iTAN

Für die Übermittlung von Aufträgen wird die Transaktionsnummer (TAN) als zusätzlicher Sicherheitsmechanismus verwendet. Jede TAN ist nur für eine Auftragsübermittlung gültig. Jeder Online Banking-Teilnehmer besitzt eine persönliche Liste mit gültigen TANs, den sogenannten TAN-Brief. Diese Liste wird Ihnen automatisch per Post zugeschickt. Bitte halten Sie den TAN-Brief unter Verschluss und zeigen Sie ihn keinem Dritten.

Unsere TAN-Listen sind indiziert, das heißt, sie sind mit einer fortlaufenden Nummer versehen. Bei jeder Transaktion werden Sie gebeten, eine ganz bestimmte Nummer einzugeben.

Jede TAN kann nur einmal verwendet werden. Die TAN wird ungültig, sobald Sie einen Auftrag freigeben. Sie ist auch dann nicht mehr gültig, wenn die Durchführung des Auftrags (beispielsweise aus technischen Gründen) gescheitert ist und der Auftrag noch einmal wiederholt wird.

Wenn die Anzahl der unverbrauchten Transaktionsnummern unter 35 sinkt, wird Ihnen automatisch ein neuer TAN-Brief zugesandt, den Sie mit der höchsten freien TAN Ihres alten und der 1. TAN des neuen TAN-Briefs freischalten müssen.

Nach drei Fehleingaben der TAN werden aus Sicherheitsgründen alle verbleibenden Transaktionsnummern entwertet. Setzen Sie sich bitte in diesem Fall mit Ihrer Commerzbank Filiale in Verbindung. Wird nach ein oder zwei Fehleingaben eine gültige TAN eingegeben, werden die vorherigen Fehleingaben nicht mehr berücksichtigt.

Informationen zu Ihren aktuellen TANs erhalten Sie im „Online Banking“ im Bereich „Online-Zugang“ unter dem Menüpunkt „TAN verwalten“. In der Zeile „iTAN“ gelangen unter dem Punkt „Verwalten“ auf eine Folgeseite mit der Schaltfläche „iTAN-Brief anfordern“. Nach dem Klick auf diese Schaltfläche stehen Ihnen folgende Informationen zur Verfügung:

Anzahl aktuell freier TANs:

Hier sehen Sie die Anzahl freier TANs, mit denen Sie Transaktionen (z.B. Überweisungen, Orders, etc.) ausführen können.

Anzahl noch nicht freigegebener TAN-Briefe:

Hier sehen Sie, ob für Sie bereits ein neuer, noch nicht freigegebener TAN-Brief vorliegt bzw. bestellt wurde.
Sie können immer nur einen aktiven und einen noch nicht freigegebenen iTAN-Brief vorliegen haben.