BSF – BlackRock European Select Strategies Fund

Erweitern Sie Ihr Anleiheportfolio um eine Dimension

Votum: Starker Kauf

Eine Beschreibung der Risiken dieser Anlage finden Sie in der Wesentlichen Anlegerinformation (gesetzliche Pflichtinformation).

Highlights

  • Angestrebte Gesamtrendite: 2-3% p.a. über traditionellen Anleiheinvestments (vor Kosten) rollierend über 3-5 Jahre
  • Anleihen guter Bonität (ca. 75%) und dividendenstarke Qualitätsaktien (ca. 25%) werden kombiniert
  • Chancen der gesamten Kapitalstruktur eines Unternehmens werden genutzt

26.05.2017

Investmentansatz

Das Anlageziel des BSF - BlackRock European Select Strategies Fund

Das Ziel des Fonds ist es, einen stabilen Kapitalzuwachs über einen rollierenden 3 bis 5-Jahreszyklus zu generieren, der traditionelle Rentenanlagen um 2%-3% p.a. (vor Kosten) übertrifft.

Erträge aus Anleihen und Aktien kombinieren

Der BSF - BlackRock European Select Strategies Fund ist ein defensiver Mischfonds mit Fokus auf Europa mit globaler Flexibilität. Er weist eine neutrale Vermögensaufteilung von 75% Renten und 25% Aktien auf, wobei die maximale Aktienquote bei 35% liegt. Die Allokation wird innerhalb der Grenzen flexibel je nach Marktumfeld angepasst.

Das Fondsmanagement setzt auf der Rentenseite auf klassische Einzeltitelselektion, Laufzeit- und Währungsmanagement, aber auch auf die Nutzung von Preisunterschieden zwischen einzelnen Anleihen. Dies führt zu zusätzlichen Ertragsquellen für den Fonds und kann darüber hinaus die Abhängigkeit von den Anleihemärkten reduzieren. Auf der Aktienseite setzt das Fondsmanagement ganz klassisch auf eine entsprechende Titel- und Sektorauswahl mit einem klaren Fokus auf Qualitätstitel.

Folgende Grafik gibt eine Übersicht der Ertragsquellen:

Ertragsquellen

Quelle: BlackRock

Chancen in der gesamten Kapitalstruktur von Unternehmen nutzen

Das Fondsmanagement sucht in der gesamten Kapitalstruktur von Unternehmen nach der unter Rendite-/Risikogesichtspunkten besten Investitionsmöglichkeit. Chancen werden dann dort ergriffen, wo sie sich bieten, bei vorrangig besicherten Anleihen, Nachrang-/ Hybridanleihen oder bei der Aktie eines Unternehmens.

Kapitalstruktur

Quelle: BlackRock

Aktives Risikomanagement

Das Management greift beim Risikomanagement auf das hauseigene Risikomanagementsystem Aladdin zurück und profitiert von den echtzeit Risikoanalysen durch das Risk and Quantitative Analytics (RQA) Team, mit deren Hilfe z.B. Stresstests durchgeführt werden.

Wertentwicklung 5 Jahre

Ladevorgang...

Angaben zur bisherigen Wertentwicklung erlauben keine verlässliche Prognose für die Zukunft.

Quelle: FactSet

Zahlen und Fakten

Stammdaten
Fondsgesellschaft BlackRock
Fondstyp Gemischter Fonds
Anlagesegment Europa
Managementtyp Aktiv
Währung EUR
Ertragsverwendung Ausländisch thesaurierend
WKN A14XWZ
ISIN LU1271725100
Kosten
Ausgabeaufschlag1 3,00%
Performanceabhängige Vergütung -
TER2 1,51%

1 Fließen an die Commerzbank

2 Total Expense Ratio, Gesamtkosten nach Angabe der Fondsgesellschaft für das letzte abgelaufene Geschäftsjahr

Alternative Lösungen im aktuellen Zinsumfeld gefragt

In Anbetracht des veränderten Zinsumfeldes und dessen Risiken sind alternative Lösungen zur klassischen Rentenanlage gefragt. Als Lösung kombiniert BlackRock im BSF – BlackRock European Select Strategies Fund die bekannte und erfolgreiche Euro Bond Strategie mit ausschüttungsgenerierenden europäischen Dividendenaktien.

Risikokontrollierte Erträge im Fokus

Das Ziel des Fondsmanagements ist es, für den Anleger risikokontrolliert einen Ertrag von + 2%-3% p.a. gegenüber traditionellen Rentenanlagen (vor Kosten, über einen rollierenden 3 bis 5-Jahreszeitraum) zu erwirtschaften. Um zu verhindern, dass einzelne Anlagen die Wertentwicklung zu stark dominieren, ist der Fonds sehr breit gestreut. Er ist typischerweise in 300-400 Einzelwerten investiert. Dabei spielt die Liquidität der Anlagen eine sehr große Rolle.

Wir sind überzeugt, dass BlackRock mit dem BSF – BlackRock European Select Strategies Fund eine Strategie entwickelt hat, mit der die vor uns liegenden Herausforderungen der Kapitalmärkte sehr gut gemeistert werden können.

26. Mai 2017

Struktur nach Anlageklassen

Ladevorgang...

Struktur nach Ländern

Ladevorgang...

Struktur nach Währungen

Ladevorgang...

Übersicht ausgewählter Strukturgrafiken

Struktur nach Anlageklassen

Ladevorgang...

Struktur nach Ländern

Ladevorgang...

Struktur nach Währungen

Ladevorgang...

Zahlen und Fakten

Stammdaten
Fondsgesellschaft BlackRock
Fondstyp Gemischter Fonds
Anlagesegment Europa
Managementtyp Aktiv
Währung EUR
Ertragsverwendung Ausländisch thesaurierend
WKN / ISIN A14XWZ / LU1271725100
Fondsauflage 19.08.2015
Orderannahmezeit Erfassung bis 11.00 (t), Bewertungstag: t+0, Valuta: t+3
Produktrisikokategorie D
Sparplan ab 25 EUR
VL-fähig Nein
Weitere Anteilsklassen EUR ausl. ausschüttend
A142H5
Kennzahlen per 20.11.2017
Wertentwicklung 1/3/5 Jahre in %3 +5,66% / - / -
Volatilität (3 Jahre)3 -
Kosten
Ausgabeaufschlag1 3,00%
Verwaltungsvergütung -
Performanceabhängige Vergütung -
TER2 1,51%
Laufende Vertriebsprovision1 60% der VWG

1 Fließen an die Commerzbank

2 Total Expense Ratio, Gesamtkosten nach Angabe der Fondsgesellschaft für das letzte abgelaufene Geschäftsjahr

3 Quelle: FactSet, Wertentwicklung in EUR

Chancen & Risiken

Chancen

  • Durch die Investition in einen Fonds wird das Risiko gegenüber einer Investition in Einzeltitel reduziert (Risikostreuung, Diversifikation)
  • Aktien bieten auf lange Sicht überdurchschnittliches Renditepotenzial verglichen mit anderen Anlageklassen
  • Anleihen bieten eine laufende Verzinsung, Kurschancen sowie eine konstante Wertentwicklung
  • Aufgrund der Anlage in Fremdwährungen kann der Fondsanteilwert durch Wechselkursänderungen begünstigt werden

Risiken

  • Investmentfonds unterliegen Kursschwankungen sowie dem Risiko sinkender Anteilspreise
  • Aufgrund der Investition in Aktien sind die Risiken einer Aktienanlage zu berücksichtigen
  • Die Volatilität (Wertschwankung) des Fondsanteilwerts kann stark erhöht sein
  • Aufgrund der Anlage in Fremdwährungen kann der Fondsanteilwert durch Wechselkursänderungen belastet werden
  • Ein grundsätzliches Risiko bei Investmentfonds besteht in der vorübergehenden Aussetzung der Anteilsrücknahme aufgrund nicht ausreichender Liquidität bis hin zu einer geordneten Auflösung des Fonds