Depotübersicht

In der Depotübersicht sehen Sie auf einen Blick Ihre Wertpapiere und deren Bewertung.

Die Auswahl des Depots

Direkt unter der Überschrift „Depotübersicht“ findet sich ein ausklappbares Auswahlmenü, das alle verfügbaren Depots beinhaltet. Wählen Sie das gewünschte Depot mit einem Mausklick aus, um die dazugehörige Depotübersicht aufzurufen.

Die verschiedenen Depotübersichten

Ihr Depot verfügt über vier verschiedene Ansichten:

  1. Depotübersicht nach Titeln
  2. Depotübersicht nach Strukturen
  3. Depotübersicht Strukturvergleich
  4. Depotübersicht Analyse (Wertentwicklung und Performancebeiträge)

Per Mausklick auf die gewünschte Ansicht können Sie direkt die jeweilige Detailansicht aufrufen. Die Depotübersicht nach Titeln ist vorbelegt.

1. Depotübersicht nach Titeln

Die „Depotübersicht nach Titeln“ informiert Sie im oberen Bereich über den aktuellen Kurswert (gelbe Schrift), sowie wichtige Kennzahlen (Einstandswert, Veränderung, Anzahl der Positionen) des Gesamtdepots.

Im unteren Bereich finden Sie eine alphabetische Auflistung aller im Depot befindlichen Wertpapiere. Jede Zeile enthält eine Wertpapierposition mit den wichtigsten Informationen (Bestand, Fälligkeit, aktueller Kurs, Kursverlauf, Veränderung, Wert, Stückzinsen, Votum) sowie Buttons zum Kauf / Verkauf der Position.

Weitere Detailinformationen können per Mausklick auf die betreffende Zeile ein- und ausgeblendet werden. Hier finden Sie zusätzliche Informationen über Kurs, Entwicklung, Bestandsdetails sowie das Votum der Commerzbank und Hinweise auf ggf. vorliegende Orders. Als weiterführende Interaktionsmöglichkeiten stehen Ihnen hier die Links in die steuerliche Kaufstaffel, den Infobroker, das Orderbuch sowie die Kauf- bzw. Verkaufsmaske zur Verfügung.

In den Depotübersichten nach Titeln und nach Strukturen entscheiden Sie selbst, ob die bisher erhaltenen Ausschüttungen bei der Berechnung der Veränderung des Depots mit einbezogen werden sollen.

Sofern die Einbeziehung der Ausschüttungen aktiviert wurde (1) , erscheint unterhalb der Veränderungsangaben der Ausweis des Betrags, wieviel Ausschüttungen (2) in den Veränderungen enthalten sind.

Zusätzlich erscheint in der Spalte „Veränderung“ in der Tabelle der Hinweis „(inkl. Ausschüttungen)“ (3) .

Bei der Position Veränderungen in EUR und Prozent handelt es sich um einen Vergleich zwischen den Einstandswerten und dem zum Berichtsstichtag bewerteten Wert in EUR zuzüglich der bis dahin angefallenen Bruttoausschüttungen und Stückzinsveränderungen.

Alle relevanten Daten zur Berechnung der Veränderung in EUR und Prozent auf Ebene des Einzelwertes, können Sie durch einen Klick auf das Wertpapier einsehen.

2. Depotübersicht nach Strukturen

Auf der Seite „Depotübersicht nach Strukturen“ erhalten Sie in erster Ebene einen Überblick über die Zusammensetzung Ihres Gesamtdepots sortiert nach den verschiedenen Assetklassen. Die Darstellung erfolgt sowohl als Kreisdiagramm als auch tabellarisch mit Angabe des jeweiligen Betrags bzw. des prozentualen Anteils.

Im unteren Bereich erhalten Sie die Möglichkeit, sich die konkreten Wertpapiere der einzelnen Assetklassen anzeigen zu lassen. Hierzu können Sie einfach per Mausklick die gewünschte Assetklasse / Unterassetklasse auswählen.

Zu den einzelnen Wertpapieren können weitere Detailinformationen per Mausklick auf die betreffende Zeile ein- und ausgeblendet werden. Hier finden Sie zusätzliche Informationen über den Anteil am Depot, aktuellen Kurs, Entwicklung, Bestandsdetails sowie das Votum der Commerzbank.

In der Depotübersichten nach Titeln und nach Strukturen entscheiden Sie nunmehr selbst, ob die bisher erhaltenen Ausschüttungen bei der Berechnung der Veränderung des Depots mit einbezogen werden sollen. Den Schalter für das Ein- und Ausschalten der Ausschüttungen in der Berechnung finden Sie auf der Depotübersicht nach Titeln.

Sofern die Einbeziehung der Ausschüttungen aktiviert wurde, kann man auf der Depotübersicht nach Strukturen die Werte aus der Depottabelle ablesen. Sie finden in der Tabelle die Veränderung in EUR (1) und die Veränderung in % (2).

Auch innerhalb der Produktansicht der Depotübersicht nach Strukturen wird die Einbeziehung der Ausschüttungen berücksichtigt. Die Produktansicht öffnen Sie mit einem Klick auf das gewünschte Wertpapier. Hier können Sie dann entsprechende Details zum Wertpapier ein- oder ausblenden.

3. Strukturvergleich

Auf der Seite „Strukturvergleich“ erfolgt ein Abgleich zwischen ihrer aktuellen Depotstruktur und der Strukturempfehlung der Commerzbank auf Basis der von Ihnen gewählten Anlagestrategie.

Als Ergebnis sehen Sie in der Übereinstimmungsgrafik Ihre Struktur (gelber Kreis) im Vergleich mit der von uns empfohlenen Struktur (grauer Kreis). Je mehr die beiden Kreise übereinanderliegen, desto mehr entspricht Ihre Depotstruktur der Strukturempfehlung der Commerzbank. Zusätzlich erhalten Sie eine daraus resultierende Einschätzung des Handlungsbedarfs.

Im unteren Bereich erhalten Sie eine Gegenüberstellung, welcher prozentuale Anteil Ihres Wertpapierdepots in den Assetklassen investiert ist und wie die Assetklassen nach der Strukturempfehlung investiert sein sollten.

Im Strukturvergleich können, wie in der Depotansicht nach Strukturen, die Einzelwertpapiere angezeigt werden. D.h. die Assetklassen können aufgeklappt werden (1). Des weiteren werden Ihnen Handlungshinweise zu Ihren Gattungen angezeigt. Diese umfassen Hinweise zu negativen Voten sowie Abweichungen zum Anlegerprofil und in Kürze fällig werdende Wertpapieren (2). Sollte eine Assetklasse zu hoch gewichtet sein, erfolgt ebenfalls ein entsprechender Hinweis.

Setzen Sie sich mit Ihrem Berater in Verbindung, um weitere Informationen zu diesen Hinweisen zu erhalten.

Mit Klick auf den Titel ist es auch möglich aus dem Strukturvergleich die Produktansichten zu den einzelnen Titeln zu öffnen. Diese Produktansicht wurde um weitere Daten zum Abgleich mit Ihrem Anlegerprofil ergänzt (1). Die Abweichung einzelner Zielmarktkriterien kann im Einzelfall begründet sein. Das Produkt kann dennoch für Sie geeignet sein. Bitte vereinbaren Sie hierzu bei Bedarf einen Termin mit Ihrem Berater.

4. Depotübersicht Analyse

Wertentwicklung

Die „Depotübersicht Wertentwicklung“ informiert Sie über die Performance Ihres Gesamtdepots im ausgewählten Betrachtungszeitraum. Sie können diese über Ihre Depotübersicht – Analyse – Wertentwicklung aufrufen (1). Direkt darunter können Sie den Zeitraum, für den Sie sich die Wertentwicklung anzeigen lassen möchten, auswählen (2). Voreingestellt ist immer das aktuelle Kalenderjahr.

Im Gegensatz zur Depotansicht nach Titeln, die nur die Wertveränderung zwischen dem aktuellen Datum und dem Einstandswert aller noch im Depot befindlichen Wertpapiere angibt, handelt es sich hierbei um die kapitalgewichtete Performance des Depots.

Eingeleitet wird der Wertentwicklungsbericht mit einem zusammenfassenden Erklärungssatz, der Ihnen einen Überblick über die wichtigsten Schlüsselinformationen liefert (3). Anschließend folgt eine graphischen Übersicht die Veränderung des Depotwertes unter Berücksichtigung von Zu - und Abflüssen. Durch diese beiden Informationen können Sie erkennen, wie sich Ihr Depotwert sowohl aufgrund von Marktveränderungen als auch durch Zu- und Abflüssen verändert hat. So können Sie sich mit einem Blick ein genaues Bild über die Veränderungen Ihres Depotwertes im Zeitablauf machen, und echte Performance von Mittelflüssen unterscheiden.

Hierbei repräsentiert die graue Linie Ihren Depotstartwert zum Beginn des Betrachtungszeitraums und verändert sich mit Zu- und Abflüssen. Die gelbe Linie zeigt hingegen die Veränderung des Depotwertes aufgrund von Gewinnen oder Verlusten (Kursveränderungen und Erträgnisse) an. Liegt die gelbe Linie also unter der grauen Linie, so haben negative Marktveränderungen Ihren Depotwert unter den Einstandswert gedrückt. Liegt die gelbe Linie über der grauen Linie, so haben Ihre Depotwerte durch positive Marktveränderungen und Erträgnisse den Depotwert gesteigert.

Im unteren Drittel der Depotansicht wird die Wertentwicklung Ihres Depots in tabellarischer Form dargestellt. Ebenso erhalten Sie einen Überblick über Zu- und Abflüsse sowie die historische Wertentwicklung. Über eingearbeitete Tooltips (5) erhalten Sie weitere Erläuterungen.

Sind im Berichtszeitraum Positionen vorhanden, die aufgrund fehlender Bewertungen nicht berücksichtigt werden können, so werden diese ebenfalls aufgelistet (6).

Detaillierte Erläuterungen zu den einzelnen Begriffen der Depotanalyse finden Sie im Kapitel Begriffserklärungen.

Exkurs „Unberücksichtigte Bestände“: Ein Wertpapier kann dann nicht für die Wertentwicklung oder die Performancebeiträge berücksichtigt werden, wenn dieses zu Beginn, zum Ende oder bei Umsätzen innerhalb des betrachteten Zeitraums keine Bewertung hatte. Dies kann damit zusammenhängen, dass für das Wertpapier kein Kurs zur Verfügung steht/stand. Diese Wertpapiere werden dann aus dem Depotwert, dem durchschnittlich eingesetzten Kapital sowie den Zu- und Abflüssen herausgerechnet. In welcher Höhe diese Wertpapiere an welcher Stelle herausgerechnet wurden, wird Ihnen sowohl in der Grafik (4) als auch der Tabelle (6) angezeigt (siehe vorhergehendes Bild).

Sonderfall: Stand der Kurs eines Wertpapiers nur zwischenzeitlich nicht zur Verfügung, jedoch am Beginn und am Ende, so wird dies nur in der Wertentwicklungrafik (4) sichtbar (Ausschlag nach unten). Die Wertentwicklungsberechnung selbst wird hiervon nicht beeinflusst.

Performancebeiträge

Die „Depotübersicht Performancebeiträge“ informiert Sie, für den jeweils gewählten Zeitraum, welchen Beitrag Ihre einzelnen Investments an der Performance/Wertentwicklung Ihres Depots hatten. Sie können diese über Ihre Depotübersicht – Analyse – Performancebeiträge aufrufen (1). Direkt darunter können Sie den Zeitraum, für den Sie sich die Performancebeiträge anzeigen lassen möchten, auswählen (2). Zusätzlich erhalten Sie vertiefende Informationen zu Ihren Wertpapieren.

Auch hier ist zu beachten, dass die Performancebeitragsanalyse auf einer kapitalgewichteten Wertentwicklung beruht. Die reine Wertveränderung, d.h. den Unterschied zwischen Einstandswert und aktuellem Wert (ggf. inkl. Ausschüttungen) finden Sie auf der Depotansicht nach Titeln.

Zur besseren Übersichtlichkeit wurden grafische Elemente eingefügt, die die Orientierung und das Auffinden relevanter Positionen erleichtern.

Dier erste relevante Information ist die Anzeige der Gesamtperformance für den ausgewählten Zeitraum (3).

Die Performancebeiträge gliedern diese Gesamtperformance auf. Sie sind sowohl auf Ebene der Assetklassen (4) als auch auf der Ebene des einzelnen Wertpapiers sichtbar. Dies ermöglicht Ihnen einen depotbezogenen Blick auf die Verteilung Ihrer Wertentwicklung.

Über eingearbeitete Tooltips (5) erhalten Sie weitere Erläuterungen.

Auf Ebene des Einzelwertpapiers werden 2 Grafiken abgebildet:

Die erste Grafik (6) zeigt Ihnen die kapitalgewichtete Performance des Wertpapiers im betrachteten Zeitraum. Der grüne Balken entspricht der Wertentwicklung des betrachteten Wertpapiers, der darunter liegende graue Balken zeigt die Performance des Wertpapiers mit der höchsten Performance an. So können Sie sich einen schnellen Überblick darüber verschaffen, wie die Performance der einzelnen Wertpapiere im Vergleich war. Ist der Balken rot, so war die Performance des Wertpapiers negativ. Der graue Balken entspricht dann der Performance des Wertpapiers mit der schlechtesten Entwicklung.

Die zweite Grafik (7) stellt die Performancebeiträge grafisch dar. Hierbei entspricht ein grüner Balken einem positivem Beitrag zur Gesamtwertentwicklung des Depots und ein roter Balken einem negativen Beitrag. Der graue Teil des Balken ist die Summe aller positiven Performancebeiträge, bzw. die Summe aller negativen Performancebeiträge. So können Sie sich einen schnellen Überblick darüber verschaffen, wie die hoch der Performancebeitrag der einzelnen Wertpapiere im Vergleich zur gesamten positiven bzw. zur gesamten negativen Performance des Depots ist.

Negatives durchschnittlich eingesetztes Kapital

Wenn zu einem Wertpapier Verkäufe oder Fälligkeiten realisiert wurden, die über dem ursprünglich eingesetzten Kapital liegen, kann es dazu kommen, dass (in Abhängigkeit zum Betrachtungszeitraum) ein negatives durchschnittlich eingesetztes Kapital ausgewiesen wird. In diesem Fall wird aufgrund der Berechnungsgrundsätze der kapitalgewichteten Wertentwicklung eine negative prozentuale Wertentwicklung für den Wert ausgewiesen. Dies ist ein rein mathematischer Effekt. Die absolut in EUR ausgewiesene Wertentwicklung ist hingegen korrekt.

Möchten Sie Wertentwicklung eines bestimmten Titels mit den anderen Werten im Depot vergleichen, bietet es sich an, den Betrachtungszeitraum des gesamten Depots auf die Investitionszeit des Wertes einzustellen.

Die einzelnen Wertpapiere können, zur Anzeige der Berechnungsdetails, aufgeklappt werden (1). Dadurch können Sie leicht nachvollziehen, wie sich die Wertentwicklung eines einzelnen Wertpapiers und dessen Performancebeitrag zusammensetzt.

Achtung: Aufgrund einer Wertentwicklung eines einzelnen Wertpapiers im Vergleich zu anderen Wertpapieren des Depots oder dessen Performancebeitrag am der Gesamtwertentwicklung des Depots können keine Rückschlüsse auf die Qualität des Investments getätigt werden. Hierzu bedarf es immer einer qualitativen Betrachtung der einzelnen Gattung. Daher finden Sie direkt neben den Details das Votum (2) unserer Kapitalmarktexperten zu dem Wertpapier, um sich tiefer gehend zu informieren. Im Zweifel und bei Fragen vereinbaren Sie bitte einen Termin mit Ihrem Berater.

Sind im Berichtszeitraum Positionen vorhanden, die aufgrund fehlender Bewertungen nicht berücksichtigt werden können, werden diese am Ende der Seite aufgelistet.

Detaillierte Erläuterungen zu den einzelnen Begriffen der Depotanalyse finden Sie im Kapitel Begriffserklärungen.

Lesebeispiel:

Anhand der vorherigen drei Beispielbilder, wollen wir Ihnen zum besseren Verständnis ein Lesebeispiel geben.

In der Zeit vom 23.09.2016 bis zum 28.11.2016 hat das Depot eine Wertentwicklung von +1,04% bzw. +646,62 Euro erzielt. Hiervon entfallen z.B. +0,33% (+205,34€) auf die Assetklasse Aktien (die verbleibenden +0,71% bzw. +441,28€ verteilen sich auf die übrigen Assetklassen, die nicht auf den Bildern ersichtlich sind). Von der Wertentwicklung des Gesamtdepots in Höhe von +1,04% (bzw. dem Beitrag der Assetklasse Aktien in Höhe von +0,33%) entfällt ein Beitrag von +0,77% (+487,50€) auf die Aktie der Allianz. Hingegen hat z.B. die Aktie SAP einen negativen Performancebeitrag von -0,35% (-219,50€). Die Wertentwicklung ist somit die Summe aller positiven und negativen Performancebeiträge der Einzelpositionen des Depots (bzw. der Assetklassen).

Die Aktie der Allianz hat insgesamt eine Performance von +10,62% im betrachteten Zeitraum erzielt. Durchschnittlich waren in dieser Zeit 4.504,50€ in dieser Aktie investiert. Damit hatte die Aktie eine Gewichtung von 7,28% in Bezug auf das durchschnittlich eingesetzte Kapital des Depots. Dadurch, dass 7,28% des Depots in Allianz investiert waren, ist aus den +10,62% Wertentwicklung der Aktie ein Performancebeitrag für das Depot in Höhe von +0,77% entstanden.

Nutzen der Performancebeitragsanalyse:

Die Performancebeitragsanalyse soll Ihnen einen tieferen Blick in die Quellen der Ergebnisse Ihres Depots geben, denn letztlich ist die Performance Ihres Depots nur die Summe der Ergebnisse der Einzeltitel und ihrer Gewichtung. Aus dieser Analyse lassen sich keine direkten Schlussfolgerungen auf Anlageentscheidungen ableiten, bzw. sollten nicht daraus abgeleitet werden. Diese Analyse soll Ihnen lediglich helfen die Positionen des Depots zu finden, bei denen es sinnvoll ist einen genaueren Blick auf die Qualität des Titels, seinen Anteil am Ergebnis des Depots sowie innerhalb der Struktur des Depots zu werfen.

In diesem Beispiel könnte es z.B. interessant sein, einen näheren Blick auf die Aktie SAP zu werfen, da diese auf der Aktienseite den größten negativen Performancebeitrag hat, obwohl die Aktie keine so starke negative Wertentwicklung hatte. Ein Indikator dafür, dass ggf. das Gewicht der Aktie im Portfolio zu hoch sein könnte. Sollte gleichzeitig die Aktie noch ein negatives Votum haben und die Depotstruktur der Assetklasse Aktien optimierbar sein (Branchen, Länder, Instrumente) könnte diese Aktie eine geeignete Mittelherkunft darstellen.

Auch wäre das Dax-Zertifikat einen Blick wert. Dieses macht 1/3 des gesamten Depots aus, ohne einen nennenswerten Performancebeitrag. Auch hier sollte Votum, Struktur des Depots und die Struktur der Assetklasse Aktien (hier z.B. eine Blick auf die Länderverteilung) überprüft werden, ob Optimierungsmöglichkeiten bestehen.

Bitte beachten Sie, dass keinesfalls alleine aufgrund der Wertentwicklung bzw. der Performancebeiträge Anlageentscheidungen getroffen werden können oder sollten. Ergebnisse der Vergangenheit sind zudem kein Indikator für die Entwicklung in der Zukunft. Daher ist immer eine qualitative Prüfung Ihrer Investments und der Struktur des Depots und der Assetklassen erforderlich. Haben Sie ein Depotmodell mit Beratungsanspruch? Dann steht Ihnen Ihr Berater gerne für eine individuelle Beratung zur Verfügung.

Die Funktionen in der Depotübersicht

Die Tabelle der Depotpositionen verfügt über eine Sortierfunktion. Wenn Sie mit der Maus über die Überschriften im Tabellenkopf fahren, werden diese aktiv und Sie können Ihre Depotpositionen aufsteigend oder absteigend sortieren. Die gerade aktive Sortierung wird durch einen Pfeil hinter der Tabellenüberschrift gekennzeichnet.

Ganz rechts in der Zeile einer Depotposition finden Sie die Schaltflächen „K“ und „V“ mit welchen Sie Bestände hinzukaufen oder verkaufen können. Die Schaltflächen werden am unteren Ende der aufklappbaren Ebene wiederholt. Sollten die Schaltflächen inaktiv sein, verfügen Sie als Kunde nicht über die erforderliche Berechtigung, um das Wertpapier zu handeln. Kontaktieren Sie in diesem Fall bitte Ihren Berater in der Filiale.

Mit einem einfachen Klick auf die Schaltfläche „Aktualisierung“ im Tabellenkopf können Sie jederzeit den Wertpapier-Realtime-Kurs abfragen. Des Weiteren können Sie über die Auswahlliste im Tabellenkopf den Zeitraum für die Darstellung aller Wertpapiere übergreifend von 5 Tage bis 5 Jahre verändern.

Haben Sie das Wertpapier per Mausklick links aufgeklappt, finden Sie am unteren Ende des aufklappbaren Bereichs jeder Depotposition die Verlinkungen zur Steuerlichen Kaufstaffel, zum Infobroker sowie zum Orderbuch. Über die Verlinkungen können Sie sich nähere Informationen zu Ihrem Wertpapier ansehen. Diese Funktion ist vorerst nur im Online Banking vorhanden.

Sofern die Commerzbank ein Votum für Ihr Wertpapier abgegeben hat, wird dieses in der Spalte “Votum” angezeigt. Ist das Wertpapier aufgeklappt, können Sie den Begründungstext für das Votum lesen.

Sofern es aktuelle Orders zu Ihren Wertpapierbeständen gibt, werden diese im jeweils aufklappbaren Bereich dargestellt. Sie können hier bis zu zwei aktuelle Orders direkt einsehen. Für weitere Informationen folgen Sie bitte der Verlinkung zum Orderbuch. Wenn Sie die aktuellen Orders für eine betreffende Depotposition aktualisieren möchten, betätigen Sie bitte die Schaltfläche rechts neben der Überschrift „Aktuelle Orders“.

In der Depotübersicht nach Strukturen können die einzelnen Assetklassen aufgeklappt werden und die Einzeltitel dadurch angezeigt werden.

Die Bewertung Ihrer Bestände

Die Wertpapiere in Ihrem Depot werden grundsätzlich mit aktuellen Kursen bewertet. Dies bedeutet, dass beim Öffnen der Depotübersicht der aktuelle Kurs jedes Wertpapiers im Regelfall nicht älter als einige Minuten ist. Sollte kein tagesaktueller Kurs vorliegen, wird in Ausnahmefällen der letzte bekannte Kurs für die Bewertung verwendet. Die Aktualität des Kurses können Sie in der aufklappbaren Ebene unter Kursinformationen einsehen.

Für eine Aktualisierung der Bewertungskurse Ihrer Wertpapiere, betätigen Sie bitte die Schaltfläche neben der Tabellenüberschrift “Kurs”. Durch diesen Vorgang wird der letzte verfügbare Neartime-Börsenkurs Ihres Wertpapieres abgerufen und für die Bewertung herangezogen.

Bitte beachten Sie, dass die Depotbewertung in der Finanzübersicht (Einstiegsseite Online) auf Vortagesbasis beruht. Daher kann es zu Abweichungen der Gesamtsalden in der Depotübersicht und der Finanzübersicht kommen.

Produktansicht

Die Produktansicht ermöglicht Ihnen einen Überblick zu den wichtigen Informationen eines von Ihnen ausgewählten Wertpapieres. Inhalt der Produktansicht sind Informationen zum Depotbestand inkl. aufklappbarer Details, Depotanteil in Prozent, letzter Kurs, Entwicklung zum Einstand, Stückzinsen, das Votum der Commerzbank (nicht zu jedem Wertpapier vorhanden) sowie die steuerliche Kaufstaffel.

Begriffserklärung

  • Votum: Für ausgewählte Wertpapiere veröffentlicht die Commerzbank allgemeine Einschätzungen bzw. Bewertungen zur Entwicklungsperspektive eines Wertpapiers, so genannte Voten.
    Das Votum stellt keine individuelle Anlageempfehlung dar und berücksichtigt keine persönlichen Anlageziele. Deshalb handelt es sich nicht um eine Handlungsempfehlung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren. Inwiefern in Ihrer persönlichen Situation Handlungsbedarf besteht, teilt Ihnen Ihr Berater in einer individuellen Anlageberatung gerne mit.
  • Assetklassen: Die Commerzbank unterteilt Wertpapiere in sechs verschiedene Vermögensarten, sogenannte Assetklassen. Unterschieden wird zwischen Aktien, Renten, Immobilien, Rohstoffen, Liquidität (inklusive Depotverrechnungskonto) und Alternativen Investments / Sonstiges.
  • Anlagestrategie: In der Commerzbank existieren vier Anlagestrategien (Stabilität, Einkommen, Wachstum und Chance), die sich durch unterschiedlich stark ausgeprägte Chancen und Risiken unterscheiden. Die Anlagestrategie wird durch den Kunden festgelegt und muss in regelmäßigen Abständen aktualisiert werden.
  • Strukturempfehlung: Die Strukturempfehlung zeigt die aktuelle Allokation (Aufteilung) auf verschiedenen Assetklassenebenen an, die die Commerzbank mit Blick auf die kommenden 3 bis 6 Monate empfiehlt. Die Allokation liefert die Empfehlung der Commerzbank zur Depotstrukturierung zu den vier Anlagestrategien.
  • Verwaltete Produkte: Verwaltete Produkte umfassen aus Sicht der Bank Wertpapiere, die aktiv durch das Fondsmanagement verwaltet und laufend an die Marktgegebenheiten angepasst werden. Hierbei sorgt das Fondsmanagement nicht nur für die Auswahl der Titel im Produkt, sondern verteilt das Anlagevermögen selbstständig auf die verschiedenen Assetklassen. Beim Klick auf eine Assetklasse wird die Höhe des Betrages angezeigt, der aus verwalteten Produkten der jeweiligen Assetklasse kommt.
  • Handlungsbedarf: Der Handlungsbedarf zeigt auf, wie groß die Abweichung Ihres Depots von der Strukturempfehlung der Commerzbank ist. Gibt es keine oder eine geringe Übereinstimmung, ergibt sich daraus großer Handlungsbedarf.
  • Alternative Investments / Sonstiges: Unter dieser Assetklasse werden Wertpapiere aufgeführt, die keiner anderen Assetklasse einwandfrei zuordenbar sind. Ein Beispiel dafür sind Private Equity-Investments.
  • Obergrenze: Die Obergrenze zeigt den maximalen Anteil je Assetklasse an, der aus Sicht der Commerzbank für die gewählte Anlagestrategie nicht überschritten werden sollte. Hierbei wird das Vermögen in dieser Assetklasse in Bezug gesetzt zu der Gesamtsumme des Depots und der Liquidität des Verrechnungskontos.
  • Verrechnungskonto: Als Verrechnungskonto bezeichnet man das Referenzkonto, über die die Wertpapiertransaktionen des Depots abgerechnet werden. Das Guthaben dieses Kontos wird bei der Betrachtung der Anlagestrategie und der Aufteilung des Vermögens auf die unterschiedlichen Assetklassen berücksichtigt. Auf der Seite „Depotübersicht nach Strukturen“ erfolgt der Ausweis in der Assetklasse „Liquidität“. Wir empfehlen Ihnen, auf diesem Konto nur Gelder zu hinterlegen, die für die Wertpapieranlage vorgesehen bzw. dem Anlagevermögen des Depots zuzurechnen sind. Nutzen Sie daher möglichst ein separates Konto als Verrechnungskonto für das jeweilige Depot. Es besteht die Möglichkeit, die Berücksichtigung des Verrechnungskontos manuell auszuschalten.
  • Einstandskurs: Der Einstandskurs ist der Kaufkurs unter Einbeziehung der Kaufspesen und inklusive der Stückzinsen. Es werden nur Bestände berücksichtigt, die sich zum Bewertungsstichtag im Depot befinden. Bereits verkaufte Positionen fließen nicht in die Berechnung ein (FiFo-Methode). Grundsätzlich erfolgt die Darstellung in der Währung, in der der erste Bestand dieser Position erworben wurde. Bei einer Bezugsrechtstrennung wird ein Bezugsrechtsabschlag vorgenommen. (Die steuerlichen Anschaffungskosten inkl. Nebenkosten finden Sie über den Button Kaufstaffel.
  • Deviseneinstandskurs: Hier wird der durchschnittliche Deviseneinstandskurs ausgewiesen, der sich wie folgt berechnet: Summe aller Kaufkurswerte in Handelswährung / Summe aller Kurswerte in Euro.
  • Einstandswert: Der Ausweis enthält alle ausmachenden Beträge der Käufe des aktuellen Bestandes (in EUR umgerechnet). Formel: Bestand * Einstandskurs / Deviseneinstand.
  • Ausschüttungen: Im Feld „Ausschüttung“ werden die Ausschüttungen und Zinsen seit dem 01.01.2005 (in ehemaligen Dresdner Bank-Depots seit 01.01.2001) als Bruttobeträge (d.h. inkl. Steuern = vor Steuerabzug) ausgewiesen.
    Dies gilt allerdings ausschließlich für den Bestand, der zum Betrachtungszeitpunkt im Depot verbucht ist. Zwischenzeitlich erfolgte Verkäufe werden nicht für die Berechnung der „Ausschüttung“ berücksichtigt. Hierbei ist zu beachten, dass die Verkäufe nach der FiFo-Methode (First-in-First-out) abgerechnet werden. Das heißt, es werden nur die Ausschüttungen angezeigt, die sich auf die zum Betrachtungszeitpunkt noch im Bestand befindlichen Stücke beziehen.
  • Veränderung EUR: Hierbei handelt es sich um einen Vergleich zwischen dem Einstandswert und dem zum Berichtsstichtag bewerteten Wert in EUR zuzüglich der bis dahin angefallenen Bruttoausschüttungen und Stückzinsveränderungen.
  • Veränderung %: Hier wird die Veränderung EUR der Depotposition zum Berichtsstichtag in % ausgewiesen.
    Formel: 100 / Einstand in EUR * Veränderung EUR.
  • Wert: Hier wird der Gesamtwert der Position zum Berichtsstichtag in Euro exklusive Stückzinsen ausgewiesen.
    Formel: Bestand * Akt. Kurs / Devisenkurs.
  • Stückzinsen: Die Spalte Stückzinsen zeigt die Stückzinsen an, die vom letzten Kupontermin (Zinszahlung) vor dem Berichtsstichtag bis zum Berichtsstichtag aufgelaufen sind.
  • Wertentwicklungsberechnung: Die Wertentwicklung zum ausgewählten Zeitraum entspricht dem Depotwert ohne Zu-und Abflüsse, wie Käufe/Einlieferungen, Verkäufe/Fälligkeiten und Erträgniszahlungen. Berechnung absolute Wertentwicklung = Depotendwert – Depotanfangswert + Verkäufe / Auslieferungen / Fälligkeiten + Erträgniszahlungen – Käufe / Einlieferungen
    So wird verhindert, das Kapitalflüsse die Wertentwicklung positiv oder negativ verfälschen.
  • Historische Wertentwicklung: Die historische Wertentwicklung erlaubt einen Rückblick auf die Wertentwicklung der letzten Jahre. Sie wird in Euro und Prozent im Verhältnis zum durchschnittlich eingesetzten Kapital des jeweils betrachteten Kalenderjahrs dargestellt.
  • Wertentwicklung: Die Wertentwicklung trifft eine Aussage darüber, wie sich der Wert Ihres Depots in dem ausgewählten Zeitraum verändert hat. Dies ist zu unterscheiden von dem Depotvolumen, welches die Komponenten Zu-und Abflüsse, wie Käufe/Einlieferungen, Verkäufe/Fälligkeiten und Erträgniszahlungen miteinbezieht.
  • Durchschnittlich eingesetztes Kapital: Das durchschnittlich eingesetzte Kapital ergibt sich durch eine Gewichtung der einzelnen Wertpapierkäufe /-verkäufe und sonstigen Transaktionen entsprechend ihrer zeitlichen Verfügbarkeit im Depot. Die Verwendung dieses Wertes als Grundlage ermöglicht eine genaue Berechnung der Performance auf das tatsächlich gebundene Kapital im betrachteten Zeitraum.
  • Unberücksichtigte Wertpapiere: Einige Wertpapiere können nicht in die Berechnungen mit einbezogen werden, da sie innerhalb des betrachteten Zeitraums zeitweise oder dauerhaft nicht bewertet waren (kein Kurs vorhanden). Diese unbewerteten Bestände werden separat aufgelistet. Sie fließen nicht in die Wertentwicklungsberechnung ein, sondern werden vollständig in der Berechnung neutralisiert, um eine Verfälschung der Ergebnisse zu verhindern. Die daraus resultierenden Korrekturposten für die Depotbestände zu Beginn und Ende der Berichtsperiode sowie die Wertpapierkäufe/Einlieferungen werden mit positivem Vorzeichen dargestellt, die Korrekturposten der Wertpapierverkäufe/Auslieferungen/ Fälligkeiten sowie der Erträgniszahlungen werden mit negativem Vorzeichen dargestellt.
  • Seit Depoteröffnung: Diese Position beinhaltet die historische Wertentwicklung seit dem Tag der ersten Transaktion, frühestens seit dem 01.01.2004.
  • Performancebeiträge: Diese Position beinhaltet den Anteil des Wertpapiers an der Gesamtperformance des Depots unter Berücksichtigung des Volumens, gemessen am Gesamtvolumen des Depots.
  • Wertpapierkäufe / Einlieferungen: Diese Position enthält alle Werte, die dem Depot im Berichtszeitraum durch Käufe oder Einlieferungen zugeflossen sind.
  • Wertpapierverkäufe / Auslieferungen / Fälligkeiten: Diese Position enthält alle Werte, die das Depot in dem Berichtszeitraum durch Verkäufe, Auslieferungen und Fälligkeiten verlassen haben.
  • Erträgniszahlungen: Diese Position enthält Erträgniszahlungen (Dividenden-, Zins-, Bonuszahlungen, Fondsausschüttungen), die aus Bestandspositionen während des Berichtszeitraumes gezahlt wurden.
  • Investitionszeitraum: Der Investitionszeitraum ist die Periode des Berichtszeitraumes, in der sich die Position in dem Depot befand.
  • Anfangswert: Mit diesem Wert wurde die Position / die Assetklasse / das Depot zu Berichtsbeginn bewertet.
  • Endwert: Mit diesem Wert wurde die Position / die Assetklasse / das Depot zum Berichtsende bewertet.
  • Zu-und Abflüsse: Unter Zuflüsse werden alle (Zu-)Käufe / Einbuchungen der Position / der Assetklasse / des Depots innerhalb des Investitionszeitraumes ausgewiesen. Unter Abflüsse werden alle Verkäufe / Ausbuchungen / Fälligkeiten der Position innerhalb des Investitionszeitraumes ausgewiesen.

Neuerungen ab dem 06.09.2018

  • Unsere Depotübersicht (nach Titel) hat bisher nur über eine eingeschränkte Möglichkeit verfügt, sich über die Wertveränderung von Einzelwerten oder des Depots zu informieren. Daher freuen wir uns, Ihnen ab sofort eine neue Depotübersicht „Analyse“ zur Verfügung stellen zu können.
    Im ersten Schritt stellen wir Ihnen im Rahmen der neuen Depotübersicht die beiden Seiten „Wertentwicklungsbericht“ und „Performancebeitragsanalyse“ zur Verfügung.
    Wie diese Seiten aufgebaut sind, welche Informationen wir Ihnen dort zur Verfügung stellen und wie Sie diese für sich nutzen können, finden Sie detailliert im Reiter „Depotübersicht Analyse“ beschrieben.
  • Harmonisierung der Depotsalden auf der Finanzübersicht mit der Depotübersicht:
    Aufgrund einer unterschiedlichen Betrachtungsweise der Depotsalden auf der Finanzübersicht (z.B. ohne Stückzinsen, etc.) und der Depotübersicht, kam es bisher zu größeren Abweichungen zwischen diesen beiden Anzeigen. Daher haben wir die Depotsalden jetzt harmonisiert. Weiterhin auftretende Abweichungen der Finanzübersicht von der Depotübersicht sollten sich in kleinerem Rahmen bewegen, da es sich nur noch um Kursunterschiede (Finanzübersicht = Vortag; Depotübersicht = aktuelle Kurse) und nicht mehr um inhaltliche Unterschiede handelt.
  • Anzeige von Fälligkeiten in den Depotübersichten:
    In der Depotübersicht nach „Titel“ wird die Fälligkeit ab sofort direkt an der jeweiligen Position in der Depottabelle angezeigt, ein Aufklappen in die Details ist nicht mehr erforderlich.
    In der Depotübersicht „Strukturvergleich“ werden Ihnen Wertpapiere, die innerhalb der nächsten 28 Tage fällig werden als Handlungshinweis angezeigt. Durch Klick auf den Handlungshinweis können Sie direkt in die Produktansicht der jeweiligen Wertpapiere wechseln.