Allianz Euro Reserve Plus*

Eine moderne Alternative, liquides Vermögen anzulegen

Votum: Kauf

Eine Beschreibung der Risiken dieser Anlage finden Sie in der Wesentlichen Anlegerinformation (gesetzliche Pflichtinformation).

Highlights

  • Professionelle Vermögensanlage für Kunden mit mittlerem Anlagehorizont
  • Flexible konservative Geldanlage
  • Gewappnet für steigende Zinsen
  • ESG-Produkt nach Artikel 8 der EU-Verordnung 2019/2088 (Offenlegungsverordnung): Dieser Fonds ist ein Finanzprodukt, das im Rahmen seiner Anlagestrategie ökologische oder soziale Merkmale berücksichtigt und bewirbt

10.06.2022

Investmentansatz

Das Anlageziel des Allianz Euro Reserve Plus

Ziel des Fonds ist es, eine überdurchschnittliche Rendite gegenüber dem europäischen Rentenmarkt für kurzlaufende Anleihen zu erwirtschaften.

Schritt für Schritt zum Portfolio

Der Investmentprozess beim Allianz Euro Reserve Plus besteht aus einem klassischen Investmentprozess:

Er beginnt mit dem Research, das die Grundlage für die anschließende Marktpositionierung bildet. Daraus ergibt sich aus Sicht des Fondmanagement ein „ideales“ und diversifiziertes Portfolio.

Der nächste Schritt des Investmentprozesses stellt sicher, dass die „ideale“ Positionierung mit den individuellen Richtlinien und Vorgaben des Fonds in Einklang gebracht wird. Für den Allianz Euro Reserve Plus gelten dabei folgende zu beachtende Beschränkungen:

  • Hochverzinsliche Wertpapiere bis zu 25% des Fondsvermögens
  • Schwellenlandanleihen höchstens 20%
  • Forderungsbesicherte Wertpapiere wie ABS und MBS dürfen nicht mehr als 20% des Portfolios ausmachen
  • Fremdwährungsengagements, die über 10% des Fondsvermögens hinausgehen, müssen gegen Euro abgesichert werden

Das daraus resultierende individuelle und sehr flexible Portfolio für den Allianz Euro Reserve Plus wird im letzten Schritt umgesetzt und mit den entsprechenden Wertpapieren „befüllt“.

Das Risikomanagement ist ein zentraler Bestandteil in diesem Investmentprozesses. Das Risiko jedes Portfolios wird fortlaufend überwacht und bewertet, sowohl auf Gesamtportfolioebene als auch auf Länder-, Branchen-, und Einzeltitelebene.

Wertentwicklung 5 Jahre

Ladevorgang...

Angaben zur bisherigen Wertentwicklung erlauben keine verlässliche Prognose für die Zukunft.

Quelle: FactSet

Zahlen und Fakten

Stammdaten
Fondsgesellschaft Allianz Global Investors GmbH
*Vollständiger Fondsname Allianz Advanced Fixed Income Short Duration Euro Reserve Plus P+G A2
Fondstyp Rentenfonds
Anlagesegment Kurzläufer Euro
Managementtyp Aktiv
Währung EUR
Ertragsverwendung Ausschüttend
WKN A114AR
ISIN LU1069922828
Kosten
Ertragsanteil, orientiert am Ausgabeaufschlag1 0,0%
Performanceabhängige Vergütung -
Laufende Kosten2 0,40%

1 Wird von der Commerzbank AG einmalig beim Kauf vereinnahmt

2 Kosten, die nach Angabe der Fondsgesellschaft vom Fondsvermögen im Laufe des Jahres abgezogen werden

Der Allianz Euro Reserve Plus ist ein kurzlaufender europäischer Rentenfonds. Mit seiner durchschnittlich kurzen Restlaufzeit ist der Fonds auch für ein Szenario steigender Zinsen eigentlich recht gut positioniert.

Kurze Laufzeiten wieder interessanter

Die Rentenmärkte stehen weiter unter Druck. Der Renditeanstieg hält an, denn im Ukrainekrieg ist kein Ende in Sicht, und Rohstoff- und Verbraucherpreise bleiben hoch. Vor dem Hintergrund anstehender Zinserhöhungen der EZB ist bei einer Rentenanlage weiterhin Vorsicht geboten. Nach dem jüngsten Renditeanstieg ist der kurze Laufzeitenbereich bis etwa 3,5 Jahre wieder attraktiver geworden. Noch interessanter als Staatsanleihen sind in dem Laufzeitensegment Bank- und Unternehmensanleihen, die im Allianz Euro Reserve Plus gegenüber seinem Vergleichsindex auch übergewichtete sind.

Ende April 2022 verfügte der Fonds über ein Durchschnittsrating von BBB+ und konzentriert sich damit auf mittlere Bonitäten. Durch die kurzen Restlaufzeiten im Portfolio sollte der Fonds auf dem aktuellen Niveau gegenüber weiteren bösen Überraschungen, weitestgehend abgesichert sein. Investitionsschwerpunkte waren zu diesem Zeitpunkt mit 19,9% italienische, mit 17,1% französische und mit 12% spanische Anleihen.

Die geldpolitische Normalisierung der EZB bleibt nicht ohne Folgen für die Euro-Peripherie. So haben sich die Risikoaufschläge (Spreads) zu Bundesanleihen insbesondere in Spanien, Portugal, Italien und Griechenland kräftig ausgeweitet. Insgesamt dürfte die Spreadausweitung begrenzt bleiben und keine neue Euro-Krise drohen.

Die Abweichungen im Fonds gegenüber seinem Vergleichsindex zu Gunsten von Unternehmens- und Schwellenländer Anleihen, sowie hin zu schwächeren Bonitäten führten in den letzten Monaten zu einer Underperformance, genauso, wie die Jahre zuvor diese zu einer Outperformance führten. Auch innerhalb der Vergleichsgruppe gab der Fonds einige Plätze ab, gehört aber noch zur oberen Hälfte. Wir halten die bestehenden Risiken im Markt durch die Flexibilität des Fonds für beherrschbar.

10. Juni 2022

Zahlen und Fakten

Stammdaten
Fondsgesellschaft Allianz Global Investors GmbH
*Vollständiger Fondsname Allianz Advanced Fixed Income Short Duration Euro Reserve Plus P+G A2
Fondstyp Rentenfonds
Anlagesegment Kurzläufer Euro
Managementtyp Aktiv
Währung EUR
Ertragsverwendung Ausschüttend
WKN / ISIN A114AR / LU1069922828
Fondsauflage 12.06.2014
Orderannahmezeit Erfassung bis 10.00 (t), Bewertungstag: t+0, Valuta: t+2
Produkt-Risikoklasse C
Sparplan ab 25 EUR
VL-fähig Nein
Nachhaltigkeits- einstufung ESG-Produkt (Art. 8)
Weitere Anteilsklassen
Kennzahlen per 04.07.2022
Wertentwicklung 1/3/5 Jahre in %3 -5,94% / -5,89% / -5,35%
Volatilität (3 Jahre)3 1,22%
Kosten
Ertragsanteil, orientiert am Ausgabeaufschlag1 0,0%
Pauschalvergütung 0,35%
Performanceabhängige Vergütung -
Laufende Kosten2 0,40%
Laufende Vertriebsprovision4 40,74% der Pauschalvergütung

1 Wird von der Commerzbank AG einmalig beim Kauf vereinnahmt

2 Kosten, die nach Angabe der Fondsgesellschaft vom Fondsvermögen im Laufe des Jahres abgezogen werden

3 Quelle: FactSet, Wertentwicklung in EUR

4 Fließt an die Commerzbank AG

Die anfallenden Kosten beim Kauf (Ertragsanteil, orientiert am Ausgabeaufschlag bzw. Transaktionskosten) sowie die laufenden Fondskosten (z.B. Pauschalvergütung, performanceabhängige Vergütung, laufende Vertriebsprovisionen) entnehmen Sie diesem Dokument unter „Zahlen & Fakten“. Grundsätzlich wird der angegebene Ertragsanteil, orientiert am Ausgabeaufschlag erhoben. Er variiert jedoch in Abhängigkeit des gewählten Depotmodells. So fällt z.B. beim PremiumDepot und PremiumFondsDepot dieser Kostenbestandteil nicht an.

Eine auf die jeweilige Transaktion bezogene Aufstellung der Gesamtkosten („Kosteninformation vor Wertpapiergeschäft“) erhalten Sie rechtzeitig vor Auftragserteilung. Die „Kosteninformation vor Wertpapiergeschäft“ beinhaltet neben den beim Kauf und Verkauf anfallenden Kosten und den laufenden Fondskosten als Teil der Produktkosten auch zusätzliche Kostenbestandteile wie z.B. ein eventuelles Depot- bzw. Pauschalentgelt und Produktkosten sowie die Auswirkung der Gesamtkosten auf die Rendite der Anlage.

Chancen & Risiken

Chancen

  • Durch die Investition in einen Fonds wird das Risiko gegenüber einer Investition in Einzeltitel reduziert (Risikostreuung, Diversifikation)
  • Anleihen bieten eine laufende Verzinsung, Kurschancen sowie eine konstante Wertentwicklung
  • Risikoaufschläge bei Unternehmensanleihen erhöhen das Renditepotenzial gegenüber Staatsanleihen
  • Hochverzinsliche Anleihen bieten besonderes Renditepotenzial
  • Eine Investition in die aufstrebenden Emerging Markets bietet ein vergleichsweise hohes Renditepotenzial

Risiken

  • Investmentfonds unterliegen Kursschwankungen sowie dem Risiko sinkender Anteilspreise
  • Unternehmensanleihen unterliegen im Vergleich zu Staatsanleihen höheren Ausfallrisiken
  • Hochverzinsliche Anleihen erhöhen die Schwankungsrisiken im Fonds
  • Die Investition in Emerging Markets birgt ein höheres Kursrisiko als eine Investition in einen etablierten Markt
  • Ein grundsätzliches Risiko bei Investmentfonds besteht in der vorübergehenden Aussetzung der Anteilsrücknahme aufgrund nicht ausreichender Liquidität bis hin zu einer geordneten Auflösung des Fonds

Auswahl an Fondsunterlagen