Flossbach von Storch - Bond Opportunities

Konsequent unabhängig

Votum: Starker Kauf

Eine Beschreibung der Risiken dieser Anlage finden Sie in der Wesentlichen Anlegerinformation (gesetzliche Pflichtinformation).

Highlights

  • Überzeugende Wertentwicklung in den zurückliegenden Jahren
  • Klare und unabhängige Meinung zum gesamtwirtschaftlichen Umfeld (Flossbach von Storch Weltbild)
  • Global diversifizierter Rentenfonds mit aktivem Investmentansatz ohne die Beschränkungen eines Vergleichsindex
  • Fokus auf Unternehmensanleihen, Staatsanleihen und Covered Bonds / Pfandbriefe unterschiedlichster Bonitätseinstufung
  • Nachhaltigkeit ist fester Bestandteil im Investmentprozess

15.07.2020

Investmentansatz

Das Fondsmanagement verfolgt seit Auflage eine Absolute Return Strategie. Oberstes Ziel des Fonds ist es, langfristig attraktive Renditen für die Anleger zu erwirtschaften. Dabei konzentriert sich das Fondsmanagement auf klassische Inhaberschuldverschreibungen mit Schwerpunkt außerhalb des Finanzsektors.

Vermögenspentagramm & fundamental basiertes Weltbild

Im Flossbach von Storch - Bond Opportunities orientiert sich Flossbach von Storch an seiner Philosophie (Vermögenspentagramm) und seinem fundamental basiertem Weltbild. Mit dieser Kombination versuchen sie, die Risiken des Kapitalmarktes bestmöglich zu verstehen - denn gänzlich ausschließen kann man diese Risiken nicht.

Vermögenspentagramm:

Pentagramm

Quelle: Flossbach von Storch

Kaufmännisch Denken und Handeln

Dabei denkt und handelt das Fondsmanagement kaufmännisch mit großem Verantwortungsbewusstsein. Den Wunsch eines defensiven Investors, mit einem mittelfristigen Anlagehorizont, hat man bei allen Anlageentscheidungen im Fokus - langfristige Vermögensmehrung bei überschaubarer Schwankung.

Mit seinem aktiven, benchmarkunabhängigen Ansatz ist Flossbach von Storch überzeugt, diese Zielvorgabe erfüllen zu können. Dadurch sind im Portfolio Staatsanleihen, Unternehmensanleihen sowie Covered Bonds / Pfandbriefe in der Allokation möglich. Der Investmentfokus konzentriert sich dabei auf klassische Anleihen von Unternehmen mit nachhaltig erfolgreichen Geschäftsmodellen, einem gutem Management und einer soliden Bilanz. Für diese Analyse wird auf das hauseigene Qualitäts- und Cashflow-Rating Modell zurückgegriffen.

Zum Investmentuniversum für Renten zählen sowohl Anleihen mit einem Investment Grade Rating (gute Bonität) als auch Non-Investment Grade (Hochzinsanleihen - niedrige Bonität) Anleihen. Anleihen von Unternehmen ohne offizielles Rating werden im Rahmen einer internen Analyse eingestuft. Zur Einschätzung öffentlicher Schuldner hat Flossbach von Storch ein eigenes Länderrating entwickelt.

Chancen-Risikoverhältnis entscheidet

Die Gesamtpositionierung sowie Selektion von Anleihen erfolgt auf Basis eines eigens entwickelten Analysetools und soll zusätzlich Ineffizienzen in Laufzeitstrukturen ausnutzen. Die Kernkompetenz des Fondsmanagers besteht darin, permanent Chancen und Risiken potenzieller und bereits bestehender Anlagen abzuwägen. Das wiederum setzt ein kaufmännisch geprägtes Risikoverständnis voraus. Mit auf das Anlageziel angemessenen Szenarioanalysen werden alle neuen Investitionsideen sowie Bestandspositionen überprüft. Dabei müssen die realistischen Chancen etwaige Risiken deutlich übersteigen. Somit werden z.B. binäre, gleichverteilte „Wetten“ nicht als kaufmännisch sinnvolle Investition betrachtet.

Duration* als strategische und langfristige Kennzahl verstanden

Flossbach von Storch versteht die Duration von Anleihen im Sinne einer strategischen und langfristigen Kennzahl und explizit nicht als kurzfristige Stellschraube in der Portfoliostrategie. Daher wird der Flossbach von Storch Bond Opportunities in der Regel keine Extrempositionierung in Sachen Duration einnehmen oder sehr aggressiv Duration auf- oder abbauen. Neben der breiten Streuung der investierten Emittenten, wird ein aktives Risikomanagement verfolgt. Dies umfasst auch die Absicherung von Währungs-, Zins- und Kreditrisiken.

Die nachfolgende Grafik stellt das aktive Management und den fundamental basierten Investmentprozess bei Renten dar:

Investmentprozess Renten

Quelle: Flossbach von Storch

Soziale Verantwortung, ESG**, Nachhaltigkeit

Als aktiver, langfristiger Vermögensverwalter ist es die wichtigste Aufgabe laut Flossbach von Storch, „nachhaltige“ Anlagen zu identifizieren. Für Flossbach von Storch bedeutet Nachhaltigkeit letztlich nichts anderes als langfristigen Erfolg, der nur erreicht werden kann, wenn die Unternehmensführung ökologische, soziale und wirtschaftliche Rahmenbedingungen richtig einschätzt und die Strategie entsprechend ausrichtet. In ihrem Investmentprozess verdienen Unternehmenskultur und -management höchste Aufmerksamkeit.

Eine gute Unternehmensführung ist laut Management daher eine Voraussetzung dafür, dass die von den Regierungen für Unternehmen festgelegten Umwelt- und Sozialstandards eingehalten werden. Ökonomie, Ökologie und Soziales sind daher kein Widerspruch, sondern voneinander abhängig. Flossbach von Storch folgt damit einer ganzheitlichen Definition von Nachhaltigkeit.

* Duration ist die mittlere Kapitalbindungsdauer. Mit ihr kann das Zinsänderungsrisiko von Anleihen berechnet werden. **ESG steht für Environment (Umweltschutz) Social (soziales Verhalten) Governance (faire / gute Unternehmensführung)

Wertentwicklung 5 Jahre

Ladevorgang...

Angaben zur bisherigen Wertentwicklung erlauben keine verlässliche Prognose für die Zukunft.

Quelle: FactSet

Zahlen und Fakten

Stammdaten
Fondsgesellschaft Flossbach von Storch Invest S.A.
Fondstyp Rentenfonds
Anlagesegment Welt flexibel EUR-hedged
Managementtyp Aktiv
Währung EUR
Ertragsverwendung Ausschüttend
WKN A0RCKL
ISIN LU0399027613
Kosten
Ertragsanteil, orientiert am Ausgabeaufschlag1 3,00%
Performanceabhängige Vergütung -
Laufende Kosten2 1,05%

1 Wird von der Commerzbank AG einmalig beim Kauf vereinnahmt

2 Kosten, die nach Angabe der Fondsgesellschaft vom Fondsvermögen im Laufe des Jahres abgezogen werden

Die Absolute Return Strategie des Fonds zielt darauf ab, über einen Zeitraum von 18-24 Monaten mindestens eine „schwarze Null“ zu erwirtschaften. Das heißt, dass nicht jedes Jahr eine positive Wertentwicklung garantiert werden kann. In Zeiten niedriger Zinsen ist eine solche Zielsetzung eine herausfordernde Aufgabe. Mögliche Verluste würden überschaubar bleiben und zeitnah wieder aufzuholen sein. Nachhaltigkeit und ESG (Umweltschutz, soziales Verhalten und faire Unternehmensführung) sind im Investmentprozess fest integriert, da sie als wesentliche Voraussetzung für langfristigen Erfolg gesehen werden.

Sehr flexibel mit hohen Freiheiten für den Erfolg

Das Fondsmanagement ist nicht von den Restriktionen eines Vergleichsindex eingeschränkt und damit nicht auf bestimmte Anleihesektoren*, bestimmte Regionen, Ratings oder Währungen (nicht abgesichert max. 15% vom Fondsvolumen) beschränkt. Das macht den Fonds sehr flexibel und zu einem „Grenzgänger“ zwischen einem globalen Renten- und Unternehmensanleihefonds guter Bonität und einem Fonds mit Schwerpunkt auf Hochzinsanleihen.

Da wir ihre Bonität nicht einschätzen können, zählen wir in unserer Risikobetrachtung alle Anleihen, die über kein offizielles Investment Grade Rating verfügen, zu den Non-Investment Grade Anleihen (Hochzinsanleihen). Die Bedeutung von Anleihen ohne offizielles Rating ist zuletzt deutlich rückläufig.

Überzeugender Leistungsnachweis

Seine Leistungsfähigkeit konnte das Fondsmanagement 2019 wiederholt unter Beweis stellen. Die erreichten Ergebnisse in ihrer absoluten Höhe fortzuschreiben, wäre aber eine zu optimistische Interpretation der Möglichkeiten für 2020. Viele Unsicherheiten liegen noch in der Luft. Dazu gehören zum Beispiel der Brexit, der Wirtschaftskrieg zwischen den USA und China, die Auswirkungen des Coronavirus und die Gefahr eines anhaltenden weltweiten Wirtschaftsabschwungs.

Der Flossbach von Storch - Bond Opportunities ist mit einer sehr vorsichtigen Aufstellung, Switch von Unternehmensanleihen mittlerer und schwächerer Bonität hin zu sehr liquiden Anleihen mit guter und sehr guter Bonität, ins Jahr gestartet. Die Intention dahinter, bereit zu sein, wenn andere verkaufen müssen, hat sich mit den Turbulenzen durch die weltweite Verbreitung des Coronavirus voll ausgezahlt. In den Ausverkauf Februar / März hinein konnten Unternehmensanleihen mit guter Bonität und starker Marktstellung günstig erworben werden. Dadurch profitierte der Fonds von der im April einsetzenden Erholung überproportional.

Das Management des Flossbach von Storch - Bond Opportunities ist davon überzeugt, dass durch eine flexible Nutzung aller Renditequellen, die das Rentensegment offeriert, weiterhin attraktive Renditen erwirtschaftet werden können.

Wir sind von der Qualität des Fondsmanagements überzeugt und erwarten auch weiterhin eine überzeugende Wertentwicklung des Fonds, gerade auch in den vor uns liegenden Herausforderungen der Kapitalmärkte. Wir empfehlen Investoren einen mittel- bis langfristigen Anlagehorizont von mind. 3 – 5 Jahren.

* Anleihesektoren: dazu zählen Staatsanleihen, Unternehmensanleihen, Pfandbriefe, Anleihen aus Schwellenländer etc.; ** Volatilität: Schwankungsbreite der Kursveränderungen, sie ist ein Risikomaß zur Messung des Gesamtrisikos einer Anlage. Je höher die Volalität, desto stärker sind die Schwankungen.

15. Juli 2020

Struktur nach Branchen

Ladevorgang...

Übersicht ausgewählter Strukturgrafiken

Struktur nach Branchen

Ladevorgang...

Zahlen und Fakten

Stammdaten
Fondsgesellschaft Flossbach von Storch Invest S.A.
Fondstyp Rentenfonds
Anlagesegment Welt flexibel EUR-hedged
Managementtyp Aktiv
Währung EUR
Ertragsverwendung Ausschüttend
WKN / ISIN A0RCKL / LU0399027613
Fondsauflage 03.06.2009
Orderannahmezeit Erfassung bis 13.00 (t), Bewertungstag: t+1, Valuta: t+3
Produkt-Risikoklasse C
Sparplan ab 25 EUR
VL-fähig Nein
Weitere Anteilsklassen
Kennzahlen per 19.09.2020
Wertentwicklung 1/3/5 Jahre in %3 +7,12% / +16,58% / +33,99%
Volatilität (3 Jahre)3 3,39%
Kosten
Ertragsanteil, orientiert am Ausgabeaufschlag1 3,00%
Verwaltungsvergütung 0,93%
Performanceabhängige Vergütung -
Laufende Kosten2 1,05%
Laufende Vertriebsprovision4 54% der VWG

1 Wird von der Commerzbank AG einmalig beim Kauf vereinnahmt

2 Kosten, die nach Angabe der Fondsgesellschaft vom Fondsvermögen im Laufe des Jahres abgezogen werden

3 Quelle: FactSet, Wertentwicklung in EUR

4 Fließt an die Commerzbank AG

Die anfallenden Kosten beim Kauf (Ertragsanteil, orientiert am Ausgabeaufschlag bzw. Transaktionskosten) sowie die laufenden Fondskosten (z.B. Pauschalvergütung, performanceabhängige Vergütung, laufende Vertriebsprovisionen) entnehmen Sie diesem Dokument unter „Zahlen & Fakten“. Grundsätzlich wird der angegebene Ertragsanteil, orientiert am Ausgabeaufschlag erhoben. Er variiert jedoch in Abhängigkeit des gewählten Depotmodells. So fällt z.B. beim PremiumDepot und PremiumFondsDepot dieser Kostenbestandteil nicht an.

Eine auf die jeweilige Transaktion bezogene Aufstellung der Gesamtkosten („Kosteninformation vor Wertpapiergeschäft“) erhalten Sie rechtzeitig vor Auftragserteilung. Die „Kosteninformation vor Wertpapiergeschäft“ beinhaltet neben den beim Kauf und Verkauf anfallenden Kosten und den laufenden Fondskosten als Teil der Produktkosten, auch zusätzliche Kostenbestandteile wie z.B. ein eventuelles Depot- bzw. Pauschalentgelt und Produktkosten, sowie die Auswirkung der Gesamtkosten auf die Rendite der Anlage.

Chancen & Risiken

Chancen

  • Durch die Investition in einen Fonds wird das Risiko gegenüber einer Investition in Einzeltitel reduziert (Risikostreuung, Diversifikation)
  • Anleihen bieten eine laufende Verzinsung, Kurschancen sowie eine konstante Wertentwicklung
  • Risikoaufschläge bei Unternehmensanleihen erhöhen das Renditepotenzial gegenüber Staatsanleihen
  • Hochverzinsliche Anleihen bieten besonderes Renditepotenzial
  • Der Fonds investiert u.a. in Anleihen die nicht auf Euro lauten, weshalb der Anlageerfolg in Euro durch Wechselkursentwicklungen begünstigt werden kann

Risiken

  • Investmentfonds unterliegen Kursschwankungen sowie dem Risiko sinkender Anteilspreise
  • Unternehmensanleihen unterliegen im Vergleich zu Staatsanleihen höheren Ausfallrisiken
  • Hochverzinsliche Anleihen erhöhen die Schwankungsrisiken im Fonds
  • Der Fonds investiert u.a. in Anleihen die nicht auf Euro lauten, weshalb der Anlageerfolg in Euro durch Wechselkursentwicklungen belastet werden kann
  • Ein grundsätzliches Risiko bei Investmentfonds besteht in der vorübergehenden Aussetzung der Anteilsrücknahme aufgrund nicht ausreichender Liquidität bis hin zu einer geordneten Auflösung des Fonds