DWS Invest ESG Equity Income

Nachhaltig investieren mit globaler Dividendenstrategie

Votum: Starker Kauf

Eine Beschreibung der Risiken dieser Anlage finden Sie in der Wesentlichen Anlegerinformation (gesetzliche Pflichtinformation).

Highlights

  • Wahre ESG-Vorreiter bilden den Schwerpunkt
  • Kombination mit bewährtem Top Dividende-Ansatz
  • Attraktiver Dreiklang aus Dividenden, Qualität und ESG
  • Robuste Ergebnisse während der Krise

14.10.2020

Investmentansatz

Anlageziel des Fonds

Die Anlagepolitik des DWS Invest ESG Equity Income zielt darauf ab, mittel- bis langfristig einen nachhaltigen Wertzuwachs zu erwirtschaften. Um dies zu erreichen, investiert der Fonds hauptsächlich in Wertpapiere globaler Unternehmen, die sich neben finanziellem Erfolg durch die Berücksichtigung ökologischer und sozialer Aspekte und der Grundsätze guter Unternehmensführung (Environmental, Social and Corporate Governance = ESG-Aspekte) auszeichnen.

ESG-Filter zur Vorauswahl

Die DWS verfolgt für alle ihre Fonds einen integrierten ESG-Ansatz. Das heißt, bereits im Vorfeld werden Aktien, die gewisse Mindestanforderungen nicht erfüllen (z.B. Produktion von Streubomben), vom Investmentuniversum ausgeschlossen. Für den DWS Invest ESG Equity Income gelten zusätzliche Kriterien.

Im Detail geht es um den Ausschluss von Unternehmen, aber auch ganzer Industrien und Länder, weil sie bestimmte ESG-Kriterien nicht erfüllen, in den Bereich der kontroversen Sektoren fallen (Tabak, Glücksspiel, Rüstung etc.) oder gegen internationale Normen oder Standards verstoßen (z.B. Menschenrechte, Kinder-/Zwangsarbeit). Außerdem sollten die Unternehmen über ein gutes CO2-Rating verfügen. Dies erhalten Unternehmen, die ihre Treibhausgas-Emissionen und damit das sog. Klimaübergangsrisiko möglichst gering halten.

„ESG-Engine“ als Motor zu wahren Nachhaltigkeitsvorreitern

„ESG-Engine“ bezeichnet die automatisierte Analyse verschiedener ESG-Facetten. Hierfür arbeitet die DWS mit mehreren im Bereich Nachhaltigkeit führenden Anbietern zusammen. So fließt das Know-How von insgesamt über 500 Analysten in einer Datenbank zusammen.

Der für den DWS Invest ESG Equity Income definierte ESG „Best-in-Class“-Ansatz zielt auf die Auswahl von führenden Unternehmen im Hinblick auf ESG-Kriterien innerhalb des jeweiligen Sektors oder der Industriegruppe ab. Dafür wird basierend auf den Ratings der Anbieter Oekom, Sustainalytics und MSCI ein aggregiertes Gesamtrating – genannt SynRating – erstellt. Dieses reicht von A = wahrer ESG-Vorreiter bis F = wahrer ESG-Nachzügler. Aktien müssen ein positives Gesamtrating (A-D) aufweisen, um sich für eine Aufnahme ins Portfolio zu qualifizieren.

Multi-Faktor-Modell analog DWS Top Dividende

Die weitergehende Analyse der einzelnen Aktien erfolgt anhand des bewährten Multi-Faktor-Modells, welches Grundlage der Aktienauswahl für den DWS Top Dividende ist. Es basiert auf den Faktoren Dividendenrendite, Dividendenwachstum und Ausschüttungsquote. Außerdem identifiziert und vermeidet das Portfoliomanagement Dividenden-Kürzer durch Fokus auf Unternehmen mit starkem Geschäftsmodell, guter Bilanzqualität und frei verfügbaren Überschüssen.

Portfoliokonstruktion

Investiert wird je nach Überzeugung mit einer Titelgewichtung von 1-4% in 60-100 Aktien. Dies erfolgt zwar unabhängig von der Marktkapitalisierung, der Fokus liegt aber auf großen Werten. Da sich der DWS Invest ESG Equity Income nicht nach einem Vergleichsindex ausrichtet, reflektieren die Sektoren- und Ländergewichte das Ergebnis des Aktienauswahlprozesses.

Wertentwicklung 5 Jahre

Ladevorgang...

Angaben zur bisherigen Wertentwicklung erlauben keine verlässliche Prognose für die Zukunft.

Quelle: FactSet

Zahlen und Fakten

Stammdaten
Fondsgesellschaft DWS Investment S.A.
Fondstyp Aktienfonds
Anlagesegment Welt Dividendenwerte Nachhaltigkeit
Managementtyp Aktiv
Währung EUR
Ertragsverwendung Ausschüttend
WKN DWS2NY
ISIN LU1616932940
Kosten
Ertragsanteil, orientiert am Ausgabeaufschlag1 5,26%
Performanceabhängige Vergütung -
Laufende Kosten2 1,69%

1 Wird von der Commerzbank AG einmalig beim Kauf vereinnahmt

2 Kosten, die nach Angabe der Fondsgesellschaft vom Fondsvermögen im Laufe des Jahres abgezogen werden

DWS betreibt Engagement in seiner Rolle als ESG-Pionier und Experte

Die DWS hat bereits früh (Feb. 2008) die UN Principles for Responsible Investments unterzeichnet und baut seither Expertise im diesem Bereich auf. Bereits seit 2013 managt das Dividendenteam ein ESG-Mandat. Der im August 2017 aufgelegte DWS Invest ESG Equity Income ist einer der ersten global anlegenden ESG-Fonds mit Dividendenaspekten in Deutschland und Europa. Gut gefällt uns die proaktive Interaktion der DWS mit Unternehmen durch Stimmrechtsausübung und bilaterale Gespräche bzgl. Umwelt, Sozialem und Unternehmensführung.

Expliziter ESG-Ansatz als Alleinstellungsmerkmal

Während andere Anbieter ESG nur irgendwo im Investmentprozess berücksichtigt haben, macht die DWS dies explizit in Form einer einzigartigen, hauseigenen ESG-Engine. Die Kombination dieses exzellenten Tools mit dem bewährten Ansatz des DWS Top Dividende halten wir für sehr gelungen. Denn das Multi-Faktor-Modell liefert das Rahmenwerk für einen disziplinierten Investmentprozess. Im Ergebnis überschneiden sich die Portfolios der beiden Fonds in etwa zur Hälfte bis zwei Drittel.

Was darf der Anleger erwarten?

Über einen gesamten Markt-/Konjunkturzyklus hinweg strebt der DWS Invest ESG Equity Income an, die Wertentwicklung der Vergleichsgruppe Global Equity Income und des Gesamtmarktes (gemessen am MSCI World) zu übertreffen. Mit einem Investment in den Fonds kann der Anleger eine hohe, jährliche Ausschüttung bei gleichzeitiger Einhaltung von ESG-Maßstäben erwarten.

In fallenden Märkten sollte der Fonds eine niedrigere Partizipation („Puffer“) aufweisen als der Gesamtmarkt. Dies geht jedoch einher mit ggf. ebenfalls niedriger Partizipation in Aufwärtsmärkten, so dass eine niedrigere Volatilität zu erwarten ist. Das Portfolio weist einen im Vergleich zum MSCI World geringen USA- und einen erfahrungsgemäß großen Cash-Anteil auf, was bei einer Erholung der Märkte beides belastend wirken sollte. Die durchschnittliche Dividendenrendite des Portfolios ist mit ca. 3,0% (Stand Ultimo Sept.) relativ hoch - also höher als beim MSCI World - aber niedriger als beim Dividendenindex, der lediglich auf die absolute Höhe der Dividende abzielt.

Robuste Ergebnisse während der Krise

Das Jahr 2019 schloss der DWS Invest ESG Equity Income mit 22,8% marginal schwächer ab als die Vergleichsgruppe Global Equity Income. Obgleich sich der Fonds in der Corona-Krise gut gehalten hat und an der Erholung der Märkte partizipieren konnte, ist es kein Allwetterfonds: Seit Jahresanfang 2020 weist er weiterhin ein kleines Minus von 2,3% auf (Stand: 13.10.) und schneidet damit etwa 3,5% schwächer als der Gesamtmarkt (MSCI World) ab. In seiner Vergleichsgruppe positioniert sich der DWS Invest ESG Equity Income über 1 und 3 Jahre gesehen im besten Viertel (per Ultimo September).

Fazit: Attraktiver Dreiklang aus Dividenden, Qualität und ESG

Der DWS Invest ESG Equity Income ist zwar noch jung, stellt aber einen attraktiven Dreiklang aus Dividenden, Qualität und ESG dar. Genau die Kombination dieser drei Faktoren dürfte jedoch dazu führen, dass es in verschiedenen Marktphasen zu einer erheblichen Underperformance kommt. Allerdings sind die Ergebnisse dieser defensiven Strategie aufgrund starker Abweichungen von der Benchmark kurzfristig nur schwer mess- und bewertbar. Die robusten Ergebnissen während der Krise, sowie das attraktive Gesamtpaket honorieren wir mit einem „Starken Kauf“ für den DWS Invest ESG Equity Income.

14. Oktober 2020

Struktur nach Ländern

Ladevorgang...

Struktur nach Top Holdings

Ladevorgang...

Übersicht ausgewählter Strukturgrafiken

Struktur nach Ländern

Ladevorgang...

Struktur nach Branchen

Ladevorgang...

Struktur nach Top Holdings

Ladevorgang...

Struktur nach Währungen

Ladevorgang...

Zahlen und Fakten

Stammdaten
Fondsgesellschaft DWS Investment S.A.
Fondstyp Aktienfonds
Anlagesegment Welt Dividendenwerte Nachhaltigkeit
Managementtyp Aktiv
Währung EUR
Ertragsverwendung Ausschüttend
WKN / ISIN DWS2NY / LU1616932940
Fondsauflage 07.08.2017
Orderannahmezeit Erfassung bis 15.00 (t), Bewertungstag: t+0, Valuta: t+3
Produkt-Risikoklasse E
Sparplan 25 EUR
VL-fähig Ja
Weitere Anteilsklassen
Kennzahlen per 23.11.2020
Wertentwicklung 1/3/5 Jahre in %3 +1,56% / +20,76% / -
Volatilität (3 Jahre)3 13,85%
Kosten
Ertragsanteil, orientiert am Ausgabeaufschlag1 5,26%
Verwaltungsvergütung 1,50%
Performanceabhängige Vergütung -
Laufende Kosten2 1,69%
Laufende Vertriebsprovision4 60% der Verwaltungsvergütung

1 Wird von der Commerzbank AG einmalig beim Kauf vereinnahmt

2 Kosten, die nach Angabe der Fondsgesellschaft vom Fondsvermögen im Laufe des Jahres abgezogen werden

3 Quelle: FactSet, Wertentwicklung in EUR

4 Fließt an die Commerzbank AG

Die anfallenden Kosten beim Kauf (Ertragsanteil, orientiert am Ausgabeaufschlag bzw. Transaktionskosten) sowie die laufenden Fondskosten (z.B. Pauschalvergütung, performanceabhängige Vergütung, laufende Vertriebsprovisionen) entnehmen Sie diesem Dokument unter „Zahlen & Fakten“. Grundsätzlich wird der angegebene Ertragsanteil, orientiert am Ausgabeaufschlag erhoben. Er variiert jedoch in Abhängigkeit des gewählten Depotmodells. So fällt z.B. beim PremiumDepot und PremiumFondsDepot dieser Kostenbestandteil nicht an.

Eine auf die jeweilige Transaktion bezogene Aufstellung der Gesamtkosten („Kosteninformation vor Wertpapiergeschäft“) erhalten Sie rechtzeitig vor Auftragserteilung. Die „Kosteninformation vor Wertpapiergeschäft“ beinhaltet neben den beim Kauf und Verkauf anfallenden Kosten und den laufenden Fondskosten als Teil der Produktkosten auch zusätzliche Kostenbestandteile wie z.B. ein eventuelles Depot- bzw. Pauschalentgelt und Produktkosten sowie die Auswirkung der Gesamtkosten auf die Rendite der Anlage.

Chancen & Risiken

Chancen

  • Aktien bieten auf lange Sicht überdurchschnittliches Renditepotenzial verglichen mit anderen Anlageklassen
  • Durch die Investition in einen Fonds wird das Risiko gegenüber einer Investition in Einzeltitel reduziert (Risikostreuung, Diversifikation)
  • Der Fonds bietet die Chance, von der Entwicklung der globalen Aktienmärkte, insbesondere der dividendenstarken Werte, zu profitieren
  • Aufgrund der Anlage in Fremdwährungen kann der Fondsanteilwert durch Wechselkursänderungen begünstigt werden

Risiken

  • Die Volatilität (Wertschwankung) des Fondsanteilwerts kann stark erhöht sein
  • Mit der Fokussierung auf Dividendenwerte ist gleichzeitig jedoch auch das Risiko verbunden, dass sich diese und somit auch der Fonds schwächer entwickelt als spezielle Regionen bzw. der Gesamtmarkt
  • Investmentfonds unterliegen Kursschwankungen sowie dem Risiko sinkender Anteilspreise, so dass diese bei einem Verkauf möglicherweise nicht mehr dem Wert des ursprünglich eingesetzten Kapitals entsprechen
  • Aufgrund der Anlage in Fremdwährungen kann der Fondsanteilwert durch Wechselkursänderungen belastet werden
  • Ein grundsätzliches Risiko bei Investmentfonds besteht in der vorübergehenden Aussetzung der Anteilsrücknahme aufgrund nicht ausreichender Liquidität bis hin zu einer geordneten Auflösung des Fonds