Beratungsthemen Festgeld

Guthaben fest anlegen & planbare Erträge erzielen

Geld sicher anlegen – ohne Kursrisiko und mit flexibler Laufzeit

Sie verfügen über einen Geldbetrag, den Sie in der nächsten Zeit weder für laufende Ausgaben noch für größere Anschaffungen benötigen? Vielleicht aus einer ausgezahlten Lebensversicherung oder einer Erbschaft? Sie möchten Ihr Geld für einen bestimmten Zeitraum frei von Kursschwankungen sicher anlegen – aber bereits jetzt wissen, mit welchem Betrag Sie am Ende der Laufzeit rechnen können? Dann lohnt es sich, über eine Festgeldanlage nachzudenken.

Beim Festgeld handelt es sich – anders als beim kurzfristig verfügbaren Tagesgeld – um eine Anlage, die für eine festgelegte Laufzeit getätigt wird. Im Unterschied zum Tagesgeld ändert sich der Zinssatz über den gewählten Zeitraum nicht. Somit können Sie von Anfang an mit klar vorhersehbaren Zinserträgen planen. Häufig reichen bereits geringe Anlagebeträge aus, um von den Festgeldzinsen zu profitieren. Während der Laufzeit ist eine vorzeitige Auflösung oder Teilauszahlung in der Regel nicht möglich. Das gilt auch für etwaige zusätzliche Einzahlungen – für diese müssten weitere separate Festgeldanlagen abgeschlossen werden.

Wegen der eingeschränkten Verfügbarkeit lohnt sich Festgeld grundsätzlich immer dann, wenn Sie Ihr angelegtes Geld für den gewählten Zeitraum nicht brauchen. Im Gegenzug liegt dann die Verzinsung recht deutlich über der eines Tagesgeldkontos.

Einmalanlage in Wertpapierfonds – mit überschaubarem Risiko investieren

Legen Sie als sicherheitsorientierter Anleger bei Ihrer Einmalanlage Wert auf eine höhere Rendite als bei Festgeld? Dann kommt für Sie eventuell auch eine strukturierte Wertpapieranlage oder ein offener Immobilienfonds in Betracht. In beiden Fällen legen Sie – wie beim Festgeld – ein frei verfügbares Guthaben als Einmalbetrag in einen risikoarmen Investmentfonds an. Der Chance auf eine im Vergleich zu Festgeldanlagen höheren Rendite steht ein überschaubares Kursrisiko gegenüber, das mit zunehmender Anlagedauer abnimmt.

Bei einer strukturierten Wertpapieranlage wählen Sie gemeinsam mit Ihrem Berater und abhängig von Ihrer persönlichen Risikoneigung einen Fonds aus, der mit dem richtigen Mix von Anleihen, Aktien, Immobilien und Rohstoffen die für Sie optimale Balance aus Sicherheit, Rendite und Flexibilität herstellt. Wenn Sie – wie beim Festgeld – Sicherheitsüberlegungen und einen begrenzten Anlagehorizont in den Vordergrund stellen, sollte Ihre Wertpapieranlage beispielsweise überwiegend aus risikoarmen Renten- und Immobilienfonds bestehen.

Bei offenen Immobilienfonds investieren Sie Ihr Geld bequem und einfach in solide Sachwerte, die stabile Erträge bei geringen Wertschwankungen erzielen – auch dies eine Alternative zu Festgeldanlagen mit der Chance auf eine höhere Rendite. Hier gilt es jedoch, beim Verkauf von Fondsanteilen ab einem bestimmten Betrag auf Mindesthalte- und Kündigungsfristen zu achten.

Ganz gleich, ob Festgelder oder strukturierte Wertpapieranlagen oder offene Immobilienfonds: Welche Produkte für Ihre zeitlich begrenzte Vermögensanlage für Sie in Frage kommen und wie Sie Ihr Geld sicher anlegen, klären Sie am besten in einem persönlichen Gespräch mit einem unserer Berater.