Pictet Water P

Recycling einer begrenzten Ressource und Schutz der Umwelt

Votum: Kauf

Eine Beschreibung der Risiken dieser Anlage finden Sie in der Wesentlichen Anlegerinformation (gesetzliche Pflichtinformation).

Highlights

  • Wasser ist ein strategisch defensiver Wachstumssektor
  • Langfristiges Investmentthema mit überdurchschnittlicher Vorhersagbarkeit künftiger Erträge
  • Umfassende Erfahrung des Fondsmanagements bei Themenfonds
  • Einzigartiges Investmentuniversum und –prozess

25.05.2018

Investmentansatz

Angetrieben von Werten und Nachhaltigkeit

Pictet Funds - Water P investiert mit Schwerpunkt in Unternehmen, die vom Wachstum des Marktes zur Wasserversorgung profitieren. Das Portfolio besteht zu 50% aus mittelgroßen und kleineren Unternehmen und setzt sich zusammen aus Aktien der Segmente Wassertechnologie, Umweltdienstleistungen inkl. Abfallwirtschaft und Versorger (inkl. Wasseraufbereitung).

Es werden Werte bevorzugt mit:

  • Überzeugendem Geschäftsmodell
  • Hohem Grad an wasserbezogenen Aktivitäten
  • Attraktiven Unternehmenskennzahlen

Zusätzlich spielt die Nachhaltigkeit bei der Titelselektion eine Rolle. Das Fondsmanagement hält sich hierbei an 3 Faktoren, um besonders nachhaltige Unternehmen zu identifizieren bzw. bereits im Vorfeld Unternehmen auszuschließen, welche die von Pictet gesetzten Kriterien nicht erfüllen.

Die 3 Faktoren für die Umsetzung sind:

  • Ausschluss: Vermeidung von Anlagen in Unternehmen, die inakzeptable Risiken darstellen
  • Einbeziehung: Investiert nur in Unternehmen mit einer klaren und strategischen Ausrichtung auf das Thema „Wasser“
  • Aktive Aktionärsteilhabe: Stimmrechte werden aktiv ausgeübt

Von der Definition des Themas hin zum Investmentportfolio

Ausgehend von ca. 810 Aktien, die das Wasserthema abbilden, investiert der Fonds nach Durchlaufen des Investmentprozesses in rund 50-80 Unternehmen. Dabei sind defensive Werte insbesondere aus der Wasserversorgung und offensivere Werte, z.B. aus der Wassertechnologie, im Portfolio ausgewogen gewichtet.

Das Fondsmanagement investiert in Unternehmen mit einer Marktkapitalisierung von mind. 200 Mio. US-Dollar. Zudem wird Wert auf nachhaltige Geschäftsmodelle und eine erfahrene Geschäftsführung gelegt.

Wertentwicklung 5 Jahre

Ladevorgang...

Angaben zur bisherigen Wertentwicklung erlauben keine verlässliche Prognose für die Zukunft.

Quelle: FactSet

Zahlen und Fakten

Stammdaten
Fondsgesellschaft Pictet Funds (Europe) S.A.
Fondstyp Aktienfonds
Anlagesegment Wasser
Managementtyp Aktiv
Währung EUR
Ertragsverwendung Ausländisch Thesaurierend
WKN 933349
ISIN LU0104884860
Kosten
Ertragsanteil, orientiert am Ausgabeaufschlag1 5,00%
Performanceabhängige Vergütung -
TER2 2,00%

1 Wird von der Commerzbank AG einmalig beim Kauf vereinnahmt

2 Total Expense Ratio, Gesamtkosten nach Angabe der Fondsgesellschaft für das letzte abgelaufene Geschäftsjahr

Werte und Tradition für mehr Beständigkeit im Fonds

Der Pictet Water P gehört zu den ältesten Wasserfonds auf dem Markt. Das erfahrene Fondsmanagement um Hans Peter Portner, der den Fonds bereits seit 2001 betreut, verfügt über eine ausgewiesene Expertise. Das Fondsmanagement wird von einem externen Beirat unterstützt, der sich aus einem Komitee von Experten der Wasserindustrie zusammensetzt. Damit wird ein wichtiger Beitrag bei der Identifizierung von langfristigen Trends im Wassersektor und zur Entscheidungsfindung des Fondsmanagements geleistet.

Fonds überzeugt mit guten Ergebnissen im Wettbewerbsvergleich

Die Wertentwicklung gegenüber dem Vergleichsindex MSCI World ist seit Beginn des Jahres 2018 etwas schlechter. Somit konnte der Fonds zum Jahresstart nicht an die hervorragenden Ergebnisse von 2017 und den Kalenderjahren davor anknüpfen. Da es sich hierbei um einen Themenfonds mit Fokus auf Wasserwerte handelt, lässt sich aus dem Vergleich allerdings weniger die Managerleistung, als vielmehr das Ergebnis des Themas Wasser gegenüber dem breiten Markt ablesen.

Langfristiger Wachstumstrend hält weiter an

Die Wasserindustrie, die von langfristigen Wachstumstreibern profitiert, dürfte auch auf längere Sicht den breiteren Markt übertreffen können. Urbanisierung, veraltete Infrastruktur und eine Gesetzgebung, die zunehmend auf den Schutz von Wasserressourcen abzielt, bieten hier Chancen.

Wir sind weiterhin von dem Fonds und der langjährigen Erfahrung des Fondsmanagements überzeugt.

25. Mai 2018

Struktur nach Top-Holdings

Ladevorgang...

Struktur nach Regionen

Ladevorgang...

Übersicht ausgewählter Strukturgrafiken

Struktur nach Top-Holdings

Ladevorgang...

Struktur nach Regionen

Ladevorgang...

Struktur nach Währungen

Ladevorgang...

Zahlen und Fakten

Stammdaten
Fondsgesellschaft Pictet Funds (Europe) S.A.
Fondstyp Aktienfonds
Anlagesegment Wasser
Managementtyp Aktiv
Währung EUR
Ertragsverwendung Ausländisch Thesaurierend
WKN / ISIN 933349 / LU0104884860
Fondsauflage 19.11.2000
Orderannahmezeit Erfassung bis 12.00 (t), Bewertungstag: t+0, Valuta: t+2
Produkt-Risikoklasse E
Sparplan -
VL-fähig Nein
Weitere Anteilsklassen EUR ausl. ausschüttend
A0LFWM
Kennzahlen per 16.12.2018
Wertentwicklung 1/3/5 Jahre in %3 -4,31% / +16,44% / +52,83%
Volatilität (3 Jahre)3 12,28%
Kosten
Ertragsanteil, orientiert am Ausgabeaufschlag1 5,00%
Verwaltungsvergütung 1,6%
Performanceabhängige Vergütung -
TER2 2,00%
Laufende Vertriebsprovision4 60,00% der Verwaltungsvergütung

1 Wird von der Commerzbank AG einmalig beim Kauf vereinnahmt

2 Total Expense Ratio, Gesamtkosten nach Angabe der Fondsgesellschaft für das letzte abgelaufene Geschäftsjahr

3 Quelle: FactSet, Wertentwicklung in EUR

4 Fließt an die Commerzbank AG

Bei einem Anlagebetrag von 10.000,00 EUR fallen für dieses Wertpapier im Depotmodell

  • KlassikDepot/StartDepot Kosten des Wertpapierkaufs von 500 EUR und während der Haltedauer (pro Jahr) von 228,50 EUR* an. Für den Wertpapierverkauf fallen keine Kosten an. Bei einer angenommenen Haltedauer von 5 Jahren belaufen sich die voraussichtlichen Gesamtkosten auf 1642,50 EUR und reduzieren die Rendite um durchschnittlich 3,29% pro Jahr. Die Gesamtkosten setzen sich aus Dienstleistungskosten (der Bank und fremde) von 1077,50 EUR inklusive Zahlungen an die Bank (Vertriebsvergütungen) von 480,00 EUR und Produktkosten (nach Zahlung an die Bank) von 565,00 EUR zusammen. Für das Firmendepot gelten entsprechende Werte.
  • PremiumDepot Kosten des Wertpapierkaufs von 0 EUR und während der Haltedauer (pro Jahr) von 354,00 EUR* an. Für den Wertpapierverkauf fallen keine Kosten an. Bei einer angenommenen Haltedauer von 5 Jahren belaufen sich die voraussichtlichen Gesamtkosten auf EUR 1770,00 EUR und reduzieren die Rendite um durchschnittlich 3,54% pro Jahr. Die Gesamtkosten setzen sich aus Dienstleistungskosten (der Bank und fremde) von 1205,00 EUR inklusive Zahlungen an die Bank (Vertriebsvergütungen) von 480,00 EUR und Produktkosten (nach Zahlung an die Bank) von 565,00 EUR zusammen.
  • PremiumFondsDepot Kosten des Wertpapierkaufs von 0 EUR und während der Haltedauer (pro Jahr) von 299,00 EUR* an. Für den Wertpapierverkauf fallen keine Kosten an. Bei einer angenommenen Haltedauer von 5 Jahren belaufen sich die voraussichtlichen Gesamtkosten auf 1495,00 EUR und reduzieren die Rendite um durchschnittlich 2,99% pro Jahr. Die Gesamtkosten setzen sich aus Dienstleistungskosten (der Bank und fremde) von 930,00 EUR inklusive Zahlungen an die Bank (Vertriebsvergütungen) von 480,00 EUR und Produktkosten (nach Zahlung an die Bank) von 565,00 EUR zusammen.

* Setzen sich aus den laufenden Fondskosten, Transaktionskosten innerhalb des Fonds, Performance Fee und Depotgebühren zusammen.

Chancen & Risiken

Chancen

  • Aktien bieten auf lange Sicht überdurchschnittliches Renditepotenzial verglichen mit anderen Anlageklassen
  • Durch die Investition in einen Fonds wird das Risiko gegenüber einer Investition in Einzeltitel reduziert (Risikostreuung, Diversifikation)
  • Der Fonds ermöglicht die Partizipation an der Entwicklung der Branchenaktien. Deren Entwicklung (und auch der Branchenpreise) hängt von unternehmerischen und auch branchenspezifischen Entwicklungen ab
  • Aufgrund der Anlage in Fremdwährung kann der Anteilswert in Euro durch Wechselkursänderungen begünstigt werden

Risiken

  • Die Volatilität (Wertschwankung) des Fondsanteilwerts kann stark erhöht sein
  • Dieses Marktsegment kann auch schlechter abschneiden als andere Branchen bzw. der Gesamtmarkt
  • Aufgrund der Anlage in Fremdwährung kann der Anteilwert in Euro durch Wechselkursänderungen belastet werden
  • Investmentfonds unterliegen Kursschwankungen sowie dem Risiko sinkender Anteilspreise, so dass diese bei einem Verkauf möglicherweise nicht mehr dem Wert des ursprünglich eingesetzten Kapitals entsprechen
  • Ein grundsätzliches Risiko bei Investmentfonds besteht in der vorübergehenden Aussetzung der Anteilsrücknahme aufgrund nicht ausreichender Liquidität bis hin zu einer geordneten Auflösung des Fonds