• Die Kosten einer Autoversicherung

    Kosten einer Autoversicherung

    Infos, Leistungen und Spartipps

Eine Autoversicherung ist zwingend erforderlich

Um sicher auf der Straße unterwegs zu sein und im Schadensfall von einer verlässlichen Absicherung zu profitieren, ist eine geeignete Autoversicherung zwingend erforderlich. Aber wo liegen die Unterschiede der Angebote? In diesem Beitrag informieren wir Sie über alles Wissenswerte.


Was ist eine Autoversicherung und wie viel kostet sie?

Was ist eine Autoversicherung und wie viel kostet sie?

In Deutschland gibt es eine Vielzahl unterschiedlicher Autoversicherungen, die sich durch unterschiedliche Konditionen für Fahranfänger und erfahrene Fahrer auszeichnen. Für nahezu jeden Fahrzeugtyp lassen sich die dazugehörigen Kfz-Versicherungsangebote finden. Um die Kosten rund um das Fahrzeug allerdings in Grenzen zu halten, sollten die verschiedenartigen Angebote vor Abschluss einer Versicherung unbedingt miteinander verglichen werden. Doch wie hoch fallen die Kosten der KFZ Versicherung generell aus und worauf kommt es bei der Auswahl an?


Welche Faktoren bestimmen die Berechnung der Autoversicherung?

Mit einer Autoversicherung werden die Kosten für am Fahrzeug entstandene Schäden ersetzt. Wie genau dieser Ersatz im jeweiligen Fall aussieht, ist von der gewählten Form der Kfz-Versicherung abhängig. Die Basis stellt hierbei die Haftpflicht dar. Sollten Sie zudem weitere Leistungen für die Absicherung am Fahrzeug in Anspruch nehmen wollen, können Sie sich zusätzlich für eine Teilkasko- oder Vollkaskoversicherung entscheiden. Durch diese werden deutlich mehr Schadensfälle abgesichert als mit der Haftpflicht.

Hinsichtlich exakter Kosten für die Autoversicherung lässt sich keine einheitliche Aussage treffen. Wichtige Faktoren für die Kalkulation eines Preises sind der Wert und die Leistung des Fahrzeugs sowie die persönlichen Voraussetzungen des Fahrers. Fahranfänger werden beispielsweise als deutlich risikobereiter eingeschätzt, was aus zahlreichen Studien und Unfallauswertungen hervorgeht. Wer sein Fahrzeug bereits in frühen Jahren gut schützen möchte, muss daher tiefer in die Tasche greifen.

Infobox: Welche Fahrzeuge lassen sich am günstigsten versichern?

Welche Fahrzeuge lassen sich am günstigsten versichern?

Wie bereits erwähnt: Je geringer die Typklasse des gewünschten Fahrzeugs ist, desto preiswerter fällt die Autoversicherung aus. Damit ist es möglich, das eigene Fahrzeug günstig zu versichern und dauerhaft Kosten zu sparen. Ein wichtiger Ansatz zur Einstufung ist die Häufigkeit der Unfallbeteiligung Ihres Fahrzeugtyps. Die Versicherer stufen anhand der jährlichen Unfallstatistiken ein, welcher Fahrzeugtyp besonders gefährdet ist und möglicherweise hohe Kosten verursacht. Aus Sicht der Fahrzeugwahl sind die Autos mit einer geringen Typklasse somit die günstigsten. Beispiele für günstige Typklassen: SEAT Leon oder Dacia Logan.

Wie wird der Versicherungsbetrag berechnet?

Der Betrag für die Autoversicherung setzt sich aus zahlreichen Komponenten zusammen. Hierzu gehören vor allem die Wahl des Fahrzeugs und die persönlichen Voraussetzungen des Fahrzeughalters. So müssen Fahranfänger mit einer deutlich höheren Schadenfreiheitsklasse einsteigen, wodurch auch der Versicherungsbetrag höher ausfällt. Neben diesen beiden Faktoren gibt es jedoch viele weitere Punkte, die sich auf die Kosten für die Kfz-Versicherung auswirken.

  • Standort der Zulassung
  • Jährliche Fahrkilometer
  • Fester Parkplatz
  • Gewerbliche oder private Nutzung
  • Telematik-Nutzung

Lassen Sie sich am besten von einigen Versicherungs-Anbietern Beispielrechnungen zeigen, auf deren Grundlage Sie entsprechend vergleichen und die für Sie bestgeeignete Variante auswählen können.


Die Leistungen der Versicherungen im Überblick

In der Theorie sind die Leistungen genau definiert. Je höher die Kosten ausfallen, desto höher ist auch der Schutz für das Fahrzeug. Mit zunehmender Schadenfreiheitsklasse lassen sich die Kosten allerdings spürbar reduzieren. Doch was wird bei den unterschiedlichen Klassen in der Praxis genau abgesichert?

Icon: Haftpflicht

Haftpflicht

Sollte es zu einem Kfz-Haftpflichtschaden kommen, übernimmt die Kfz-Versicherung die gesamte Abwicklung. Dadurch erhalten die Geschädigten einen angemessenen Ersatz, wodurch keine unberechtigten Forderungen gegen Sie entstehen. Für Schäden am eigenen Fahrzeug kommt die Versicherung jedoch nicht auf.

Icon: Teilkasko

Teilkasko

Im Rahmen eines Teilkasko-Versicherungsschutzes sind meist bestimmte Bereiche wie etwa Brand und Explosion, Entwendung, Schäden durch Haarwild, Schäden durch Unwetter, Schäden durch Marder, Schäden durch Kurzschlüsse in der Verkabelung und Glasbrüche abgedeckt.

Icon: Vollkasko

Vollkasko

Der Vollkasko-Schutz ermöglicht den Ersatz sämtlicher Schäden am eigenen Fahrzeug. Hierzu zählen Unfallschäden sowie Schäden durch Vandalismus. Mit dem Vollkasko-Schutz verfügen Sie grundsätzlich über eine attraktive Gesamtlösung und sichern Ihr Fahrzeug nahezu allumfassend ab.


9 Spartipps rund um die Kfz-Versicherung

Tipp 1: Wählen Sie eine Selbstbeteiligung

Wählen Sie eine Selbstbeteiligung

Mit einer Selbstbeteiligung von beispielsweise 300 € können Sie Ihre Kosten deutlich senken. Dies bedeutet, dass Sie einen potenziellen Schadensfall mit einem Eigenanteil von 300 € entlasten und somit den Anteil der Versicherung senken.

Tipp 2: Überweisen Sie den Gesamtbetrag einmal jährlich

Überweisen Sie den Gesamtbetrag einmal jährlich

Wenn Sie den gesamten Versicherungsbetrag auf einmal begleichen, gewähren die meisten Versicherungen Rabatte. Dadurch fällt der Preis geringer aus als bei anderen Preismodellen, etwa monatlichen Raten.

Tipp 3: Wählen Sie einen Tarif mit Werkstattbindung

Wählen Sie einen Tarif mit Werkstattbindung

Viele Versicherer kooperieren mit Vertragswerkstätten. Wenn Sie die Dienste dieser Werkstätten in Anspruch nehmen anstatt anderer, profitieren Sie von diesen Partnerschaften und senken Ihre Kosten.

Tipp 4: Nutzen Sie zusätzliche Kombirabatte

Nutzen Sie zusätzliche Kombirabatte

Häufig erhalten Sie für den Abschluss mehrerer Versicherungen zusätzliche Preisnachlässe. Prüfen Sie daher, ob für Sie auch in anderen Bereichen des Alltags eine Versicherung infrage kommt, die unter Umständen den Preis für Ihre Kfz-Versicherung verringern kann.

Tipp 5: Begrenzen Sie den Fahrerkreis

Begrenzen Sie den Fahrerkreis

Jeder weitere Nutzer eines Fahrzeugs bedeutet für den Versicherer ein Risiko. Wenn Sie exakt angeben, wer mit dem Fahrzeug fahren darf, kann die Versicherung darauf reagieren und das Risiko intern anpassen.

Tipp 6: Reduzieren Sie die freigegebenen Kilometer

Reduzieren Sie die freigegebenen Kilometer

Ein stillgelegtes Fahrzeug baut keinen Unfall. Nach diesem Motto funktioniert auch die Freigabe der Kilometer, weshalb Sie bei einer geringen Fahrleistung deutlich bessere Angebote erhalten.

Tipp 7: Geben Sie einen Garagenstellplatz an

Geben Sie einen Garagenstellplatz an

Wenn Sie einen Stellplatz für Ihr Auto in einer Garage oder zumindest in einem Carport angeben können, steigert das die Sicherheit für Ihr Fahrzeug. Je besser Ihr Fahrzeug vor möglichen Schäden geschützt ist, desto günstiger fallen die Versicherungskosten aus.

Tipp 8: Steigen Sie auf ein Elektrofahrzeug um

Steigen Sie auf ein Elektrofahrzeug um

Nachhaltigkeit macht sich auch in der Versicherung bemerkbar. Aus diesem Grund werden E-Autos staatlich gefördert, was sich auch in deutlich niedrigeren Versicherungskosten niederschlägt.

Tipp 9: Gestalten Sie die Zahlung übersichtlich

Gestalten Sie die Zahlung übersichtlich

Meist ist es möglich, alle Kosten online automatisch zu decken und über ein Konto zu begleichen. Ein kostenloses Girokonto in Verbindung mit einer zusätzlichen Kreditkarte ist in dieser Hinsicht eine gute Wahl, um einen reibungslosen Zahlungsverkehr zu gewährleisten.


Besondere Hinweise für Fahranfänger

Besondere Hinweise für Fahranfänger

Für Fahranfänger gestaltet sich die Suche nach einer geeigneten Autoversicherung in den meisten Fällen schwierig. Günstige Kosten und ein gleichzeitig guter Schutz sind aufgrund hoher Risikowerte kaum miteinander zu verbinden. Doch welche Tipps gibt es für Fahranfänger, die zum einen Erfahrungen sammeln und zum anderen Kosten einsparen möchten?

  • Nutzen Sie einen Telematik-Tarif

Mit einem Telematik-Tarif gelingt es, das eigene Fahrverhalten detailliert auswerten zu lassen. So kann der Versicherer bei einem guten Fahrstil schneller eine Vergünstigung anbieten, wenn der Fahrer sich im Laufe der Zeit als sicherer Verkehrsteilnehmer herauskristallisiert.

  • Setzen Sie auf die Zweitwagenregelung

Sollte bereits jemand aus Ihrer Familie ein Fahrzeug versichert haben, können Sie von der Zweitwagenregelung profitieren. Durch diese lässt sich der Preis deutlich reduzieren, wodurch auch Sie von der bisherigen guten Erfahrung mit dem Versicherer durchaus profitieren können.

  • Wählen Sie ein Fahrzeug mit niedriger Typklasse

Wer sich für ein Fahrzeug mit geringer Typklasse entscheidet, muss meist weniger bezahlen. Bei der Haftpflicht liegt der Typklassen-Bereich zwischen 10 und 25, in der Teilkasko zwischen 10 und 33 und in der Vollkasko zwischen 10 und 34.

  • Profitieren Sie von der Eltern-Kind-Regelung

Mit der Eltern-Kind-Regelung kann der Sohn oder die Tochter das Fahrzeug auf den Namen eines Elternteils anmelden. Damit fällt die Schadenfreiheitsklasse deutlich geringer aus als bei der eigenverantwortlichen Anmeldung durch den Fahranfänger.

  • Übernehmen Sie die Schadenfreiheitsklasse der Großeltern

Durch die Anmeldung eines Fahrzeugs auf andere Personen sinkt zwar nicht die eigene Schadenfreiheitsklasse, die Kosten werden jedoch geringer. So können durchaus die Werte der Großeltern, die eventuell seit vielen Jahren nicht mehr fahren, übernommen werden.


Welche Voraussetzungen müssen für die Autoversicherung gegeben sein?

Welche Voraussetzungen müssen für die Autoversicherung gegeben sein?

Wenn Sie eine Autoversicherung abschließen möchten, muss dies nicht zwingend viel Zeit und Aufwand in Anspruch nehmen. Sobald alle wichtigen Dokumente vorhanden sind, lässt sich der Antrag häufig online stellen, wodurch keine zusätzliche Arbeit entsteht. Alle wichtigen Angaben für die Anmeldung einer Kfz-Versicherung finden Sie im Fahrzeugschein, in der bisherigen Police Ihrer Autoversicherung sowie in der bisherigen Beitragsabrechnung. So haben Sie alle wichtigen Informationen, um Ihre Angaben im Vergleich zu vervollständigen und die richtige Versicherung für Sie und Ihr Fahrzeug auszuwählen.


Wie funktioniert das Modell der Schadenfreiheitsklasse?

Viele Fahranfänger wundern sich jedoch, warum der Betrag für die Fahrzeugversicherung besonders in den ersten Jahren derart hoch ausfällt. Hierbei ist zu beachten, dass anhand der Schadenfreiheitsklasse ausgewertet wird, wie hoch die Unfallwahrscheinlichkeit des jeweiligen Fahrers ausfällt. Wer hingegen bereits mehrere unfallfreie Jahre vorweisen kann, hat beispielsweise bessere Voraussetzungen und erhält auf die klassischen Tarife zunehmend höhere Rabatte.

Wer hingegen während der ersten Jahre in der Kfz-Versicherung in Unfälle involviert wird, wird mitunter von einem Tarif ohne Rabatt noch zusätzlich abgestuft. In einem solchen Fall können die Kosten deutlich ansteigen, wenn die Kfz-Versicherung von mangelnder Fahreignung ausgeht. Sie ersetzt an dieser Stelle zwar weiterhin Schäden, verlangt für diese Leistung jedoch einen verhältnismäßig hohen Preis.

Wie funktioniert das Modell der Schadenfreiheitsklasse?

Warum wird die Autoversicherung häufig gekündigt oder gewechselt?

Bei Autoversicherungen gibt es zahlreiche Unterschiede, wenn es um die Bereiche Qualität, Kosten und Leistung geht. Daher werden die Versicherer gerne gewechselt, um letztendlich weniger für die Versicherung des eigenen Fahrzeugs bezahlen zu müssen. Besonders bei einer spontanen Veränderung in der Police ist ein Wechsel in der Regel empfehlenswert.

Durch die stark unterschiedlichen Leistungen bietet jeder Versicherer ein individuelles Paket an Serviceangeboten, was sich auf die Zufriedenheit der Kunden auswirken soll. Dadurch kommt es alljährlich zu unterschiedlichen Preisstrukturen, wodurch der teure Anbieter von gestern schon morgen der günstigste sein kann und umgekehrt. Auch nach dem Abschluss einer Kfz-Versicherung sollten Sie aus diesem Grund die Veränderungen am Markt im Blick behalten und die vorhandenen Angebote vergleichen.

Infobox: Wie lässt sich die Kfz-Versicherung am einfachsten wechseln?

Wie lässt sich die Kfz-Versicherung am einfachsten wechseln?

In den meisten Fällen lässt sich eine Autoversicherung lediglich einmal im Jahr kündigen. Der Stichtag ist der 30. November, wodurch Sie mit einer einmonatigen Kündigungsfrist zum 01. Januar des Folgejahres wieder einen neuen Tarif abschließen können. Sollte es während der Versicherungszeit zu unerwarteten respektive Ihrerseits unverschuldeten Beitragserhöhungen oder zu anderen Veränderungen der Police kommen, muss Ihnen der Versicherer ein Sonderkündigungsrecht einräumen. Sollten Sie zu diesem Zeitpunkt bereits die Kosten für das gesamte Jahr bezahlt haben, erhalten Sie anschließend Anteile zurück und können sich im Verlauf des Jahres für eine neue Kfz-Versicherung entscheiden.


Lohnen sich etwaige Zusatzversicherungen für das Auto?

Lohnen sich etwaige Zusatzversicherungen für das Auto?

Neben der klassischen Autoversicherung gibt es zahlreiche Zusatzangebote, mit denen sich weitere Sonderfälle absichern lassen. So gibt es für unterschiedliche Berufsgruppen geeignete Zusatzpolicen, die die bisherigen Leistungen ergänzen. Auch Versicherungen für das Fahren im Ausland oder für die Zulassung eines Zweitfahrers finden Sie zahlreiche Konditionen und können auf eine umfassende Lösung rund um Ihr Fahrzeug bauen.

Dennoch sollten Sie beim Abschluss einer Zusatzversicherung darauf achten, dass diese mit Ihrem aktuellen Tarif vereinbar ist. Häufig sind die Angebote an eine Mitgliedschaft bei einer bestimmten Kfz-Versicherung gebunden, was den Mehrwert deutlich verringert. Ein weiterer Aspekt ist die mangelnde Transparenz. Viele der angebotenen Zusatzversicherungen sind zumindest mit dem Vollkasko-Schutz bereits abgedeckt, weshalb sich der Abschluss einer solchen Police nicht lohnt - zumindest nicht für den Versicherten!


Autoversicherung Kosten - mit dem Vergleich zum besten Tarif

Wenn Sie auf der Suche nach einer geeigneten Kfz-Versicherung sind, ist ein vollwertiger Vergleich unumgänglich. Sowohl für die Haftpflicht als auch für die Bereiche Teilkasko und Vollkasko finden Sie auf diese Weise die passenden Angebote, um sicher mit Ihrem Fahrzeug auf der Straße unterwegs zu sein. Mit zunehmend unfallfreien Jahren sinken die Kosten ebenfalls, was von der Versicherung mit sinkenden Beiträgen goutiert wird. Wer also bei der Wahl einer geeigneten Autoversicherung aufmerksam ist und Angebote vergleicht, zahlt garantiert nicht zu viel.


Interessante Produkte zu diesem Artikel:

Das könnte Sie auch interessieren:


Sie haben Fragen oder möchten sich persönlich beraten lassen?

Vereinbaren Sie gerne ein Beratungsgespräch oder besuchen Sie uns in einer unserer Filialen.