Allianz Europazins

Seit 1988 erfolgreich mit europäischen Zinsanlagen

Votum: Verkauf

Eine Beschreibung der Risiken dieser Anlage finden Sie in der Wesentlichen Anlegerinformation (gesetzliche Pflichtinformation).

Highlights

  • Europäischer Rentenfonds mit Fokus auf Staatsanleihen
  • Zur Optimierung können Anleihen aus Schwellenländer begrenzt gekauft werden
  • Die aktuelle Investitionen in sehr gute Bonitäten begrenzt das Renditepotential stark
  • Hohen Anteil an Anleihen aus Italien, Frankreich und Spanien sehen wir kritisch

18.05.2020

Investmentansatz

Das Anlageziel des Allianz Europazins

Das Ziel des Fonds ist es, eine marktgerechte Rendite bezogen auf die europäischen Rentenmärkte im Rahmen der Anlagegrundsätze zu erwirtschaften.

Charakteristika des Fonds

Der Allianz Europazins ist ein Rentenfonds mit Fokus auf langlaufende Anleihen guter Bonität. Er investiert mindestens 2/3 des Fondsvermögens in Anleihen, die auf europäische Währungen lauten. Zur Optimierung des Rendite-Risiko-Profils kann der Fonds zusätzlich bis zu 20% in Anleihen aus Schwellenländern investieren. Insgesamt dürfen allerdings maximal 30% des Fonds in Unternehmensanleihen investiert sein. Bei der Zusammenstellung des Portfolios liegt ein besonderes Augenmerk auf der Risikosteuerung. Dabei geht es nicht um Risikovermeidung, sondern um die Steuerung von Risiken zur Optimierung der Erträge.

Wertentwicklung 5 Jahre

Ladevorgang...

Angaben zur bisherigen Wertentwicklung erlauben keine verlässliche Prognose für die Zukunft.

Quelle: FactSet

Zahlen und Fakten

Stammdaten
Fondsgesellschaft Allianz Global Investors GmbH
Fondstyp Rentenfonds
Anlagesegment Europa
Managementtyp Aktiv
Währung EUR
Ertragsverwendung Ausschüttend
WKN 847603
ISIN DE0008476037
Kosten
Ertragsanteil, orientiert am Ausgabeaufschlag1 3,00%
Performanceabhängige Vergütung -
Laufende Kosten2 0,80%

1 Wird von der Commerzbank AG einmalig beim Kauf vereinnahmt

2 Kosten, die nach Angabe der Fondsgesellschaft vom Fondsvermögen im Laufe des Jahres abgezogen werden

Der Allianz Europazins hat in verschiedenen Marktphasen bewiesen, dass er mit seinem Ansatz bessere Ergebnisse als sein Vergleichsindex erzielen kann. Seit einigen Jahren liegt der Fonds (nach Kosten) jedoch teilweise recht deutlich hinter seinem Vergleichsindex. Entsprechend seiner Charakteristik ist der Fonds zum Ende April 2020 mit etwa 86% in Staatsanleihen investiert. Regionale Schwerpunkte liegen mit über 57% in Italien, Frankreich und Spanien, den von der Corona-Krise besonders stark betroffenen Länder in der EU. Mit seiner Investition in Staatsanleihen und einem Durchschnittsrating von A+ ist das Renditepotenzial sehr begrenzt.

In unserer Anlagestrategie empfehlen eine deutliche Untergewichtung von Staatsanleihen und präferieren Unternehmensanleihen.

18. Mai 2020

Struktur nach Land

Ladevorgang...

Struktur nach Bonität

Ladevorgang...

Übersicht ausgewählter Strukturgrafiken

Struktur nach Land

Ladevorgang...

Struktur nach Bonität

Ladevorgang...

Struktur nach Währung

Ladevorgang...

Zahlen und Fakten

Stammdaten
Fondsgesellschaft Allianz Global Investors GmbH
Fondstyp Rentenfonds
Anlagesegment Europa
Managementtyp Aktiv
Währung EUR
Ertragsverwendung Ausschüttend
WKN / ISIN 847603 / DE0008476037
Fondsauflage 20.06.1988
Orderannahmezeit Erfassung bis 17.00h (t), Bewertungstag: t+1, Valuta: t+3
Produkt-Risikoklasse C
Sparplan ab 25 EUR
VL-fähig Nein
Weitere Anteilsklassen
Kennzahlen per 24.09.2020
Wertentwicklung 1/3/5 Jahre in %3 -0,82% / +8,79% / +7,87%
Volatilität (3 Jahre)3 3,36%
Kosten
Ertragsanteil, orientiert am Ausgabeaufschlag1 3,00%
Pauschalvergütung 0,80%
Performanceabhängige Vergütung -
Laufende Kosten2 0,80%
Laufende Vertriebsprovision4 54,37% der Pauschalvergütung

1 Wird von der Commerzbank AG einmalig beim Kauf vereinnahmt

2 Kosten, die nach Angabe der Fondsgesellschaft vom Fondsvermögen im Laufe des Jahres abgezogen werden

3 Quelle: FactSet, Wertentwicklung in EUR

4 Fließt an die Commerzbank AG

Chancen & Risiken

Chancen

  • Durch die Investition in einen Fonds wird das Risiko gegenüber einer Investition in Einzeltitel reduziert (Risikostreuung, Diversifikation)
  • Anleihen bieten eine laufende Verzinsung, Kurschancen sowie eine konstante Wertentwicklung
  • Die Konzentration auf Anleihen guter Bonität begrenzt die Schwankungsrisiken
  • Risikoaufschläge bei Unternehmensanleihen erhöhen das Renditepotenzial gegenüber Staatsanleihen
  • Eine Investition in die aufstrebenden Emerging Markets bietet ein vergleichsweise hohes Renditepotenzial
  • Der Fonds investiert u.a. in Anleihen die nicht auf Euro lauten, weshalb der Anlageerfolg in Euro durch Wechselkursentwicklungen begünstigt werden kann

Risiken

  • Investmentfonds unterliegen Kursschwankungen sowie dem Risiko sinkender Anteilspreise
  • Die Konzentration auf Anleihen guter Bonität begrenzt das Kurspotenzial
  • Unternehmensanleihen unterliegen im Vergleich zu Staatsanleihen höheren Ausfallrisiken
  • Die Investition in Emerging Markets birgt ein höheres Kursrisiko als eine Investition in einen etablierten Markt
  • Der Fonds investiert u.a. in Anleihen die nicht auf Euro lauten, weshalb der Anlageerfolg in Euro durch Wechselkursentwicklungen belastet werden kann
  • Anleihen mit einer langen Duration reagieren mit stärkeren Schwankungen auf Veränderungen des Marktzinsniveaus weshalb die Volatilität im Fondsanteilwert erhöht sein kann
  • Ein grundsätzliches Risiko bei Investmentfonds besteht in der vorübergehenden Aussetzung der Anteilsrücknahme aufgrund nicht ausreichender Liquidität bis hin zu einer geordneten Auflösung des Fonds