Pressemitteilung Pressemitteilung

Suche

15. Oktober 2009

Commerzbank veräußert britische Wealth Management-Einheit Kleinwort Benson an RHJ International

Die Commerzbank veräußert ihre auf Vermögensverwaltung und Treuhandgeschäfte in Großbritannien spezialisierten Kleinwort Benson-Aktivitäten an die Beteiligungsgesellschaft RHJ International. Alle entsprechenden Verträge wurden unterzeichnet. Die Transaktion steht unter Vorbehalt der Genehmigungen der Kartell- und Aufsichtsbehörden und soll im ersten Quartal 2010 abgeschlossen werden.

Im Zuge der Integration der Dresdner Bank hat sich die Commerzbank strategisch neu ausgerichtet. Der Fokus liegt auf den Segmenten Privatkunden und Mittelstandsbank, den kundenbezogenen Investmentbanking-Aktivitäten sowie Mittel- und Osteuropa. Nicht zum Kerngeschäft passende Aktivitäten werden reduziert. Im Wealth Management setzt die Commerzbank diese Strategie wie geplant um und konzentriert sich auf ausgewählte Standorte. Die Veräußerung von Kleinwort Benson war auch Teil der mit der EU-Kommission getroffenen Vereinbarungen zur Inanspruchnahme des Sonderfonds Finanzmarktstabilisierung (SoFFin).

An RHJ International verkauft werden die Gesellschaften Channel Islands Holdings Limited und Kleinwort Benson Private Bank Limited. Per Ende 2008 verfügten sie im Wealth Management über ein verwaltetes Vermögen (Assets under Management) von 5,4 Milliarden britischen Pfund (5,7 Milliarden Euro) und ein verwaltetes Treuhand-Vermögen (Assets under Administration) von 15,7 Milliarden britischen Pfund (16,5 Milliarden Euro). Per Ende Dezember 2008 hatten sie rund 650 Mitarbeiter.

Die Investmentbanking-Aktivitäten der Commerzbank bleiben von der Transaktion unberührt.´

Pressekontakt:
Simone Fuchs: +49 69 136 44910

Zum Seitenanfang