entwicklung Alternativer Renditequellen und ist weniger abhängig von der Entwicklung anderer Anlageklassen
  • Der Fonds besitzt keine formale Benchmark und kann somit in Bezug auf Einzelwerte/Branchen/Marktkapitalisierungen das Portfolio frei zusammensetzen, um eine höhere Rendite zu erzielen

Risiken

  • Investmentfonds unterliegen Kursschwankungen sowie dem Risiko sinkender Anteilspreise, sodass diese möglicherweise bei einem Verkauf nicht mehr dem Wert des ursprünglichen Kapitals entsprechen
  • Die Volatilität (Wertschwankung) des Fondsanteilwerts kann erhöht sein
  • Da der Fonds Einzelwerte/Branchen/Marktkapitalisierungen unabhängig von einer Benchmark allokiert, kann sich der Fonds auch deutlich schlechter entwickeln als andere Fonds dieser Vergleichsgruppe
  • Es ist möglich, dass sich andere Anlageklassen besser entwickeln und der Fonds nicht oder nur geringfügig in diese investiert ist
  • Der Fonds deckt sein Anlageuniversum über Investitionen in andere Fonds (Zielfonds) ab. Dadurch können weitere Kosten entstehen
  • Ein grundsätzliches Risiko bei Investmentfonds besteht in der vorübergehenden Aussetzung der Anteilsrücknahme aufgrund nicht ausreichender Liquidität bis hin zu einer geordneten Auflösung des Fonds