Allianz Euro Rentenfonds K

Seit 1986 erfolgreich mit kurzlaufenden Zinsanlagen

Votum: Verkauf

Eine Beschreibung der Risiken dieser Anlage finden Sie in der Wesentlichen Anlegerinformation (gesetzliche Pflichtinformation).

Highlights

  • Die Fondsgesellschaft nimmt den Allianz Rentenfonds K zum 10.11.2020 vom Markt

15.07.2020

Investmentansatz

Das Anlageziel des Allianz Euro Rentenfonds „K“

Der Fonds zielt darauf ab, eine marktgerechte Rendite bezogen auf die Euro-Rentenmärkte für kurze Laufzeiten zu erwirtschaften.

Charakteristika des Fonds

Er investiert vorwiegend in mit „Investment-Grade“ Status (gute Bonität) versehene Anleihen von Emittenten aus den sogenannten OECD-Ländern. Diese Anleihen zeichnen sich durch eine durchschnittliche Duration* zwischen ein und vier Jahren aus. Das Fremdwährungsrisiko gegen den Euro ist auf ein Maximum von 5% des Nettoanlagevermögens begrenzt. Die Positionierung des Fonds wird durch die Nutzung des intern entwickelten „Advanced Analytics“ Research-Ansatzes verfeinert. Dadurch können Marktineffizienzen auf globalen Märkten für Staats- als auch Unternehmensanleihen identifiziert und genutzt werden, um die risikoadjustierte Performance zu optimieren.

* Duration ist die mittlere Kapitalbindungsdauer. Mit ihr kann das Zinsänderungsrisiko von Anleihen berechnet werden.

Wertentwicklung 5 Jahre

Ladevorgang...

Angaben zur bisherigen Wertentwicklung erlauben keine verlässliche Prognose für die Zukunft.

Quelle: FactSet

Zahlen und Fakten

Stammdaten
Fondsgesellschaft Allianz Global Investors GmbH
Fondstyp Rentenfonds
Anlagesegment Kurzläufer Euro
Managementtyp Aktiv
Währung EUR
Ertragsverwendung Ausschüttend
WKN 847518
ISIN DE0008475187
Kosten
Ertragsanteil, orientiert am Ausgabeaufschlag1 2,00%
Performanceabhängige Vergütung -
Laufende Kosten2 0,40%

1 Wird von der Commerzbank AG einmalig beim Kauf vereinnahmt

2 Kosten, die nach Angabe der Fondsgesellschaft vom Fondsvermögen im Laufe des Jahres abgezogen werden

Anstehende Fondsverschmelzung

Die Fondsgesellschaft Allianz Global Investors hat sich zu einer Straffung ihrer Produktpalette entschlossen. Sie wird unter anderem den Allianz Rentenfonds K vom Markt nehmen und die vorhandenen Vermögensgegenstände des Fonds zum 10.11.2020 mit einem erst im Mai 2020 neu aufgelegten Fonds verschmelzen.

Der aufnehmenden Fonds verfügt über eine zu kurze Historie, um dessen Leistungsfähigkeit quantitativ oder qualitativ seriös einzuschätzen. Wir empfehlen daher einen Tausch der Bestände im Allianz Rentenfonds K in einen von uns positiv votierten Fonds, der seine Leistungsfähigkeit in den zurückliegenden Jahren bereits unter Beweis gestellt hat.

15. Juli 2020

Struktur nach Länder

Ladevorgang...

Struktur nach Bonitäten

Ladevorgang...

Übersicht ausgewählter Strukturgrafiken

Struktur nach Länder

Ladevorgang...

Struktur nach Bonitäten

Ladevorgang...

Zahlen und Fakten

Stammdaten
Fondsgesellschaft Allianz Global Investors GmbH
Fondstyp Rentenfonds
Anlagesegment Kurzläufer Euro
Managementtyp Aktiv
Währung EUR
Ertragsverwendung Ausschüttend
WKN / ISIN 847518 / DE0008475187
Fondsauflage 16.05.1986
Orderannahmezeit Erfassung bis 17.00h (t), Bewertungstag: t+1, Valuta: t+3
Produkt-Risikoklasse C
Sparplan ab 25 EUR
VL-fähig Nein
Weitere Anteilsklassen
Kennzahlen per 22.09.2020
Wertentwicklung 1/3/5 Jahre in %3 -0,44% / +0,74% / +1,08%
Volatilität (3 Jahre)3 1,21%
Kosten
Ertragsanteil, orientiert am Ausgabeaufschlag1 2,00%
Pauschalvergütung 0,40%
Performanceabhängige Vergütung -
Laufende Kosten2 0,40%
Laufende Vertriebsprovision4 44,56% der Pauschalvergütung

1 Wird von der Commerzbank AG einmalig beim Kauf vereinnahmt

2 Kosten, die nach Angabe der Fondsgesellschaft vom Fondsvermögen im Laufe des Jahres abgezogen werden

3 Quelle: FactSet, Wertentwicklung in EUR

4 Fließt an die Commerzbank AG

Die anfallenden Kosten beim Kauf (Ertragsanteil, orientiert am Ausgabeaufschlag bzw. Transaktionskosten) sowie die laufenden Fondskosten (z.B. Pauschalvergütung, performanceabhängige Vergütung, laufende Vertriebsprovisionen) entnehmen Sie diesem Dokument unter „Zahlen & Fakten“. Grundsätzlich wird der angegebene Ertragsanteil, orientiert am Ausgabeaufschlag erhoben. Er variiert jedoch in Abhängigkeit des gewählten Depotmodells. So fällt z.B. beim PremiumDepot und PremiumFondsDepot dieser Kostenbestandteil nicht an.

Eine auf die jeweilige Transaktion bezogene Aufstellung der Gesamtkosten („Kosteninformation vor Wertpapiergeschäft“) erhalten Sie rechtzeitig vor Auftragserteilung. Die „Kosteninformation vor Wertpapiergeschäft“ beinhaltet neben den beim Kauf und Verkauf anfallenden Kosten und den laufenden Fondskosten als Teil der Produktkosten, auch zusätzliche Kostenbestandteile wie z.B. ein eventuelles Depot- bzw. Pauschalentgelt und Produktkosten, sowie die Auswirkung der Gesamtkosten auf die Rendite der Anlage.

Chancen & Risiken

Chancen

  • Durch die Investition in einen Fonds wird das Risiko gegenüber einer Investition in Einzeltitel reduziert (Risikostreuung, Diversifikation)
  • Anleihen bieten eine laufende Verzinsung, Kurschancen sowie eine konstante Wertentwicklung
  • Die Konzentration auf Anleihen guter Bonität begrenzt die Schwankungsrisiken
  • Risikoaufschläge bei Unternehmensanleihen erhöhen das Renditepotenzial gegenüber Staatsanleihen
  • Eine Investition in die aufstrebenden Emerging Markets bietet ein vergleichsweise hohes Renditepotenzial
  • Anleihen mit einer kurzen Duration reagieren weniger zinssensitiv bei Veränderungen des Marktzinsniveaus weshalb durch die Fokussierung Schwankungsrisiken minimiert werden können

Risiken

  • Investmentfonds unterliegen Kursschwankungen sowie dem Risiko sinkender Anteilspreise
  • Die Konzentration auf Anleihen guter Bonität begrenzt das Kurspotenzial
  • Unternehmensanleihen unterliegen im Vergleich zu Staatsanleihen höheren Ausfallrisiken
  • Die Investition in Emerging Markets birgt ein höheres Kursrisiko als eine Investition in einen etablierten Markt
  • Der Fonds investiert u.a. in Anleihen die nicht auf Euro lauten, weshalb der Anlageerfolg in Euro durch Wechselkursentwicklungen belastet werden kann
  • Der Fokus auf Anleihen mit einer kurzen Duration begrenzt das Renditepotenzial
  • Ein grundsätzliches Risiko bei Investmentfonds besteht in der vorübergehenden Aussetzung der Anteilsrücknahme aufgrund nicht ausreichender Liquidität bis hin zu einer geordneten Auflösung des Fonds