• Was kostet eine Weltreise?

    Mit diesen Kosten müssen Sie bei einer Weltreise rechnen

    Planung, Kosten und Spartipps

Das kostet der Traum eines Weltenbummlers

Eine Weltreise zu machen ist ein durchaus realisierbarer Traum. Allerdings sollten Sie Ihren Trip über den Globus sorgfältig planen. Wenn Sie sich gedanklich mit einer Weltreise beschäftigen, werden Sie dabei auf eine Reihe von Fragen stoßen. Diese betreffen neben dem Budget vor allem die Route, die Ausrüstung oder die notwendigen Versicherungen.


Die Planung einer Weltreise

Die Planung einer Weltreise sollte nicht unterschätzt werden, um nicht während der Reise in eine unangenehme Situation zu geraten, sollten Sie die folgenden Punkte, vor Antritt einer Weltreise, unbedingt beachten:

  • Die Kosten für die Weltreise
  • Die Vorbereitungen und Planung
  • Die behördlichen Abmeldungen in der Heimat
  • Die Krankenversicherung
  • Die notwendige Ausrüstung
kosten-weltreise

Die Kosten

Die Kosten für eine Weltreise hängen von mehreren Faktoren ab.

  • Der Umfang der Ausrüstung
  • Die Dauer der Weltreise
  • Der Reisestil
  • Die Reiseroute
  • Die Aufenthaltsdauer an bestimmten Orten

Wenn Sie schon mehrmals auf Reisen waren, werden Sie bereits eine Ausrüstung zusammengestellt haben. Andernfalls müssen Sie vielleicht noch einige Dinge wie Kameras, Rucksäcke oder entsprechende Kleidung kaufen.

Ferner hängt es davon ab, wie viele Monate Sie auf Weltreise gehen möchten. Auch der Reisestil spielt eine Rolle. Es kostet Sie zweifellos weniger Geld als Backpacker, auf Campingplätzen zu übernachten, Strecken zu Fuß zurückzulegen und selbst zu kochen, als mit öffentlichen Verkehrsmitteln zu fahren, in Hotels zu nächtigen und in Restaurants zu essen. Zudem hängen die monatlichen Kosten auch von den Ländern ab, die man bereist. Wenn Sie mehr Zeit in einem Land verbringen, können Sie unter Umständen auch günstigere Quartiere finden als bei einer raschen Durchreise und damit Ihre Ausgaben deutlich senken.

vorbereitungen-weltreise

Die Vorbereitungen

Der Zeitplan für die Weltreise betrifft hauptsächlich die Vorbereitungen dafür. Am Anfang steht die Zusammenstellung des Budgets. Rechnen Sie bei einer Weltreise mit monatlichen Kosten von rund 1.000€. Je früher Sie die Entscheidung fällen, eine Weltreise anzutreten, desto länger können Sie ein Budget dafür ansparen. Wenn Sie nach dem Studium oder der Schule eine Weltreise antreten, brauchen Sie sich nicht viel um Kündigungsfristen oder bestehende Arbeitsverhältnisse kümmern. Wenn Sie allerdings erwerbstätig sind, müssen Sie Ihren Job rechtzeitig kündigen, einen unbezahlten Urlaub nehmen oder ein Sabbatical beantragen. Ein Sabbatical ist ein bezahlter Urlaub, den Sie mit Ihrem Arbeitgeber vereinbaren müssen. Dafür erhalten Sie einige Zeit vor dem Urlaub nur Ihr halbes Gehalt ausgezahlt und den Rest während Ihrer Reise. Dadurch läuft auch Ihre Sozialversicherung weiter.

Denken Sie zudem an benötigte Impfungen, denn in manchen Ländern sind entsprechende Impfungen Pflicht.

Reisen Sie außerhalb von Europa? Informieren Sie sich vorher über möglicherweise benötige Visa und die entsprechenden Kosten.

abmeldungen-weltreise

Abmeldungen

Wenn Sie Ihren Job kündigen, sollten Sie sich auf jeden Fall auch mit der Arbeitsagentur oder dem Jobcenter in Verbindung setzen. Bei einer selbstständigen Kündigung gilt für das Arbeitslosengeld eine Sperrfrist von 84 Tagen. Da Sie jedoch ohnehin länger unterwegs sind, können Sie den Bezug des Arbeitslosengeldes auf den Zeitpunkt Ihrer Rückkehr aufschieben. Der Anspruch auf Arbeitslosengeld erlischt erst nach 4 Jahren.

Falls Sie in einer Mietwohnung leben, bringt eine längere Abwesenheit natürlich Probleme mit sich. Kündigen Sie die Wohnung, besteht die Gefahr der Wohnungslosigkeit bei Ihrer Rückkehr. Aus diesem Grund können Sie Ihre Wohnung für die Dauer Ihrer Weltreise auch für einige Monate untervermieten. Sprechen Sie darüber jedoch rechtzeitig mit Ihrem Vermieter.

krankenversicherung-weltreise

Die Krankenversicherung

Befinden Sie sich auf einer ausgedehnten Reise, werden Sie auch kein Arbeitslosengeld beziehen können und auch der Versicherungsschutz erlischt. Wenn Sie kein Sabbatical abgeschlossen haben, müssen Sie sich vor dem Reiseantritt auch um eine Krankenversicherung kümmern, diese kommt zu Ihren monatlichen Kosten dazu. Schließen Sie deshalb eine sogenannte Langzeit-Auslandsversicherung ab. Auf dem Markt finden Sie eine große Auswahl an derartigen Versicherungsangeboten. Führen Sie aus diesem Grund vorab einen Vergleich der verschiedenen Versicherungsverträge durch.

ausrüstung-weltreise

Die Ausrüstung

Natürlich müssen Sie für Ihre Weltreise auch einige persönliche Dinge mitnehmen. Die Art und der Umfang der Ausrüstung hängen dabei auch von den Destinationen ab, die Sie besuchen wollen. Aufenthalte in der Wüste erfordern eine andere Ausrüstung als ein Aufenthalt im Regenwald. Trotzdem gibt es bestimmte Dinge, die Sie auf jeder Reise benötigen. Zu dieser Grundausstattung zählen:

  • Ein Rucksack
  • Die wichtigste Kleidung
  • Ein Kulturbeutel
  • Eine Reiseapotheke
  • Dokumentenmappe
  • Technische Ausrüstung
  • Bestimmte Gebrauchsutensilien

Diese Ausrüstungsgegenstände müssen Sie sich vor Ihrer Weltreise beschaffen. Einige Dinge werden Sie vielleicht bereits zu Hause haben.

dauer-weltreise

Die Dauer Ihrer Weltreise

Eine Weltreise kostet mindestens 1.000€ pro Monat. Wenn Sie ein Jahr lang unterwegs sind, müssen Sie mit Kosten von rund 12.000€ rechnen. Um nach Ihrer Weltreise wieder ins Berufsleben einzusteigen, sollten Sie Ihren Trip um die Welt für maximal 1 Jahr anberaumen. Je nach Lebensalter kann es mitunter schwierig sein, nach einigen Monaten der Abwesenheit wieder in den heimischen Arbeitsmarkt zurückzufinden, es sei denn, Sie machen sich danach selbstständig .

reisestil-weltreise

Der Reisestil

Auch Ihren Reisestil sollten Sie sorgfältig auswählen. Das hängt natürlich auch davon ab, welche Länder Sie bereisen wollen. Informieren Sie sich vorher über Flüge und Unterkünfte im Inland. Der Reisestil hängt in erster Linie von Ihren persönlichen Vorlieben ab. Die wichtigsten Komponenten dabei sind:

  • Übernachten
  • Essen
  • Fortbewegung
  • Aktivitäten

Wenn Sie Abenteurer sind, können Sie im Zelt übernachten. Lieben Sie den Komfort, empfehlen sich Hotels. Beim Essen gibt es ebenfalls zahlreiche Möglichkeiten. Sie können sich von Streetfood ernähren, in Restaurants speisen oder selbst kochen. Wie Sie von A nach B kommen, liegt ebenfalls an Ihnen. Gehen Sie gerne zu Fuß, fahren mit dem Rad oder benutzen Sie öffentliche Verkehrsmittel. Alternativ dazu können Sie in vielen Ländern auch einen Mietwagen buchen. Freizeitaktivitäten wie Besuche von Museen oder Tauchkurse können ebenfalls Bestandteil Ihrer Reise sein. Abhängig von Ihren Vorlieben setzen sich auch Ihre monatlichen Ausgaben auf der Weltreise zusammen.

reiseroute-weltreise

Die Reiseroute

Die Route ist einer der wichtigsten Punkte bei der Planung Ihrer Weltreise. Sie sollten sich eben so Gedanken darüber machen, ob Sie Ihre Flüge vorher buchen oder während der Reise. Ebenso ist es mit der Buchung der verschiedenen Unterkünfte. Auch von ihr hängt die Höhe der monatlichen Kosten ab. Manche Länder sind sehr teuer, andere wiederum bieten die Möglichkeit, genügsam und günstig zu leben. Auf jeden Fall sollten Sie sich vorab über die bestimmten kulturellen und politischen Bedingungen in den einzelnen Ländern erkundigen. Manche Länder sind sehr gefährlich. Beispielsweise toben in vielen afrikanischen Ländern seit Jahren blutige Bürgerkriege. Dort zwischen die Fronten zu geraten, kann lebensgefährlich sein.

aufenthaltsdauer-kosten

Die Aufenthaltsdauer

Ihre Kosten sind zudem von der Aufenthaltsdauer in den Ländern abhängig. Wenn Sie sich für mehrere Monate in preisgünstigen Ländern aufhalten, kann das Ihre Kosen für Unterkünfte und Lebensmittel dementsprechend senken.


So viel kann Sie ein Jahr Weltreise kosten

Ein Jahr Weltreise verschlingt in den meisten Fällen ein Reisebudget von 12.000€, hierbei wird von 1.000€ pro Monat ausgegangen. Teurer wird es, wenn Sie sich in Ländern mit hohen Lebenshaltungskosten für mehrere Monate aufhalten. Dementsprechend niedriger fallen die Kosten in Niedriglohnländern aus.

Länder mit den höchsten und niedrigsten Lebenshaltungskosten

Für einen Vergleich werden die Lebenshaltungskosten sowie die Kaufkraft im Verhältnis zum Durchschnittseinkommen der Bevölkerung des jeweiligen Landes verglichen. Hier sind jene Länder, in denen die Lebenshaltungskosten sehr hoch sind:

  • Die Kaimaninseln
  • Die Bermudas
  • Die Schweiz
  • Island
  • Die Jungferninseln

Die USA rangieren im weltweiten Ländervergleich an 21. Stelle und Deutschland auf Platz 27. Relativ teuer sind auch Reisen nach Neuseeland, Kanada oder Australien.

Zu den Ländern mit den niedrigsten Kosten zählen:

  • Pakistan
  • Afghanistan
  • Indien
  • Syrien
  • Usbekistan

Da Afghanistan und Syrien zu den aktuellen Kriegsgebieten zählen, ist eine Reise dorthin eher weniger empfehlenswert. Relativ günstig kommen Sie aber auch in Südostasien davon. Für die meisten ist einer der Hauptziele einer Weltreise Australien. Planen Sie rechtzeitig, lassen sich trotz hoher Lebenshaltungskosten in Australien, viele Kosten einsparen.

rechenbeispiel-weltreise

Rechenbeispiel für 1 Jahr Weltreise

In diesem Rechenbeispiel kalkulieren wir die Kosten für eine Weltreise von einem Jahr.

Die Route führt Sie dabei von Deutschland über Südostasien in die USA und wieder zurück. Sie übernachten hauptsächlich im Zelt oder in günstigen Herbergen, kochen vorwiegend selbst und bewegen sich zu Fuß oder per Anhalter. Sie besuchen dabei die Länder Thailand, Kambodscha, Laos, Indonesien, Malaysia, Vietnam, China und Japan, in denen Sie sich durchschnittlich jeweils 30 Tage aufhalten. Den Rest des Jahres verbringen Sie in den USA und kehren danach wieder nach Deutschland zurück.

Kosten der Flüge:

  • Düsseldorf/Malaysia: 500€
  • Japan/USA: 550€
  • New York/Düsseldorf: 500€
  • Sonstige Flüge: 850€
  • Transport: 140€
  • Kosten für Unterkünfte: 1.200€
  • Kosten für Verpflegung: 2.040€
  • Krankenversicherung: 365€
  • Sonstige Kosten: 1.200€

Gesamtkosten: 7.345€

Dieses Rechenbeispiel veranschaulicht eine eher sparsame Weltreise. Im Regelfall müssen Sie mit monatlichen Kosten von rund 1.000€ rechnen.

hinweis-weltreise-kosten

Hinweis: Um hohe Kosten für die Bargeldversorgung auf Reisen zu vermeiden, empfiehlt sich der Abschluss einer Kreditkarte, die Ihnen weltweit kostenlose Bargeldabhebungen ermöglicht. Das Extra „Premium“, das Sie flexibel zu Ihrem Commerzbank Girokonto hinzu buchen können, bietet sogar noch mehr als das: Neben 2 PremiumKreditkarten ist auch ein umfangreiches Versicherungspaket im Angebot enthalten.

Was ist bei einer Weltreise zu beachten?

Bei einer Weltreise, die in exotische Länder führt, müssen Sie vor allem mit Kosten für entsprechende Impfungen rechnen. In manchen Ländern ist eine Malaria-Prophylaxe notwendig oder Impfungen gegen bestimmte Fieberkrankheiten.

Außerdem benötigen Sie für die Einreise in bestimmte Länder ein entsprechendes Visum. Dieses müssen Sie vor der Einreise rechtzeitig beim zuständigen Konsulat beantragen. Sowohl die Impfungen als auch die Ausstellung von Visa sind mit zusätzlichen Kosten verbunden.

Reisekrankenversicherungen werden heute von verschiedenen Versicherungsgesellschaften angeboten. Die Preise dafür bewegen sich von 0,60€ täglich bis zu 40€ pro Monat und sind von den Ländern die Sie besuchen sowie von Ihrem Alter abhängig.

finanztipp-weltreisekosten

Finanztipp: Außerhalb der Eurozone benötigen Sie eine andere Währung. Bestellen Sie sich die Fremdwährung einfach vor Ihrer Reise zu sich nach Hause.

Die Finanzierung der Reise

Für die Finanzierung Ihrer Weltreise haben Sie einige Möglichkeiten. In erster Linie können Sie für Ihre zukünftige Weltreise monatlich sparen und somit Kapital aufbauen. Das hängt natürlich auch von Ihrer persönlichen finanziellen Lage sowie Ihrem Einkommen ab. Zudem gibt es die Möglichkeit des Crowdfundings. Hier können Sie über gewisse Internetplattformen Geld für Ihre Weltreise von verschiedenen Sponsoren sammeln. Im Gegenzug dafür müssen Sie jedoch auch etwas dafür bieten. Sie können beispielsweise Bilder oder Videos aus fernen Ländern den Sponsoren zur Verfügung stellen oder Reiseberichte für Magazine schreiben.

Für junge Menschen gibt es die Alternative von Work & Travel. In diesem Fall können Sie während Ihrer Weltreise einzelne kleinere Jobs annehmen. Erkundigen Sie sich jedoch, wo welche Tätigkeiten erlaubt sind. Auch das internationale Programm World Wide Opportunities On Organic Farms ( WWOOF ) ist dafür eine Möglichkeit. Dabei handelt es sich jedoch um hart verdientes Geld auf Bauernhöfen.

finanztipp-weltreise

Finanztipp: Wenn Sie Ihre Weltreise finanzieren wollen oder zur Finanzierung kleinerer notwendiger Anschaffungen, wie beispielsweise bestimmten Ausrüstungsgegenständen, empfiehlt sich ein Minikredit .

8 Spartipps für Ihre Weltreise

Im Folgenden finden Sie 8 Spartipps für Ihre Reise um den Globus.

icon:1

Haushaltsplan aufstellen

Bereits einige Jahre vor Antritt Ihrer Weltreise sollten Sie sich einen Haushaltsplan zurechtlegen. Halten Sie darin alle Ihre Einnahmen und Ausgaben fest und ermitteln Sie jene Ausgaben, die Sie streichen können. Sparpotenziale ergeben sich zum Beispiel bei den Ausgaben für Kleidung, Freizeitaktivitäten oder beim Essen.

icon:2

Sparen auf dem Tagesgeldkonto

Zahlen Sie Ihr Erspartes direkt auf ein Tagesgeldkonto ein, somit trennen Sie Ihr Erspartes konsequent von Ihrem Girokonto. Ein Risiko für Ihr Erspartes besteht auf dem Tagesgeldkonto nicht.

icon:3

Längerfristig sparen

Haben Sie es nicht allzu eilig mit Ihrer Reise? Dann kann es sich lohnen, sein Geld anzulegen und für sich arbeiten zu lassen. Sie können monatlich in ETFs und Fonds investieren, somit haben Sie ein höheres Renditepotenzial.

icon:4

Wohnung oder Haus vermieten

Wenn Sie über ein Eigenheim verfügen, können Sie dieses für die Dauer Ihrer Weltreise auch vermieten. Dadurch erhalten Sie für Monate ein passives Einkommen. Bei Mietwohnungen ist manchmal auch die Untervermietung möglich.

icon:5

Günstige Flüge buchen

Buchen Sie, wenn möglich, günstige Flüge. Das gilt sowohl für Langstreckenflüge als auch für Inlandsflüge.

icon:6

Selbst versorgen

Versorgen Sie sich auf Ihrer Weltreise am besten selbst mit Lebensmitteln und kochen Sie selbst. Das spart viel Geld.

icon:7

Zelten statt Hotel

Auch bei der Unterkunft können Sie sparen. Wenn Sie auf Campingplätzen übernachten, ersparen Sie sich teure Hotelzimmer.

icon:8

Per pedes

Legen Sie kürzere Strecken am besten zu Fuß zurück oder leihen Sie sich ein Fahrrad. In vielen Ländern sind Fahrräder sogar das effizienteste Verkehrsmittel.

Sparsam durch die Welt

Eine Weltreise ist der Traum vieler Menschen und er ist realisierbar. Ob es unbedingt nach Südostasien gehen soll, Sie als Backpacker unterwegs sind oder es lieber luxuriöser haben hängt von Ihnen und Ihren Wünschen ab, doch sollten Sie eine sorgfältige Planung nicht unterschätzen. Achten Sie bei der Planung Ihrer Weltreise jedoch auf Sparpotenziale und stellen Sie eine möglichst günstige Reiseroute zusammen. Vergessen Sie nicht den Abschluss einer Reisekrankenversicherung. Arztrechnungen und Krankenhausaufenthalte können mitunter sehr ins Geld gehen. In der Regel bestimmen die Reisedauer, die gewählte Route sowie der Reisestil ihre Kosten. Planen Sie daher Ihre Weltreise sorgfältig und rechtzeitig.


Interessante Produkte zu diesem Artikel:

Das könnte Sie auch interessieren:


Sie haben Fragen oder möchten sich persönlich beraten lassen?

Vereinbaren Sie gerne ein Beratungsgespräch oder besuchen Sie uns in einer unserer Filialen.