Mit CommerzbankHilft.de trotz geschlossener Geschäfte Umsätze generieren

2. April 2020

  • Online-Plattform sichert Unternehmen wichtige Liquidität

Mit der Plattform CommerzbankHilft.de unterstützt die Bank Unternehmen, trotz geschlossener Geschäfte Liquidität zu sichern. Die Idee ist ganz einfach: Unternehmen bieten auf der gemeinsam mit dem Partner OptioPay betriebenen Online-Plattform Gutscheine für ihre Leistungen und Produkte an. Die Anmeldung auf CommerzbankHilft.de ist für die Unternehmen kostenlos.

Mit dem Kauf dieser Gutscheine unterstützen Kunden ihre Geschäfte vor Ort. Diese können weiter Umsätze generieren und erhalten so wichtige Liquidität. Die Gutscheine werden zu einem späteren Zeitpunkt eingelöst. „Die Plattform ist eine weitere Maßnahme, um regionalen Unternehmen in diesen schwierigen Zeiten zu helfen“, so Commerzbank-Vorstand Michael Mandel. „Wir stehen fest an der Seite unserer Kunden“.

Die aktuelle Situation bringt viele Selbständige, Freiberufler und gewerbliche Unternehmen unverschuldet in eine existenzbedrohende Situation. Viele regionale Unternehmen, wie Restaurants, Frisöre, Fitness-Studios, Boutiquen und viele andere sind durch die Corona-Krise stark betroffen: Umsätze brechen weg; Geschäfte müssen geschlossen werden, denn fixe Kosten, wie z.B. Miete oder Löhne, laufen weiter.

Hinweis:
Weitere Informationen: www.CommerzbankHilft.de

Pressekontakt

Hans-Peter Rudolph +49 69 136-50306 hans-peter.rudolph@commerzbank.com

Über die Commerzbank

Die Commerzbank ist eine führende, international agierende Geschäftsbank mit Standorten in knapp 50 Ländern. In zwei Geschäftsbereichen – Privat- und Unternehmerkunden sowie Firmenkunden – bietet die Bank ein umfassendes Portfolio an Finanzdienstleistungen, das genau auf die Bedürfnisse ihrer Kunden zugeschnitten ist. Die Commerzbank wickelt rund 30 % des deutschen Außenhandels ab und ist Marktführer im deutschen Firmenkundengeschäft. Die Bank stellt ihre Sektorexpertise ihren Firmenkunden im In- und Ausland zur Verfügung und ist ein führender Anbieter von Kapitalmarktprodukten. Ihre Töchter Comdirect in Deutschland und mBank in Polen sind zwei der weltweit innovativsten Onlinebanken. Mit künftig ungefähr 800 Filialen betreibt die Commerzbank eines der dichtesten Filialnetze in Deutschland. Insgesamt betreut die Bank bundesweit mehr als 11 Millionen Privat- und Unternehmerkunden sowie weltweit über 70.000 Firmenkunden, multinationale Konzerne, Finanzdienstleister und institutionelle Kunden. Die polnische Tochtergesellschaft mBank S.A. betreut rund 5,6 Millionen Privat- und Firmenkunden, überwiegend in Polen, aber auch in der Tschechischen Republik und der Slowakei. Im Jahr 2019 erwirtschaftete die Commerzbank mit rund 48.500 Mitarbeitern Bruttoerträge von 8,6 Milliarden Euro.