BlackRock Global Funds - World Mining Fund

Minenaktien – ein Teilbereich des Rohstoffmarktes

Votum: Kauf

Eine Beschreibung der Risiken dieser Anlage finden Sie in der Wesentlichen Anlegerinformation (gesetzliche Pflichtinformation).

Highlights

  • Gute absolute Performance seit Beginn des Jahres
  • Fonds bleibt hinter Vergleichsindex zurück
  • Längerfristig werden die Preise durch zurückgefahrene Förderprojekte und Minenschließungen unterstützt

13.07.2017

Investmentansatz

Anlageziel des Fonds

Der World Mining Fund strebt maximalen Kapitalzuwachs an und möchte dabei den Vergleichsindex Euromoney Global Mining Constrained Weights übertreffen. Dazu investiert er weltweit mind. 70% seines Fondsvermögens in Aktien von Minen- und Metallunternehmen, deren Geschäftsaktivitäten in der Förderung oder dem Abbau von Grundmetallen und industriellen Mineralien, z.B. Eisenerz, liegen. Außerdem kann der Fonds Goldminenwerte kaufen. In physischer Form wird er weder Gold noch andere Metalle halten.

Fondsmanagement mit guter Expertise

Das Fondsmanagementteam verfolgt einen researchgetriebenen Investmentprozess, bei dem Besuche der Unternehmen und Minen vor Ort eine große Bedeutung haben. Diese Besuche dienen der Überprüfung der Qualität der Rohstoffvorkommen sowie der Produktionsstätten. Neben finanzwissenschaftlichem Know-How verfügt das Team zusätzlich über geologisches und geophysikalisches Fachwissen.

Aspekte der Einzelaktienauswahl

Bevorzugt werden Aktien, die über eine starke Unternehmensführung und über eine solide Finanzstruktur verfügen. Je nachdem, ob es sich um fokussierte Produzenten nur eines Rohstoffes oder um diversifizierte Minengesellschaften handelte, werden unterschiedliche Kennzahlen analysiert. Alles wird zu einer vergleichenden Bewertung der Attraktivität und des Potenzials der einzelnen Aktien zusammengeführt.

Ergänzt um gesamtwirtschaftliche Einschätzung

Die Einschätzung politischer Risiken und die Attraktivität einzelner Rohstoffe wird bei der Portfoliozusammensetzung mit einbezogen. Die Länder- und Sektoranteile des 50 - 80 Einzelwerte umfassenden Fonds ergibt sich allein aus der Einzeltitelauswahl. Der Fonds ist in der Regel voll investiert und Währungen werden nicht aktiv gemanagt.

Wertentwicklung 5 Jahre

Ladevorgang...

Angaben zur bisherigen Wertentwicklung erlauben keine verlässliche Prognose für die Zukunft.

Quelle: FactSet

Zahlen und Fakten

Stammdaten
Fondsgesellschaft BlackRock
Fondstyp Aktienfonds
Anlagesegment Minen
Managementtyp Aktiv
Währung USD
Ertragsverwendung Ausländisch thesaurierend
WKN 986932
ISIN LU0075056555
Kosten
Ausgabeaufschlag1 5,00%
Performanceabhängige Vergütung -
TER2 2,06%

1 Fließen an die Commerzbank

2 Total Expense Ratio, Gesamtkosten nach Angabe der Fondsgesellschaft für das letzte abgelaufene Geschäftsjahr

Gut aufgestelltes Rohstoff-Team

Der seit Auflage verantwortliche Fondsmanager Evy Hambro ist sehr erfahren und greift durch den teamorientierten Ansatz auf die Expertise des gesamten Rohstoff-Teams von BlackRock zurück. Dieses ist sehr gut aufgestellt und verzahnt. Der Investmentansatz berücksichtigt sowohl die Aussichten für Rohstoffpreise als auch die Ausblicke der einzelnen Unternehmen.

Gute absolute Performance seit Beginn des Jahres

Das Fondsmanagement konnte den einsetzenden Rebound auch seit Beginn des Jahres 2017 nutzen. Zwar steht der Fonds mit einer absolut negativen Wertentwicklung von ca. 5%* da. Damit gehört der Fonds aber zu dem oberen Viertel seiner Vergleichgsgruppe.

*Stand 10.07.2017

Bleibt hinter Vergleichsindex zurück

Der BlackRock Global Funds - World Mining Fund entwickelt sich im bisherigen Jahresverlauf absolut betrachtet besser als vergleichbare Fonds. Ein besseres Abschneiden als sein Vergleichsindex Euromoney Global Mining Index wäre daher wünschenswert gewesen. Diese selbst gesteckte Messlatte konnte jedoch sowohl auf ein Jahressicht bzw. YTD Sicht nicht erreicht werden.

*Stand 21.03.2017

Fazit

Zwar sind die Risiken bei den Minenaktien unverändert hoch und werden sich weiterhin in entsprechenden Schwankungen bemerkbar machen. Die deutlich gestiegenen Chancen auf eine Stabilisierung führen aber dazu, unser Votum „Kauf“ zu bestätigen.

13. Juli 2017

Struktur nach Top-Holdings

Ladevorgang...

Übersicht ausgewählter Strukturgrafiken

Struktur nach Top-Holdings

Ladevorgang...

Struktur nach Branchen

Ladevorgang...

Struktur nach Regionen

Ladevorgang...

Zahlen und Fakten

Stammdaten
Fondsgesellschaft BlackRock
Fondstyp Aktienfonds
Anlagesegment Minen
Managementtyp Aktiv
Währung USD
Ertragsverwendung Ausländisch thesaurierend
WKN / ISIN 986932 / LU0075056555
Fondsauflage 24.03.1997
Orderannahmezeit Erfassung bis 11.00 h (t), Bewertungstag: t+0, Valuta: t+3
Produktrisikokategorie E
Sparplan ab 25 EUR
VL-fähig Nein
Weitere Anteilsklassen H EUR ausl. thes.
A0M9SC
EUR ausl. thes.
A0BMAR
EUR ausl. aussch.
A0RFC4
Kennzahlen per 17.11.2017
Wertentwicklung 1/3/5 Jahre in %3 +9,49% / +4,30% / -27,17%
Volatilität (3 Jahre)3 28,62%
Kosten
Ausgabeaufschlag1 5,00%
Verwaltungsvergütung -
Performanceabhängige Vergütung -
TER2 2,06%
Laufende Vertriebsprovision1 62,5% der Verwaltungsvergütung

1 Fließen an die Commerzbank

2 Total Expense Ratio, Gesamtkosten nach Angabe der Fondsgesellschaft für das letzte abgelaufene Geschäftsjahr

3 Quelle: FactSet, Wertentwicklung in EUR

Chancen & Risiken

Chancen

  • Aktien bieten auf lange Sicht überdurchschnittliches Renditepotenzial verglichen mit anderen Anlageklassen
  • Durch die Investition in einen Fonds wird das Risiko gegenüber einer Investition in Einzeltitel reduziert (Risikostreuung, Diversifikation)
  • Die vom Fonds gehaltenen Wertpapiere notieren in Fremdwährung, sodass der Anlageerfolg von der Wechselkursentwicklung profitieren kann
  • Der Fonds ermöglicht die Partizipation an der Entwicklung der Minenaktien. Deren Entwicklung (und auch der Branchenpreise) hängt von unternehmerischen und auch branchenspezifischen Entwicklungen ab

Risiken

  • Die Volatilität (Wertschwankung) des Fondsanteilwerts kann stark erhöht sein
  • Die vom Fonds gehaltenen Wertpapiere notieren in Fremdwährung, sodass der Anlageerfolg von der Wechselkursentwicklung belastet werden kann
  • Dieses Marktsegment kann auch schlechter abschneiden als andere Branchen bzw. der Gesamtmarkt
  • Investmentfonds unterliegen Kursschwankungen sowie dem Risiko sinkender Anteilspreise, sodass diese möglicherweise bei einem Verkauf nicht mehr dem Wert des ursprünglichen Kapitals entsprechen
  • Ein grundsätzliches Risiko bei Investmentfonds besteht in der vorübergehenden Aussetzung der Anteilsrücknahme aufgrund nicht ausreichender Liquidität bis hin zu einer geordneten Auflösung des Fonds