• Individuelle Vermögensverwaltung - die Rundumlösug für Ihre Geldanlage

    Individuelle Vermögensverwaltung

    Rundumlösung für Ihre Geldanlage

Welcome on Board – Lassen Sie Ihr Vermögen einfach managen

Lassen Sie Ihr Vermögen einfach managen

Die Kapitalmärkte sind ständig in Bewegung - und Sie auch. Neben Beruf und Privatleben fehlt Ihnen die Zeit, die Börsen zu verfolgen und täglich Entscheidungen zu Ihrer Geldanlage zu treffen. Die Lösung: Lassen Sie Ihr Vermögen professionell von uns managen.

Ob für Sie der Erhalt Ihres Vermögens, dessen Ausbau oder ein dynamisches Wachstum im Vordergrund steht - Sie überlassen uns die Arbeit. Ihre Risikoneigung bestimmt, ob Sie verstärkt in Aktien, Renten oder Rohstoffe investieren. Wir übernehmen die Umsetzung Ihrer Anlagestrategie – transparent und nachvollziehbar, ab einer Anlagesumme von 100.000 €.

Unsere erfahrenen Investment-Experten legen Ihr Vermögen entsprechend Ihren Wünschen breit gestreut an und treffen Tag für Tag notwendige Entscheidungen in Ihrem Sinne. Damit Sie mehr Zeit für sich haben.

Unsere Leistungen — damit Sie sich um nichts kümmern müssen

Erfahrenes Team

Erfahrenes Team

Unser vielfältiges Team aus rund 100 erfahrenen & jungen Kollegen ist für Ihr Vermögen mit langjähriger Erfahrung und frischen Ideen da.

Risikomanagement

Risikomanagement

Kapitalmärkte sind immer in Bewegung. Unser Risikomanagement hat sie im Blick und kann schnell handeln.

Investmentphilosopie

Investmentphilosopie

Wir sind ein konservativer Vermögensverwalter. Der Erhalt Ihres Vermögens hat bei uns die höchste Priorität - statt Renditen um jeden Preis möchten wir bei vertretbarem Risiko eine stetige Wertentwicklung für Sie erreichen.
Unsere Investmentphilosophie

Nachhaltigkeit

Nachhaltigkeit

Nachhaltigkeit war für uns schon immer ein Thema. Jetzt gehen wir einen Schritt weiter: Ab 2021 wird jede Entscheidung auch daran gemessen. Hier erfahren Sie mehr.

Fondsauswahlprozess

Fondsauswahlprozess

Sie haben sich die besten Fonds verdient - wir finden diese für Sie aus über 30.000 zugelassenen Fonds! Unser Fondsauswahlprozess.

Kunen vertrauen uns

Kunden vertrauen uns

Über 20.000 Kunden vertrauen uns und lassen 17 Mrd. € von uns managen. Darauf sind wir stolz. Dieses Vertrauen ist unser täglicher Ansporn, um die Wünsche unserer Kunden mit unserer Expertise bestmöglich zu verzahnen.

Geprüfte Qualität — Sicherheit geht vor

Geprüfte Qualität - Sicherheit geht vor
Geprüfte Qualität

Zertifiziert vom Institut für Vermögensaufbau - entspricht den Vorgaben wichtiger Anlegerschutzverbände.

Geprüfte Qualität

Seit vielen Jahren “herausragende Ergebnisse” von firstfive bescheinigt. Hier erfahren Sie, was herausragende Vermögensverwalter auszeichnet.

Geprüfte Qualität

Erneut herausragend im Bankentest 2020 von Focus Money. Alle Details finden Sie im Sonderdruck.

Commerzbank. Die Vermögensverwaltung an Ihrer Seite

Commerzbank. Die Vermögensverwaltung an Ihrer Seite

Genießen Sie exklusive Beratung und Betreuung auf institutionellem Niveau mit entsprechenden Produkten, Konditionen und Serviceleistungen. Mit einem persönlichen Ansprechpartner und einem regelmäßigem Reporting stehen wir an Ihrer Seite. Sie entscheiden, wie häufig wir mit Ihnen persönlich sprechen - nur zu besonderen Anlässen oder mehrmals im Jahr. Auch digital können Sie rund um die Uhr einen Blick in Ihre Vermögensverwaltung werfen. Zudem stehen alle wichtigen Dokumente in Ihrem elektronischen Postfach jederzeit zur Verfügung. Sie bestimmen die Richtung - und kümmern sich um Ihre Geldanlage wann und wie oft Sie möchten. Denn Ihre Zeit ist ein kostbares Gut.


Wir sind für Sie da

Kontaktieren Sie unsere Berater vor Ort oder nutzen Sie unser Digital Banking - wann und wo Sie wollen.

Die Eckpfeiler unserer Investmentphilosophie

Nachhaltigkeit

Als verantwortungsbewusster Vermögensverwalter haben wir uns dazu entschieden, in Zukunft bei allen Anlageentscheidungen Nachhaltigkeitskriterien zu berücksichtigen.

Wir schließen ethisch nicht vertretbare Unternehmensinvestitionen aus.

Wir berücksichtigen die ESG-Kriterien: Environment (Umwelt), Social (Soziales), Governance (Unternehmensführung). Investiert wird nur in Unternehmen und Staatsanleihen, die diese Kriterien erfüllen. Als Unterzeichner der Principles for Responsible Investment (PRI) wollen wir für unsere Kunden nachhaltigen Mehrwert schaffen und aktiv in einer sich wandelnden Gesellschaft vorangehen.

Wir unterstützen das Bergwaldprojekt: Seit Oktober 2018 konnten bereits mehr als 942.953 qm öffentlicher Wald aufgeforstet werden.

Nachhaltigkeit der Investmentphilosophie
Konservative Vermögensverwaltung
Aktives Risikomanagement
Fortlaufende Überprüfung der Depotzusammensetzung

Konservative Vermögensverwaltung

  • Langfristiger Anlagehorizont
  • Rationale Abwägung von Chance- und Risikokriterien
  • Soziale und ethische Anlagen

Aktives Risikomanagement

  • Breite Diversifikation in alle Anlageklassen
  • Entscheidung anhand festgelegter Kriterien
  • Berücksichtigung moderner Risikomanagementtechniken und Szenarioanalysen

Fortlaufende Überprüfung der Depotzusammensetzung

  • Keine starre Orientierung an Benchmarks: Jedes Zielprodukt muss in den Portfoliokontext passen und ein positives Chance-/Risikoverhältnis aufweisen
  • Berücksichtigung Ihrer Risikobereitschaft

Wir sind für Sie da

Kontaktieren Sie unsere Berater vor Ort oder nutzen Sie unser Digital Banking - wann und wo Sie wollen.

Sie profitieren von der Erfahrung unserer Vermögensverwaltung

Sie profitieren von der Erfahrung unserer Vermögensverwaltung

Mit unserem klar strukturierten Investmentprozess sichern Sie sich mehr Qualität für Ihre Vermögensanlage. Ihr individueller Anlagebedarf setzt den Startpunkt des Investmentprozesses. Wir legen gemeinsam Ihre Anlageuniversum (strategische Allokation) fest und stellen Ihr Depot zusammen.

Anschließend wird das Portfolio anhand unserer taktischen Einschätzung und unserem langfristigen Ausblick aktiv verwaltet, ständig überwacht und entsprechend der Marktsituation angepasst.

Umfassendes Risikomanagement

Rationales Risikomanagement tritt an die Stelle emotionaler Entscheidungen

Komplexe Risikomanagement-Techniken, modernste Software

Kontinuierliche Stresstests und simulationsbasiertes Risikomanagement

Unser Risikocontrolling überwacht die Portfoliostrukturen, Transaktionen und die Einhaltung Ihrer individuellen Anlagerichtlinien

Umfassendes Risikomanagement

Der Fondsauswahlprozess — In drei Stufen werden die erfolgversprechendsten Spezialisten für Ihr Portfolio ausgewählt

Als Teil unseres Investmentprozesses setzen wir in der Portfoliokonstruktion auch Fonds ein, wenn sich dadurch für Sie gegenüber einer Direktinvestition Vorteile ergeben. Fonds bieten Ihnen eine breite Diversifikation. Durch die Vermögensverwaltung können Sie zudem auf die für Privatanleger sonst nicht verfügbaren kostenreduzierten institutionellen Tranchen zugreifen. Dabei haben Sie sich die besten Fonds am Markt verdient, die wir für Sie mit unserem Fondsauswahlprozess finden.

Fondsauswahlprozess

Quantitative Analyse

Wir überprüfen alle in Deutschland verfügbaren Fonds. Dabei werden Fonds mit schlechter Leistung konsequent aussortiert.

Qualitative Analyse

Die Top-Fonds werden auf Herz und Nieren getestet. Dabei schauen wir auf den Anlagestil, die Produktklarheit, den Investmentprozess und das Fondsmanagement.

Top-Fonds

Nur die besten Fonds und ETFs finden den Weg in Ihr Depot.


Wir sind für Sie da

Kontaktieren Sie unsere Berater vor Ort oder nutzen Sie unser Digital Banking - wann und wo Sie wollen.

Ihr Reporting: Transparent und individuell

Reporting

Ihr Vermögen wird zwar in Frankfurt verwaltet, Ihr Berater bleibt jedoch immer an Ihrer Seite. Sie haben die Wahl, wann und wie oft Sie sich mit Ihrer Vermögensverwaltung beschäftigen. Denn wir nehmen Ihnen die Arbeit ab und halten Sie so informiert, wie Sie möchten. Sie können Ihre Strategie mit Ihrem Berater beispielsweise einmal im Quartal besprechen oder nur zu besonderen Anlässen.

Online können Sie jederzeit einen Blick auf Ihre Vermögensverwaltung werfen. Umfassende Berichte sind über das elektronische Postfach abrufbar und stehen Ihnen im gewünschten Turnus zur Verfügung.

Die Vergütung — Sie haben die Wahl

Sie erhalten eine klare Preisstruktur, die sich an der individuellen Ausgestaltung der Vermögensverwaltung für Ihr Depot orientiert und auf Ihre persönliche Risikomentalität ausgerichtet ist.

Pauschales Entgelt
An Stelle von Einzelentgelten wie zum Beispiel Verwaltungshonorar, Transaktions- und Depotverwahrungsentgelt tritt ein transparentes Managementhonorar (zuzüglich Umsatzsteuer). Fremde Kosten und Entgelte wie zum Beispiel Maklercourtagen werden zusätzlich berechnet.

Erfolgsorientiertes Entgelt
Auf Wunsch können Sie auch ein erfolgsorientiertes Entgelt vereinbaren, welches sich aus einem niedrigeren Managementhonorar und einer erfolgsabhängigen Komponente jeweils zuzüglich Umsatzsteuer zusammensetzt.

Sie können bis zu 50 Prozent des jeweils errechneten Betrages gemäß der derzeitigen Rechtslage als Transaktionskostenpauschale in Ihrer persönlichen Einkommenssteuererklärung geltend machen.1

Pauschales Entgelt
Erfolgsorientiertes Entgelt
Übersicht Entgelte
Transaktionsentgelt
  • In der pauschalen Honorarvereinbarung sind alle Entgelte und Transaktionskosten der Commerzbank bei Aktien, Anleihen, Fonds und Zertifikaten enthalten
Depotentgelt (inkl. USt.)
  • Fair und Transparent: Sie entscheiden wie Sie zahlen
  • Option 1: Pauschale Honorarvereinbarung von 1,79 % p.a. bis 2,26 % p.a. des Depotvolumens, gemäß Ihrer Anlagestrategie
  • Option 2: Pauschale Honorarvereinbarung von 1,43 % p.a. bis 1,79 % p.a des Depotvolumens zzgl. einer Erfolgskomponente, gemäß Ihrer Anlagestrategie

Wir sind für Sie da

Kontaktieren Sie unsere Berater vor Ort oder nutzen Sie unser Digital Banking - wann und wo Sie wollen.

1 Für in Deutschland unbeschränkt einkommensteuerpflichtige Privatanleger berücksichtigt die Bank - vorbehaltlich der Änderung der Auffassung der Finanzverwaltung - den Transaktionskostenanteil (derzeit bis zu 50 Prozent des Pauschalentgelts inkl. anteiliger Umsatzsteuer) im Verlustverrechnungstopf „Sonstige“.

Unser Angebot für Sie

Für Ihr ganz individuelles Anlagebedürfnis finden wir gemeinsam die passgenaue Vermögensverwaltung. Neben den vorgestellten Lösungen entlasten wir auch Firmenkunden und Stiftungen bei der Kapitalanlage. Sie benötigen eine Speziallösung? Kontaktieren Sie uns.

Individuelle Vermögensverwaltung

Individuelle Vermögensverwaltung — genau auf Sie angepasst

Die passgenaue Vermögensverwaltung — so individuell wie Sie und Ihre Bedürfnisse. Unser professionelles Risikomanagement mit jederzeitiger Handlungsfähigkeit kann in Ihrem Sinne schnell auf Ereignisse am Markt reagieren. Ihr Vermögen ist schnell verfügbar, wenn Sie es benötigen.

Die ETF-VV

Die ETF-Vermögensverwaltung — günstig & breit investieren

Ihr Vermögen wird breit gestreut durch den Einsatz von ETFs. Sie kombinieren das Beste aus beiden Welten: passive Indexfonds mit aktivem Risikomanagement. Dadurch haben Sie eine einfache, transparente und kostengünstige Anlagealternative in Nullzinszeiten.

Die MultiManager-VV

Die MultiManager-Vermögensverwaltung — weil Sie sich die besten Fonds verdient haben

Aus dem offenen Fondsuniversum erfolgt eine Auswahl der Fonds und ETFs, die in Ihr Portfolio passen. Durch die Vermögensverwaltung können Sie auf die günstigeren institutionellen Tranchen zurückgreifen.

 Die Dividendenorientierte VV

Dividendenorientierte Vermögensverwaltung – auf Substanzwerte bauen

Passend auf Ihr Anlagebedürfnis fokussieren wir die Titelauswahl auf Dividenden. Dabei wacht unser professionelles Risikomanagement jederzeit über Ihr Vermögen. Sie erhalten ein breit gestreutes Aktienmanagement.

Nachhaltigkeits-VV

Nachhaltigkeits-Vermögensverwaltung — verantwortungsbewusst investieren

Wir investieren für Sie gemäß Ihrer Risikoneigung und Vermögenssituation mit einer konsequenten Nachhaltigkeitsausrichtung. Ausgeschlossen werden Unternehmen oder Länder, die gegen unsere Nachhaltigkeitskriterien verstoßen und nicht mit ihrem Nachhaltigkeitsrating überzeugen.

Sie investieren verantwortungsbewusst, senken Anlagerisiken und übernehmen gesellschaftliche Verantwortung.


Wir sind für Sie da

Kontaktieren Sie unsere Berater vor Ort oder nutzen Sie unser Digital Banking - wann und wo Sie wollen.

Nachhaltigkeit in der Commerzbank

Nachhaltigkeit ist ein zentraler Bestandteil unserer Konzernstrategie. Damit bestimmt sie unser alltägliches Handeln und somit auch unsere Kundenbeziehungen.

Aus diesem Grund unterstützen wir mit unserer Beratung bei der Vermögensausrichtung nach Nachhaltigkeitsfaktoren. Zudem identifizieren wir Nachhaltigkeitsrisiken und machen diese transparent.

Banking.Nachhaltig.

Einbeziehung von Nachhaltigkeitsrisiken in unserer Vermögensverwaltung

In der Vermögensverwaltung identifizieren wir sukzessive im Rahmen unserer Bewertung von Wertpapieren tatsächliche oder potenzielle Nachhaltigkeitsrisiken. Hierbei handelt es sich um Ereignisse oder Bedingungen aus den Bereichen Umwelt, Soziales oder Unternehmensführung, die tatsächlich oder potenziell erhebliche negative Auswirkungen auf die Vermögens-, Finanz- und Ertragslage sowie auf die Reputation eines Unternehmens haben können.

Diese Nachhaltigkeitsrisiken beziehen wir, neben anderen ökonomischen Chancen und Risiken, in die Anlageentscheidungsprozesse ein. Durch die Berücksichtigung von Nachhaltigkeitsrisiken können wir hieraus resultierende Verluste in der Geldanlage minimieren. Dies kann zu einem besseren Chance-Risiko-Verhältnis führen.

Im Rahmen unserer Portfolioallokation legen wir großen Wert auf eine diversifizierte Anlage. Wie auch andere unternehmensspezifische Risiken können die Nachhaltigkeitsrisiken durch eine breite Streuung deutlich reduziert werden.

Die fondsbasierten Vermögensverwaltungen investieren grundsätzlich in breit diversifizierte ETFs und/oder aktive Fonds. Diese umfassen oft mehr als dreißig Einzelwerte.

Erwartete Auswirkung von Nachhaltigkeitsrisiken auf die Rendite der Finanzprodukte

Nachhaltigkeitsrisiken können sowohl zu einem kurzfristigen Wertverlust führen, als auch langfristige Auswirkungen auf den Wert einer Anlage haben. Ein kurzfristiger Wertverlust kann z.B. durch einen plötzlichen und unerwarteten Umweltschaden ausgelöst werden. Ein langfristiger Wertverlust kann z.B. auftreten, wenn ein Unternehmen aufgrund von Nachhaltigkeitsaspekten eine grundsätzliche Umorientierung bzw. Anpassung des Geschäftsmodells nicht rechtzeitig vornimmt.

In unseren Vermögensverwaltungsportfolios werden die identifizierten Nachhaltigkeitsrisiken berücksichtigt. Für Unternehmen und Ländern mit besonders hohen Nachhaltigkeitsrisiken werden verschiedene Ausschlüsse vorgenommen.

Ausschlusskriterien für unsere Vermögensverwaltungsportfolios

Aufbauend auf der Nachhaltigkeitsstrategie der Commerzbank wenden wir auf alle Vermögensverwaltungsportfolios folgende Ausschlüsse bei Aktien und Renten1 an. Die Prüfung aller Ausschlusskriterien erfolgt anhand von ESG-Daten der Ratingagentur MSCI.

Unternehmen

MSCI ESG Rating < B (Skala: AAA bis CCC, dabei ist AAA die Bestbewertung).

Ausschlusskriterien wenden wir bei Unternehmen für kontroverse Geschäftsfelder und kontroverse Geschäftspraktiken an.

Kontroverse Geschäftsfelder

Nachfolgende Grenzwerte wurden gewählt, weil sonst Unternehmen wegen kleinster Umsatzanteile ausgeschlossen würden (z.B. Onlineversandhändler oder Streamingdienste mit auch pornographischen Filmen im Angebot oder Hotels, welche in der Bar Zigarren verkaufen).

Tabak

  • Produzenten von Tabakprodukten und Zubehör/Bestandteilen jeweils ab > 5 % Umsatzanteil

Fossile Brennstoffe

  • Produzenten von Thermalkohle ab > 10 % Umsatzanteil

Pornographie

  • Produzenten pornographischer Inhalte ab > 0 % Umsatzanteil
  • Händler von pornographischen Produkten ab > 10 % Umsatzanteil

Glücksspiel

  • Glücksspielaktivitäten (z.B. Betrieb von Kasinos oder Wettbüros) ab > 5 % Umsatzanteil
  • Produkte und Serviceleistungen für Glücksspielaktivitäten ab > 5 % Umsatzanteil

Rüstung

  • Produzenten von geächteten Waffen2 jeweils ab > 0 % Umsatzanteil

Kontroverses Verhalten

Unternehmen mit schwerwiegenden Verstößen gegen UN Global Compact (ohne positive Perspektive).

Menschenrechtsverletzungen

  • Massive Verletzung grundlegender Menschenrechte durch das Unternehmen selbst bzw. durch Zulieferer / Subunternehmer.

Arbeitsrechte

  • Massive Verletzung mindestens eines der vier grundlegenden Prinzipien der ILO Declaration on Fundamental Principles and Rights at Work bzw. systematische Umgehung sonstiger Mindestarbeitsstandards (z.B. in den Bereichen Sicherheit & Gesundheit, Bezahlung, Arbeitszeit) durch das Unternehmen selbst bzw. durch Zulieferer / Subunternehmer.

Umweltschutz

  • Massive Missachtung von Umweltgesetzen oder allgemein anerkannter ökologischer Mindeststandards / Verhaltensregeln durch das Unternehmen selbst bzw. durch Zulieferer / Subunternehmer.

Korruption

  • Schwerwiegende Fälle von Betrug oder Korruption.

Länder

Bei Ländern (staatlichen Emittenten) wenden wir Ausschlusskriterien in den Bereichen Umwelt, Soziales und Governance an.
MSCI ESG Rating < B (Skala: AAA bis CCC, dabei ist AAA die Bestbewertung).

Bewertung der politischen Freiheit und der Bürgerrechte:

Rüstungsbudget

  • Länder, die ein Rüstungsbudget in Höhe von mehr als 4 % des Bruttoinlandprodukts aufweisen.

Korruption

  • Länder, die in dem von Transparency International aufgestellten Korruptionsindex auf einer Skala von 0 bis 100 einen Wert von < 50 erreichen.

Kinderarbeit

  • Länder, in denen es in großem Umfang zu Kinderarbeit kommt.

Investmentfonds

Da keine taggleichen Informationen zu den gehaltenen Positionen eines Fonds verfügbar sind, besteht dafür ein separater Bewertungsprozess, basierend auf den Veröffentlichungen der Fondsgesellschaften gemäß Offenlegungsverordnung. Bei grundsätzlich vergleichbaren Produkteigenschaften werden Investmentfonds und ETFs bevorzugt, die besser in Bezug auf Nachhaltigkeitsaspekte bewertet sind.

Allgemein für alle Finanzinstrumente gilt:

Wir verzichten auf Finanzinstrumente, die direkte oder indirekte Investments (z.B. Derivate) in Grundnahrungsmitteln wie z.B. Weizen, Mais, Soja tätigen.

1 Die genannten Mindestausschlüsse wurden zum 10.03.2021 auf den gesamten Rentenbestand unseres Vermögensverwaltungsportfolios angewandt.
Dabei wurden einige wenige Rentenbestände identifiziert, bei denen die Mindestauschlüsse nicht berücksichtigt wurden und ein Verkauf nicht sinnvoll ist. Wir überprüfen die Rentenbestände regelmäßig und bereinigen diese bis 31.12.2021.

2 Waffen nach dem Übereinkommen über das Verbot des Einsatzes, der Lagerung, der Herstellung und der Weitergabe von Antipersonenminen und über deren Vernichtung („Ottawa-Konvention“), dem Übereinkommen über das Verbot von Streumunition (“Oslo-Konvention“) sowie B- und C-Waffen nach den jeweiligen UN-Konventionen (UN BWC und UN CWC).

Ausschlusskriterien bei Nachhaltigkeits-Vermögensverwaltungsportfolios

Unternehmen

MSCI ESG Rating < BBB (Skala: AAA bis CCC, dabei ist AAA die Bestbewertung).

Ausschlusskriterien wenden wir bei Unternehmen für kontroverse Geschäftsfelder und kontroverse Geschäftspraktiken an. Die Prüfung aller Ausschlusskriterien erfolgt anhand von ESG-Daten der Ratingagentur MSCI.

Kontroverse Geschäftsfelder

Alkohol

  • Produzenten von hochprozentigen Alkoholika ab 5% Umsatzanteil

Atomenergie

  • Produzenten von Atomenergie und die Gewinnung von Uran jeweils ab > 0% Umsatzanteil sowie die Produktion von Kernkomponenten von Atomkraftwerken ab > 5% Umsatzanteil

Fossile Brennstoffe

  • Produzenten von Thermalkohle ab > 0% Umsatzanteil
  • Stromerzeugung aus Kohlekraftwerken ab > 10% Umsatzanteil
  • Abbau von Ölsanden ab > 0% Umsatzanteil
  • Abbau von Öl und Gas in der Arktis ab 0% Umsatzanteil
  • Fracking ab 0% Umsatzanteil

Glücksspiel

  • Glücksspielaktivitäten (z.B. Betrieb von Kasinos oder Wettbüros) ab > 5 % Umsatzanteil
  • Produkte und Serviceleistungen für Glücksspielaktivitäten ab > 5 % Umsatzanteil

Grüne Gentechnik

  • Produzenten von gentechnisch verändertem Saatgut oder Tieren ab > 5 % Umsatzanteil

Pornographie

  • Produzenten pornographischer Inhalte ab > 0 % Umsatzanteil
  • Händler von pornographischen Produkten ab > 10 % Umsatzanteil

Rüstung

  • Produzenten von Waffen und geächteten Waffen jeweils ab > 0 %
  • Umsatzanteil Produzenten sonstiger Rüstungsgüter ab > 5 % Umsatzanteil

Tabak

  • Produzenten von Tabakprodukten und Zubehör/Bestandteilen jeweils ab 5 % Umsatzanteil

Kontroverses Verhalten

Schwerwiegende Verstöße gegen den UN Global Compact.

Menschenrechtsrechtsverletzungen

  • Massive Verletzung grundlegender Menschenrechte durch das Unternehmen selbst bzw. durch Zulieferer / Subunternehmer.

Arbeitsrechte

  • Massive Verletzung mindestens eines der vier grundlegenden Prinzipien der ILO Declaration on Fundamental Principles and Rights at Work bzw. systematische Umgehung sonstiger Mindestarbeitsstandards (z.B. in den Bereichen Sicherheit & Gesundheit, Bezahlung, Arbeitszeit) durch das Unternehmen selbst bzw. durch Zulieferer / Subunternehmer.

Umweltschutz

  • Massive Missachtung von Umweltgesetzen oder allgemein anerkannter ökologischer Mindeststandards / Verhaltensregeln durch das Unternehmen selbst bzw. durch Zulieferer / Subunternehmer.

Korruption

  • Schwerwiegende Fälle von Betrug oder Korruption.

Kinderarbeit

  • Massive Verletzung des grundlegenden Prinzips der ILO Declaration on Fundamental Principles and Rights at Work zu Kinderarbeit durch das Unternehmen selbst bzw. durch Zulieferer / Subunternehmer.

Tierwohl

  • Tierversuche zum Test von Endprodukten im Bereich Konsumgüter (z. B. Kosmetika, Waschmittel, etc.) die nicht gesetzlich vorgeschrieben sind, sofern das Unternehmen keine alternativen Methoden unterstützt und zudem keine eigenen Richtlinien zum Wohlbefinden der Tiere veröffentlicht.
  • Unternehmen, die Pelzfelle und Produkte herstellen, die Pelz oder Pelzbesatz enthalten. Zu diesem Faktor gehören auch Unternehmen, die Tiere wegen ihres Fells jagen, aufziehen oder fangen.

Länder

Bei Ländern (staatlichen Emittenten) wenden wir Ausschlusskriterien in den Bereichen Umwelt, Soziales und Governance an.
MSCI ESG Rating < BBB (Skala: AAA bis CCC, dabei ist AAA die Bestbewertung).

Arbeitsrechte

  • Länder, die nach dem ITUC Global Rights Index keine Arbeitsrechte garantieren.

Atomwaffenbesitz

  • Länder, die Atomwaffen besitzen.

Atomenergie

  • Länder, deren Anteil von Atomenergie am gesamten Primärenergieverbrauch mehr als 10 % beträgt und die keinen Ausstieg aus der Atomenergie beschlossen haben.

Autoritäre Regime

  • Länder, die von Freedom House als „nicht frei“ eingestuft werden.

Biodiversität

  • Länder, die die UN Biodiversitäts-Konvention nicht ratifiziert haben.

Folter

  • Nicht-Ratifizierung der UN-Antifolterkonvention.

Geldwäsche

  • Länder, die laut dem Basler Institut für Regierungsführung eine hohe Verbreitung von Geldwäsche aufweisen.

Kinderarbeit

  • Länder, in denen es in großem Umfang zu Kinderarbeit kommt.

Korruption

  • Länder, die in dem von Transparency International aufgestellten Korruptionsindex auf einer Skala von 0 bis 100 einen Wert von < 50 erreichen.

Mangelhafter Klimaschutz

Menschenrechtsverletzungen

  • Länder, in denen grundlegende Menschenrechte regelmäßig massiv verletzt werden.

Rüstungsbudget

  • Länder, die ein Rüstungsbudget in Höhe von mehr als 3 % des Bruttoinlandprodukts aufweisen.

Todesstrafe

  • Länder, in denen die Todesstrafe laut amnesty international nicht gänzlich abgeschafft ist.

Investmentfonds

Da keine taggleiche Information zu den gehaltenen Positionen eines Fonds verfügbar sind, besteht dafür ein separater Bewertungsprozess, basierend auf den Veröffentlichungen der Fondsgesellschaften gemäß Offenlegungsverordnung. Bei grundsätzlich vergleichbaren Produkteigenschaften werden Investmentfonds und ETFs bevorzugt, die besser in Bezug auf Nachhaltigkeitsaspekte bewertet sind.

Allgemein für alle Finanzinstrumente gilt:

Wir verzichten auf Finanzinstrumente, die direkte oder indirekte Investments (z.B. Derivate) in Grundnahrungsmitteln wie z.B. Weizen, Mais, Soja tätigen.

Erklärung zu den nachteiligen Auswirkungen auf die Nachhaltigkeit

Vermögensverwaltungsportfolios

Nachteilige Nachhaltigkeitsauswirkungen können in allen Bereichen der ESG-Betrachtung auftreten. Im Rahmen unserer Analyse von Aktien, Renten und anderer Investments (z. B. Rohstoff ETCs) identifizieren wir nachteilige Nachhaltigkeitsauswirkungen und berücksichtigen diese, wenn sie ökonomisch relevant sind.

Da die Wirkung der ökologischen (Environment) und sozialen (Social) Faktoren sowie der nachhaltigen Unternehmensführung (Governance) von Branche zu Branche variieren, werden diese entsprechend der Relevanz gewichtet. Die Gewichtung erfolgt anhand der Branchenlogik von MSCI ESG Research. So ist zum Beispiel der CO2 Ausstoß in produzierenden Branchen höher, als im Vergleich zu Finanzinstituten.

Für die Identifizierung und Messung der nachteiligen Nachhaltigkeitsauswirkungen wird zukünftig auf eine Auswahl von Indikatoren aus den Bereichen Umwelt, Soziales und Unternehmensführung zurückgegriffen.

Die für die Aufnahme in unser Portfolioallokation geltenden Mindestanforderungen wie beispielsweise Ausschlusskriterien und Mindestrating führen zu einer Reduzierung wesentlicher nachteiliger Nachhaltigkeitsauswirkungen. Bei den ETFs und Investmentfonds erfolgt die Bewertung von Produkten auf Basis der nachteiligen Nachhaltigkeitsauswirkungen, die von Fondsgesellschaften veröffentlicht werden.

Ergänzend beziehen wir bei den Indexfonds die Bewertung von nachteiligen Nachhaltigkeitsauswirkungen auf Basis unserer Branchen- und Unternehmensanalysen ein.

Grundsätzlich gilt:

Bei grundsätzlich vergleichbar votierten Produkten werden diejenigen bevorzugt, die in Bezug auf Nachhaltigkeitsaspekte besser bewertet sind.

Obwohl wir in allen Vermögensverwaltungsprofilen grundsätzliche Nachhaltigkeitsaspekte berücksichtigen, sind diese weder Produkte, die ökologische oder soziale Merkmale im Sinne der Offenlegungs-Verordnung bewerben, noch solche, die nachhaltige Investitionen zum Ziel haben.

Nachhaltige Vermögensverwaltungsportfolios

Unsere nachhaltige Vermögensverwaltungsstrategie ist ein Finanzprodukt, das im Rahmen seiner Anlagestrategie ökologische oder soziale Merkmale berücksichtigt und bewirbt.

Im Rahmen unserer nachhaltigen Vermögensverwaltungsstrategie werden Unternehmen bevorzugt, die eine nachhaltige Organisationsentwicklung haben, soziale und ökologische Ziele als ökonomische Komponenten fördern und zur nachhaltigen Entwicklung von Wirtschaft und Gesellschaft beitragen. Es wird eine Reduktion von nachteiligen Nachhaltigkeitsauswirkungen durch Anwendung der beschriebenen Ausschlusskriterien angestrebt.

Darüber hinaus zielt der Investmentprozess der Nachhaltigkeits-VV auf eine Reduktion der CO2-Emissionen ab. Diese sollen um mindestens 10% unter der Benchmark des jeweiligen Musterportfolios liegen.

  • Weitere Informationen der Commerzbank AG zu Nachhaltigkeitsaspekten finden Sie hier.