Fidelity Funds - Global Demographics Fund - A EUR ACC H

Bevölkerung im Wandel - Chance für Investoren

Votum: Starker Kauf

Eine Beschreibung der Risiken dieser Anlage finden Sie in der Wesentlichen Anlegerinformation (gesetzliche Pflichtinformation).

Highlights

  • Erfahrenes Investmentteam mit ausgezeichnetem Branchenwissen und Einblicken in viele Unternehmen
  • Überzeugender Anlageerfolg
  • Langfristig ausgerichteter Investmentprozess
  • ESG-Produkt nach Artikel 8 der EU-Verordnung 2019/2088 (Offenlegungsverordnung): Dieser Fonds ist ein Finanzprodukt, das im Rahmen seiner Anlagestrategie ökologische oder soziale Merkmale berücksichtigt und bewirbt

09.05.2022

Investmentansatz

Die Fondsmanager sind bestrebt, in Unternehmen zu investieren, deren Wachstum in den nächsten drei bis fünf Jahren und darüber hinaus von demografischen Trends wie der Alterung der Bevölkerung, dem Wachstum der Mittelschicht und dem Bevölkerungswachstum allgemein bestimmt wird.

Trendthemen im Überblick

Portfolioaufbau und Risikomanagement

Um in den Fidelity Funds - Global Demographics Fund aufgenommen zu werden, müssen Unternehmen nicht nur innovativ sein und wachsen, sondern auch zu einem vernünftigen Rendite-/ Risikoverhältnis erwerbbar sein. Der Fondsmanager wählt neben langfristigen Gewinnern auch solche Unternehmen aus, deren Wert unterschätzt wird.

Das Portfolio besteht am Ende aus ca. 50 - 70 Aktien mit unterschiedlichen Risiko-Ertrags-Eigenschaften. Das Fondsmanagement konzentriert sich dabei auf Wachstumsunternehmen, die etablierte Marktführer sind sowie auf Unternehmen, die in aufstrebenden Marktnischen Fuß gefasst haben.

Portfolio mit klarer Ausrichtung

Bei der finalen Portfoliozusammenstellung wird folgende Gewichtung angestrebt:

  • Wachstum - langfristige Gewinner (mind. 50%)
  • Zykliker (0% – 30%)
  • Sondersituationen, z.B. unterbewertete Firmen (0% - 30%)

Portfolioüberwachung und Kontrolle auf täglicher Basis

Das Portfoliomanagement verwendet verschiedene Risikomanagementsysteme, die eine Kontrolle auf täglicher Basis bieten. Darüber hinaus werden auf Portfolioebene einzelne Positionen überwacht.

Wertentwicklung 5 Jahre

Ladevorgang...

Angaben zur bisherigen Wertentwicklung erlauben keine verlässliche Prognose für die Zukunft.

Quelle: FactSet

Zahlen und Fakten

Stammdaten
Fondsgesellschaft Fidelity Investments Luxembourg S.A.
Fondstyp Aktienfonds
Anlagesegment Demografie
Managementtyp Aktiv
Währung EUR
Ertragsverwendung Thesaurierend
WKN A1JUFR
ISIN LU0528228074
Kosten
Ertragsanteil, orientiert am Ausgabeaufschlag1 5,25%
Performanceabhängige Vergütung -
Laufende Kosten2 1,91%

1 Wird von der Commerzbank AG einmalig beim Kauf vereinnahmt

2 Kosten, die nach Angabe der Fondsgesellschaft vom Fondsvermögen im Laufe des Jahres abgezogen werden

Der demografische Wandel verändert dauerhaft unsere Welt und formt die Märkte, auf denen Unternehmen agieren. Das wohl bedeutendste Phänomen unserer Zeit hat drei große Dimensionen. Langfristige Anleger können die Weichen stellen, um von diesen Trends zu profitieren:

  • Alternde Gesellschaft

Die Menschen werden immer älter – vor allem in der westlichen Welt der Industrieländer. Diese jungen Alten erreichen ihr höheres Alter bei besserer Gesundheit und gelten als konsumfreudig. Auch die Nachfrage etwa nach medizinischen Dienstleistungen steigt.

  • Wachsende Mittelschicht in Schwellenländern

In aufstrebenden Ländern schließen immer mehr Menschen zur Mittelschicht auf – der einkommensstarken Klasse, die so wichtig für Unternehmen ist, wenn es um ihren allgemein steigenden Lebensstandard oder den konkreten Bedarf nach Konsumgütern und Tourismus geht.

  • Bevölkerungswachstum

Die Zahl der Menschen wächst absolut betrachtet rasant. Seit 1970 hat sich ihre Zahl verdoppelt. Mehr und mehr Menschen ziehen dabei in die Städte und verbrauchen mehr Ressourcen. Unternehmen, die hier Antworten finden, ob bei effizienter Energieerzeugung, Wasseraufbereitung oder Transport, können profitieren.

Daneben gibt es Unterthemen wie Automatisierung, Zunahme des Reisens und Probleme der Landwirtschaft. Während die drei Hauptthemen konstant sind, können sich die Unternehmen im Laufe der Zeit ändern.

Wertentwicklung

Der Fonds wurde im März 2012 aufgelegt. Das Portfolio-Team besteht aus Aneta Wynimko (22 Jahre Investment-Erfahrung) sowie Alex Gold (9 Jahre Investmenterfahrung). Er ist Portfoliomanager des Fidelity Funds - Global Healthcare. Gesundheitswerte spielen mit einer Gewichtung von aktuell rund 25% eine große Rolle im Fidelity Funds - Global Demographics. Alex Gold hat die Aufgabe von Velislava Dimitrova übernommen, die sich einer anderen Aufgabe außerhalb des Teams widmen wird. Zusätzlich verstärkt Oliver Hextall (12 Jahre Investmenterfahrung) seit Mai 2019 das Team. Er ist ein erfahrener Analyst mit starkem Hintergrund bezüglich der Konsumgüterindustrie.

2020 war ein sehr erfreuliches Jahr für den Fidelity Global Demographics Fund. Mit einem Plus von 20,5% konnte er den Vergleichsindex MSCI ACWI um 8% outperformen. Es war das 6. von 8 Kalenderjahren seit Auflegung des Fonds, in dem der Index übertroffen werden konnte.

Mit einer Wertentwicklung von 16,8% konnte der Fonds auch in 2021 eine attraktive Performance verbuchen, wenngleich er damit in einem sehr starken Markt um 3% hinter dem Vergleichsindex zurückblieb. Gerade konsumorientierte Titel, insbesondere aus China bzw. mit hohem China-Umsatzanteil, belasteten die relative Wertentwicklung. Stark entwickelten sich jedoch eine Reihe der Titel aus dem Gesundheitssektor.

Das Jahr 2022 war bisher äußerst herausfordernd und die globalen Aktienmärkte verzeichneten Kursverluste. Es gab einige bedeutende Sektor- und Stilrotationen vor dem Hintergrund steigender Inflation und Zinssätze. In diesem Umfeld bevorzugten die Anleger Value- und zyklische Unternehmen auf Kosten von Growth-Unternehmen mit einem sehr langen Wachstumspfad, deren Bewertungsmultiplikatoren trotz oftmals solider Quartalszahlen unter Druck gerieten. Infolgedessen waren Energie- und Rohstoffwerte die Gewinner.

Der Global Demographics Fund konnte sich diesem Gegenwind nicht völlig entziehen, da sich das Management auf qualitativ hochwertige Wachstumswerte konzentriert und die zyklischeren Bereiche des Marktes strukturell untergewichtet. Dem gegenüber steht ein Übergewicht in den Sektoren IT, Verbrauchsgüter und Gesundheit. Wenngleich die Einzeltitelselektion bei IT- und Verbrauchsgüter-Aktien einen Mehrwert lieferte, entwickelten sich diese Sektoren seit Jahresanfang jedoch deutlich schlechter als der Gesamtmarkt. Aus diesem Grund blieb die Wertentwicklung des Fonds in den ersten vier Monaten des Jahres hinter dem Index zurück.

Der traditionell eher defensive Gesundheitssektor ist mit rund 22% das größte Übergewicht im Portfolio und sollte helfen, falls die hohen Inflationszahlen den Konsum längerfristig belasten und zu einer deutlichen Wirtschaftsabkühlung oder gar Rezession führen sollte.

Auch wenn ein gewisses Maß an Volatilität im weiteren Verlauf des Jahres wahrscheinlich anhalten wird, ist es wichtig, zwischen kurzfristigen und langfristigen Einflussfaktoren für den Markt zu unterscheiden. Das Fondsmanagement ist nach wie vor von den langfristigen demografischen Themen überzeugt, die diesem Portfolio zugrunde liegen: steigende Lebenserwartung und Alterung der Bevölkerung, Ausweitung der Mittelschicht und Bevölkerungswachstum. Da demografische Faktoren jedoch branchenübergreifend sind, können Anleger eine breite Diversifizierung erzielen, ohne die thematische Reinheit zu gefährden, was diese Strategie zu einem attraktiven Baustein für Kundenportfolios macht.

Große Herausforderungen und attraktive Investmentchancen

Demographische Trends haben systematische Effekte auf Realwirtschaft und Kapitalmärkte. Dabei macht es unter Anlagegesichtspunkten Sinn, sich in Industrien zu engagieren, die von der Alterung der Bevölkerung besonders profitieren. Der Fidelity Funds - Global Demographics Fund bietet eine Möglichkeit, dieses Investmentthema gut abzubilden. Wir bestätigen unser Votum „Starker Kauf“.

09. Mai 2022

Struktur nach Ländern

Ladevorgang...

Struktur nach Top-Holdings

Ladevorgang...

Übersicht ausgewählter Strukturgrafiken

Struktur nach Ländern

Ladevorgang...

Struktur nach Top-Holdings

Ladevorgang...

Zahlen und Fakten

Stammdaten
Fondsgesellschaft Fidelity Investments Luxembourg S.A.
Fondstyp Aktienfonds
Anlagesegment Demografie
Managementtyp Aktiv
Währung EUR
Ertragsverwendung Thesaurierend
WKN / ISIN A1JUFR / LU0528228074
Fondsauflage 14.03.2012
Orderannahmezeit Erfassung bis 15.00 (t), Bewertungstag: t+0, Valuta: t+3
Produkt-Risikoklasse E
Sparplan ab 25 EUR
VL-fähig Ja
Nachhaltigkeits- einstufung ESG-Produkt (Art. 8)
Weitere Anteilsklassen USD - thesaurierend
A1JUFQ
Kennzahlen per 28.05.2022
Wertentwicklung 1/3/5 Jahre in %3 -14,87% / +19,88% / +32,59%
Volatilität (3 Jahre)3 18,78%
Kosten
Ertragsanteil, orientiert am Ausgabeaufschlag1 5,25%
Verwaltungsvergütung 1,50%
Performanceabhängige Vergütung -
Laufende Kosten2 1,91%
Laufende Vertriebsprovision4 60% der Verwaltungsvergütung

1 Wird von der Commerzbank AG einmalig beim Kauf vereinnahmt

2 Kosten, die nach Angabe der Fondsgesellschaft vom Fondsvermögen im Laufe des Jahres abgezogen werden

3 Quelle: FactSet, Wertentwicklung in EUR

4 Fließt an die Commerzbank AG

Die anfallenden Kosten beim Kauf (Ertragsanteil, orientiert am Ausgabeaufschlag bzw. Transaktionskosten) sowie die laufenden Fondskosten (z.B. Pauschalvergütung, performanceabhängige Vergütung, laufende Vertriebsprovisionen) entnehmen Sie diesem Dokument unter „Zahlen & Fakten“. Grundsätzlich wird der angegebene Ertragsanteil, orientiert am Ausgabeaufschlag erhoben. Er variiert jedoch in Abhängigkeit des gewählten Depotmodells. So fällt z.B. beim PremiumDepot und PremiumFondsDepot dieser Kostenbestandteil nicht an.

Eine auf die jeweilige Transaktion bezogene Aufstellung der Gesamtkosten („Kosteninformation vor Wertpapiergeschäft“) erhalten Sie rechtzeitig vor Auftragserteilung. Die „Kosteninformation vor Wertpapiergeschäft“ beinhaltet neben den beim Kauf und Verkauf anfallenden Kosten und den laufenden Fondskosten als Teil der Produktkosten auch zusätzliche Kostenbestandteile wie z.B. ein eventuelles Depot- bzw. Pauschalentgelt und Produktkosten sowie die Auswirkung der Gesamtkosten auf die Rendite der Anlage.

Zum Schutz der Interessen der Anteilsinhaber kann die Fondsgesellschaft im Rahmen ihrer Bewertungsstrategie ab einer gewissen Höhe von Mittelzu- bzw. -abflüssen Anpassungen des Nettoinventarwertes nach oben oder unten vornehmen (sog. Swing-Pricing). Details zum evtl. Swing-Pricing sind im Verkaufsprospekt des Fonds veröffentlicht. Da uns die etwaige Anwendung im Vorfeld nicht bekannt ist, können evtl. damit verbundene Effekte auf den Ausgabe- bzw. Rücknahmepreis hier nicht berücksichtigt werden.

Chancen & Risiken

Chancen

  • Aktien bieten auf lange Sicht überdurchschnittliches Renditepotenzial verglichen mit anderen Anlageklassen
  • Durch die Investition in einen Fonds wird das Risiko gegenüber einer Investition in Einzeltitel reduziert (Risikostreuung, Diversifikation)
  • Der Fonds ermöglicht die Partizipation an der Entwicklung der Branchenaktien. Deren Entwicklung (und auch der Branchenpreise) hängt von unternehmerischen und auch branchenspezifischen Entwicklungen ab
  • Aufgrund der Anlage in Fremdwährung kann der Anteilswert durch Wechselkursänderungen begünstigt werden

Risiken

  • Die Volatilität (Wertschwankung) des Fondsanteilwerts kann stark erhöht sein
  • Aufgrund der Anlage in Fremdwährungen kann der Fondsanteilwert durch Wechselkursänderungen belastet werden
  • Dieses Marktsegment kann auch schlechter abschneiden als andere Branchen bzw. der Gesamtmarkt
  • Investmentfonds unterliegen Kursschwankungen sowie dem Risiko sinkender Anteilspreise, so dass diese bei einem Verkauf möglicherweise nicht mehr dem Wert des ursprünglich eingesetzten Kapitals entsprechen
  • Ein grundsätzliches Risiko bei Investmentfonds besteht in der vorübergehenden Aussetzung der Anteilsrücknahme aufgrund nicht ausreichender Liquidität bis hin zu einer geordneten Auflösung des Fonds