• Firmenwagenleasing

    Firmenwagenleasing

    Halten Sie Ihre Flotte flott – informieren Sie sich über günstigen Leasingkonditionen für Firmenwagen vom Preissieger¹

Firmenwagenleasing bei der Commerzbank

Mit einem Firmenwagenleasing sichern Sie sich die Nutzung neuester Fahrzeugtechnik, ohne eine eigene Fahrzeugflotte kaufen zu müssen. Darüber hinaus können Sie die Kosten über einen längeren Zeitraum einfach kalkulieren – und schonen die Liquidität Ihres Unternehmens. Nutzen auch Sie Ihre Vorteile beim Leasen von Firmenfahrzeugen und erfahren Sie, wie die Commerzbank Sie beim Leasing unterstützen kann.

So funktioniert Geschäftswagenleasing

Eine Leasinggesellschaft wie die Commerz Real Mobilienleasing GmbH stellt Ihnen das Fahrzeug über einen längeren Zeitraum zur Nutzung zur Verfügung und erhält dafür eine monatliche Leasinggebühr. Eigentümer des Fahrzeugs bleibt die Commerz Real Mobilienleasing GmbH, dennoch sind Sie für Unterhalt, Pflege und Wartung des Fahrzeugs verantwortlich.

Vereinfacht dargestellt, läuft ein Leasinggeschäft bei Firmenwagen wie folgt ab:

  • Sie suchen sich ein oder mehrere Fahrzeuge aus, die Sie gerne für Ihr Unternehmen leasen möchten.
  • Sie wenden sich an die Experten der Commerzbank. Diese prüfen Ihre Anfrage.
  • Anschließend kauft die Leasinggesellschaft der Commerzbank – die Commerz Real Mobilienleasing GmbH – die gewünschten Fahrzeuge und überlässt Ihnen die Nutzung.
  • Hierfür wird ein Leasingvertrag aufgesetzt, in welchem die Laufzeit, der Restwert, die Höhe der Leasingraten sowie der Leasingsonderzahlung vereinbart werden.
  • Nachdem beide Seiten den Vertrag unterzeichnet haben, wird Ihnen das Leasingobjekt für die vereinbarte Laufzeit übergeben.

5 Gründe, warum Fahrzeug-Leasing auch für Ihre Firma sinnvoll sein kann

5 Gründe, warum Fahrzeug-Leasing auch für Ihre Firma sinnvoll sein kann Sie schonen die Liquidität Ihres Unternehmens.

5 Gründe, warum Fahrzeug-Leasing auch für Ihre Firma sinnvoll sein kann Durch die bessere Liquidität erhöhen Sie die Bonität Ihrer Firma.

5 Gründe, warum Fahrzeug-Leasing auch für Ihre Firma sinnvoll sein kann Sie und Ihre Mitarbeiter profitieren von Fahrzeugen, die auf dem neuesten Stand der Technik sind.

5 Gründe, warum Fahrzeug-Leasing auch für Ihre Firma sinnvoll sein kann Sie können über einen festen Zeitraum mit fixen Kosten kalkulieren.

5 Gründe, warum Fahrzeug-Leasing auch für Ihre Firma sinnvoll sein kann Die Leasingraten sowie Leasingsonderzahlungen sind in voller Höhe steuerlich absetzbar.


Vor- & Nachteile beim Firmenwagenleasing

Vorteile

  • Verbesserte Liquidität
  • Höhere Kreditchancen durch höhere Bonität
  • Fahrzeuge auf neustem technischen Stand
  • Leasingraten und -sonderzahlungen steuerlich in voller Höhe absetzbar
  • Perfekt auf den Bedarf skalierbare Finanzierung

Nachteile

  • Feste vertragliche Bindung über zwei, drei oder vier Jahre
  • Vertragskündigung während der Leasinglaufzeit kaum möglich
  • Nachzahlungsrisiko bei abweichenden Verkehrswert am Laufzeitende

Das Wichtigste in Kürze:

Das Firmenwagenleasing ist vor allem für Unternehmen empfehlenswert, die Wert auf aktuelle Fahrzeugmodelle legen, sowie unbedingt liquide bleiben müssen, z.B. um Rohstoffe einzukaufen oder Personal einzustellen.

Mögliche Steuervorteile beim Fahrzeug-Leasing

Wenn Sie Firmenwagen leasen, können Sie von Steuervorteilen profitieren. So lassen sich abhängig von der gewählten Steuerregelung zum Beispiel die Leasingsonderzahlungen in voller Höhe einmalig oder verteilt auf die Leasingdauer steuerlich geltend machen. Darüber hinaus sind die monatlichen Leasingraten voll abzugsfähig.

Da Sie für die Pflege, Wartung und den Betrieb des Firmenwagens zuständig sind, können auch diese Kosten entsprechend der gewählten Berechnungsmethode bei der Steuer als Betriebsausgaben angegeben werden.

1-Prozent-Regelung oder Fahrtenbuch?

  • Bei der 1-Prozent-Regelung wird ein Prozent des inländischen Bruttolistenpreises des Fahrzeugs pro Monat als geldwerter Vorteil versteuert.
  • Bei einem Fahrtenbuch werden alle geschäftlichen und privaten Fahrten mit dem Auto dokumentiert. Der administrative Aufwand ist höher, doch Sie können exakt belegen, dass Ihr Firmenwagen überwiegend beruflich genutzt wird. Entsprechend lassen sich damit auch die Gesamtkosten für das Fahrzeug steuerlich geltend machen.

Welche Methode für Sie günstiger ist, hängt u.a. von den gefahrenen Kilometern, der Art des Fahrzeugs und dem Umfang der Privatnutzung ab. Eine individuelle Empfehlung kann Ihnen Ihr Steuerberater geben.

Wichtig: Die Besteuerungsmethode für Firmenwagen kann nur einmal pro Steuerjahr gewechselt werden.

Auto-Leasing versus Autofinanzierung: Was für Gewerbe sinnvoller ist

Auto kaufen oder Auto leasen – was lohnt sich mehr? Ob es für Ihr Unternehmen sinnvoller ist, ein Fahrzeug zu leasen oder zu finanzieren, hängt davon ab, welche Faktoren wichtiger für Sie sind.

Der große Vorteil beim Auto-Leasing besteht in der Schonung der Liquidität. Allerdings sind Sie beim Leasing an die Laufzeit und an die vertraglichen Vorgaben (z.B. Versicherung oder Kilometerzahlen beim Kilometerleasing) stärker gebunden als bei einer Finanzierung.

Nachdem bei der Autofinanzierung die letzte Rate bezahlt wurde, geht das Fahrzeug automatisch in Ihren Besitz über. Sie können danach frei darüber verfügen und es bei Änderungen im Unternehmen oder Liquiditätsengpässen auch verkaufen.

Steuerlich können Finanzierung und Leasing geltend gemacht werden. Beim Leasing können Sie Leasingsonderzahlungen sowie die Höhe der monatlichen Leasingrate und die Betriebskosten in voller Höhe geltend machen. Finanzieren Sie Ihre Geschäftswagen, sind nur die Zinsen der Kreditraten sowie die laufenden Betriebskosten steuerlich absetzbar.

Commerzbank Leasing Angebot

Unser Angebot zu Ihrem Fahrzeug-Leasing auf einen Blick:

  • Kleinere Anschaffungen: bereits ab 5.000 Euro möglich
  • Herstellerunabhängige Auswahl
  • Flexible Vertragsgestaltung: Leasing, Mietkauf oder Sale-and-Lease-Back
  • Neue oder gebrauchte Mobilien, die nicht älter als 12 Monate sind
Das Plus für Unternehmer

Fragen & Antworten zum Firmenwagenleasing

Was ist ein Sale-and-Leaseback-Verfahren und für wen ist es geeignet?

Beim sogenannten „Sale-and-Leaseback-Verfahren“ handelt es sich um eine Variante des klassischen Leasinggeschäfts. Dabei verkauft ein Unternehmen kürzlich erworbene Fahrzeuge an eine Leasinggesellschaft, um sie danach zu leasen. Die Vorteile der Methode bestehen darin, dass Unternehmen dadurch ihre Eigenkapitalquote erhöhen und die Leasingraten steuerlich geltend machen können. Durch das erhöhte Eigenkapital kann sich die Bonität verbessern, die wiederum günstigere Investitionskredite ermöglichen kann.

Sale-and-Leaseback eignet sich insbesondere für Unternehmen mit Anlagegütern wie Immobilien oder einem Fuhrpark, die noch nicht vollständig abgeschrieben sind.

Auto-Leasing oder Autokredit?

Für herkömmliche Autofinanzierungen ist der Einsatz von Eigenkapital notwendig. Entscheiden Sie sich für ein Firmenwagenleasing, ist Eigenkapital nicht erforderlich. Leasing bietet somit den Vorteil, dass Sie bestehende Kreditlinien weiterhin einhalten können und im Tagesgeschäft liquider sind. Bezahlt werden beim Leasing lediglich die Nutzungsüberlassung sowie die damit verbundenen Pflichten wie Wartung oder Pflege.

Nach Ende der Laufzeit können Sie die Leasingfahrzeuge wieder an das Leasingunternehmen zurückgeben. Durch die Abnutzung während des Finanzierungszeitraums besteht die Gefahr, dass der Restwert des Fahrzeugs unter der noch fälligen Restschuld liegt. Zudem haben Sie am Ende der Leasinglaufzeit meist die Möglichkeit, auf das neuere Fahrzeugmodell „umzusteigen“.

Ob ein Firmenwagenkredit oder -leasing für Sie in Frage kommt, können wir gerne in einem Beratungsgespräch gemeinsam ermitteln. Nehmen Sie dazu einfach Kontakt zu uns auf!

Wer ist beim Commerzbank Firmenwagenleasing mein Vertragspartner?

Der Vertragspartner beim Firmenwagenleasing der Commerzbank ist die Commerz Real Mobilienleasing GmbH . Das Unternehmen ist auf Leasinggeschäfte spezialisiert und gehört zu 100 Prozent zur Commerzbank.

Wie ermitteln Sie den Restwert eines Fahrzeugs am Ende des Leasingvertrags?

Den Restwert Ihres Fahrzeugs bzw. Ihrer Fahrzeuge ermitteln wir auf der Basis des voraussichtlichen Werts, den die Leasingobjekte am Ende des Leasingvertrags haben werden. Die Bewertung nehmen unsere Experten vor. Objektive Kriterien kommen zum Einsatz, um den Restwert so transparent und fair wie möglich zu bestimmen.

Ist es möglich, das Fahrzeug nach dem Ablauf der Leasingzeit auf mich übertragen zu lassen?

Das ist durchaus möglich. Die Option auf eine Fahrzeugübertragung muss jedoch vertraglich festgelegt worden sein. Wenn Sie über die Commerzbank Firmenwagen leasen, stehen Ihnen zum Ende der Vertragslaufzeit zwei Wahlmöglichkeiten offen: Andienung oder Rückgabe. Entscheiden Sie sich für die Andienung, erhalten Sie ein Kaufangebot unserer Leasinggesellschaft. Bei der Rückgabe wird das Fahrzeug unter Berücksichtigung des im Vertrag definierten Restwerts zurückgegeben.


Kontaktieren Sie uns

Bei Fragen zum Commerzbank Leasing sind wir gerne rund um die Uhr persönlich für Sie erreichbar.

Hotline anrufen Filiale suchen
069 /98 66 09 85 Filiale

1 Preissieger Prädikat „Gold“ (Umfrage Focus 45/17) Preis-Leistungs-Verhältnis