• Intel: Starker Kauf

    Intel: Starker Kauf

    Strategieschwenk wird sich nach der Krise auszahlen

Anlageidee Aktien – Intel kaufen

Stand: 24.04.2020

Das PC-Zuliefergeschäft zeigt sich strukturell schwierig, aber Intels Konzernumbau ist inzwischen weit fortgeschritten. Intel-Produkte finden sich mittlerweile im vielfachen industriellen Einsatz. Datacenter-Lösungen und das Ausrüstungsgeschäft rund um Netzwerke, das Internet der Dinge sowie Künstliche Intelligenz werden immer wichtiger. Für die Intel-Aktie spricht weiterhin:

  • Strategieschwenk hin zu neuen cloudfähigen Anwendungen und Produkten
  • Im Sektorvergleich günstige Bewertung; hohe Liquidität
  • Trotz Corona-Krise überraschend guter Jahresauftakt
  • Belebung der Nachfrage im zweiten Halbjahr bzw. 2021 wahrscheinlich

Unternehmensporträt und Kennzahlen

Intel entwickelt, fertigt und vermarktet v.a. Computer-Hardware (u.a. Mikroprozessoren, Chipsätze und Kommunikationsprodukte). Dabei erwirtschaftete Intel 2019 bei einem Umsatz von 72,0 Mrd. USD (Vj.: 70,8 Mrd. USD) einen Gewinn (Net Income) von 21,8 Mrd. USD (Vj.: 21,5 Mrd. USD).

Jahr (31.12.) Gewinn je Aktie KGV Dividende je Aktie Dividenden-
rendite in %
2019 4,71 - 1,26 -
2020e 4,85 12,2 1,33 2,3
2021e 4,97 11,9 1,39 2,4

Quelle: Factset

Risikohinweise

  • Hohe Zyklik des Halbleitergeschäfts
  • Möglicher Einbruch des PC-Ausrüstungsbedarfs in H2
  • Margendruck in einem sich verschärfenden Wettbewerb v.a. mit dem Hauptri-valen AMD und chinesischer Konkurrenz; Verlust des Großkunden Apple
  • Auswirkungen der Corona-Krise und der aufkommenden Rezession unklar

Wichtige Hinweise

Diese Information ist eine Finanzanalyse im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes.

Adressat

Die hier wiedergegebenen Informationen und Wertungen („Information“) sind primär für Kunden der Commerzbank AG in Kontinentaleuropa bestimmt. Insbesondere ist die Information nicht für Kunden oder andere Personen mit Sitz oder Wohnsitz in Großbritannien, den USA oder in Kanada bestimmt und darf nicht an diese Personen weitergegeben bzw. in diese Länder eingeführt oder dort verbreitet werden.

Kein Angebot; keine Beratung

Diese Information dient ausschließlich Informationszwecken und stellt weder eine individuelle Anlageempfehlung noch ein Angebot zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren oder sonstigen Finanzinstrumenten dar. Diese Ausarbeitung allein ersetzt nicht eine individuelle anleger- und anlagegerechte Beratung.

Informationsquellen; Aktualisierungsbedingungen

Die in der Ausarbeitung enthaltenen Informationen wurden sorgfältig zusammengestellt. Wesentliche Informationsquellen für diese Ausarbeitung sind Informationen die die Commerzbank AG für zuverlässig erachtet. Eine Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit kann jedoch nicht übernommen werden. Einschätzungen und Bewertungen reflektieren die Meinung des Verfassers im Zeitpunkt der Erstellung der Ausarbeitung.
Ob und in welchem zeitlichen Abstand eine Aktualisierung dieser Ausarbeitung erfolgt, ist vorab nicht festgelegt worden.

Darstellung von Wertentwicklungen

Angaben zur bisherigen Wertentwicklung erlauben keine verlässliche Prognose für die Zukunft. Die Wertentwicklung kann durch Währungsschwankungen beeinflusst werden, wenn die Basiswährung des Wertpapiers / Index von EURO abweicht.
Die folgende Musterrechnung verdeutlicht die Auswirkungen anfallender Transaktionskosten bei unterschiedlichen Szenarien/Kursverläufen:

  • Absolute prozentuale Entwicklung des Aktienkurses: +10% / 0 % / -10%
  • Ergebnis nach Transaktionskosten (hier 1% Kosten bei Kauf und Verkauf unterstellt): +7,8% / -2% / -11,8%

Bitte beachten Sie, dass diese Kosten in den abgebildeten Charts nicht berücksichtigt sind.

Andere Interessen der Commerzbank AG; Hinweis zu möglichen Interessenkonflikten

Als Universalbank kann die Commerzbank AG oder eine andere Gesellschaft der Commerzbank Gruppe mit Emittenten von in der Information genannten Wertpapieren in einer umfassenden Geschäftsverbindung stehen (z.B. Dienstleistungen im Investmentbanking; Kreditgeschäfte). Sie kann hierbei in Besitz von Erkenntnissen gelangen, die in der Information nicht berücksichtigt sind. Ebenso können die Commerzbank AG, eine andere Gesellschaft der Commerzbank Gruppe oder Kunden der Commerzbank AG Geschäfte in oder mit Bezug auf die hier angesprochenen Wertpapiere getätigt haben.
Nähere Informationen zu möglichen Interessenkonflikten der Commerzbank AG finden Sie unter www.commerzbank.de/wphg.

Votenverteilung

Eine Übersicht der Votenverteilung für das vergangene Quartal über alle von der Investmentstrategie des Geschäftsfeldes Privat- und Unternehmerkunden der Commerzbank AG analysierten Werte, verglichen mit der Votenverteilung für Werte, für die die Commerzbank AG Investment-Banking-Dienstleistungen erbringt, finden Sie unter www.commerzbank.de/wphg.

Votenänderungen

Die Voten der Anlageexperten des Geschäftsfeldes Private Kunden der Commerzbank AG in den vergangenen 12 Monaten lauteten:

Intel AG, WKN – 855681

Votum Geändert am
Starker Kauf 24.01.2020
Kauf 08.09.2016

Das Votum bezeichnet die zentrale, auf Markt- und Produktmerkmalen begründete allgemeine Einschätzung der Commerzbank Anlageexperten zum jeweiligen Produkt. Das Votum stellt hingegen keine individuelle Anlageempfehlung dar. Weitere Informationen zu unserer Votensystematik finden Sie unter www.commerzbank.de/wphg.

Aufsichtsbehörde

Europäische Zentralbank, Sonnemannstraße 20, 60314 Frankfurt am Main

Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin), Graurheindorfer Straße 108, 53117 Bonn und Marie-Curie-Str. 24-28, 60439 Frankfurt (Internet: www.bafin.de).
BAK Nr. 100005

Hinweis zum Stop Loss

Bei Kauf ausländischer Aktien: Leider ist aus technischen Gründen an ausländischen Börsen (z.B. Börse Zürich, Börse London etc.) das Setzen von Absicherungsmarken (Stop Loss, Trailing Stop Loss etc.) nicht möglich.

Alternativ bietet sich eine Orderaufgabe über einen deutschen Börsenplatz an. Hier ist allerdings zu berücksichtigen, dass die Handelsvolumina oftmals deutlich geringer als an der Heimatbörse ausfallen.

Eine weitere Alternative stellt zudem der Commerzbank Limithandel dar, über den ebenfalls ein Handel und die Absicherung mit einem Stop Loss Limit (in Euro) ohne Berechnung von fremden Spesen wie Courtage/Börsengebühren möglich ist. Bitte beachten Sie, dass bei einem Handel über den Commerzbank Limithandel oder eine deutsche Börse eine Abrechnung nur gegen ein EUR-Konto erfolgen kann.

Mit der Ausführungsart „Limithandel Commerzbank“ erwerben/verkaufen Sie Wertpapiere unmittelbar von der/an die Commerzbank. Für diese Geschäfte gelten die „Sonderbedingungen für Wertpapiergeschäfte in der Ausführungsart „Limithandel Commerzbank“. Die Sonderbedingungen können Sie jederzeit in Ihrer Filiale oder unter „commerzbank.de“ im Internet einsehen.

Außerdem besteht auch die Möglichkeit auf eine Absicherung zu verzichten und den Kursverlauf des Wertpapiers bei Annährung an die Stop Loss-Marke verstärkt zu beobachten und dann entsprechend zu handeln.

Bei Verkauf: Das von uns empfohlene Stop Loss-Limit dient als Absicherungsmarke für Kunden, die unsere Verkaufsidee eigenverantwortlich über Shortprodukte abbilden.

Wertentwicklung 5 Jahre

Ladevorgang...

Fakten

Aktie Intel
Votum Starker Kauf
Risiko mittel
Land USA
Branche Informationstechnologie/
Hardware
WKN 855681
ISIN US4581401001
Börse New York
Währung USD
Kurs bei Erstellung 59,04 USD
(23.04.2020; 22:00 Uhr)
56,05 USD (24.04., 10:00 Uhr) Umrechnung erfolgte auf Basis des XETRA-Kurses 51,90 EUR bei 1 EUR=1,08 USD
Kursziel 73,25
Stop loss1 45,50

1 Erläuterung siehe „Wichtige Hinweise“

Anlagestratege Marc C. Gemeinder

Anlagestratege Marc C. Gemeinder