Reisetipps – Schweden

Erfahren Sie hier finanzielle Tipps vom richtigen Bezahlen in Schweden bis hin zu Versicherungen, die Sie auf Ihrer Reise benötigen.

  • Wertvolle Reisetipps für Schweden

Währung

Zeichen: SEK (Schwedische Krone)
1 SEK= 100 Öre

Gebräuchliche Banknoten/Münzen

Noten Schweden: 20, 50, 100 500, 1000 SKR; Münzen Schweden: 1, 2, 5, 10, Öre

Bezahlen

Bezahlen Kreditkarte

Kreditkarten sind als bargeldloses Zahlungsmittel sehr weit verbreitet.

Bezahlen Girocard

Die Girocard wird vielfach (Geschäfte, Tankstellen etc.) akzeptiert.

Bezahlen Bargeld

Bargeld wird oft nicht akzeptiert, gerade für kleinere Beträge wie Bustickets o.ä.

Bezahlen Tipp

Hinweis: Bei Kreditkartenzahlungen wird oft die PIN benötigt.

Preisvergleich

Preisvergleich Günstiger

Günstiger
In den Ballungsräumen Stockholm, Göteborg und Malmö gibt es viele Outlets für günstige Markenware. Generell günstiger ist hochwertige Outdoorkleidung.

Preisvergleich Teurer

Teurer
Lebensmittel und Benzin sind teurer als in Deutschland. Viele Urlauber bringen Grundnahrungsmittel und Hygieneartikel selbst mit.

Preisvergleich Tipp

Tipp: Alkohol ist teuer und kann nur in speziellen Shops (Systembolaget) gekauft werden.

Geld tauschen

Bargeld abheben

Tauschen Sie vor Ihrer Reise für die ersten Tage ca. 500 SEK pro Person um. Weiteres Bargeld kann später in Schweden über Geldautomaten bezogen werden.

Bargeld Filiale

Commerzbank-Kunden mit Girokonto können in der Filiale bei Kontoverrechnung entgeltfrei SEK erhalten.

Bargeld online

Auch online können Commerzbank-Kunden mit Girokonto Schwedische Kronen bestellen.

Ein- und Ausfuhr von Bargeld

Ein- und Ausfuhr von Bargeld

Bei der Ein- und Ausreise nach Schweden bzw. in die EU müssen Bargeld-Beträge über 10.000 Euro pro Person angemeldet werden.

Trinkgeld

In Schweden ist Trinkgeld nicht so üblich wie in Deutschland. Beim Restaurantbesuch oder im Taxi freut man sich aber, wenn Sie den Betrag aufrunden. 10 % sind angemessen.

Rabatte

In den schwedischen Geschäften kann man nicht feilschen. Wenn man von Flohmärkten absieht, sind die Preise immer Festpreise. In den Sommermonaten gibt es viele Flohmärkte (Loppis) und Auktionen, auf denen vielfach hochwertige Handwerkskunst zu finden ist.

Steuern

Die Mehrwertsteuer (MOMS) beträgt 25% und liegt damit in Europa an der Spitze. Es gibt zwei ermäßigte Steuersätze: 12% für Nahrungsmittel, Alkohol, Hotels, Restaurants und 6% für Bücher, Zeitschriften, kulturelle Veranstaltungen und Teile des öffentlichen Nahverkehrs.

Versicherung

Gesetzlich versicherte Touristen aus Deutschland benötigen für einen Arztbesuch die European Health Insurance Card (in der Regel auf der Rückseite der Krankenversicherungskarte). Da nicht immer alle Kosten übernommen werden, ist eine Zusatzversicherung in der Regel sinnvoll.