Deutschland – Wende bei den Aufträgen?

Die Auftragseingänge der deutschen Industrie waren im April zwar etwas niedriger als im März.

people___profile_24_outline
Dr. Ralph Solveen

Commerzbank Economic Research

6. Juni 2024

Allerdings ist dies in erster Linie auf eine geringere Anzahl von Großaufträgen zurückzuführen. Die aussagekräftigere Kerngröße ohne Großaufträge legte hingegen um 2,9% zu. Zusammen mit den positiveren Stimmungsindikatoren macht dies Hoffnung, dass der seit mehr als zwei Jahren anhaltende Abwärtsrend zu Ende geht.

Endlich eine gute Zahl bei den Auftragseingängen der deutschen Industrie: Ohne die Großaufträge, die zumeist keinen Einfluss auf die Entwicklung der Produktion in den kommenden Monaten haben, gingen im April bei den Industrieunternehmen 2,9% mehr Aufträge ein als im März.

Eine eindeutige Wende zum Besseren markiert dies sicherlich noch nicht. Schließlich hat es auch in den vergangenen zwei Jahren zwischenzeitlich immer wieder einen Anstieg dieser Kerngröße gegeben, die aber im Rückblick an dem Abwärtstrend nichts geändert haben.

Den vollständigen Text finden Sie im Download-PDF.