Anlagestruktur 1

Weil das Ganze mehr als die Summe seiner Teile ist

Votum: Starker Kauf

Eine Beschreibung der Risiken dieser Anlage finden Sie in der Wesentlichen Anlegerinformation (gesetzliche Pflichtinformation).

Highlights

  • Einfaches und transparentes Basisinvestment
  • Antizyklisches und prognosefreies Handeln liefert attraktive Wertentwicklung von bisher 24% seit Auflegung im Januar 2014
  • Sehr kostengünstig durch Investition in Indexprodukte
  • Jährliche Umschichtungen unabhängig von subjektiven Kapitalmarktmeinungen

25.05.2018

Investmentansatz

Das Anlageziel des Fonds

Der Fonds investiert in verschiedene Anlageklassen (z.B. Aktien, Renten oder Rohstoffe). Die Gewichtung der einzelnen Anlageklassen ist langfristig auf ein wachstumsorientiertes Portfolio zugeschnitten. In diese soll mit möglichst kostengünstigen Instrumenten investiert werden. Ziel ist es, ein langfristiges Kapitalwachstum zu erwirtschaften.

Einfache Umsetzung mit Indexprodukten

Es erfolgt eine Investition in zehn Anlageklassen über verschiedene börsengehandelte, kostengünstige Indexfonds (Exchange Traded Funds, ETFs) und bei Rohstoffen über sogenannte Exchange Traded Commodities, ETCs. Diese bilden die Wertentwicklung der Anlageklassen nahezu 1:1 ab. Einmal jährlich zum Anfang eines jeden Kalenderjahres wird eine Gleichgewichtung der Anlageklassen von je 10% hergestellt. Danach ist die weitere Entwicklung der Gewichtungen ausschließlich von der Wertentwicklung der Anlageklassen zueinander abhängig.

Unabhängigkeit von subjektiven Kapitalmarktmeinungen

Der Investmentprozess wird nicht von der Kapitalmarktmeinung des Portfoliomanagements beeinflusst. Lediglich die Auswahl der geeigneten und in ausreichender Liquidität vorhandenen ETFs und ETCs sowie die Einhaltung der Anlagerichtlinien erfolgt durch das Fondsmanagement. Ein aktives Eingreifen in schwankungsintensiven Marktphasen findet nicht statt. Für die korrekte Umsetzung der jeweiligen Gewichtungen und Rebalancierung ist die Commerzbank AG als Anlagemanager verantwortlich.

Wertentwicklung 5 Jahre

Ladevorgang...

Angaben zur bisherigen Wertentwicklung erlauben keine verlässliche Prognose für die Zukunft.

Quelle: FactSet

Zahlen und Fakten

Stammdaten
Fondsgesellschaft Allianz Global Investors GmbH - Frankfurt
Fondstyp Gemischter Fonds
Anlagesegment Welt
Managementtyp Aktiv
Währung EUR
Ertragsverwendung Ausländisch ausschüttend
WKN A1W7WH
ISIN LU0988484951
Kosten
Ausgabeaufschlag1 4,00%
Performanceabhängige Vergütung -
TER2 1,45%

1 Fließen an die Commerzbank

2 Total Expense Ratio, Gesamtkosten nach Angabe der Fondsgesellschaft für das letzte abgelaufene Geschäftsjahr

Einfaches und transparentes Basisinvestment

Die Anlagestruktur 1 folgt einem sehr einfach nachvollziehbaren und transparenten Prinzip der Vermögensanlage. Mit Auswahl der zehn Anlageklassen investiert der Anleger kostengünstig in ein breit gestreutes Portfolio aus globalen Aktien, Anleihen und Rohstoffen. Mit einem Anteil von rund 40% Aktien und 20% Rohstoffen stellt der Fonds ein Basisinvestment für den wachstumsorientierten Anleger dar.

Antizyklisches Handeln durch jährliche Anpassung

Die Entwicklung der Kapitalmärkte der vergangenen 10 Jahre zeigt, dass mit diesem einfachen Ansatz sehr gute Ergebnisse erzielt werden konnten. Dies liegt unter anderem daran, dass die besten Anlageklassen in den einzelnen Kalenderjahren regelmäßig wechseln. Das jährliche „Zurücksetzen“ der zehn Anlageklassen auf eine gleiche Gewichtung führt zu einem antizyklischen Handeln: Es wird verkauft, wenn die Kurse innerhalb einer Anlageklasse ein hohes Niveau erreicht haben. Wenn die Kurse gesunken und die Preise somit günstig sind, wird nachgekauft.

Attraktive Wertentwicklung

Zusätzlich kann der Anleger durch die Auswahl der öffentlich zugänglichen Anlageklassen in Verbindung mit dem einfachen Prozess der jährlichen Anpassung die Wertentwicklung des Fonds einfach nachvollziehen. Seit Auflegung im Januar 2014 konnte der Fonds eine attraktive Wertentwicklung von knapp 24% (per 23.05.2018) erzielen. Im letzten Kalenderjahr 2017, das insgesamt sehr heterogen verlief, wurde ein Plus von 1,59% erzielt. Dabei wurde die gute Entwicklung am Aktienmarkt durch den Einbruch des US-Dollars weitgehend aufgezehrt. Zuletzt konnte der Anlagestruktur 1 vom wieder stärkeren US-Dollar profitieren. Auch die Aktien- und Rohstoffmärkte entwickelten sich positiv.

25. Mai 2018

Struktur nach Top-Holdings

Ladevorgang...

Übersicht ausgewählter Strukturgrafiken

Struktur nach Top-Holdings

Ladevorgang...

Zahlen und Fakten

Stammdaten
Fondsgesellschaft Allianz Global Investors GmbH - Frankfurt
Fondstyp Gemischter Fonds
Anlagesegment Welt
Managementtyp Aktiv
Währung EUR
Ertragsverwendung Ausländisch ausschüttend
WKN / ISIN A1W7WH / LU0988484951
Fondsauflage 28.01.2014
Orderannahmezeit Erfassung bis 13.00 h (t), Bewertungstag: t+2, Valuta: t+4
Produkt-Risikoklasse E
Sparplan ab 25 EUR
VL-fähig Nein
Weitere Anteilsklassen
Kennzahlen per 14.08.2018
Wertentwicklung 1/3/5 Jahre in %3 +2,81% / +6,73% / -
Volatilität (3 Jahre)3 7,23%
Kosten
Ausgabeaufschlag1 4,00%
Verwaltungsvergütung 1,25%
Performanceabhängige Vergütung -
TER2 1,45%
Laufende Vertriebsprovision1 56% der Verwaltungsvergütung

1 Fließen an die Commerzbank

2 Total Expense Ratio, Gesamtkosten nach Angabe der Fondsgesellschaft für das letzte abgelaufene Geschäftsjahr

3 Quelle: FactSet, Wertentwicklung in EUR

Bei einem Anlagebetrag von 10.000,00 EUR fallen für dieses Wertpapier im Depotmodell

  • KlassikDepot/StartDepot Kosten des Wertpapierkaufs von 400 EUR und während der Haltedauer (pro Jahr) von 167,50 EUR* an. Für den Wertpapierverkauf fallen keine Kosten an. Bei einer angenommenen Haltedauer von 3 Jahren belaufen sich die voraussichtlichen Gesamtkosten auf 902,50 EUR und reduzieren die Rendite um durchschnittlich 3,01% pro Jahr. Die Gesamtkosten setzen sich aus Dienstleistungskosten (der Bank und fremde) von 668,49 EUR inklusive Zahlungen an die Bank (Vertriebsvergütungen) von 209,99 EUR und Produktkosten (nach Zahlung an die Bank) von 234,01 EUR zusammen. Für das Firmendepot gelten entsprechende Werte.
  • PremiumDepot Kosten des Wertpapierkaufs von 0 EUR und während der Haltedauer (pro Jahr) von 293,00 EUR* an. Für den Wertpapierverkauf fallen keine Kosten an. Bei einer angenommenen Haltedauer von 3 Jahren belaufen sich die voraussichtlichen Gesamtkosten auf EUR 879,00 EUR und reduzieren die Rendite um durchschnittlich 2,93% pro Jahr. Die Gesamtkosten setzen sich aus Dienstleistungskosten (der Bank und fremde) von 644,99 EUR inklusive Zahlungen an die Bank (Vertriebsvergütungen) von 209,99 EUR und Produktkosten (nach Zahlung an die Bank) von 234,01 EUR zusammen.
  • PremiumFondsDepot Kosten des Wertpapierkaufs von 0 EUR und während der Haltedauer (pro Jahr) von 238,00 EUR* an. Für den Wertpapierverkauf fallen keine Kosten an. Bei einer angenommenen Haltedauer von 3 Jahren belaufen sich die voraussichtlichen Gesamtkosten auf 714,00 EUR und reduzieren die Rendite um durchschnittlich 2,38% pro Jahr. Die Gesamtkosten setzen sich aus Dienstleistungskosten (der Bank und fremde) von 479,99 EUR inklusive Zahlungen an die Bank (Vertriebsvergütungen) von 209,99 EUR und Produktkosten (nach Zahlung an die Bank) von 234,01 EUR zusammen.

* Setzen sich aus den laufenden Fondskosten, Transaktionskosten innerhalb des Fonds, Performance Fee und Depotgebühren zusammen.

Chancen & Risiken

Chancen

  • Durch die Investition in einen Fonds wird das Risiko gegenüber einer Investition in Einzeltitel reduziert (Risikostreuung, Diversifikation)
  • Aufgrund der Anlage in Fremdwährungen kann der Fondsanteilwert durch Wechselkursänderungen begünstigt werden
  • Der Fonds ermöglicht die Teilhabe an der Entwicklung der internationalen Aktien-, Renten- und Rohstoffmärkte und damit eine besonders breite Streuung (Diversifikation) des Fondsportfolios, sodass dieses weniger abhängig von der Entwicklung einzelner Regionen ist

Risiken

  • Investmentfonds unterliegen Kursschwankungen sowie dem Risiko sinkender Anteilspreise
  • Der Fonds deckt sein Anlageuniversum über Investitionen in andere Fonds (Zielfonds) ab. Dadurch können weitere Kosten entstehen
  • Aufgrund der Anlage in Fremdwährungen kann der Fondsanteilwert durch Wechselkursänderungen belastet werden
  • Es ist möglich, dass sich andere Regionen/ Branchen besser entwickeln als der Fonds und dass der Fonds unter Umständen nicht oder nur geringfügig in diese investiert ist
  • Ein grundsätzliches Risiko bei Investmentfonds besteht in der vorübergehenden Aussetzung der Anteilsrücknahme aufgrund nicht ausreichender Liquidität bis hin zu einer geordneten Auflösung des Fonds