• Business-Strategien für die Familie

Business-Strategien fürs Familienglück

Wer eine Familie plant oder bereits einen Haushalt managen muss, sieht sich oft mit allerlei finanziellen und organisatorischen Fragen konfrontiert. Geld allein macht zwar nicht glücklich – kein Geld zu haben aber auch nicht, jedenfalls auf Dauer nicht. Mit Zeit ist es genau dasselbe. Zeit und Geld sind für Eltern knappe Ressourcen, mit denen sie gut haushalten müssen, damit die Familie nicht zum Frustfaktor wird. Wie das geht, schauen sich clevere Paare bei Unternehmen ab. Und münzen Businessstrategien aufs Familienglück um. Der Klassiker: Haushaltsbücher, geführt wie die Bücher eines Unternehmens, um die Finanzen im Blick zu behalten. Aber auch Lösungen, um Haushalt, Kinder und Beruf möglichst stressfrei unter einen Hut zu kriegen, kommen ähnlich unternehmensnah daher.

Eltern im Alltagsstress

Windeln wechseln, Wäsche waschen, bei den Hausaufgaben helfen und dazwischen zuhören, trösten oder Streit schlichten: Ist erstmal Nachwuchs da, können sich Paare nicht über zu viel Freizeit beklagen. Das alltägliche Arbeitspensum in einem Familienhaushalt ist straff. Auch dann noch, wenn die Kinder älter und langsam flügge werden. Kein Wunder, dass viele damit nicht zufrieden sind: Laut einer Umfrage des Statistischen Bundesamtes fühlen sich über 50 Prozent der Eltern oft unter Zeitdruck und wünschen sich mehr Zeit für die Familie.

Was tun, wenn die Zeit nie reicht?

Abhilfe bei chronischem Zeitmangel schafft eine faire und verbindliche Arbeitsteilung und ein gutes Zeitmanagement. Am besten klappts, wenn dabei nicht der Zufall oder das Prinzip Hoffnung regiert, sondern Business-Methoden zum Einsatz kommen, die festlegen: wer macht was – und wann.

7 Tipps für erfolgreiches Zeitmanagement

Tipp 1: Anfallende Aufgaben notieren

Schreiben Sie alle anfallenden Aufgaben auf (Überraschung: Es sind meistens mehr, als man denkt!) und machen Sie einen Zeitplan.

Tipp 2: Sorgen Sie für Zeitpolster

Sorgen Sie für Zeitpolster. Egal, was gerade auf Ihrer To-do-Liste steht, irgendetwas kommt garantiert dazwischen: ein Anruf, ein kleines Malheur oder etwas Dringendes, um das Sie sich sofort kümmern müssen. Ist Ihr Zeitplan zu sehr „auf Kante genäht“, werden solche Störungen zur Belastungsprobe, bei der der Geduldsfaden schnell reißen kann.

Tipp 3: Machen Sie lieber alles fertig als alles perfekt

Machen Sie lieber alles fertig als alles perfekt. Es klappt nicht so, wie Sie es gerne hätten? Egal, Hauptsache, Sie schaffen, was auf dem Plan steht. Sonst schieben Sie am Ende der Woche einen Haufen Unerledigtes vor sich her – und einen Riesenfrust dazu.

Tipp 4: Packen Sie den Wochenplan nicht zu voll

Packen Sie den Wochenplan für die Familie nicht zu voll: Fünf Aufgaben am Tag für jeden, die zuverlässig erledigt werden, sind besser als 15, von denen die Hälfte liegen bleibt.

Tipp 5: Planen Sie immer wieder Pausen ein

Planen Sie immer wieder Pausen ein – und machen Sie sie auch. Frisch und ausgeruht geht die Arbeit viel schneller von der Hand.

Tipp 6: Rechnen Sie mit Chaos

Rechnen Sie mit Chaos: in einer Familie kein Stör-, sondern der Normallfall. Kind und Kegel lassen sich eben nicht genauso durchorganisieren wie die Kollegen in der Firma. Da wird gekleckert, getrödelt und öfter was vergessen. Wenn Sie das von vorneherein einplanen, tut das nicht nur Ihrem Nervenkostüm, sondern auch dem Familienfrieden gut.

Tipp 7: Bewahren Sie Humor

Bewahren Sie Humor, auch wenn mal ein Missgeschick passiert. Gemeinsam darüber lachen zu können bringt mehr fürs familiäre Wir-Gefühl, als es pünktlich zu jedem Termin zu schaffen.

Wie in jedem Unternehmen gilt: Zupackende Hände im Team sind immer willkommen. Sind die Kinder erst einmal alt genug, können Eltern ihre Unterstützung einfordern. Mit einem unterhaltsamen Haushaltsspiel inklusive Belohnungen, die fleißigen Helfern winken, wird die Haushaltsarbeit gerecht verteilt und zu einer Win-win-Situation für das gesamte Familienhaushalts-Team.

Zum Spiel

Gut geplant ins Glück

Vom ersten Schnuller bis zum letzten Semester-Ticket summieren sich die Ausgaben pro Kind auf fast eine halbe Million Euro. Dazu kommt das allgemeine Haushalten von Budgets, die das alltägliche Familienglück erfordert.

Wichtig ist, dass Sie sich frühzeitig einen Überblick über Ihre finanzielle Situation verschaffen. Dabei hilft ein Haushaltsbuch – klassisch als Kladde oder praktisch elektronisch. Vorlagen zum Herunterladen gibts im Internet oder als App auf dem Smartphone für den Budgetplan to go. Finanzen im Blick, Zeitmanagement im Griff – so bringen Sie Ihr „Unternehmen Familie“ auf Erfolgskurs. Und haben mehr Zeit für Ihre Lieben und gemeinsame Glücksmomente.

Tipp

Los gehts mit dem Finanzplan für die Familie!
Wie funktioniert eine gute Finanzplanung? Worauf kommt es dabei an – und was sollte man auf keinen Fall tun? Das verraten wir Ihnen hier .

Das könnte Sie auch interessieren:


Sie haben Fragen oder möchten sich persönlich beraten lassen?

Vereinbaren Sie gerne ein Beratungsgespräch oder besuchen Sie uns in einer unserer Filialen.