Deutschland – Early Bird noch tiefer im roten Bereich

Unser Frühindikator für die deutsche Wirtschaft ist im Juli geringfügig von -0,36 auf -0,39 Punkte gefallen.

people___profile_24_outline
Dr. Ralph Solveen

Commerzbank Economic Research

3. August 2023

Ausschlaggebend war ein stärkerer Euro, der durch eine wieder etwas weniger schwache Weltwirtschaft nur teilweise ausgeglichen wurde. Damit befindet sich der Early Bird noch tiefer im roten Bereich, was für die deutsche Konjunktur in den kommenden Monaten nichts Gutes erwarten lässt.

Die Aussichten für die deutsche Konjunktur bleiben trüb. Im Juli ist unser Early Bird erneut gefallen und liegt mit -0,39 Punkten tief im negativen Bereich, womit er klar unterdurchschnittliche Rahmenbedingungen für die deutsche Wirtschaft anzeigt. ...

Den vollständigen Text finden Sie in der PDF-Version.