EIB und Commerzbank stärken Finanzierung für den Mittelstand

16. Oktober 2023

  • Ein neues Kreditportfolio über €400 Millionen dient der Unterstützung mittelgroßer Unternehmen
  • Firmen mit 250 bis 3000 Beschäftigten in Deutschland und der Europäischen Union können Darlehen beantragen

Die Europäische Investitionsbank (EIB) und die Commerzbank gehen eine neue Zusammenarbeit in Form eines Garantieprogrammes zur Unterstützung mittelständischer Unternehmen ein. Unternehmen mit 250 bis 3.000 Mitarbeitern können sich über die Commerzbank um langfristige Darlehen bewerben. Im Rahmen der Kooperation werden diesen Unternehmen insgesamt 400 Millionen Euro zur Verfügung gestellt. Die EIB gewährt dabei Garantien, die bis zu 50 Prozent des Portfolios abdecken.

Weltweit ist der Zugang zu Finanzmitteln für kleine und mittlere Unternehmen aufgrund der Auswirkungen des Krieges in der Ukraine, steigender Zinsen, des Inflationsdrucks in den Lieferketten und des Rückgangs der Pandemie schwierig geworden. Da der Bankensektor mit einer allmählichen Verlagerung in risikoarme Vermögenswerte auf die sich verschlechternde Kreditqualität reagiert, könnten Mittelstands-Unternehmen Schwierigkeiten bekommen, neue Finanzierungen für ihr Geschäft zu erhalten.

Die Zusammenarbeit zwischen der EIB und der Commerzbank wird den Midcap-Unternehmen den Zugang zu günstigen Finanzierungsbedingungen erleichtern. Die EIB-Garantien werden den Darlehensnehmern in vollem Umfang zugutekommen.

Diese Garantien sind Teil eines EU-weiten „Linked Risk Sharing“-Programms (LRS). Das LRS-Programm zielt darauf ab, durch Risikoteilung einige der Hürden beim Zugang zu Finanzmitteln zu senken, die aus den aktuellen wirtschaftlichen Unsicherheiten entstanden sind.

EIB-Vizepräsident Ambroise Fayolle, der für die Finanzierung von Banken in Deutschland zuständig ist, sagt: „Wir freuen uns, mit der Commerzbank zusammenzuarbeiten, um den wichtigen deutschen Mittelstand durch die Bereitstellung von Garantien für langfristige Darlehen zu unterstützen. Gemeinsam fördern wir Projekte in Deutschland und der EU, die dem Ziel der EIB dienen, Finanzierungen für kleine und mittelgroße Firmen zu ermöglichen.“

Andreas Kern, Leiter Corporate Lending der Commerzbank, sagt: „Der hohe Investitionsbedarf unserer Unternehmenskunden zur Finanzierung des Übergangs zur Nachhaltigkeit in Verbindung mit den aktuellen globalen Herausforderungen erfordert starke und zuverlässige Finanzierungspartner. Wir freuen uns sehr durch diese Partnerschaft zwischen der EIB und der Commerzbank unsere mittelständischen Firmenkunden verstärkt mit langfristigen Finanzierungen unterstützen zu können.”

www.commerzbank.com

Pressekontakt

Kontakt Europäische Investitionsbank

Donata Riedel
Telefon: +49 30 590047-912
E-Mail: d.riedel@eib.org

www.eib.org/press

Über die Commerzbank

Die Commerzbank ist die führende Bank für den Mittelstand und starker Partner von rund 26.000 Firmenkundenverbünden sowie knapp 11 Millionen Privat- und Unternehmerkundinnen und -kunden in Deutschland. In zwei Geschäftsbereichen – Privat- und Unternehmerkunden sowie Firmenkunden – bietet die Bank ein umfassendes Portfolio an Finanzdienstleistungen. Die Commerzbank wickelt rund 30 Prozent des deutschen Außenhandels ab und ist im Firmenkundengeschäft international in knapp 40 Ländern vertreten. Die Bank konzentriert sich auf den deutschen Mittelstand, Großunternehmen sowie institutionelle Kunden. Im internationalen Geschäft begleitet die Commerzbank Kunden mit einem Geschäftsbezug zu Deutschland und Unternehmen aus ausgewählten Zukunftsbranchen. Im Segment Privat- und Unternehmerkunden steht die Bank mit den Marken Commerzbank und comdirect an der Seite ihrer Kundinnen und Kunden: online und mobil, im Beratungscenter und persönlich vor Ort. Die polnische Tochtergesellschaft mBank S.A. ist eine innovative Digitalbank und betreut rund 5,7 Millionen Privat- und Firmenkunden überwiegend in Polen sowie in der Tschechischen Republik und der Slowakei.

Über die Europäische Investitionsbank (EIB)

Die Europäische Investitionsbank (EIB) ist die Einrichtung der Europäischen Union für langfristige Finanzierungen. Ihre Anteilseigner sind die Mitgliedstaaten der EU. Sie vergibt Mittel für solide Investitionen, die den Zielen der EU dienen. Ihre Schwerpunkte sind Klima und Umwelt, Entwicklung, Innovation und Wissen, kleine und mittlere Unternehmen sowie Infrastruktur und Kohäsion. Die EIB arbeitet eng mit anderen EU-Einrichtungen zusammen, um die europäische Integration voranzubringen, die Union weiterzuentwickeln und die EU-Ziele in über 140 Ländern weltweit zu fördern.