Reisetipps – Großbritannien und Nordirland

Erfahren Sie hier finanzielle Tipps vom richtigen Bezahlen in Großbritannien und Nordirland bis hin zu Versicherungen, die Sie auf Ihrer Reise benötigen.

  • Wertvolle Reisetipps für Großbritannien und Nordirland

Währung

Zeichen: £ oder Pfund (Pound) Sterling
1 £ = 100 Pence

Gebräuchliche Banknoten/Münzen

Noten Großbritannien: 5, 10, 20, 50 Pfund; Münzen Großbritannien: 1, 2, 5, 10, 20, 50 Pence, 1, 2 Pfund

Bezahlen

Bezahlen Kreditkarte

Kreditkarten sind als bargeldloses Zahlungsmittel weit verbreitet.

Bezahlen Girocard

Die Girocard wird vielfach (Geschäfte, Tankstellen etc.) akzeptiert.

Bezahlen Bargeld

Bargeld wird häufig genutzt, gerade für Zahlungen in Taxis, für Trinkgelder oder Ähnliches.

Bezahlen Tipp

Tipp: In Schottland gibt es 1£-Banknoten, die landesweit akzeptiert werden.

Preisvergleich

Preisvergleich Günstiger

Günstiger
Das Preisniveau ist in Großbritannien etwas höher als in Deutschland, insbesondere der Großraum London ist sehr teuer.

Preisvergleich Teurer

Teurer
Alkohol, Hotels, Restaurants, Benzin

Preisvergleich Tipp

Tipp: Achten Sie auf den Wechselkurs, das britische Pfund schwankt zum Euro!

Bargeld

Bargeld abheben

Vor Ort können Sie mit Ihrer Girocard oder einer Kreditkarte am Geldautomaten Pfund abheben.

Bargeld Filiale

Commerzbank-Kunden mit Girokonto können in der Filiale Pfund bestellen.

Bargeld online

Auch online können Commerzbank-Kunden mit Girokonto Pfund bestellen.

Bargeld Tipp

Tipp: Vergessen Sie nicht die PINs für Girocard und Kreditkarte!

Ein- und Ausfuhr von Bargeld

Ein- und Ausfuhr von Bargeld

Bei der Ein- und Ausfuhr gibt es keine Beschränkungen zu beachten.

Trinkgeld

Trinkgeld geben ist in Großbritannien nicht immer angebracht. Auf vielen Restaurantrechnungen ist die Bedienung bereits eingeschlossen. Ist das nicht der Fall, ist ein Trinkgeld von 10-15 % der Rechnung üblich. Taxifahrer freuen sich ebenfalls über ein Trinkgeld von 10-15 % des Fahrpreises.

Rabatte

Handeln ist in Großbritannien noch weniger üblich als in Deutschland. Selbst bei großen Anschaffungen, zum Beispiel beim Autokauf, sind die Rabatte geringer. Für touristische Attraktionen bietet die Webseite www.londonpass.com interessante Vergünstigungen.

Steuern

Die Mehrwertsteuer wird in Großbritannien VAT (Value Added Tax) genannt. Sie beträgt seit Anfang 2011 normalerweise 20 %. Auf die meisten Nahrungsmittel, Arzneimittel sowie Bücher und Zeitungen wird keine Mehrwertsteuer erhoben.

Versicherung

Gesetzlich versicherte Touristen aus EU-Staaten benötigen für einen Arztbesuch die European Health Insurance Card (in der Regel auf der Rückseite der Krankenversicherungskarte). Bitte beachten Sie, dass die Kanalinseln nicht zur EU gehören; eine zusätzliche Reisekrankenversicherung ist daher dort notwendig.