Hansi Flick übernimmt Schirmherrschaft über 41. Commerzbank Drumbo Cup

Traditionsreiche Berliner Jugendsportinstitution erhält 2015 erneut einen prominenten Fürsprecher

19. März 2015

Hans-Dieter „Hansi“ Flick, Sportdirektor beim Deutschen Fußball-Bund (DFB), übernimmt die Schirmherrschaft über den 41. Commerzbank Drumbo Cup in Berlin. Damit erhält eine der traditionsreichsten Berliner Jugendsportinstitutionen, nach Wolfgang Niersbach im Jubiläumsjahr 2014, erneut einen prominenten Fürsprecher. „Ich finde es bemerkenswert, mit wie viel Herzblut sich die Commerzbank im Jugendsport engagiert, dem Sport in der Schule kommt dabei eine wesentliche Rolle zu. Für ein so langfristiges Projekt übernehme ich sehr gerne die Schirmherrschaft, da bin ich gerne dabei“, so Hansi Flick. Der Sportdirektor für den Bereich Sportliche Leitung beim DFB weiß, wovon er spricht.

„Ohne Breite keine Spitze!“

Im vergangenen Sommer war er als Co-Trainer von Jogi Löw mit für den Weltmeistertitel der Fußballnationalmannschaft verantwortlich: „Ohne Breite keine Spitze – diesen Ansatz haben wir im DFB verinnerlicht, jeder Nationalspieler hat mal in einem kleinen Verein angefangen oder ist über solche oder ähnliche Turniere zum Fußball gekommen und ist dabeigeblieben. Daher finde ich Turniere wie den Drumbo Cup ganz wichtig.“

Erneuter Anmelderekord im Jahr 2015

Der 41. Berliner Commerzbank Drumbo Cup startete dieses Jahr mit einem neuen Anmelderekord: 397 Berliner Mannschaften haben sich zu Deutschlands größtem Hallenfußball-Schulturnier für Grundschulen angemeldet. Damit konnte der Vorjahresrekord anlässlich des großen 40. Jubiläumscups noch einmal um fast 50 Anmeldungen überboten werden. Neben 290 Jungenmannschaften nehmen nun auch 107 Mädchenmannschaften aus allen Bezirken der Stadt teil. Knapp 300 Berliner Schulen beteiligen sich damit an dem sportlichen Großereignis, dessen diesjähriges Finale am 26. März stattfindet.

Der Commerzbank Drumbo Cup hat sich in vier Jahrzehnten zum größten deutschen Hallenfußballturnier für Grundschülerinnen und Grundschüler entwickelt. Die Commerzbank hat den Drumbo Cup von der Dresdner Bank übernommen und ist seitdem stolzer Organisator und Sponsor dieses traditionsreichen Turniers, das auch von weiteren Partnern, wie dem Berliner Fußball-Verband, der Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Wissenschaft, vielen Lehrerinnen und Lehrern sowie Nike und der „Fußball-Woche“ unterstützt wird. Weit über 100.000 Schülerinnen und Schüler nahmen seit 1975 am Drumbo Cup teil, darunter echte Fußballgrößen wie Jérôme Boateng, Kevin Prince Boateng, Pierre Littbarski, Thomas Häßler und Christian Ziege.

Pressekontakt

Newsroom

Commerzbank AG, GM-C Corporate Communications

Über die Commerzbank

Die Commerzbank ist eine führende, international agierende Geschäftsbank mit Standorten in mehr als 50 Ländern. Kernmärkte der Commerzbank sind Deutschland und Polen. Mit den Geschäftsbereichen Privatkunden, Mittelstandsbank, Corporates & Markets und Central & Eastern Europe bietet sie ihren Privat- und Firmenkunden sowie institutionellen Investoren ein umfassendes Portfolio an Bank- und Kapitalmarktdienstleistungen an. Die Commerzbank finanziert über 30 Prozent des deutschen Außenhandels und ist unangefochtener Marktführer in der Mittelstandsfinanzierung. Mit den Töchtern comdirect und der polnischen mBank verfügt sie über zwei der weltweit innovativsten Onlinebanken. Die Commerzbank betreibt mit rund 1.100 Filialen sowie rund 90 Geschäftskundenberatungszentren eines der dichtesten Filialnetze der deutschen Privatbanken. Insgesamt betreut die Bank rund 15 Millionen Privat- sowie 1 Million Geschäfts- und Firmenkunden. Die 1870 gegründete Bank ist an allen wichtigen Börsenplätzen der Welt vertreten. Im Jahr 2014 erwirtschaftete sie mit durchschnittlich rund 52.000 Mitarbeitern Bruttoerträge von mehr als 9 Milliarden Euro.