Ziel 1.44 Ziel 1.44

Ständige Weiterentwicklung der Votierungs- und Reportingprozesse des Reputationsrisko-Managements

2019
fortlaufend in Umsetzung Die Prozesse des Reputationsrisiko-Managements wurden auch 2019 wieder leicht angepasst und verbessert. So wurden zwei Vorstands-Reporting-Unterlagen in einen gebündelten "Reputationsrisiko Report" zusammengefasst. Dieser wird einmal im Quartal dem Gesamtvorstand und dem Risikoausschuss des Aufsichtsrats vorgelegt.

2018
fortlaufend in Umsetzung Die Prozesse wurden kontinuierlich überprüft und bei Bedarf den steigenden Anforderungen an das Reputationsrisiko-Management angepasst. Seit dem dritten Quartal 2018 werden alle erheblichen und hohen Reputationsrisiko-Voten an den Gesamtvorstand und den Risikoausschuss des Aufsichtsrats kommuniziert.

2017
fortlaufend in Umsetzung Die Prozesse wurden kontinuierlich überprüft und bei Bedarf den steigenden Anforderungen an das Reputationsrisiko-Management angepasst.

Zum Seitenanfang