Nordea 1 - Stable Return Fund

Stabilität im Blick

Votum: Starker Kauf

Eine Beschreibung der Risiken dieser Anlage finden Sie in der Wesentlichen Anlegerinformation (gesetzliche Pflichtinformation).

Highlights

  • Ein Mischfonds mit Schwerpunkt auf Kapitalerhalt
  • Ein robuster Investmentansatz mit sehr stabilem Management-Team
  • Ein Produkt mit moderatem Risiko (Volatilität ca. 4% in den letzten 3 Jahren)*
  • Einer der erfolgreichsten Mischfonds – auch in turbulenten Zeiten (ca. 4% p.a. seit Auflage 2005)*

14.12.2018

Investmentansatz

Das Anlageziel des Fonds

Der Fonds zielt auf Kapitalerhalt und eine stabile, positive Rendite für Euro-Anleger ab. Die Anlagen erfolgen weltweit in Aktien, Anleihen (einschließlich in Aktien umwandelbaren Anleihen) und Geldmarktinstrumenten, die angesichts zu erwartender Wechselkursschwankungen auf verschiedene Währungen lauten können.

Die Suche nach Stabilität in weltweit unsicheren Zeiten

Zur Erreichung des Anlageziels investiert der Fonds global in Aktien, Renten (inklusive Schwellenländer- und Hochzinsanleihen) und Geldmarktinstrumenten in verschiedenen Währungen. Als Ergänzung werden marktneutrale Strategien eingesetzt, die sich möglichst unabhängig von den Märkten entwickeln.

Langfristig denken – aktuelle Marktchancen nutzen

Das Fondsmanagement stellt daraus ein Portfolio zusammen, das sich an den Risikobeiträgen der einzelnen Anlageklassen orientiert. Bei der Einzeltitelselektion greift das Fondsmanagement auf interne Ressourcen zurück. Dabei ist nicht entscheidend, möglichst viele Anlageklassen zu besitzen, auf die sich das Risiko verteilt. Wichtig ist, dass die Anlageklassen tatsächlich einen Diversifizierungseffekt bieten, indem sie sich so wenig wie möglich im Gleichlauf befinden. Das Portfolio wird dabei so aufgestellt, das grundsätzlich eine möglichst geringe Wahrscheinlichkeit eines Kapitalverlustes über einen Anlagezeitraum von 3 Jahre besteht.

Um die optimale Mischung von Aktien und Anleihen zu erhalten, wird die strategische Sicht um die kurzfristige, taktische Sicht ergänzt. Daraus resultiert eine dynamische Vermögensaufteilung, unter strenger Berücksichtigung der Risikoeinschränkungen des Fonds.

Grundsätzlich erfolgt eine weitestgehende Absicherung von Währungspositionen. Zudem besteht die Möglichkeit, zur Renditesteigerung aktive Währungspositionen (z. B. im US-Dollar) aufzubauen.

* Stand Oktober 2018

Wertentwicklung 5 Jahre

Ladevorgang...

Angaben zur bisherigen Wertentwicklung erlauben keine verlässliche Prognose für die Zukunft.

Quelle: FactSet

Zahlen und Fakten

Stammdaten
Fondsgesellschaft Nordea Investment Funds S.A.
Fondstyp Gemischter Fonds
Anlagesegment Welt
Managementtyp Aktiv
Währung EUR
Ertragsverwendung ausschüttend
WKN A0J3XL
ISIN LU0255639139
Kosten
Ertragsanteil, orientiert am Ausgabeaufschlag1 3,00%
Performanceabhängige Vergütung -
TER2 1,79%

1 Wird von der Commerzbank AG einmalig beim Kauf vereinnahmt

2 Total Expense Ratio, Gesamtkosten nach Angabe der Fondsgesellschaft für das letzte abgelaufene Geschäftsjahr

Ein Mischfonds mit Schwerpunkt auf Kapitalerhalt

Uns gefällt die Herangehensweise des Fondsmanagements über die Bestimmung eines maximal zu akzeptierenden Risikos für die Investitionen. Dadurch unterscheidet sich der Fonds von anderen Multi Asset Konzepten. Dies kann auch an der geringen historischen Schwankungsbreite (Volatilität) in den zurückliegenden 3 Jahren von ca. 4% p.a.* abgelesen werden.

Bei der Investition in Aktien setzt das Team von Nordea auf stabile, defensive Werte. Diese haben zwar den „Nachteil“, an euphorischen Aktien-Marktphasen nicht ganz so stark teilzuhaben, begrenzen aber auch in negativen Phasen das Abwärtsrisiko deutlich. Dies entspricht auch dem im Fondsnamen bereits ablesbaren Grundsatz, möglichst stabile Erträge zu erzielen und dabei das Risiko stets unter Kontrolle zu halten. Auch bei den Investitionen in den anderen Anlageklassen (z.B. Anleihen und Geldmarktinstrumente) ist dieser Grundsatz deutlich erkennbar.

Ein turbulentes Jahr 2018 – was lässt 2019 für den Fonds erwarten

Der technisch getriebenen Korrektur Anfang Februar 2018 konnten sich die „defensiven Aktien“ des Fonds nicht entziehen und verloren in Einklang mit dem Gesamtmarkt deutlich an Wert. Im Juni änderte sich das Marktumfeld, mit dem Wahlergebnis in Italien und den harten Verhandlungen bezüglich der geplanten US-Zölle. „Stabile/risikoarme“ Aktien erlebten in dem für Investoren unsicheren Umfeld ein starkes Comeback und wurden primäre Ertragsquelle für den Nordea Stable Return. Dadurch konnte der Fonds sich über die Sommermonate deutlich besser entwickeln als seine Wettbewerber.

Anfang Oktober kam es zu einem erneuten Ausverkauf an den Wertpapiermärkten. In dieser Marktbewegung, in der alle Anlageklassen negative Renditen verzeichneten, konnte sich der Nordea Stable Return aber deutlich besser behaupten als seine Wettbewerber. Im darauf folgenden turbulenten November erwirtschaftete der Fonds, dank dem anhaltenden Fokus der Investoren auf „sichere Häfen“, sogar eine deutlich positive Rendite und machte weiteren Boden gegenüber seiner Vergleichsgruppe gut.

Für 2019 erwarten wir an den Aktien- und Rentenmärkten ein volatiles erstes Halbjahr, da unter anderem einige politische und globalökonomische Probleme aus 2018 noch nicht gelöst werden konnten. In diesem Umfeld sollte der Nordea Stable Return seine Stärken ausspielen können, da er nach wie vor sehr vorsichtig aufgestellt ist und sich dabei auf Unternehmen konzentriert, die in der Regel geringeren Schwankungen unterliegen und deren Geschäftstätigkeit weniger von der konjunkturellen Entwicklung beeinflusst wird.

Wir sind von der Kompetenz und dem Management von Nordea überzeugt und werden die Entwicklung weiter sehr eng begleiten.

* Stand Oktober 2018

14. Dezember 2018

Top Holding

Ladevorgang...

Struktur nach Branchen

Ladevorgang...

Übersicht ausgewählter Strukturgrafiken

Top-Holdings

Ladevorgang...

Struktur nach Branchen

Ladevorgang...

Zahlen und Fakten

Stammdaten
Fondsgesellschaft Nordea Investment Funds S.A.
Fondstyp Gemischter Fonds
Anlagesegment Welt
Managementtyp Aktiv
Währung EUR
Ertragsverwendung ausschüttend
WKN / ISIN A0J3XL / LU0255639139
Fondsauflage 30.06.2006
Orderannahmezeit Erfassung bis 14.30 (t), Bewertungstag: t+0, Valuta: t+3
Produkt-Risikoklasse D
Sparplan ab 25 EUR
VL-fähig Nein
Weitere Anteilsklassen NOK-H aussch.
A2AJS4
Kennzahlen per 16.01.2019
Wertentwicklung 1/3/5 Jahre in %3 -4,92% / +1,11% / +14,27%
Volatilität (3 Jahre)3 3,78%
Kosten
Ertragsanteil, orientiert am Ausgabeaufschlag1 3,00%
Verwaltungsvergütung 1,50%
Performanceabhängige Vergütung -
TER2 1,79%
Laufende Vertriebsprovision4 60% der Verwaltungsvergütung

1 Wird von der Commerzbank AG einmalig beim Kauf vereinnahmt

2 Total Expense Ratio, Gesamtkosten nach Angabe der Fondsgesellschaft für das letzte abgelaufene Geschäftsjahr

3 Quelle: FactSet, Wertentwicklung in EUR

4 Fließt an die Commerzbank AG

Bei einem Anlagebetrag von 10.000,00 EUR fallen für dieses Wertpapier im Depotmodell

  • KlassikDepot/StartDepot Kosten des Wertpapierkaufs von 501,98 EUR und während der Haltedauer (pro Jahr) von 223,00 EUR* an. Für den Wertpapierverkauf fallen Kosten in Höhe von 1,98 EUR an. Bei einer angenommenen Haltedauer von 5 Jahren belaufen sich die voraussichtlichen Gesamtkosten auf 1615,00 EUR und reduzieren die Rendite um durchschnittlich 3,23% pro Jahr. Die Gesamtkosten setzen sich aus Dienstleistungskosten (der Bank und fremde) von 1075,00 EUR inklusive Zahlungen an die Bank (Vertriebsvergütungen) von 450,00 EUR und Produktkosten (nach Zahlung an die Bank) von 540,00 EUR zusammen. Für das Firmendepot gelten entsprechende Werte.
  • PremiumDepot Kosten des Wertpapierkaufs von 1,98 EUR und während der Haltedauer (pro Jahr) von 343,00 EUR* an. Für den Wertpapierverkauf fallen Kosten in Höhe von 1,98 EUR an. Bei einer angenommenen Haltedauer von 5 Jahren belaufen sich die voraussichtlichen Gesamtkosten auf 1715,00 EUR und reduzieren die Rendite um durchschnittlich 3,43% pro Jahr. Die Gesamtkosten setzen sich aus Dienstleistungskosten (der Bank und fremde) von 1175,00 EUR inklusive Zahlungen an die Bank (Vertriebsvergütungen) von 450,00 EUR und Produktkosten (nach Zahlung an die Bank) von 540,00 EUR zusammen.
  • PremiumFondsDepot Kosten des Wertpapierkaufs von 1,98 EUR und während der Haltedauer (pro Jahr) von 288,00 EUR* an. Für den Wertpapierverkauf fallen Kosten in Höhe von 1,98 EUR an. Bei einer angenommenen Haltedauer von 5 Jahren belaufen sich die voraussichtlichen Gesamtkosten auf EUR 1440,00 EUR und reduzieren die Rendite um durchschnittlich 2,88% pro Jahr. Die Gesamtkosten setzen sich aus Dienstleistungskosten (der Bank und fremde) von 900,00 EUR inklusive Zahlungen an die Bank (Vertriebsvergütungen) von 450,00 EUR und Produktkosten (nach Zahlung an die Bank) von 540,00 EUR zusammen.

* Setzen sich aus den laufenden Fondskosten, Transaktionskosten innerhalb des Fonds, Performance Fee und Depotgebühren zusammen.

Chancen & Risiken

Chancen

  • Durch die Investition in einen Fonds wird das Risiko gegenüber einer Investition in Einzeltitel reduziert (Risikostreuung, Diversifikation)
  • Der Fonds ermöglicht die Teilhabe an der Entwicklung der internationalen Aktien-, Renten-, und Währungsmärkte und damit eine breite Streuung (Diversifikation) des Fondsportfolios, sodass dieses weniger abhängig von der Entwicklung einzelner Regionen ist
  • Der Fonds besitzt keine formale Benchmark und kann somit in Bezug auf Anlageklassen/ Regionen/ Einzelwerte das Portfolio frei zusammensetzen
  • Aufwertungschancen bei gezielten Währungspositionen

Risiken

  • Investmentfonds unterliegen Kursschwankungen sowie dem Risiko sinkender Anteilspreise
  • Die Volatilität (Wertschwankung) des Fondsanteilwerts kann stark erhöht sein
  • Es ist möglich, dass sich andere Anlageklassen/ Regionen/ Einzelwerte besser entwickeln als der Fonds und dass der Fonds unter Umständen nicht oder nur geringfügig in diese investiert ist
  • Da der Fonds unabhängig von einer Benchmark allokiert, kann sich der Fonds auch deutlich schlechter entwickeln als andere Fonds dieser Vergleichsgruppe
  • Schwankungs- und Verlustrisiken bei gezielten Währungspositionen
  • Ein grundsätzliches Risiko bei Investmentfonds besteht in der vorübergehenden Aussetzung der Anteilsrücknahme aufgrund nicht ausreichender Liquidität bis hin zu einer geordneten Auflösung des Fonds