Pressemitteilung Pressemitteilung

Suche

05. April 2012

Commerzbank erhöht Angebotsvolumen in China

• Staatliche Kommission setzt Quote für Kapitalimporte in Fremdwährung nach oben


Die Commerzbank weitet in China ab sofort ihr Angebot bei Investitionsfinanzierungen an deutsche Mittelständler deutlich aus. Hintergrund hierfür ist, dass Chinas Nationale Entwicklungs- und Reformkommission (NDRC) in der vergangenen Woche die Quote für Fremdwährungs-Kapitalimporte nach China deutlich erhöht hatte. Die Quote, die sich auf Kapitalimporte mit mittleren und langen Laufzeiten nach China bezieht, wurde für die in China tätigen Auslandsbanken für 2012 auf 24 Mrd. US-Dollar heraufgesetzt.

"Wir können nun noch stärker als im Vorjahr unsere Kunden dabei unterstützen, die zunehmenden Geschäftsmöglichkeiten im chinesischen Markt zu nutzen", sagte Michael Kotzbauer, Asienvorstand der Mittelstandsbank der Commerzbank. In China ist das Firmenkundengeschäft der Commerzbank auf die Standorte Schanghai, Peking, Hongkong und Tianjin konzentriert. Die Commerzbank begleitet dabei vor allem deutsche Mittelständler auf ihrem Weg nach China.

Darüber hinaus steht die Commerzbank deutschen Firmenkunden sowie ausgewählten chinesischen Unternehmen auf dem Weg nach Deutschland mit einer umfangreichen Produktpalette zur Verfügung - diese reicht vom Kredit in Renminbi, Euro oder US-Dollar über Cash Management bis hin zu Absicherungsprodukten für Währungen, Zinsrisiken und bestimmte Rohstoffe. Weiterhin werden selektiv M&A-Mandate begleitet. Die Segmente Mittelstandsbank und Corporates & Markets arbeiten dabei eng zusammen.


Pressekontakt:
Martin Halusa: +49 170 8528638
Bernd Reh: +49 170 9143734


Über die Commerzbank

Die Commerzbank ist führend bei Privat- und Firmenkunden in Deutschland. Mit den Segmenten Privatkunden, Mittelstandsbank, Corporates & Markets, Central & Eastern Europe sowie Asset Based Finance bietet die Bank ihren Kunden ein attraktives Produktportfolio und ist insbesondere für den exportorientierten Mittelstand ein starker Partner in Deutschland und weltweit. Mit künftig rund 1.200 Filialen verfügt die Commerzbank über eines der dichtesten Filialnetze der deutschen Privatbanken. Sie hat rund 60 Standorte in 52 Ländern und betreut fast 15 Millionen Privat- sowie 1 Million Geschäfts- und Firmenkunden weltweit. Im Jahr 2011 erwirtschaftete sie mit 58.160 Mitarbeitern Bruttoerträge von knapp 10 Milliarden Euro.

Zum Seitenanfang