VermögensManagement Wachstumsländer Balance

Wachstumsländer in einem Fonds

Votum: Starker Kauf

Eine Beschreibung der Risiken dieser Anlage finden Sie in der Wesentlichen Anlegerinformation (gesetzliche Pflichtinformation).

Highlights

  • Attraktive Wachstumsländer in einem Fonds gebündelt
  • Hohe Flexibilität ermöglicht Anpassung an das jeweilige Marktumfeld
  • Unabhängige Auswahl der besten Zielfonds am Markt

17.07.2020

Investmentansatz

Das Anlageziel des Fonds

Das VermögensManagement Wachstumsländer Balance investiert breit gestreut in die globalen Wachstumsländer, insbesondere in die Renten- und Aktienmärkte. Damit soll ein langfristiges Kapitalwachstum erzielt werden.

Dynamische Aufteilung der Anlageklassen

VermögensManagement Wachstumsländer Balance ist ein Dachfonds, welcher sehr flexibel je nach Marktlage Renten- und Aktienfonds von Wachstumsländern sowie gegebenenfalls weitere Anlagen wie US-Staatsanleihen und Alternative Investments kombiniert. Für die einzelnen Anlageklassen sind feste Investitionsbandbreiten definiert: Rentenfonds 25-80%, Aktienfonds 20-75%, weitere Anlagen (inklusive Liquidität) bis 40%. Über die Aktienseite ist bei starker Überzeugung eine Erhöhung des Investitionsgrades auf bis zu 125% möglich.

Breite Allokation innerhalb der Anlageklassen

Innerhalb der Anlageklasse Renten kann in verschiedene Segmente wie Staatsanleihen, Unternehmensanleihen, Hochzinsanleihen und inflationsindexierte Anleihen investiert werden. Hierbei sind sowohl Investitionen in sogenannte „Hartwährungen“ (z.B. US-Dollar) als auch in lokale Währungen der jeweiligen Länder möglich. Außerdem soll das aktive Laufzeitenmanagement dazu beitragen, eine attraktive Rendite zu erzielen.

Innerhalb der Anlageklasse Aktien kann flexibel in verschiedene Regionen und Länder, Themen (z.B. Konsum, Infrastruktur) und Investmentstile (z.B. Dividendenwerte, Nebenwerte) investiert werden.

Stringenter Investmentprozess

Das Fondsmanagement greift auf das globale ökonomische Research von Allianz Global Investors zurück und wählt die Anlageklassen, Segmente und Regionen entsprechend aus. Bei der Auswahl der Zielfonds ist das Management unabhängig, d.h. keine Fondsgesellschaft wird bevorzugt behandelt. Aus einem breiten Universum an Wachstumsländer-Fonds (ca. 1.500) werden anhand eines detaillierten Analyseprozesses interessante Zielfonds herausgefiltert. Aus diesen ca. 300 Fonds erfolgt auf Basis qualitativer Kriterien wie z.B. Qualität des Fondsmanagements und unter Berücksichtigung der Fondsstruktur die Portfoliokonstruktion. Die Performance- und Risikokennzahlen werden laufend analysiert und überwacht.

Wertentwicklung 5 Jahre

Ladevorgang...

Angaben zur bisherigen Wertentwicklung erlauben keine verlässliche Prognose für die Zukunft.

Quelle: FactSet

Zahlen und Fakten

Stammdaten
Fondsgesellschaft Allianz Global Investors GmbH - Frankfurt
Fondstyp Dachfonds
Anlagesegment Schwellenländer
Managementtyp Aktiv
Währung EUR
Ertragsverwendung Ausschüttend
WKN A1JDGT
ISIN LU0654786689
Kosten
Ertragsanteil, orientiert am Ausgabeaufschlag1 3,50%
Performanceabhängige Vergütung -
Laufende Kosten2 3,35%

1 Wird von der Commerzbank AG einmalig beim Kauf vereinnahmt

2 Kosten, die nach Angabe der Fondsgesellschaft vom Fondsvermögen im Laufe des Jahres abgezogen werden

Flexibilität ist entscheidend

Der Fonds ermöglicht Anlegern ein langfristiges Engagement in attraktive Wachstumsländer. Uns gefällt die hohe Flexibilität des Investmentansatzes, die dem Management eine schnelle Umschichtung und zeitnahe Anpassung an das aktuelle Marktumfeld ermöglicht. Dabei kann eine Vielzahl von Renditequellen genutzt werden. Das Management des Dachfonds erfolgt durch das Multi Asset Team von Allianz Global Investors, das über eine hervorragende Expertise insbesondere in der Fondsselektion verfügt. Das wurde durch Auszeichnungen bestätigt.

Risikoreduktion durch US-Staatsanleihen

Um die teilweise recht hohen Schwankungen, gerade in Abwärtsmärkten, zu reduzieren, kann das Fondsmanagement auch US-Staatsanleihen beimischen. Diese gelten vielen Emerging Markets-Anlegern als „sicherer Hafen“ und profitieren entsprechend, wenn Anlagemittel aus den Emerging Markets abfließen. Wir bewerten diese im Jahr 2016 eingeführte Erweiterung der Anlagemöglichkeiten mit der damit beabsichtigten Risikoreduktion sehr positiv.

Wertentwicklung positiv

Seit Auflage vor knapp neun Jahren konnte eine Wertentwicklung von insgesamt 43% (per 10.07.2020) erzielt werden. Im vorletzten Jahr 2018 haben Emerging Markets-Aktien jedoch kräftig underperformt. Gründe hierfür waren insbesondere: US-Leitzinserhöhungen, starker USD, länderspezifische (Währungs-)Krisen, Handelskonflikt USA/China, gestiegene USD-Verschuldung und teils hohe Leistungsbilanz-Defizite. Diesem Umfeld konnte sich der Fonds nicht entziehen und beendete das Jahr 2018 mit einem Minus von 6,9%.

Starkes Jahr 2019

Auch wenn der negative relative Trend in 2019 u.a. wegen schwächerer EM-Währungen und der globalen Konjunkturschwäche anhielt und die Wachstumsländer in Summe ein geringeres Plus als die Industrieländer vorwiesen, konnte der Fonds mit einer Performance von +16,2% überzeugen und das Vorjahresminus mehr als ausgleichen.

Jahresstart 2020 - Investitionsquote mit Markteinbruch deutlich gesenkt

Nach einem starken Start ins neue Jahr haben die Turbulenzen der letzten Monate, bedingt durch Corona-Virus und Ölkrise, dem Aktienmarkt und auch dem Fonds zwischenzeitlich stark zugesetzt. Mit aktuell -3,5% (Stand 16.07.) konnten die Verluste jedoch fast komplett aufgeholt werden. Nach einer deutlichen Reduktion der Aktienquote und damit Defensivierung des Portfolios profitierte VM Wachstumsländer Balance von der Markterholung der letzten Wochen durch eine nun wieder offensivere Ausrichtung. So liegt die Aktienquote per 10.07. mit rund 45% auf einem neuen Jahreshoch (nach 32% im Tief).

Vor allem das Aktiensegment: mit dem Schwerpunkt Asien und hier insbesondere die chinesischen A-Aktien präsentieren sich zuletzt deutlich positiv.

17. Juli 2020

Strukturanalyse nach Top-Holding

Ladevorgang...

Übersicht ausgewählter Strukturgrafiken

Strukturanalyse nach Top-Holding

Ladevorgang...

Zahlen und Fakten

Stammdaten
Fondsgesellschaft Allianz Global Investors GmbH - Frankfurt
Fondstyp Dachfonds
Anlagesegment Schwellenländer
Managementtyp Aktiv
Währung EUR
Ertragsverwendung Ausschüttend
WKN / ISIN A1JDGT / LU0654786689
Fondsauflage 04.10.2011
Orderannahmezeit Erfassung bis 13:00 (t), Bewertungstag: t+2, Valuta: t+4
Produkt-Risikoklasse E
Sparplan ab 25 EUR
VL-fähig Nein
Weitere Anteilsklassen
Kennzahlen per 25.09.2020
Wertentwicklung 1/3/5 Jahre in %3 -1,90% / +5,46% / +25,59%
Volatilität (3 Jahre)3 9,43%
Kosten
Ertragsanteil, orientiert am Ausgabeaufschlag1 3,50%
Pauschalvergütung 2,50%
Performanceabhängige Vergütung -
Laufende Kosten2 3,35%
Laufende Vertriebsprovision4 62,74% der Pauschalvergütung

1 Wird von der Commerzbank AG einmalig beim Kauf vereinnahmt

2 Kosten, die nach Angabe der Fondsgesellschaft vom Fondsvermögen im Laufe des Jahres abgezogen werden

3 Quelle: FactSet, Wertentwicklung in EUR

4 Fließt an die Commerzbank AG

Die anfallenden Kosten beim Kauf (Ertragsanteil, orientiert am Ausgabeaufschlag bzw. Transaktionskosten) sowie die laufenden Fondskosten (z.B. Pauschalvergütung, performanceabhängige Vergütung, laufende Vertriebsprovisionen) entnehmen Sie diesem Dokument unter „Zahlen & Fakten“. Grundsätzlich wird der angegebene Ertragsanteil, orientiert am Ausgabeaufschlag erhoben. Er variiert jedoch in Abhängigkeit des gewählten Depotmodells. So fällt z.B. beim PremiumDepot und PremiumFondsDepot dieser Kostenbestandteil nicht an.

Eine auf die jeweilige Transaktion bezogene Aufstellung der Gesamtkosten („Kosteninformation vor Wertpapiergeschäft“) erhalten Sie rechtzeitig vor Auftragserteilung. Die „Kosteninformation vor Wertpapiergeschäft“ beinhaltet neben den beim Kauf und Verkauf anfallenden Kosten und den laufenden Fondskosten als Teil der Produktkosten, auch zusätzliche Kostenbestandteile wie z.B. ein eventuelles Depot- bzw. Pauschalentgelt und Produktkosten, sowie die Auswirkung der Gesamtkosten auf die Rendite der Anlage.

Chancen & Risiken

Chancen

  • Durch die Investition in einen Fonds wird das Risiko gegenüber einer Investition in Einzeltitel reduziert (Risikostreuung, Diversifikation)
  • Eine Investition in die aufstrebenden Emerging Markets bietet ein vergleichsweise hohes Renditepotenzial
  • Aufgrund der Anlage in Fremdwährungen kann der Fondsanteilwert durch Wechselkursänderungen begünstigt werden

Risiken

  • Investmentfonds unterliegen Kursschwankungen sowie dem Risiko sinkender Anteilspreise
  • Die Volatilität (Wertschwankung) des Fondsanteilwerts kann stark erhöht sein
  • Der Fonds deckt sein Anlageuniversum über Investitionen in andere Fonds (Zielfonds) ab. Dadurch können weitere Kosten entstehen
  • Die Investition in Emerging Markets birgt ein höheres Kursrisiko als eine Investition in einen etablierten Markt
  • Aufgrund der Anlage in Fremdwährungen kann der Fondsanteilwert durch Wechselkursänderungen belastet werden
  • Ein grundsätzliches Risiko bei Investmentfonds besteht in der vorübergehenden Aussetzung der Anteilsrücknahme aufgrund nicht ausreichender Liquidität bis hin zu einer geordneten Auflösung des Fonds