Pictet Japanese Equity Selection - P EUR

Basisinvestment für japanischen Aktienmarkt

Votum: Starker Kauf

Eine Beschreibung der Risiken dieser Anlage finden Sie im Basisinformationsblatt (gesetzliche Pflichtinformation).

Highlights

  • Stilunabhängiger und überzeugender Investmentprozess
  • Beständige mittel- und langfristige Mehrperformance im Vergleich zum Wettbewerb
  • Japanische Aktien attraktiv

15.03.2024

Investmentansatz

Anlageziel des Fonds

Der Pictet Japanese Equity Selection hat zum Ziel, mit der Investition in japanische Aktien langfristigen Vermögenszuwachs zu erwirtschaften.

Herangehensweise und Kernpunkte der Aktienselektion

Im Mittelpunkt des Investmentprozesses steht die Überzeugung, dass der faire Wert eines Unternehmens von folgenden Faktoren bestimmt wird: Wachstum, Qualität der Bilanz, Profitabilität und Cashflow-Generierung. Ausgehend von einem theoretisch möglichen Investmentuniversum von über 3.000 Aktien werden nach Anwendung diverser Filter wie Börsenliquidität, Nachhaltigkeitsaspekte und Ideengenerierung rund 300 Unternehmen einer intensiven Fundamentalanalyse unterzogen. Von diesen wird am Ende des Prozesses in rund 40 Aktien mit der stärksten Überzeugung des Fondsmanagements investiert.

Das Portfolio besteht überwiegend aus großen Unternehmen (Large Caps), Vergleichsindex ist der MSCI Japan. Eine bestimmte Stilausrichtung auf Substanzaktien (Value) oder Wachstumsaktien (Growth) findet ausdrücklich nicht statt. Branchenabweichungen von 10%-Punkten und Einzeltitelabweichungen von 4%-Punkten gegenüber dem Vergleichsindex sind möglich. Verkauft wird eine Aktie wieder, wenn der in der Analyse ermittelte faire Wert überschritten wird oder wenn einer der Faktoren, welche die Investmentstory ausmachen, wegfällt.

Die Anteilklasse Pictet Japanese Equity Selection P EUR beinhaltet die volle Währungspartizipation am Yen. Es findet auf Fondsebene nur eine Umrechnung in EUR statt, aber keine Währungsabsicherung. Das vereinfacht die Abwicklung für Euro-Anleger, welche voll an der Entwicklung der japanischen Aktien inklusive der Währung partizipieren wollen.

Nachhaltigkeitsansatz

Bitte beachten Sie, dass der Nachhaltigkeitsansatz des Pictet Japanese Equity Selection von Ihren persönlichen Nachhaltigkeits- und Ethikvorstellungen abweichen kann. Dies kann insbesondere die Investition in einzelne Unternehmen betreffen.

Im Rahmen der Investitionsstrategie werden die wichtigsten nachteiligen Auswirkungen der Investitionsentscheidung auf Nachhaltigkeitsfaktoren (principal adverse impacts) berücksichtigt. Der Fokus liegt dabei auf einer Verringerung bestimmter Indikatoren aus den Kategorien Klimawandel, Menschen- und Arbeitnehmerrechte, Biodiversität und Wasser / Abfall / Ressourcenverbrauch.

Ausgeschlossen werden außerdem Investitionen in Unternehmen mit einem Umsatz von:

  • >10% in Bezug auf Herstellung und Vertrieb von Rüstungsgütern (>0% in Bezug auf geächtete Waffen)
  • >30% in Bezug auf Herstellung und Vertrieb von Thermalkohle
  • >10% in Bezug auf Tabakproduktion

Ein Ausschluss erfolgt ebenfalls für Unternehmen mit schwerem Verstoß gegen die Prinzipien des United Nations Global Compact.

Weitergehende und detaillierte Informationen zum Nachhaltigkeitsansatz des Fonds können dem aktuellen Verkaufsprospekt entnommen werden.

Wertentwicklung 5 Jahre

Ladevorgang...

Angaben zur bisherigen Wertentwicklung erlauben keine verlässliche Prognose für die Zukunft.

Quelle: FactSet

Zahlen und Fakten

Stammdaten
Fondsgesellschaft Pictet Asset Management (Europe) S.A.
Fondstyp Aktienfonds
Anlagesegment Japan Large Caps
Managementtyp Aktiv
Währung EUR
Ertragsverwendung Thesaurierend
WKN A0J4DY
ISIN LU0255975830
Produktgruppe Aktien, Aktienfonds, Aktien-ETFs
Sparplanfähig Ja
VL-fähig Ja
Kosten
Ertragsanteil, orientiert am Ausgabeaufschlag1 5,00%
Performanceabhängige Vergütung -
Laufende Kosten2 1,50%

1 Wird von der Commerzbank AG einmalig beim Kauf vereinnahmt

2 Kosten, die nach Angabe der Fondsgesellschaft vom Fondsvermögen im Laufe des Jahres abgezogen werden

Japanische Aktien attraktiv

Japan reitet seit einiger Zeit auf einer Erfolgswelle. Basis hierfür ist das robuste BIP-Wachstum. Rekordhohe Aktienrückkäufe, eine sich stetig verbessernde Dividendenpolitik, ein verstärkter Fokus auf den Shareholder-Value-Gedanken, aktivistische Anleger, die auf höhere Kapitalrenditen drängen und andere Trends mehr machen Japan für Investoren wieder interessanter. Auch der anhaltende Hype um das Thema Künstliche Intelligenz beflügelte den Aktienmarkt. Unsere Kapitalmarktexperten sehen weiteres Kurspotential und stufen Japan mit Übergewichten ein.

Erfolgsrezept des Pictet Japanese Equity Selection

Im letzten Jahrzehnt waren die Trend- und Favoritenwechsel in Japan abrupt und häufig. Viele aktive Manager haben eine Fokussierung auf Substanz- oder Wachstumsaktien und befinden sich daher je nach Marktphase mal ganz vorne und mal ganz hinten auf den Performanceranglisten, je nach Marktsentiment. Die stilunabhängige Vorgehensweise des Pictet ist eines der Erfolgsrezepte des Fonds. Mit seiner strengen Bewertungsdisziplin werden zu teure Aktien (und Stile) gemieden und in unterbewertete Aktien investiert. Somit findet im Fonds automatisch und antizyklisch ein Wechsel der Stilausrichtung statt, was sich in der Allokation der letzten Jahre auch gut nachvollziehen lässt.

Überzeugende Wertentwicklung als Resultat

Damit befindet sich der Fonds zwar nie ganz vorn in den Performanceranglisten einzelner Jahre, allerdings auch selten im Hinterfeld wie viele seiner Mitbewerber. Das führt in Summe zu einer mittel- und langfristig recht stetigen Mehrperformance im Vergleich zum Wettbewerb. So liegt der Pictet Japanese Equity Selection auf 5-Jahressicht mit einer Wertentwicklung von gut 8,8% p.a. rund 0,5%-Punkte vor dem MSCI Japan, über 1,2%-Punkte vor dem Durchschnitt anderer Japan-Fonds und gehört damit zu den besten 25% im Wettbewerbsvergleich (alles Stand 29.02.2024).

Erfahrenes und multinationales Team

Sehr positiv bewerten wir auch das große und auf zwei Standorte verteilte Investmentteam. Jeweils vier erfahrene Experten kümmern sich in Tokio und London um den Erfolg des Fonds. Auch wenn schlussendlich Sam Perry als verantwortlicher Fondsmanager die Allokationsentscheidungen trifft, sind diese das Ergebnis ausgiebiger Teamarbeit und Teamdiskussionen. Auf eine offene Ideen- und Diskussionskultur wird beim Management des Fonds besonderen Wert gelegt.

Details zum Portfolio

Besondere Chancen und damit auch höhere Gewichtungen sieht das Fondsmanagement derzeit bei Unternehmen aus den Branchen Informationstechnologie (insbesondere halbleiterbezogene Werte) und Grundstoffe. Dagegen sind aus Sicht des Managementteams viele Unternehmen aus den Bereichen Industrie und Gesundheit/Pharma zu hoch bewertet und diese Branchen im Portfolio dementsprechend untergewichtet.

Votum „Starker Kauf“

Der Pictet Japanese Equity Selection eignet sich hervorragend zur Investition in den japanischen Aktienmarkt. Er grenzt sich mit seinem stark bewertungsorientierten und damit stilunabhängigen Auswahlprozess gut von vielen Mitbewerbern ab und das spiegelt sich in einer überdurchschnittlichen und recht konstanten Performance wider.

15. März 2024

Struktur nach Top-Holdings

Ladevorgang...

Struktur nach Branchen

Ladevorgang...

Übersicht ausgewählter Strukturgrafiken

Struktur nach Top Holdings

Ladevorgang...

Struktur nach Branchen

Ladevorgang...

Zahlen und Fakten

Stammdaten
Fondsgesellschaft Pictet Asset Management (Europe) S.A.
Fondstyp Aktienfonds
Anlagesegment Japan Large Caps
Managementtyp Aktiv
Währung EUR
Ertragsverwendung Thesaurierend
WKN / ISIN A0J4DY / LU0255975830
Fondsauflage 14.06.2006
Orderannahmezeit Erfassung bis 12.00 (t), Bewertungstag: t+0, Valuta: t+3
Sparplanfähig Ja
VL-fähig Ja
Weitere Anteilsklassen EUR-hedged thes.
A0JMW0
JPY thes.
A0BKWK
Kennzahlen per 20.05.2024
Wertentwicklung 1/3/5 Jahre in %3 +11,12% / +18,32% / +51,40%
Volatilität (3 Jahre)3 15,60%
Kosten
Ertragsanteil, orientiert am Ausgabeaufschlag1 5,00%
Verwaltungsvergütung 1,20%
Performanceabhängige Vergütung -
Laufende Kosten2 1,50%
Laufende Vertriebsprovision4 60% der Verwaltungsvergütung

1 Wird von der Commerzbank AG einmalig beim Kauf vereinnahmt

2 Kosten, die nach Angabe der Fondsgesellschaft vom Fondsvermögen im Laufe des Jahres abgezogen werden

3 Quelle: FactSet, Wertentwicklung in EUR

4 Fließt an die Commerzbank AG

Die anfallenden Kosten beim Kauf (Ertragsanteil, orientiert am Ausgabeaufschlag bzw. Transaktionskosten) sowie die laufenden Fondskosten (z.B. Pauschalvergütung, performanceabhängige Vergütung, laufende Vertriebsprovisionen) entnehmen Sie diesem Dokument unter „Zahlen & Fakten“. Grundsätzlich wird der angegebene Ertragsanteil, orientiert am Ausgabeaufschlag erhoben. Er variiert jedoch in Abhängigkeit des gewählten Depotmodells. So fällt z.B. beim PremiumDepot und PremiumFondsDepot dieser Kostenbestandteil nicht an.

Eine auf die jeweilige Transaktion bezogene Aufstellung der Gesamtkosten („Kosteninformation vor Wertpapiergeschäft“) erhalten Sie rechtzeitig vor Auftragserteilung. Die „Kosteninformation vor Wertpapiergeschäft“ beinhaltet neben den beim Kauf und Verkauf anfallenden Kosten und den laufenden Fondskosten als Teil der Produktkosten auch zusätzliche Kostenbestandteile wie z.B. ein eventuelles Depot- bzw. Pauschalentgelt und Produktkosten sowie die Auswirkung der Gesamtkosten auf die Rendite der Anlage.

Zum Schutz der Interessen der Anteilsinhaber kann die Fondsgesellschaft im Rahmen ihrer Bewertungsstrategie ab einer gewissen Höhe von Mittelzu- bzw. -abflüssen Anpassungen des Nettoinventarwertes nach oben oder unten vornehmen (sog. Swing-Pricing). Details zum evtl. Swing-Pricing sind im Verkaufsprospekt des Fonds veröffentlicht. Da uns die etwaige Anwendung im Vorfeld nicht bekannt ist, können evtl. damit verbundene Effekte auf den Ausgabe- bzw. Rücknahmepreis hier nicht berücksichtigt werden.

Chancen & Risiken

Chancen

  • Aktien bieten auf lange Sicht überdurchschnittliches Renditepotenzial verglichen mit anderen Anlageklassen
  • Durch die Investition in einen Fonds wird das Risiko gegenüber einer Investition in Einzeltitel reduziert (Risikostreuung, Diversifikation)
  • Der Fonds ermöglicht eine gezielte Teilhabe an Aktienmarktchancen in Japan. Diese Fokussierung bietet die Chance von der Entwicklung der Aktienmärkte in Japan zu profitieren

Risiken

  • Die Volatilität (Wertschwankung) des Fondsanteilwerts kann stark erhöht sein
  • Mit der Fokussierung auf japanische Aktien ist gleichzeitig jedoch auch das Risiko verbunden, dass sich der Aktienmarkt in Japan und somit auch der Fonds schwächer entwickelt als andere Regionen bzw. der Gesamtmarkt
  • Investmentfonds unterliegen Kursschwankungen sowie dem Risiko sinkender Anteilspreise, so dass diese bei einem Verkauf möglicherweise nicht mehr dem Wert des ursprünglich eingesetzten Kapitals entsprechen
  • Ein grundsätzliches Risiko bei Investmentfonds besteht in der vorübergehenden Aussetzung der Anteilsrücknahme aufgrund nicht ausreichender Liquidität bis hin zu einer geordneten Auflösung des Fonds