Pressemitteilung Pressemitteilung

Suche

27. Oktober 2009

Commerzbank gibt Privatinvest Bank an Zürcher Kantonalbank ab

Die Commerzbank verkauft die von ihr gehaltenen 74% der Anteile an der österreichischen Privatinvest Bank an die Zürcher Kantonalbank. Die Transaktion steht unter Vorbehalt der Genehmigungen der Kartell- und Aufsichtsbehörden. Über Einzelheiten wurde Stillschweigen vereinbart.

Im Zuge der Integration der Dresdner Bank hat sich die Commerzbank strategisch neu aufgestellt und konzentriert sich im Wealth Management auf ausgewählte Standorte. Die Veräußerung der Privatinvest Bank war auch Teil der mit der EU-Kommission getroffenen Vereinbarungen zur Inanspruchnahme des Sonderfonds Finanzmarktstabilisierung (SoFFin).

Die zuvor über Reuschel & Co. Privatbankiers gehaltene Privatinvest Bank AG mit Hauptsitz in Salzburg und Niederlassung in Wien ist im Private Banking, insbesondere in der Finanzplanung, der Vermögensverwaltung und dem Liquiditätsmanagement tätig. Per Ende Juni 2009 verwaltete sie mit rund 50 Mitarbeitern ein Vermögen (Assets under Management) in Höhe von etwa 600 Millionen Euro.

Die Aktivitäten der Filiale Wien der Commerzbank AG Frankfurt sind von der Transaktion nicht betroffen.

Pressekontakt:
Simone Fuchs: +49 69 136 44910

Zum Seitenanfang