Pressemitteilung Pressemitteilung

Suche

16. Februar 2012

Commerzbank übergibt sanierten "Silberturm" an Deutsche Bahn

• Energetische Sanierung senkt Energieverbrauch um ein Drittel

• Silberne Aluminiumfassade im Original erhalten

• 2.000 Mitarbeiter der Deutschen Bahn ziehen ab Mitte April in den Silberturm ein


Die Commerzbank hat heute das ehemalige Dresdner-Bank-Hochhaus "Silberturm" offiziell an den neuen Eigentümer IVG Immobilien AG und den Mieter Deutsche Bahn übergeben. Nach drei Jahren Renovierung werden rund 2.000 Mitarbeiter der Deutschen Bahn ab Mitte April in das Hochhaus am Jürgen-Ponto-Platz einziehen, das zwölf Jahre lang das höchste Gebäude in Deutschland war. Durch die Sanierung des 1978 erbauten Wolkenkratzers werden mehrere Umweltziele zugleich erreicht: Energieverbrauch und CO²-Ausstoß sinken um jeweils ein Drittel, der Wärmeverbrauch um mehr als die Hälfte.

In Anwesenheit von Frankfurts Oberbürgermeisterin Petra Roth überreichte Commerzbank-Chef Martin Blessing den symbolischen Schlüssel für das "Silberturm"-Hochhaus an Rüdiger Grube, Vorsitzender des Vorstands der Deutsche Bahn AG und neue Mieterin. Eigentümer des "Silberturms" ist die Firma IVG Immobilien AG, die das Hochhaus im November 2011 erworben hatte. Nach der Übernahme der Dresdner Bank durch die Commerzbank im Herbst 2008 war das Hochhaus, in dem sich die Zentrale der Dresdner Bank befand, in den Besitz der Commerzbank übergegangen.

"Ich freue mich, dass wir mit der IVG und der Deutschen Bahn einen Investor bzw. Mieter gefunden haben, bei dem das die Stadt kennzeichnende Hochhaus 'Silberturm' weiterhin eine hohe Wertschätzung erfährt. Mit der erfolgreichen Sanierung haben wir auch einen aktiven Beitrag zur Zukunft und Weiterentwicklung des Immobilienstandortes Frankfurt geleistet", sagte Blessing.DB-Chef Rüdiger Grube betonte bei der Übergabe: "Mit dem 'Silberturm' setzen wir hier im Zentrum Frankfurts, in unmittelbarer Nachbarschaft des wichtigsten Bahnhofs Deutschlands, ein deutliches Ausrufezeichen: für den Bahnstandort Frankfurt, für unsere Mitarbeiter, die in ein hochmodernes Gebäude einziehen werden, und für die Umwelt, die durch die energetische Sanierung erheblich entlastet wird."

Wolfgang Schäfers, Sprecher des Vorstands der IVG Immobilien AG sagte: "Wir freuen uns, durch unser überzeugendes Konzept den Zuschlag für den Erwerb des 'Silberturms' erhalten zu haben. Dank der hervorragenden Beziehungen zu unseren Investoren und unserer umfassenden Transaktionsexpertise gelang es in einem strukturierten Prozess, in nur kurzer Zeit über 200 Mio. Euro Eigenkapital für dieses herausragende Investment einzuwerben." Schäfers weiter: "Mit dem Erwerb des 'Silberturms' konnte die IVG zum wiederholten Male ihre nachhaltige Fonds-, Transaktions-, Immobilien- und Strukturierungsexpertise mit einem schlagkräftigen Team unter Beweis stellen." Und Frankfurts OB Petra Roth betonte: "Mit dem Einzug der Deutschen Bahn in den 'Silberturm' setzt die Bahn ein weiteres positives Zeichen, ein Bekenntnis zu Frankfurt."

In den vergangenen drei Jahren hat die Commerzbank das 34 Stockwerke hohe Hochhaus im Frankfurter Bahnhofsviertel saniert und an moderne energietechnische Standards angepasst. Kernpunkt der Sanierung war die komplette denkmalgerechte Erneuerung der Fassade aus Aluminium, bei der das prägnante silberfarbene Erscheinungsbild erhalten blieb. Die neue Dreifachverglasung und Dämmung sorgen für eine deutlich höhere Energieeffizienz. Die Deutsche Bahn ist seit dem 2. Januar 2012 Mieter des Silberturms. 2.000 Mitarbeiter werden bis Mitte Juni dieses Jahres einziehen. Sie arbeiten fast ausschließlich für DB Systel, den Dienstleister der DB für IT- und Telekommunikation. Im Zuge der Integration der Dresdner Bank hatte die Commerzbank den "Silberturm" (Jürgen-Ponto-Platz 1) und das angrenzende ehemalige Vorstandsgebäude (Gallusanlage 8) übernommen und seit 2009 renoviert. Anfang 2012 wurden beide Gebäude an ein Investorenkonsortium unter Führung der Immobiliengesellschaft IVG Immobilien AG verkauft.

Hinweis für Fotoredaktionen:
Ein Foto von der Schlüsselübergabe ist am 16.2.2012 ab 14.30 Uhr verfügbar.
Download unter: https://www.commerzbank.de/media/presse/silberturmuebergabe.jpg

Auf dem Foto sind zu sehen:
vlnr:
- Dr. Wolfgang Schäfers, Sprecher des Vorstands IVG Immobilien AG, Bonn
- Dr. Rüdiger Grube, Vorsitzender des Vorstands, Deutsche Bahn AG
- Dr. h.c. Petra Roth, Oberbürgermeisterin, Stadt Frankfurt am Main
- Martin Blessing, Vorsitzender des Vorstands, Commerzbank AG


Kontakt für Presse:
Commerzbank AG
Renate Christ
Pressesprecherin
Tel: 069 136-43452
renate.christ@commerzbank.com
www.commerzbank.de


Deutsche Bahn AG
Achim Stauß
Sprecher Konzern
Tel. 030 297-61190
achim.stauss@deutschebahn.com
www.db.de


IVG Immobilien AG
Martin Praum
Head of Press & Media Relations
Tel: 0228 844-300
martin.praum@ivg.de
www.ivg.de



Faktenblatt "Silberturm"


Baujahr 1978
Höhe 166 m
Bis 1990 Höchstes Gebäude Deutschlands
Bürofläche 33.435 m²
Fläche pro Bürogeschoss 1.390 m²
Anzahl der Etagen 32 oberirdisch, 2 unterirdisch
Anzahl der Fahrstühle 12
Fahrtdauer des Fahrstuhls bis ins oberste Geschoss
42 Sekunden
Zahl der DB-Mitarbeiter rund 2.000 (ab Frühjahr 2012)
Material der Außenhülle Aluminium, eloxiert, wärmegedämmt, Dreifachverglasung mit eingebautem UV-Schutz


Verbaut wurden
Datenkabel 450 km
Sonstige Kabel 900 km
Teppichfliesen 101.111
Bodentanks 2.500
Fassadenelemente 2.092
Trennwände 4.560 m


Energieeinsparung
Zertifizierungen Green Building (DGNB-Standard), Silberzertifikat
Energieverbrauch um ein Drittel reduziert -30 %
CO2-Ausstoß um ein Drittel reduziert -35 %
Wärmeverbrauch um die Hälfte reduziert -55 %


Die Diagonalstellung der Leuchten in den Büros wurde 1:1 erhalten. Sie steht im Kontext mit dem Bodenbelag und der Deckenverkleidung im Foyer sowie dem Jürgen-Ponto-Platz, dessen Gestaltung sich in das Foyer hineinzieht.

Zum Seitenanfang