Jupiter Dynamic Bond

Flexibel den Anleihemärkten begegnen

Votum: Kauf

Eine Beschreibung der Risiken dieser Anlage finden Sie in der Wesentlichen Anlegerinformation (gesetzliche Pflichtinformation).

Highlights

  • Hervorragende Ergebnisse im Vergleich zu Mitbewerbern, trotz der Turbulenzen an den Kapitalmärkten
  • Sehr flexibler Investmentansatz ohne Einschränkungen durch einen Vergleichsindex
  • Immer auf der Suche nach Spezialthemen für den Erfolg
  • Fondsmanager seit 1997 erfolgreich für Jupiter Asset Management tätig

11.08.2020

Investmentansatz

Das Anlageziel des Jupiter Dynamic Bond

Der Fonds strebt hohe laufende Erträge mit der Aussicht auf langfristigen Kapitalzuwachs an.

Frei investieren ohne die Beschränkungen eines Vergleichsindex

Der Jupiter Dynamic Bond ist ein aktiver Rentenfonds, der durch Anlage an den weltweiten Rentenmärkten möglichst hohe laufende Erträge anstrebt. Das Fondsmanagement kann dabei frei von jeglichen Einschränkungen eines Vergleichsindex in einem globalen Investmentuniversum nach Anlagemöglichkeiten suchen. Dabei kann in viele verschiedene Arten von Anleihen und Wertpapieren investiert werden. Dazu zählen zum Beispiel:

  • Staatsanleihen
  • Anleihen mit Investment Grade (sehr gute und gute Bonitäten)
  • Hochzinsanleihen (niedrige Bonitäten)
  • Nachranganleihen
  • Wandelanleihen

Dabei existiert nur für die Wandelanleihen eine Investitionsobergrenze von maximal 10% des Fondsvermögens.

Spezialthemen und Balance der Risiken

Das Fondsmanagement ist bei der Portfoliozusammenstellung immer auf der Suche nach „Spezialthemen“. Dabei wird auf eine Balance zwischen globalökonomischen und titelspezifischen Risiken geachtet. Das Risikomanagement hat innerhalb des Investmentprozesses eine hohe Priorität, um eine gute laufende Wertentwicklung und ein attraktives Risiko-Rendite-Verhältnis zu erreichen.

Auch in Bezug auf die Duration* des Fonds kann das Fondsmanagement einen sehr flexiblen Ansatz fahren. Im Bedarfsfall kann die Durationspositionierung auch negativ sein. In der Regel ist sie im Bereich zwischen 2 und 6 Jahren zu erwarten.

* Duration ist die mittlere Kapitalbindungsdauer. Mit ihr kann das Zinsänderungsrisiko von Anleihen berechnet werden.

Wertentwicklung 5 Jahre

Ladevorgang...

Angaben zur bisherigen Wertentwicklung erlauben keine verlässliche Prognose für die Zukunft.

Quelle: FactSet

Zahlen und Fakten

Stammdaten
Fondsgesellschaft Jupiter Asset Management Ltd
Fondstyp Rentenfonds
Anlagesegment Welt flexibel EUR-hedged
Managementtyp Aktiv
Währung EUR
Ertragsverwendung Ausschüttend (quartalsweise)
WKN A0YC40
ISIN LU0459992896
Kosten
Ertragsanteil, orientiert am Ausgabeaufschlag1 3,00%
Performanceabhängige Vergütung -
Laufende Kosten2 1,45%

1 Wird von der Commerzbank AG einmalig beim Kauf vereinnahmt

2 Kosten, die nach Angabe der Fondsgesellschaft vom Fondsvermögen im Laufe des Jahres abgezogen werden

Sehr flexibel mit hohen Freiheiten für den Erfolg

Uns gefällt der sehr flexible Investmentansatz des Jupiter Dynamic Bond. Jupiter ermöglicht es seinen Fondsmanagern, ihre langjährige Erfahrung und ihr fachliches Know-how mit sehr hohen Freiheiten uneingeschränkt zum Wohle der Anleger umzusetzen. Es existiert keine vorgegebene Hausmeinung bei Jupiter, innerhalb derer sich die Fondsmanager bewegen müssen.

Nötiger Respekt vor Risiken an den Kapitalmärkten

Der Fondsmanager begann seine Karriere bei Jupiter 1997 und hat dadurch bereits einige Krisen und Verwerfungen an den internationalen Kapitalmärkten hautnah miterlebt. Daraus formte sich ein gesunder Respekt vor solchen Ereignissen, deren Eintrittswahrscheinlichkeit zwar gering, deren Auswirkungen aber sehr groß sind. Das potenzielle Abwärtsrisiko bekommt bei den Investitionsentscheidungen eine besondere Bedeutung zugeschrieben.

Defensiv in das Jahr 2020

Das Portfolio geht auch in das Jahr 2020 defensiv ausgerichtet. Das Fondsmanagement schätzt den Konjunkturzyklus als sehr weit fortgeschritten ein. Sie sind überzeugt, dass die Zinsen weiter niedrig bleiben werden. Im Falle einer Rezession könnte es den Rentenmärkten an Liquidität fehlen. Deshalb kauft US-Staatsanleihen und selektiv auch Hochzinsanleihen mit kurzer Laufzeit. Die vorsichtige Herangehensweise hat sich mit Beginn der weltweiten COVID-19-Krise und den darauf folgenden Turbulenzen an den Wertpapiermärkten voll ausgezahlt. Im ersten Halbjahr 2020 konnte der Fonds einen respektablen Ertrag von 3% erwirtschaften.

Überzeugender Leistungsnachweis

Seine Leistungsfähigkeit hat das Fondsmanagement bereits in der über 8-jährigen Historie des Fonds unter Beweis gestellt. Der Fonds zählt zu den Besten innerhalb seiner Vergleichsgruppe.

11. August 2020

Struktur nach Regionen

Ladevorgang...

Struktur nach Top Holding

Ladevorgang...

Struktur nach Duration

Ladevorgang...

Übersicht ausgewählter Strukturgrafiken

Struktur nach Top Holding

Ladevorgang...

Struktur nach Regionen

Ladevorgang...

Struktur nach Duration

Ladevorgang...

Zahlen und Fakten

Stammdaten
Fondsgesellschaft Jupiter Asset Management Ltd
Fondstyp Rentenfonds
Anlagesegment Welt flexibel EUR-hedged
Managementtyp Aktiv
Währung EUR
Ertragsverwendung Ausschüttend (quartalsweise)
WKN / ISIN A0YC40 / LU0459992896
Fondsauflage 08.05.2012
Orderannahmezeit Erfassung bis 11.00h (t), Bewertungstag: t+0, Valuta: t+3
Produkt-Risikoklasse C
Sparplan ab 25 EUR
VL-fähig Nein
Weitere Anteilsklassen H-USD Ausschütt. (quart.)
A0YC41
H-GBP Ausschütt. (quart.)
A0YC42
Kennzahlen per 25.09.2020
Wertentwicklung 1/3/5 Jahre in %3 +3,15% / +6,99% / +12,31%
Volatilität (3 Jahre)3 3,68%
Kosten
Ertragsanteil, orientiert am Ausgabeaufschlag1 3,00%
Verwaltungsvergütung 1,25%
Performanceabhängige Vergütung -
Laufende Kosten2 1,45%
Laufende Vertriebsprovision4 60% der Verwaltungsvergütung

1 Wird von der Commerzbank AG einmalig beim Kauf vereinnahmt

2 Kosten, die nach Angabe der Fondsgesellschaft vom Fondsvermögen im Laufe des Jahres abgezogen werden

3 Quelle: FactSet, Wertentwicklung in EUR

4 Fließt an die Commerzbank AG

Die anfallenden Kosten beim Kauf (Ertragsanteil, orientiert am Ausgabeaufschlag bzw. Transaktionskosten) sowie die laufenden Fondskosten (z.B. Pauschalvergütung, performanceabhängige Vergütung, laufende Vertriebsprovisionen) entnehmen Sie diesem Dokument unter „Zahlen & Fakten“. Grundsätzlich wird der angegebene Ertragsanteil, orientiert am Ausgabeaufschlag erhoben. Er variiert jedoch in Abhängigkeit des gewählten Depotmodells. So fällt z.B. beim PremiumDepot und PremiumFondsDepot dieser Kostenbestandteil nicht an.

Eine auf die jeweilige Transaktion bezogene Aufstellung der Gesamtkosten („Kosteninformation vor Wertpapiergeschäft“) erhalten Sie rechtzeitig vor Auftragserteilung. Die „Kosteninformation vor Wertpapiergeschäft“ beinhaltet neben den beim Kauf und Verkauf anfallenden Kosten und den laufenden Fondskosten als Teil der Produktkosten auch zusätzliche Kostenbestandteile wie z.B. ein eventuelles Depot- bzw. Pauschalentgelt und Produktkosten sowie die Auswirkung der Gesamtkosten auf die Rendite der Anlage.

Chancen & Risiken

Chancen

  • Durch die Investition in einen Fonds wird das Risiko gegenüber einer Investition in Einzeltitel reduziert (Risikostreuung, Diversifikation)
  • Anleihen bieten eine laufende Verzinsung, Kurschancen sowie eine konstante Wertentwicklung
  • Risikoaufschläge bei Unternehmensanleihen erhöhen das Renditepotenzial gegenüber Staatsanleihen
  • Hochverzinsliche Anleihen bieten besonderes Renditepotenzial
  • Eine Investition in die aufstrebenden Emerging Markets bietet ein vergleichsweise hohes Renditepotenzial
  • Der Fonds investiert u.a. in Anleihen die nicht auf Euro lauten, weshalb der Anlageerfolg in Euro durch Wechselkursentwicklungen begünstigt werden kann

Risiken

  • Investmentfonds unterliegen Kursschwankungen sowie dem Risiko sinkender Anteilspreise
  • Unternehmensanleihen unterliegen im Vergleich zu Staatsanleihen höheren Ausfallrisiken
  • Hochverzinsliche Anleihen erhöhen die Schwankungsrisiken im Fonds
  • Die Investition in Emerging Markets birgt ein höheres Kursrisiko als eine Investition in einen etablierten Markt
  • Der Fonds investiert u.a. in Anleihen die nicht auf Euro lauten, weshalb der Anlageerfolg in Euro durch Wechselkursentwicklungen belastet werden kann
  • Ein grundsätzliches Risiko bei Investmentfonds besteht in der vorübergehenden Aussetzung der Anteilsrücknahme aufgrund nicht ausreichender Liquidität bis hin zu einer geordneten Auflösung des Fonds