DirektDepot eröffnen

1 Ihre Angaben
2 Angaben zum Depot
3 Angaben bestätigen
4 Legitimieren
Persönliche Angaben des Kontoinhabers

Alle Vornamen wie in Ihrem Ausweis angegeben

Nachname wie in Ihrem Ausweis angegeben

  

Bitte geben Sie Ihr Geburtsdatum im Format TT.MM.JJJJ an.

Weitere steuerliche Ansässigkeit

Die Commerzbank AG erhebt und verarbeitet die Angaben zur steuerlichen Ansässigkeit auf der Grundlage des Finanzkonten-Informationsaustauschgesetzes (FKAustG) und zur unbeschränkten Steuerpflicht in den USA und zum Geburtsland auf Grundlage der FATCA-USA-Umsetzungsverordnung (FATCA-USA-UmsV). Hierzu werden die vorgeschriebenen Angaben an das Bundeszentralamt für Steuern übermittelt, soweit Sie die Vereinigten Staaten von Amerika angeben oder eine der von Ihnen angegebenen steuerlichen Ansässigkeiten in einem EU-Mitgliedstaat oder einem anderen Staat, der einen steuerlichen Datenaustausch mit Wirkung für die Bundesrepublik Deutschland vereinbart hat, belegen ist. Es wird darauf hingewiesen, dass unrichtige oder unvollständige Angaben im jeweiligen Land strafbar sein können.

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.commerzbank.de/crs

x
Kontaktdaten (Meldeadresse)
  
  

Das Angebot, online ein Konto oder Depot zu eröffnen, richtet sich ausschließlich an natürliche Personen mit Wohnsitz in der Bundesrepublik Deutschland.

x

Bitte geben Sie das Datum im Format TT.MM.JJJJ an.

für mobileTAN und eventuelle Rückfragen

Um Sie bei eventuellen Rückfragen, insbesondere zur Unterstützung in diesem Kontoeröffnungsprozess, telefonisch kontaktieren zu können, tragen Sie bitte Ihre Mobilfunknummer ein. Darüber hinaus nutzt die Commerzbank AG Ihre Telefonnummer nur dann für werbliche Zwecke, wenn Sie dazu im weiteren Verlauf dieses Formulars noch ausdrücklich einwilligen. Ihre Mobilfunknummer ist auch für die Einrichtung des mobileTAN-Verfahrens erforderlich.

x

Die Commerzbank AG nutzt die von Ihnen angegebene E-Mail-Adresse, um Sie im Rahmen des Antragsprozesses über den Bearbeitungsfortschritt zu informieren und für eventuelle Rückfragen. Soweit Ihr E-Mail-Provider das Verschlüsselungsverfahren "Transport Layer Security" (TLS) einsetzt, erfolgt der E-Mail-Versand verschlüsselt, ansonsten unverschlüsselt. Bitte beachten Sie, dass der unverschlüsselte E-Mail-Versand mit dem bekannten Risiko verbunden ist, dass unberechtigte Dritte Kenntnis vom Inhalt der E-Mail erhalten können. Darüber hinaus nutzt die Commerzbank AG Ihre E-Mail-Adresse nur dann für werbliche Zwecke, wenn Sie dazu im weiteren Verlauf dieses Formulars noch ausdrücklich einwilligen.

x

Durch die Wiederholung der E-Mail-Adresse wird die zuvor erfasste E-Mail-Adresse validiert. So können eventuelle Schreibfehler vermieden werden.

x
Einwilligungserklärungen zur Nutzung Ihrer Daten

Informations-Service zu aktuellen Angeboten und wichtigen Finanzthemen

Erhebung, Verarbeitung und Nutzung persönlicher Angaben

  • Details zur Nutzung der persönlichen Angaben für die Beratung Details ausblenden

    Einwilligung zur Erhebung, Verarbeitung und Nutzung weiterer persönlicher Angaben

    Um Sie in allen Fragen zu Finanzdienstleistungen (z.B. Bausparen, Baufinanzierung, Immobilienvermittlung, sonstigen Kreditinstituts- und Versicherungsprodukten) umfassend beraten und betreuen zu können, möchte die Commerzbank AG neben den Daten, die sie gemäß Bundesdatenschutzgesetz verarbeiten darf, die nachfolgenden weiteren freiwilligen Angaben erheben, verarbeiten und nutzen (freiwillig nur bei Guthaben- bzw. Einlagenkonten, ansonsten verpflichtend): Familienstand; Anzahl Kinder; Monatsnettoeinkommen; sonstige Einkünfte; Arten der Einkommen; besondere Verpflichtungen; Vermögen; berufliche Position; beschäftigt seit; selbstständig seit; Anzahl der im Haushalt lebenden Personen; Probezeit; Probezeit bis.

    Sollten Sie mit der Erhebung, Verarbeitung und Nutzung dieser Angaben nicht einverstanden sein, können Sie diese Passage ohne Einfluss auf den Vertrag jederzeit für die Zukunft widerrufen.

Übermittlung von Daten an Kooperationspartner

  • Details zur Übermittlung von Daten an Kooperationspartner Details ausblenden

    Einwilligungserklärung zur Übermittlung von Daten an Kooperationspartner
    Die Commerzbank AG arbeitet im Interesse einer umfassenden Beratung und Betreuung ihrer Kunden mit den nachstehend aufgeführten Gesellschaften eng zusammen.

    Damit mich auch diese Gesellschaften – über den Zweck dieses Vertrages hinaus – in allen Fragen zu Finanzdienstleistungen (z.B. Bausparen, Baufinanzierung, Immobilienvermittlung, sonstige Kreditinstituts- und Versicherungsprodukte) beraten können, bin ich damit einverstanden, dass die Bank ihnen die für die Aufnahme und Durchführung der Beratung erforderlichen Angaben zur dortigen Datenverarbeitung und Nutzung übermittelt. Soweit die unten aufgeführten Gesellschaften für diese Zwecke Vermittler einsetzen, die ausschließlich für sie tätig sind, können diese Angaben zum gleichen Zweck auch an den für mich zuständigen Vermittler dieser Gesellschaften zur dortigen Datenverarbeitung und Nutzung übermittelt werden.

    Zu diesem Zweck dürfen übermittelt werden:
    ● Personalien (Name, Anschrift, Geburtsdatum, Familienstand, Beruf oder vergleichbare Daten)
    ● Kontokorrent (Saldo/Limit oder vergleichbare Daten)
    ● Karten (Produkt/Anzahl oder vergleichbare Daten)
    ● Einlagen (Produktart, Guthaben, Verzinsung, Laufzeit oder vergleichbare Daten)
    ● Kredite (Produktart, Limit, Inanspruchnahme, Verzinsung, Laufzeit oder vergleichbare Daten)
    ● Verwahrungsgeschäfte (Depotbestand, Kurswert oder vergleichbare Daten)

    Beschränkt auf diesen Zweck entbinde ich die Bank zugleich vom Bankgeheimnis. Hiermit verbunden ist jedoch keine generelle Entbindung vom Bankgeheimnis.

    Wird der Kreis der nachstehend aufgeführten Gesellschaften erweitert, wird mir die Bank dies spätestens 2 Monate vor dem vorgeschlagenen Zeitpunkt des Wirksamwerdens zunächst schriftlich bekannt geben. Habe ich mit der Bank im Rahmen der Geschäftsbeziehung einen elektronischen Kommunikationsweg vereinbart (z.B. Internet Banking), kann die Bekanntgabe auch auf diesem Wege erfolgen, wenn die Art der Übermittlung es mir erlaubt, die Änderungen in lesbarer Form zu speichern oder auszudrucken. Meine Genehmigung der Änderungen gilt erst dann als erteilt, wenn ich nicht schriftlich oder auf dem vereinbarten elektronischen Weg Widerspruch erhebe. Ich muss den Widerspruch vor dem vorgeschlagenen Zeitpunkt des Wirksamwerdens bei der Bank angezeigt haben. Auf mein Widerspruchsrecht und die Folge der Nichtausübung wird die Bank mich bei Bekanntgabe der Erweiterung des Gesellschaftskreises besonders hinweisen.

    Die vorstehende Einwilligungserklärung ist freiwillig und kann ohne Einfluss auf den Vertrag mit der Bank jederzeit ganz oder teilweise für die Zukunft widerrufen werden.

    Gesellschaften im Sinne der vorstehenden Einwilligungserklärung (Stand: 01.12.2014)
    ● Allianz Beratungs- und Vertriebs-AG
    ● Allianz Deutschland AG
    ● Allianz Global Investors Kapitalanlagegesellschaft mbH
    ● Allianz Lebensversicherungs-AG
    ● Allianz Pension Consult GmbH
    ● Allianz Private Krankenversicherungs-AG
    ● Allianz Versicherungs-AG
    ● Euler Hermes Kreditversicherungs-AG
    ● Wüstenrot Bausparkasse AG
    ● Commerzbank AG
    ● Commerz Finanz GmbH
    ● Commerz Real AG
    ● Commerz Real Investmentgesellschaft mbH
    ● Hypothekenbank Frankfurt AG

Weitere Regelungen

Abklärung des wirtschaftlich Berechtigten*

Mitwirkungspflicht des Vertragspartners gemäß § 11 Abs. 6 GwG

Der Vertragspartner ist verpflichtet, etwaige sich im Laufe der Geschäftsbeziehung ergebenden Änderungen der gegenüber der Bank hier gemachten Angaben unverzüglich anzuzeigen.

Einlagensicherung
  • Details zum Umfang der Einlagensicherung Details ausblenden

    Hinweis zum Umfang der Einlagensicherung
    Die Bank ist dem Einlagensicherungsfonds des Bundesverbandes deutscher Banken e.V. und der Entschädigungseinrichtung deutscher Banken GmbH angeschlossen.

    Der Einlagensicherungsfonds sichert gemäß seinem Statut – vorbehaltlich der darin vorgesehenen Ausnahmen – Einlagen, Hierzu zählen Sicht-,Termin- und Spareinlagen einschließlich der auf den Namen lautenden Sparbriefe.

    Nicht gesichert werden unter anderem Verbindlichkeiten aus Inhaber- und Orderschuldverschreibungen, die zu den Eigenmitteln der Bank zählenden Einlagen sowie Einlagen von Kreditinstituten im Sinne des Art. 4 Abs. 1 Nr. 1 der Verordnung (EU) Nr. 575/2013, Finanzinstituten im Sinne des Art. 4 Abs. 1 Nr. 26 der Verordnung (EU) Nr. 575/2013, Wertpapierfirmen im Sinne des Art. 4 Abs. 1 Nr. 1 der Richtlinie 2004/39/EG und Gebietskörperschaften.

    Die Sicherungsgrenze je Gläubiger beträgt bis zum 31. Dezember 2019 20 %, bis zum 31. Dezember 2024 15 % und ab dem 1. Januar 2025 8,75 % des für die Einlagensicherung maßgeblichen haftenden Eigenkapitals der Bank.

    Die jeweilige Sicherungsgrenze wird dem Kunden von der Bank auf Verlangen bekannt gegeben. Die Sicherungsgrenze, das Statut des Einlagensicherungsfonds sowie weitere Informationen zur Einlagensicherung können auch im Internet unter https://einlagensicherungsfonds.de abgefragt werden. Wegen weiterer Einzelheiten der Sicherung wird insbesondere auf § 6 des Statuts des Einlagensicherungsfonds verwiesen.


    Nachfolgende Einschränkung gilt nicht für natürliche Personen und rechtsfähige Stiftungen

    Einlagen von anderen Gläubigern als natürlichen Personen und rechtsfähigen Stiftungen werden nicht geschützt, wenn

    (i) es sich bei der Einlage um eine Verbindlichkeit aus einer Namensschuldverschreibung oder einem Schuldscheindarlehen handelt oder

    (ii) die Laufzeit der Einlage mehr als 18 Monate beträgt. Auf Einlagen, die bereits vor dem 01. Januar 2020 bestanden haben, findet die Laufzeitbeschränkung keine Anwendung. Nach dem 31. Dezember 2019 entfällt der Bestandsschutz nach vorstehendem Satz, sobald die betreffende Einlage fällig wird, gekündigt werden kann oder anderweitig zurückgefordert werden kann, oder wenn die Einlage im Wege einer Einzel- oder Gesamtrechtsnachfolge übergeht.

    Verbindlichkeiten der Banken, die bereits vor dem 1. Oktober 2017 bestanden haben, werden nach Maßgabe und unter den Voraussetzungen der bis zum 1. Oktober 2017 geltenden Regelungen des Statuts des Einlagensicherungsfonds gesichert. Nach dem 30. September 2017 entfällt der Bestandsschutz nach dem vorstehenden Satz, sobald die betreffende Verbindlichkeit fällig wird, gekündigt oder anderweitig zurückgefordert werden kann, oder wenn die Verbindlichkeit im Wege einer Einzel- oder Gesamtrechtsnachfolge übergeht.

* Pflichtangaben

Haben Sie Fragen?

Wir sind jeden Tag 24h für Sie da!
Telefon: 069 98 66 09 66