VermögensManagement RentenStars

Anleihen zeitgemäß

Votum: Starker Kauf

Eine Beschreibung der Risiken dieser Anlage finden Sie in der Wesentlichen Anlegerinformation (gesetzliche Pflichtinformation).

Highlights

  • Globales Anleihenportfolio mit 1% p.a. angestrebter Ausschüttung
  • Breite Streuung über mehrere Anleihensegmente
  • Hohe Flexibilität bei der Portfoliozusammensetzung
  • Kombination erfolgreicher Anleihenmanager
  • Allumfassender Rentenbaustein auch zur Beimischung für den chancenorientierten Anleger

18.03.2020

Investmentansatz

Das Anlageziel des Fonds

Das VermögensManagement RentenStars investiert insbesondere in Rentenfonds sowie verzinsliche Wertpapiere. Damit soll ein laufender Ertrag und langfristiges Kapitalwachstum erzielt werden.

Globales Dachfondskonzept mit großen Freiheitsgraden

VermögensManagement RentenStars kann grundsätzlich in alle Segmente der weltweiten Anleihenmärkte investieren. Es setzt sich strategisch aus den drei großen Themen „Stabilität im Portfolio“, „Chancen auf Erträge“ und „Diversifikation“ zusammen.

Portfolio-Blöcke im Detail

Der Block „Stabilität im Portfolio“ stellt die Basis dar. Er beinhaltet Staatsanleihen, Pfandbriefe und Unternehmensanleihen mit guter Bonität. Die Gewichtung liegt je nach Einschätzung des Portfoliomanagements zwischen 25% und 80% (neutrale Gewichtung 40%). Zur Kostenoptimierung wird dieser eher niedriger rentierende Block nicht über Zielfonds, sondern über die direkte Investition in Einzelanleihen umgesetzt.

Der Block „Chancen auf Erträge“ (0-75%, neutral 40%) umfasst insbesondere renditeorientierte Anleihensegmente wie Unternehmensanleihen (z.B. Hochzinsanleihen, Wandelanleihen) und Schwellenländeranleihen (Hart- und Lokalwährungen). Die „Diversifikatoren“ (0-40%, neutral 20%) dienen in schwierigen Marktphasen der Risikoreduktion im Portfolio und beinhalten Spezialitäten der Anleihenmärkte (z.B. Insurance Linked Securities), die sich meist unabhängig zu den anderen Segmenten entwickeln.

Diese Blöcke werden über die vielversprechendsten Fonds für die einzelnen Segmente umgesetzt, die mittels eines quantitativen und qualitativen Auswahlprozesses identifiziert werden.

Markterwartung bestimmt die Aufstellung des Fonds

Das Fondsmanagement greift auf das globale ökonomische Research von Allianz Global Investors zurück. Dieses fließt in die Festlegung der Allokation, also der Gewichtung der einzelnen Anleihensegmente ein. Danach erfolgt die konkrete Zusammenstellung eines breit diversifizierten und ausbalancierten Portfolios. Mittels Derivaten kann eine Adjustierung einzelner Portfoliokennzahlen (z.B. Risiko bei Zinsänderungen) erfolgen.

Neben den bereits genannten Bandbreiten für die einzelnen Blöcke soll das finale Portfolio folgende Parameter aufweisen:

  • Schwankungsbreite (Volatilität): ca. 3-8%
  • Durchschnittliche Kapitalbindungsdauer (Duration): -2 bis 8 Jahre
  • Nicht abgesicherter Fremdwährungsanteil: bis ca. 20%
  • Bonität: keine Einschränkung

Risikomanagement und regelmäßige Ausschüttung

Wichtig für den Erfolg des Investmentansatzes ist eine fortlaufende, mehrstufige, quantitative und qualitative Risiko-Überwachung der selektierten Fonds sowie des Gesamtportfolios und bei Bedarf Anpassung bzw. Austausch der Fonds/Anleihen.

Es wird eine regelmäßige Ausschüttung in Höhe von 1% p.a. angestrebt, die auch aus der Substanz gezahlt werden kann, wenn die ordentlichen Erträge nicht ausreichen.

Wertentwicklung 5 Jahre

Ladevorgang...

Angaben zur bisherigen Wertentwicklung erlauben keine verlässliche Prognose für die Zukunft.

Quelle: FactSet

Zahlen und Fakten

Stammdaten
Fondsgesellschaft Allianz Global Investors GmbH - Frankfurt
Fondstyp Dachfonds
Anlagesegment Welt
Managementtyp Aktiv
Währung EUR
Ertragsverwendung Ausschüttend
WKN A2N9FV
ISIN LU1910776522
Kosten
Ertragsanteil, orientiert am Ausgabeaufschlag1 2,00%
Performanceabhängige Vergütung -
Laufende Kosten2 1,45%

1 Wird von der Commerzbank AG einmalig beim Kauf vereinnahmt

2 Kosten, die nach Angabe der Fondsgesellschaft vom Fondsvermögen im Laufe des Jahres abgezogen werden

Das Leid des Rentenanlegers

Die Ausgangsbedingungen für konservative Anleger bleiben schwierig. Wer ohne Währungsrisiken investieren will, trifft in Europa auf kümmerliche Renditen oder überdurchschnittliche Anlagerisiken. Diese Anleihen in Summe dürften keinen positiven Performancebeitrag für das Depot liefern. Damit gilt es, flexibel und kreativ zu sein und die wenigen attraktiven Anlagealternativen konsequent zu nutzen. Damit werden flexibles Umschichten, eine gute Einzeltitelselektion und ein professionelles Risikomanagement zu den Erfolgsfaktoren.

In diesem Umfeld steht beim VermögensManagement RentenStars das bewusste und kontrollierte Eingehen von Risiken im Anleihenbereich im Vordergrund, um Erträge zu generieren. Wichtig sind dabei jedoch auch Rentenanlagen mit Diversifikationsfunktion, die in schwierigen Marktphasen das Portfolio stabilisieren können.

Kombination erfolgreicher Manager

Das VermögensManagement RentenStars wird durch das mehrfach ausgezeichnete Multimanagement-Team von Allianz Global Investors verwaltet. Durch die im Fonds enthaltenen Rentenfonds wird darüber hinaus die Expertise weiterer erfolgreicher Anlagemanager genutzt.

Die besten Anleihenfonds im Portfolio

VMM RentenStars vereint die erfolgreichsten Anleihestrategien im Portfolio, sowohl was die Zielfondsleistung als auch ihre Eignung für das jeweilige Marktumfeld betrifft. Dabei beschränkt es sich nicht auf Europa, sondern investiert in Anleihen rund um den Globus. So können Regionen mit unterschiedlichen Zinszyklen genutzt werden. Eine hohe Flexibilität innerhalb der Anleihesubsegmente eröffnet zusätzliche Ertragschancen.

Im aktuellen Fondsportfolio (Stand 28.02.) sind neben der Basis aus Staats- und Unternehmensanleihen u.a. Schwellenländeranleihen, Wandelanleihen und Nachranganleihen enthalten. Die durchschnittliche Bonität liegt mit BBB Plus im Investment-Grade-Bereich.

Portfolio defensiver ausgerichtet

Nach einem starken Start ins neue Jahr haben die Turbulenzen der letzten Wochen, bedingt durch Corona-Virus und Ölkrise, den Kapitalmärkten deutlich zugesetzt. Mit aktuell -3,5% (Stand 18.03.) hat auch VMM RentenStars einen Teil der 2019er Gewinne eingebüßt. Insbesondere risikoreiche Marktsegmente wie Hochzinsanleihen haben stark verloren. Aber auch die in der Vergangenheit als Hort der Sicherheit angesehenen Bundesanleihen haben zuletzt nachgegeben da die Angst vor einer Verschuldungszunahme aufgrund der Maßnahmen zur Bekämpfung der Corona-Krise steigt.

Das Portfoliomanagement hat höher rentierliche Anleihensegmente, wie z.B. Hochzins- und Wandelanleihen, reduziert. Gerade Hochzinsanleihen werden aufgrund ihrer Anfälligkeit gegenüber einem plötzlichen Konjunktureinbruch und des in den USA hohen Anteils von Emittenten aus dem Öl-Bereich kritisch gesehen. Aktuell befindet sich kein US-Hochzinsanleihenfonds im Portfolio. Währungsrisiken wurden ebenfalls reduziert.

Basisbaustein für die Rentenanlage

In Summe stellt das VermögensManagement RentenStars eine sehr gute Basis für die Rentenanlage dar. Für den konservativen Anleger werden eine Vielzahl von Themen optimiert (Timing, Allokation, Expertise). Aber auch für den chancenorientierten (Aktien-)Anleger bietet das VMM RentenStars einen breit gestreuten und allumfassenden Rentenbaustein, der als Beimischung im Gesamtportfolio im derzeit schwierigen Marktumfeld das Portfolio auf breitere Füße stellt.

Wir votieren dieses überzeugende Konzept mit Starker Kauf.

18. März 2020

Struktur nach Top-Holdings

Ladevorgang...

Übersicht ausgewählter Strukturgrafiken

Struktur nach Top-Holdings

Ladevorgang...

Zahlen und Fakten

Stammdaten
Fondsgesellschaft Allianz Global Investors GmbH - Frankfurt
Fondstyp Dachfonds
Anlagesegment Welt
Managementtyp Aktiv
Währung EUR
Ertragsverwendung Ausschüttend
WKN / ISIN A2N9FV / LU1910776522
Fondsauflage 01.02.2019
Orderannahmezeit Erfassung bis 13:00 (t), Bewertungstag: t+2, Valuta: t+4
Produkt-Risikoklasse D
Sparplan ab 25 EUR
VL-fähig Nein
Weitere Anteilsklassen
Kennzahlen per 28.03.2020
Wertentwicklung 1/3/5 Jahre in %3 -1,58% / - / -
Volatilität (3 Jahre)3 -
Kosten
Ertragsanteil, orientiert am Ausgabeaufschlag1 2,00%
Pauschalvergütung 1,00%
Performanceabhängige Vergütung -
Laufende Kosten2 1,45%
Laufende Vertriebsprovision4 57,75% der Pauschalvergütung

1 Wird von der Commerzbank AG einmalig beim Kauf vereinnahmt

2 Kosten, die nach Angabe der Fondsgesellschaft vom Fondsvermögen im Laufe des Jahres abgezogen werden

3 Quelle: FactSet, Wertentwicklung in EUR

4 Fließt an die Commerzbank AG

Die anfallenden Kosten beim Kauf (Ertragsanteil, orientiert am Ausgabeaufschlag bzw. Transaktionskosten) sowie die laufenden Fondskosten (z.B. Pauschalvergütung, performanceabhängige Vergütung, laufende Vertriebsprovisionen) entnehmen Sie diesem Dokument unter „Zahlen & Fakten“. Grundsätzlich wird der angegebene Ertragsanteil, orientiert am Ausgabeaufschlag erhoben. Er variiert jedoch in Abhängigkeit des gewählten Depotmodells. So fällt z.B. beim PremiumDepot und PremiumFondsDepot dieser Kostenbestandteil nicht an.

Eine auf die jeweilige Transaktion bezogene Aufstellung der Gesamtkosten („Kosteninformation vor Wertpapiergeschäft“) erhalten Sie rechtzeitig vor Auftragserteilung. Die „Kosteninformation vor Wertpapiergeschäft“ beinhaltet neben den beim Kauf und Verkauf anfallenden Kosten und den laufenden Fondskosten als Teil der Produktkosten, auch zusätzliche Kostenbestandteile wie z.B. ein eventuelles Depot- bzw. Pauschalentgelt und Produktkosten, sowie die Auswirkung der Gesamtkosten auf die Rendite der Anlage.

Chancen & Risiken

Chancen

  • Durch die Investition in einen Fonds wird das Risiko gegenüber einer Investition in Einzeltitel reduziert (Risikostreuung, Diversifikation)
  • Der Fonds ermöglicht die Teilhabe an der Entwicklung der internationalen Rentenmärkte und damit eine breite Streuung (Diversifikation) des Fondsportfolios, sodass dieses weniger abhängig von der Entwicklung einzelner Regionen ist
  • Aufgrund der Anlage in Fremdwährungen kann der Fondsanteilwert durch Wechselkursänderungen begünstigt werden
  • Der Fonds besitzt keine formale Benchmark und kann somit in Bezug auf Einzelwerte/ Regionen/ Anleihenarten das Portfolio frei zusammensetzen

Risiken

  • Investmentfonds unterliegen Kursschwankungen sowie dem Risiko sinkender Anteilspreise
  • Die Volatilität (Wertschwankung) des Fondsanteilwerts kann erhöht sein
  • Aufgrund der Anlage in Fremdwährungen kann der Fondsanteilwert durch Wechselkursänderungen belastet werden
  • Es ist möglich, dass sich andere Regionen/ Branchen besser entwickeln als der Fonds und dass der Fonds unter Umständen nicht oder nur geringfügig in diese investiert ist
  • Da der Fonds unabhängig von einer Benchmark allokiert, kann sich der Fonds auch deutlich schlechter entwickeln als andere Fonds dieser Vergleichsgruppe
  • Der Fonds deckt sein Anlageuniversum über Investitionen in andere Fonds (Zielfonds) ab. Dadurch können weitere Kosten entstehen
  • Ein grundsätzliches Risiko bei Investmentfonds besteht in der vorübergehenden Aussetzung der Anteilsrücknahme aufgrund nicht ausreichender Liquidität bis hin zu einer geordneten Auflösung des Fonds