ComStage MSCI World TRN UCITS ETF

Die Luft wird dünner

Votum: Kauf

Eine Beschreibung der Risiken dieser Anlage finden Sie in der Wesentlichen Anlegerinformation (gesetzliche Pflichtinformation).

Highlights

  • Bekanntester, sehr breit diversifizierter Welt-Index
  • Synthetische Index-Nachbildung
  • Geringe Handelsspanne zwischen Kauf- und Verkaufskurs

21.02.2019

Investmentansatz

Das Anlageziel des ComStage MSCI WORLD TRN UCITS ETF

Der ComStage MSCI World TRN UCITS ETF ist ein börsengehandelter Investmentfonds (Exchange Traded Fund). Das Anlageziel des ETF besteht darin, den Anlegern einen Ertrag zukommen zu lassen, der an die Wertentwicklung des MSCI TRN World Index („Index“) anknüpft. Der Index ist ein nach Marktkapitalisierung gewichteter Index, der die Wertentwicklung der Aktienmärkte in den Industrieländern der Welt abbildet.

Bei der Berechnung des Index werden neben den Kurswerten der in ihm enthaltenen Unternehmen auch Dividendenzahlungen abzüglich der Quellensteuer berücksichtigt.

Synthetische ETF Struktur

Dieser ETF wird über die swapbasierte Replikationsmethode (Nachbildung) abgebildet. Das bedeutet, swapbasierte ETFs investieren in der Regel nicht in die Bestandteile des abzubildenden Index. Vielmehr gibt es ein sogenanntes Trägerportfolio, welches in der Zusammensetzung deutlich vom abzubildenden Index abweichen kann. Um die Differenz in der Wertentwicklung zwischen dem Trägerportfolio (sogenannter Basket) und dem abzubildenden Index auszugleichen, schließt der Fonds mit der Commerzbank einen Tauschvertrag (sogenannter Index-Swap) ab.

Hieraus ergeben sich sowohl für den Swap-Partner als auch für den Fonds Zahlungsverpflichtungen. Entwickeln sich beispielsweise die im Index enthaltenen Wertpapiere besser als die vom Fonds erworbenen, ist der Swap-Partner verpflichtet, den Unterschied in der Wertentwicklung an den Fonds zu zahlen.

Für die ComStage ETFs mit indirekter Abbildung kann auf folgende Swap-Partner zurückgegriffen werden:
- Commerzbank AG
- Goldman Sachs International
- Barclays Bank Plc
- BNP Paribas

Der Hauptgrund der synthetischen Replikation ist, dass durch das Swap-Geschäft die Abweichung (der Tracking Error) zwischen der Wertentwicklung des Index und der des ETFs in der Regel nur sehr gering ist. Gerade bei sehr breiten oder illiquiden Marktindizes können synthetische ETFs unter anderem durch ihre Kostenoptimierung Vorteile bieten. So machen Handelsrestriktionen, unterschiedliche Zeitzonen und auch steuerliche Aspekte eine physische Replikation schwierig.

Wertentwicklung 5 Jahre

Ladevorgang...

Angaben zur bisherigen Wertentwicklung erlauben keine verlässliche Prognose für die Zukunft.

Quelle: FactSet

Zahlen und Fakten

Stammdaten
Fondsgesellschaft Commerz Funds Solutions S.A.
Fondstyp Aktienfonds
Anlagesegment Welt
Managementtyp Passiv (ETF)
Währung USD
Ertragsverwendung Ausschüttend
WKN ETF110
ISIN LU0392494562
Kosten
Ertragsanteil, orientiert am Ausgabeaufschlag1 -
Transaktionskosten (gemäß Preis-/Leistungsverzeichnis): 1,00% vom Kurswert (fließen an die Commerzbank) zzgl. Courtage
Performanceabhängige Vergütung -
Laufende Kosten2 0,20%

1 Wird von der Commerzbank AG einmalig beim Kauf vereinnahmt

2 Kosten, die nach Angabe der Fondsgesellschaft vom Fondsvermögen im Laufe des Jahres abgezogen werden

Geldpolitik der Notenbanken

Hier haben die Äußerungen der Fed in den vergangenen Wochen recht deutlich gemacht, dass sich die Notenbanker natürlich der klassischen Gefahr bewusst sind, dass zu starke Zinsschritte die Konjunktur abwürgenden können. Die Äußerungen lassen klar auf eine Pause bzw. vielleicht sogar das Ende des Zinserhöhungszyklus schließen und damit ist die Gefahr eines fatalen „geldpolitischen Fehlers“ an den Aktienmärkten zu einem recht großen Teil ausgepreist worden. Auch lassen sich die Aussagen der EZB in die Richtung deuten, dass wir mit unserer Erwartung eines Zinsschrittes erst in 2020 richtig liegen.

Handelskonflikt USA vs. China

Hier gibt es Hoffnungen, dass eine Lösung in Sicht ist. Es dürfte unbestritten sein, dass der Handelskonflikt bisher beiden Ländern geschadet hat. Letztendlich bleibt abzuwarten, wie pragmatisch Präsident Trump tatsächlich agiert. Auch wir sind angesichts des ökonomischen Drucks, der auf beiden Seiten lastet, in diesem Zusammenhang optimistischer geworden und gehen von einer Einigung aus. Wie diese dann genau aussieht, bleibt abzuwarten.

Makrobild und Unternehmensgewinne

Die Sorge vor einer möglichen deutlichen konjunkturellen Abschwächung, wenn nicht sogar vor einer Rezession mit den entsprechenden negativen Folgen für die Unternehmensgewinne, gehörten auch zum Repertoire der Belastungsfaktoren in 2018. Diese Sorgen haben sich gelegt. Zwar wäre es vermessen zu behaupten, dass die Konjunkturdaten richtig gut ausgefallen sind, aber die Veröffentlichungen der vergangenen Wochen haben gezeigt, dass die Sorgen übertrieben waren und dies damit auch für die Kursabschläge an den Aktienmärkten gilt, die sich im Zuge der zunehmenden Unsicherheit eingestellt hatten.

Bisher eine Gegenbewegung im Abwärtstrend

Wir betrachten die laufende Rally als absolut gerechtfertigt und sehen aus fundamentaler Sicht sogar noch etwas Luft nach oben. Den Großteil der Performance dieser Erleichterungsrally dürften wir dennoch bereits gesehen haben. Es stellt sich somit die Frage, ob man unter Chance/Risiko-Aspekten hier auch noch den letzten Prozentpunkt an Performance herausholen will. Denn solange sich die konjunkturelle Dynamik nicht wieder verbessert, ist ein stabiler länger anhaltender Aufwärtstrend nicht zu erwarten. Wir votieren weiterhin mit „Kauf“.

21. Februar 2019

Struktur nach Ländern

Ladevorgang...

Struktur nach Branchen

Ladevorgang...

Übersicht ausgewählter Strukturgrafiken

Struktur nach Ländern

Ladevorgang...

Struktur nach Branchen

Ladevorgang...

Struktur nach Top-Holdings

Ladevorgang...

Zahlen und Fakten

Stammdaten
Fondsgesellschaft Commerz Funds Solutions S.A.
Fondstyp Aktienfonds
Anlagesegment Welt
Managementtyp Passiv (ETF)
Währung USD
Ertragsverwendung Ausschüttend
WKN / ISIN ETF110 / LU0392494562
Fondsauflage 27.11.2008
Orderannahmezeit Börsenhandel (z.B. Xetra 09:00 - 17:30 Uhr)
Produkt-Risikoklasse E
Sparplan ab 25 EUR
VL-fähig Ja
Weitere Anteilsklassen
Kennzahlen per 17.04.2019
Wertentwicklung 1/3/5 Jahre in %3 +15,31% / +37,15% / +77,19%
Volatilität (3 Jahre)3 10,33%
Kosten
Ertragsanteil, orientiert am Ausgabeaufschlag1 -
Transaktionskosten (gemäß Preis-/Leistungsverzeichnis): 1,00% vom Kurswert (fließen an die Commerzbank) zzgl. Courtage
Verwaltungsvergütung 0,20%
Performanceabhängige Vergütung -
Laufende Kosten2 0,20%
Laufende Vertriebsprovision4

1 Wird von der Commerzbank AG einmalig beim Kauf vereinnahmt

2 Kosten, die nach Angabe der Fondsgesellschaft vom Fondsvermögen im Laufe des Jahres abgezogen werden

3 Quelle: FactSet, Wertentwicklung in EUR

4 Fließt an die Commerzbank AG

Chancen & Risiken

Chancen

  • Aktien bieten auf lange Sicht überdurchschnittliches Renditepotenzial verglichen mit anderen Anlageklassen
  • Durch die Investition in einen Fonds wird das Risiko gegenüber einer Investition in Einzeltitel reduziert (Risikostreuung, Diversifikation)
  • Nahezu vollständige Teilhabe an der täglichen Performance des zugrundeliegenden Index
  • ETFs zeichnen sich durch hohe Liquidität und einfache Handelbarkeit aus. Market Maker sorgen für börsentägliche Liquidität bei einer engen Geld-/Brief Spanne und ermöglichen die einfache Handelbarkeit unter normalen Marktbedingungen
  • Aufgrund der Anlage in Fremdwährungen kann der Fondsanteilwert durch Wechselkursänderungen begünstigt werden
  • Der Fonds ermöglicht die Teilhabe an der Entwicklung der internationalen Aktienmärkte und damit eine besonders breite Streuung (Diversifikation) des Fondsportfolios, sodass dieser weniger abhängig von der Entwicklung einzelner Regionen ist

Risiken

  • Die Volatilität (Wertschwankung) des Fondsanteilwerts kann stark erhöht sein
  • Investmentfonds unterliegen Kursschwankungen sowie dem Risiko sinkender Anteilspreise, sodass diese möglicherweise bei einem Verkauf nicht mehr dem Wert des investierten Kapitals entsprechen
  • Die vollständige Teilhabe an der täglichen Performance des zugrundeliegenden Index ist nicht garantiert, sodass es zu Abweichungen in der Wertentwicklung kommen kann
  • Dieser ETF beinhaltet ein Kontrahentenrisiko von max. 10% des Nettoinventarwerts aus Derivaten (Swap)
  • Aufgrund der Anlage in Fremdwährungen kann der Fondsanteilwert durch Wechselkursänderungen belastet werden
  • Es ist möglich, dass sich einzelne Regionen/Branchen besser entwickeln als der Fonds und dass der Fonds unter Umständen nicht oder nur geringfügig in diese investiert ist

Auswahl an Fondsunterlagen

Das ist der Text über dem Download