• ETF kaufen und verkaufen – Depotmodelle und Produkte

    ETFs kaufen

    Einfach und vielseitig Geld investieren

ETFs - börsengehandelte Indexfonds für den effizienten und langfristigen Vermögensaufbau

Börsengehandelte Indexfonds (auch Exchange Traded Funds oder ETFs) bieten eine gute Gelegenheit, um in den Börsenhandel einzusteigen. Denn mit ETFs können Sie in viele Wertpapiere wie Aktien oder Anleihen auf einmal investieren, ohne dass Sie die Wertpapiere einzeln erwerben müssen. Zugleich bieten ETFs eine hohe Liquidität, da sie an jedem Handelstag an der Börse ge- und verkauft werden können.

Wenn Sie mit Ihrem Commerzbank Depot in börsengehandelte Indexfonds investieren, schaffen Sie die Basis für einen konstanten und langfristigen Vermögensaufbau.

Ihre Vorteile mit ETFs

  • Günstige Gebührenstruktur: Börsengehandelte Indexfonds benötigen nur einen minimalen Verwaltungsaufwand.
  • Transparente Preisbildung: ETFs orientieren sich an einem festgelegten Vergleichsindex.
  • Hohe Liquidität: Anteile an ETFs können grundsätzlich an jedem Handelstag an der Börse verkauft und gekauft werden.
  • Sondervermögen: Ihr angelegtes Kapital ist im Falle einer Insolvenz der Fondsgesellschaft vor dem Zugriff von Gläubigern und der Bank geschützt.
  • Einfache Investition: Sie benötigen lediglich ein Depot, um ETFs zu kaufen.
  • Vielseitigkeit: Mit ETFs können Sie Ihre Investition perfekt an Ihre Anlageziele und Risikobereitschaft anpassen.
  • Für Investmentanfänger: Eine einfache Preis- und Anlagestruktur ermöglicht auch Einsteigern den Start in den Wertpapierhandel.

ETF-Superheld: Ausgewählte Topseller-ETFs von iShares ohne Kaufgebühren kaufen oder besparen

ETFs von iShares
  • Informieren Sie sich über unser ETF-Angebot und sichern Sie sich attraktive Sonderkonditionen.

So funktioniert der Handel mit börsengehandelten Indexfonds

Der Handel mit Anteilen an börsengehandelten Indexfonds vollzieht sich an der Börse. ETFs können zum Beispiel täglich zu den Börsenzeiten an der Frankfurter Wertpapierbörse, der Börse Stuttgart oder über die Handelssysteme Xetra und SIX gehandelt werden. Voraussetzung für den Handel ist, dass Sie ein Wertpapierdepot wie besitzen. Ein Commerzbank DirektDepot lässt sich einfach und schnell online eröffnen.

Was unterscheidet den ETF vom klassischen Investmentfonds?

Im Gegensatz zu aktiv gemanagten Investmentfonds ist ein ETF ein passives Vehikel, das einen Aktien- oder Wertpapierindex nachbildet. Dabei können die Werte tatsächlich von dem Fonds gekauft oder verkauft werden. Zudem besteht bei einigen ETFs die Möglichkeit, dass Teile bis zu 10 Prozent des Fondsvermögens als sogenannte „Swaps“ von Partnern geliehen werden.

Die Nachbildung eines Aktienindex bzw. Rentenindex ist deutlich günstiger als bei aktiv gemanagten Fonds. Denn bei ETFs müssen in der Regel weniger Anpassungen am Produkt (Transaktionen) vorgenommen werden.

Diese Form der Geldanlage ist als Sondervermögen vergleichsweise sicher, denn das Fondsvermögen darf als Sondervermögen nicht für andere Zwecke genutzt werden und darf auch bei einer möglichen Zahlungsunfähigkeit des Fonds nicht angetastet werden.

Vorteile

Geringerer Tracking Error

Verminderter Administrationsaufwand

Niedrigere Pauschalgebühr

Funktionsweise eines Swap-ETF

Nachteile

Kontrahentenrisiko (für den Fall, dass keine Besicherung des Swaps erfolgt)

Mangelnde Transparenz, falls das dem ETF zugrunde liegende Basisportfolio nicht veröffentlicht wird bzw. illiquide Werte enthält

Beispielrechnung zu einem Swap-ETF

ETF (Fondsgesellschaft)
Basisportfolio Volumen:
100 Mio. Euro
beinhaltet 20 DAX-Titel Performance:
- 1 %
Wert des Portfolios:
99 Mio. Euro
Tausch der Performance
Ausgleichszahlung von Swap-Partner (Bank) zu ETF-Fondsgesellschaft i.H.v.
2 Mio. Euro
Swap-Partner (Bank)
EURO STOXX 50 Volumen:
100 Mio. Euro
Performance:
+ 1 %
Wert des Portfolios:
101 Mio. Euro

Sie haben noch mehr Fragen zu ETFs?

  • Dann lesen Sie einfach unseren ETF-FAQ mit Antworten zu den am häufigsten gestellten Fragen.
  • Oder vereinbaren Sie jetzt einfach einen Termin mit Ihrem Kundenberater um mehr über die Funktionsweise von ETFs und deren Anlagechancen zu erfahren.

Individuelle Anlageziele mit ETFs verfolgen

  • Depots diversifizieren
    IndexfondsBörsengehandelte Indexfonds sind geeignet, um durch Diversifikation das Verlustrisiko Ihres Depots zu verringern. Die Streuung Ihrer Geldanlage vollzieht sich mit einem ETF praktisch automatisch. So investieren Sie zum Bespiel mit dem COMSTAGE DIVDAX UCITS ETF in die 15 dividendenstärksten DAX®-Unternehmen. Sie müssen nur einige Anteile kaufen, um Ihr Anlageportfolio deutlich zu streuen.
  • Individuelle Anlagestrategien
    Sie möchten in Aktien mit hoher Dividendenrendite investieren? Oder suchen Sie nach Investments in einer bestimmten Wirtschaftszone? Vielleicht möchten Sie auch in speziellen Branchen Geld anlegen? Mit der Auswahl Ihrer ETFs können Sie gezielt Ihre persönlichen Anlageziele und -strategien umsetzen.
  • Core-Satellite-Strategie
    ETFs bieten eine gute Möglichkeit, um langfristig mit einem breit gestreuten Portfolio in Wertpapiere zu investieren. Im Sinne der Core-Satellite-Strategie können Sie zum Beispiel verschiedene ETFs als Kern (Core) verwenden und dabei in klassische Assets investieren. Dieser Bestandteil umfasst bei der gewählten Strategie etwa 60 bis 75 Prozent Ihres Portfolios. Die übrigen Anteile, Satelliteninvestments genannt, können Sie dann in risikoreichere Anlagemöglichkeiten investieren, zum Beispiel in Rohstoffe oder Branchenindizes.
Der Core-Satellite-Ansatz als Anlagestrategie

Attraktive Anlagemöglichkeiten mit der Commerzbank

Mit einem Depot der Commerzbank stehen Ihnen vielfältige Investitionsmöglichkeiten mit ETFs zur Auswahl. Sie können zum Beispiel in die wirtschaftsstärksten deutschen DAX®-Unternehmen investieren oder Ihr Geld mit ISHARES EURO STOXX SELECT DIVIDEND 30 UCITS ETF in Aktien der dividendenstärksten europäischen Aktiengesellschaften investieren. Darüber hinaus sind mit börsengehandelten Indexfonds wie dem COMSTAGE MSCI EMERGING MARKETS UCITS ETF auch Investments in Schwellenländer möglich, die eine noch höhere Rendite bei höherem Risiko beinhalten.

Nutzen Sie die Gelegenheit und lassen Sie sich von unseren Experten beraten, welcher börsengehandelte Indexfonds am besten zu Ihren Anlagezielen und Ihrer Risikobereitschaft passt. Neben einigen frei zugänglichen Börsendaten, können Commerzbank Kunden mit Online Banking-Zugang über das umfassende Marktdatensystem 'Infobroker' jederzeit auch top-aktuelle Informationen und Analysen zu Einzelwerten, Indizes und Kapitalmärkten abrufen. So bleiben Sie immer auf dem neuesten Stand und können Ihre Anlageentscheidungen so fundiert wie ein Börsen-Profi treffen.

  • Alle aktuellen Marktdaten für ETFs können Sie als Kunde jederzeit online in unserem Wertpapier-Informationssystem aufrufen. Hier geht's zur Übersicht für Fonds & ETFs für Ihre clevere Geldanlage.

ETF-Einmalkauf oder ETF-Sparplan?

Wer kontinuierlich ETF-Anteile kaufen möchte, kann einen ETF-Sparplan der Commerzbank nutzen. Damit können Sie schon mit kleinen Sparbeträgen (ab 25 Euro monatlich) aktiv am Aktienmarkt teilhaben und sich die Chance auf höhere Renditen als mit Sparbuch oder Festgeld sichern. Die monatlichen Sparbeträge werden in den von Ihnen ausgewählten Fonds investiert.

Der Vorteil beim „ETF-Sparen“ gegenüber dem herkömmlichen Bezug von ETFs besteht im sogenannten Cost-Average-Effekt. Denn wenn Sie regelmäßig in einen Fonds einzahlen, werden in Zeiten niedrigerer Aktienkurse mehr Fondsanteile gekauft, in Zeiten hoher Kurse weniger. Auf diese Weise können Sie bei der langfristigen Geldanlage Kursrisiken durch Ab- und Aufstieg der Aktienkurse am Kapitalmarkt verringern oder sogar ausgleichen.

Im Vergleich zum Bezug einzelner ETFs (sogenannter Einmalkauf) ist der ETF-Sparplan eine noch einfachere Möglichkeit, um langfristig Vermögen aufzubauen. Denn die Beträge für den Sparplan werden regelmäßig von Ihrem Konto abgebucht und in ETFs investiert. Darüber hinaus entsteht kein zusätzlicher Verwaltungsaufwand, daher eignet sich der ETF-Sparplan meist zum Einstieg in Aktien.

Mit ETF- und Fondssparplänen der Commerzbank sinnvoll Stück für Stück Vermögen aufbauen

ETF kaufen und verkaufen: Passende Depot-Lösungen für Ihren Handel mit ETFs

Um ETFs bzw. Anteile an börsengehandelten Indexfonds kaufen zu können, benötigen Sie ein Wertpapierdepot. Die Commerzbank bietet Ihnen hier verschiedene Möglichkeiten, die Sie perfekt an Ihren Bedarf und Ihren Handelsumfang anpassen können. Mit dem online geführten DirektDepot der Commerzbank profitieren Sie von günstigen Ordergebühren und können sich schon ab einer Order pro Quartal die Depotführungsgebühren sparen. Ein weiterer Vorteil: Sie können das Depot gleich hier online eröffnen und mit dem Kauf von ETFs starten.

Sie haben die Wahl: Informieren Sie sich auch über die weiteren Commerzbank Depotmodelle und entscheiden Sie sich ganz einfach für das Depot, das Ihrem Anlegertyp optimal entspricht. Hier geht es zur Depotauswahl.

Aktien & Aktienhandel - was Sie darüber wissen müssen.

Das könnte Sie auch interessieren: Aktien und Aktienhandel

Was Sie wissen müssen, wenn Sie Ihr Geld in Aktien anlegen möchten, lesen Sie leicht verständlich in unseren online Ratgebern:

Unsere Berater helfen Ihnen auch gern persönlich weiter. Vereinbaren Sie jetzt einfach einen Termin!