Nordea 1 – Global Climate and Environment Fund

Klimalösungen, die auch wirtschaftlich sinnvoll sind

Votum: Starker Kauf

Eine Beschreibung der Risiken dieser Anlage finden Sie in der Wesentlichen Anlegerinformation (gesetzliche Pflichtinformation).

Highlights

  • Wirtschaftliche Anreize: Einsparung von Ressourcen und höhere Effizienz
  • Ökologische Anreize: Minimierung schädlicher externer Auswirkung
  • Unternehmerische Anreize: Fokus auf Nachhaltigkeit, um Wettbewerbsfähigkeit zu verbessern
  • Portfolio wird von einem bewährten und stabilen Team gemanagt
  • Sehr gute Wertentwicklung im mittel- und langfristigen Bereich
  • ESG-Impact Produkt nach Artikel 9 der EU-Verordnung 2019/2088 (Offenlegungsverordnung): Dieser Fonds ist ein Finanzprodukt, das im Rahmen seiner Anlagestrategie eine nachhaltige Investition im Sinne der Offenlegungsverordnung anstrebt

14.01.2021

Investmentansatz

Der Nordea 1 – Global Climate and Environment Fund ist im Jahr 2008 aufgelegt worden und investiert in Unternehmen, die an einer ökologisch nachhaltigen Gesellschaft mitarbeiten und attraktive Erträge erwirtschaften möchten.

Das Anlagespektrum ist groß und vielfältig

Der Fokus des Fonds liegt auf globalen Aktien, bei denen es sich in der Regel um mittelgroße Wachstumsunternehmen handelt, die Lösungen zur Bewältigung des Klimawandels entwickeln und hohe zukünftige Cashflows erzielen. Das Fondsmanagement investiert dabei hauptsächlich in drei Segmente: Pioniere im Sektor alternative Energien, Optimierer mit Fokus auf den Bereich Rohstoffeffizienz sowie Veränderer, die sich auf den Umweltschutz konzentrieren.

Fakten zum Anlagespektrum

  • Hausinternes Anlagespektrum von rund 1.100 Firmen
  • Etwa 90% des Anlagespektrums sind in traditionellen globalen Aktienindizes nicht vertreten
  • Eine vielfältige und dynamische Palette von Anlagechancen innerhalb diverser Themengebiete
  • Starke Ausrichtung auf mittelgroße Wachstumswerte mit Fokus auf die Branchen Industrie und Konsumgüter

Investmentprozess: Strategische Unternehmensbewertung

Fünf zentrale Aspekte, die für ein Investment herangezogen werden:

  • Was ist das Unternehmen wert?
  • Denkt und handelt die Firmenleitung nachhaltig?
  • Wie profitiert das Unternehmen von diesen klimatischen Strategien?
  • Welcher Faktor in Bezug auf Klima und Umwelt entgeht dem Markt?
  • Wie gut ist die Firma für klimatische Strategien aufgestellt?

Investmentprozess: Portfoliostrukturierung

Im Rahmen der Portfoliostrukturierung quantifiziert das Portfoliomanagement-Team sowohl bei bereits bestehenden Positionen als auch bei Investmentkandidaten kontinuierlich das Verhältnis zwischen Aufwärtspotenzial und Risiken. Portfoliogewichtungen in Titeln, von denen sie sehr überzeugt sind, werden tendenziell erhöht.

Wie sieht das Portfolio aus?

Der fundamentale Investmentprozess nach dem Bottom Up-Prinzip zielt darauf ab, ein Portfolio von Anlageideen mit hohem Überzeugungsgrad (40 bis 60 unterbewertete Aktien) zu identifizieren. Also Unternehmen die mit ihren innovativen Klima-Lösungen in Zukunft hohe Cashflows generieren werden.

Wertentwicklung 5 Jahre

Ladevorgang...

Angaben zur bisherigen Wertentwicklung erlauben keine verlässliche Prognose für die Zukunft.

Quelle: FactSet

Zahlen und Fakten

Stammdaten
Fondsgesellschaft Nordea Investment Funds S.A.
Fondstyp Aktienfonds
Anlagesegment Klima und Umwelt
Managementtyp Aktiv
Währung EUR
Ertragsverwendung Thesaurierend
WKN A0NEG2
ISIN LU0348926287
Kosten
Ertragsanteil, orientiert am Ausgabeaufschlag1 5%
Performanceabhängige Vergütung -
Laufende Kosten2 1,79%

1 Wird von der Commerzbank AG einmalig beim Kauf vereinnahmt

2 Kosten, die nach Angabe der Fondsgesellschaft vom Fondsvermögen im Laufe des Jahres abgezogen werden

Der Nordea 1 – Global Climate and Environment Fund richtet sich an Anleger, die in aus ökologischer Sicht zukunftsorientierte Themen und Branchen mit langfristigem Wachstumspotenzial investieren möchten.

Der Fonds wird von einem erfahrenen und stabilen Portfoliomanagement-Team verwaltet, das durch eine erfolgreiche Researchplattform sowie durch ein äußerst zuverlässiges operatives Umfeld unterstützt wird.

Nachhaltigkeitsaspekt kann zu Abweichungen zum breit gefassten, internationalen Index führen

Im Vergleich zu einem breit gefassten, internationalen Index wie etwa dem MSCI World zeichnet sich der Nordea 1 – Global Climate and Environment Fund durch einzigartige Vorzüge aus. In der Regel sind rund 90 % der im Portfolio vertretenen Aktien nicht im MSCI World enthalten. Das bedeutet, dass ein Investment in den Megatrend Klima- und Umweltschutz Erträge zur Folge haben kann, die unkorreliert zu traditionellen Anlagestilen sind.

Das Thema Nachhaltigkeit wird global und über verschiedene Subthemen umgesetzt, jedoch muss sich der Anleger der Tatsache bewusst sein, dass Abweichungen zum globalen Aktienmarkt (MSCI World) auf regionaler und sektoraler Ebene zu erwarten sind.

Entwicklung im Jahre 2020

Die Märkte für das Jahr 2020 wurden von Virenausbrüchen und makroökonomischen Bedenken im Zusammenhang mit außergewöhnlichen politischen Reaktionen auf der ganzen Welt dominiert, die im Februar / März zu einem sehr starken Rückgang der globalen Aktienmärkte führten mit einer hohen Dispersion zwischen Corona Gewinnern und Verlierern. Anschließend kam es zu einer sehr starken Erholungsphase.

Während sich Klimalösungen im fallenden Markt im Einklang mit dem breiten Markt bewegten, lieferten sie im steigenden Markt eine klare Outperformance. Hauptursächlich für die Outperformance war eine starke Einzeltitelauswahl von Klimalösungen in den Sektoren Industrie und IT. Darüber hinaus profitierte das Portfolio auch von einer besseren Sektorenallokation im Vergleich zum Gesamtmarkt.

Das Klima- und Umweltuniversum übertraf den allgemeinen Markt, insbesondere getrieben von der starken Entwicklung im Cluster für alternative Energien. Die stärkste Entwicklung war in den Bereichen Solar, Energiespeicher, Ökomobilität und Wind zu sehen, während nachhaltige Forstwirtschaft, Abfallwirtschaft und Smart Grid (intelligentes Stromnetz) etwas hinter dem allgemeinen Markt zurückblieben.

Starke Auftragstrends und eine solide Geschäftsabwicklung trugen dazu bei, dass Windenergieanlagen eine Outperformance erzielten. Mehrere Unternehmen im Bereich der Energieeffizienz profitierten von der hohen Nachfrage nach Energieeinsparungs- und Digitalisierungslösungen, die Chipherstellung für die Effizienz in der Öko-Mobilität durch die Beschleunigung von Elektrizität. Auch profitierten Anbieter von Konstruktionssoftwarelösungen von erfolgreichen Cloud-Umstellungen.

Sehr gute Wertenwicklung im mittel- und langfristigen Bereich

Die Performance im mittelfristigen (3 Jahre) und langfristigen Bereich (5 und 10 Jahre) ist beeindruckend. Der Fonds liegt im Zeitraum von 5 Jahren mit einer Wertentwicklung von knapp 14% p.a.* deutlich vor seiner Vergleichsgruppe (knapp 10% p.a.*), sowie vor seinem Vergleichsindex (MSCI World: 9,6% p.a.*). Im Kalenderjahr 2020 konnte er mit einer Wertentwicklung von 19,8% den Vorsprung zu seinem Vergleichsindex (6,3%) nochmals deutlich ausbauen.

* Stand: 31.12.2020

Ausblick

Das Fondsmanagement sieht weiterhin erhebliche Investitionsmöglichkeiten, die sich aus Klima- und Umweltfaktoren ergeben, die sich auf gesellschaftliche Trends, die Rentabilität von Unternehmen und die Aktienkurse auswirken. Es geht davon aus, dass sich die allgemeinen Aussichten für das langfristige Potenzial des Gebiets sich nicht geändert haben und von soliden zugrunde liegenden Treibern unterstützt werden. Viele Klima-Lösungen seien wirtschaftlich rentabel, generieren attraktive Renditen und bieten schnelle Amortisationszeiten.

Das Fondsmanagement sieht eine strukturell zunehmende Akzeptanz in vielen globalen Klimalösungen, die den Endnutzern wirtschaftliche und ökologische Vorteile bringen, unabhängig von den kurzfristigen wirtschaftlichen Aussichten.

Es geht davon aus, dass die Anlagestrategien wie Advanced Materials, Energieeffizienz, Ökomobilität, Intelligentes Bauen, Smarte Landwirtschaft und Smarte Netze weiterhin viele attraktive Anlagemöglichkeiten bieten, die auf nachhaltigen Aussichten beruhen, verbunden mit weiteren Innovationen, die zu einer Beschleunigung des strukturellen Wachstums führen könnten .

Beachtet werden sollten bei dem Fonds allerdings die Risikokennzahlen, die etwas über dem Durchschnitt vergleichbarer Fonds liegen. Aufgrund des Fokus auf mittelgroße Wachstumswerte ist dies aber nicht weiter verwunderlich. Zusammenfassend gefällt uns neben der sehr guten Wertentwicklung auch der überzeugende Nachhaltigkeitsansatz. Wir bestätigen unser Votum „Starker Kauf“.

14. Januar 2021

Struktur nach Ländern

Ladevorgang...

Top-Holdings

Ladevorgang...

Übersicht ausgewählter Strukturgrafiken

Struktur nach Ländern

Ladevorgang...

Struktur nach Währungen

Ladevorgang...

Struktur nach Top-Holdings

Ladevorgang...

Zahlen und Fakten

Stammdaten
Fondsgesellschaft Nordea Investment Funds S.A.
Fondstyp Aktienfonds
Anlagesegment Klima und Umwelt
Managementtyp Aktiv
Währung EUR
Ertragsverwendung Thesaurierend
WKN / ISIN A0NEG2 / LU0348926287
Fondsauflage 13.03.2008
Orderannahmezeit Erfassung bis 14.30 (t), Bewertungstag: t+0, Valuta: t+3
Produkt-Risikoklasse E
Sparplan ab 25 EUR
VL-fähig Ja
Nachhaltigkeits- einstufung ESG-Impact Produkt (Art. 9)
Weitere Anteilsklassen EUR ausschüttend
A14YP2
Kennzahlen per 27.07.2021
Wertentwicklung 1/3/5 Jahre in %3 +40,02% / +72,90% / +121,42%
Volatilität (3 Jahre)3 19,36%
Kosten
Ertragsanteil, orientiert am Ausgabeaufschlag1 5%
Verwaltungsvergütung 1,50%
Performanceabhängige Vergütung -
Laufende Kosten2 1,79%
Laufende Vertriebsprovision4 60% der Verwaltungsvergütung

1 Wird von der Commerzbank AG einmalig beim Kauf vereinnahmt

2 Kosten, die nach Angabe der Fondsgesellschaft vom Fondsvermögen im Laufe des Jahres abgezogen werden

3 Quelle: FactSet, Wertentwicklung in EUR

4 Fließt an die Commerzbank AG

Die anfallenden Kosten beim Kauf (Ertragsanteil, orientiert am Ausgabeaufschlag bzw. Transaktionskosten) sowie die laufenden Fondskosten (z.B. Pauschalvergütung, performanceabhängige Vergütung, laufende Vertriebsprovisionen) entnehmen Sie diesem Dokument unter „Zahlen & Fakten“. Grundsätzlich wird der angegebene Ertragsanteil, orientiert am Ausgabeaufschlag erhoben. Er variiert jedoch in Abhängigkeit des gewählten Depotmodells. So fällt z.B. beim PremiumDepot und PremiumFondsDepot dieser Kostenbestandteil nicht an.

Eine auf die jeweilige Transaktion bezogene Aufstellung der Gesamtkosten („Kosteninformation vor Wertpapiergeschäft“) erhalten Sie rechtzeitig vor Auftragserteilung. Die „Kosteninformation vor Wertpapiergeschäft“ beinhaltet neben den beim Kauf und Verkauf anfallenden Kosten und den laufenden Fondskosten als Teil der Produktkosten auch zusätzliche Kostenbestandteile wie z.B. ein eventuelles Depot- bzw. Pauschalentgelt und Produktkosten sowie die Auswirkung der Gesamtkosten auf die Rendite der Anlage.

Chancen & Risiken

Chancen

  • Aktien bieten auf lange Sicht überdurchschnittliches Renditepotenzial verglichen mit anderen Anlageklassen
  • Durch die Investition in einen Fonds wird das Risiko gegenüber einer Investition in Einzeltitel reduziert (Risikostreuung, Diversifikation)
  • Der Fonds ermöglicht die Teilhabe an der Entwicklung der internationalen Aktien, die den Kriterien der Nachhaltigkeit entsprechen und damit die Möglichkeit, von der Entwicklung der internationalen Nachhaltigkeitsaktien zu profitieren.
  • Aufgrund der Anlage in Fremdwährung kann der Anteilswert durch Wechselkursänderungen begünstigt werden

Risiken

  • Die Volatilität (Wertschwankung) des Fondsanteilwerts kann stark erhöht sein
  • Aufgrund der Anlage in Fremdwährungen kann der Fondsanteilwert durch Wechselkursänderungen belastet werden
  • Es ist möglich, dass der Fonds durch die Fokussierung auf nachhaltige Aktien in bestimmten Regionen und Branchen überproportional oder auch unterproportional bzw. gar nicht investiert ist. Aus diesem Grund ist es möglich, dass sich die internationalen Aktienmärkte besser entwickeln als der Fonds
  • Investmentfonds unterliegen Kursschwankungen sowie dem Risiko sinkender Anteilspreise, so dass diese bei einem Verkauf möglicherweise nicht mehr dem Wert des ursprünglich eingesetzten Kapitals entsprechen
  • Ein grundsätzliches Risiko bei Investmentfonds besteht in der vorübergehenden Aussetzung der Anteilsrücknahme aufgrund nicht ausreichender Liquidität bis hin zu einer geordneten Auflösung des Fonds