Pressemitteilung Pressemitteilung

Suche

25. Oktober 2012

Commerzbank will im niederländischen Firmenkundengeschäft deutlich wachsen

  • Verdoppelung der niederländischen Kundenzahl angestrebt
  • Grenzüberschreitendes Geschäft soll stark ausgebaut werden

Die Commerzbank will im Geschäft mit niederländischen Firmenkunden ihren Marktanteil deutlich erhöhen. Kunden der Commerzbank sind zum einen deutsche Unternehmen mit einer Tochtergesellschaft in den Niederlanden, zum anderen holländische sowie internationale Konzerne mit Töchtern in Deutschland und Polen, dem zweiten Heimatmarkt der Commerzbank. Schon jetzt hat die Bank unter anderem 45 niederländische multinationale Großkonzerne als Kunden, die Tochterunternehmen in Deutschland haben. "Diese Zahl wollen wir bis zum Jahr 2017 verdoppeln", sagte Country Manager Dirk Dreiskaemper bei einem Pressegespräch in Amsterdam. Zugleich wird angestrebt, die Kundenzahl von derzeit 600 deutschen Unternehmen, die in den Niederlanden ein Werk oder einen Niederlassung haben, um 25 Prozent zu steigern. Insgesamt will die Commerzbank das grenzüberschreitende Geschäft stark ausbauen. Für die Niederlande ist Deutschland der wichtigste Handelspartner. Umgekehrt sind die Niederlande für Deutschland der zweitwichtigste Handelspartner, nach Frankreich, wobei die meisten Einfuhren aus den Niederlanden stammen.

Im Geschäft mit mittelständischen Unternehmen ist die Commerzbank in Deutschland bereits seit Jahren Marktführer. Nach der Integration der ehemaligen Dresdner Bank im Jahr 2011 ist die Commerzbank in 52 Ländern mit rund 60 Standorten vertreten. Weltweit verfügt sie über mehr als 7.000 Korrespondenzbankverbindungen und ist damit international führend. "Die Verschmelzung war auch hier in den Niederlanden ein wichtiger Schritt auf dem Weg zur Internationalisierung unseres Firmenkundengeschäfts. Wir können damit die gesamte Produktpalette des Corporate und Investmentbankings anbieten", betonte Dreiskaemper. Ziel der Commerzbank in den Niederlanden sei es, Kernbankenstatus bei den niederländischen Firmenkunden zu erreichen. Darüber hinaus werde man alles daran setzen, bei den internationalen Banken die Nummer 1 für große niederländische Unternehmen mit grenzüberschreitenden Geschäften und Verbindung nach Deutschland zu werden.

Die Commerzbank ist bereits seit beinahe 40 Jahren auf dem niederländischen Markt präsent und hier ausschließlich im Firmenkundengeschäft aktiv. Seit ihrem Bestehen hat die Commerzbank ihre Angebotspalette sukzessive ausgebaut.Ihr Geschäftsmodell beruht auf der traditionellen Geschäftsbeziehung zum Kunden durch Kredite, Liquiditätssteuerung und Zahlungsverkehr. Darüber hinaus bietet die Commerzbank Unternehmen den direkten Zugang zum Kapitalmarkt und begleitet sie bei ihren internationalen Aktivitäten "In den derzeitigen Märkten ist es entscheidend für Unternehmen, sich Optionalität in Hinblick auf verschiedene Finanzierungsinstrumente zu sichern, sich öffnende Marktfenster zu nutzen und hier ist die Commerzbank der natürliche Partner", so Graham Lofts, Head of International Loans Origination, der bei der Commerzbank im Konsortialkreditmarktgeschäft die Kunden ausserhalb von Deutschland betreut. Durch die Zusammenarbeit der beiden Segmente Mittelstandsbank und Corporates & Markets (C&M), dem Investmentbanking der Commerzbank, erhalten die Kunden der Commerzbank alle Finanzdienstleistungen und -produkte aus einer Hand. Dabei bietet Corporates & Markets den Zugang zum Kapitalmarkt, Finanzierungslösungen, Absicherungs- und Anlageprodukte sowie Beratung. Die Angebotspalette umfasst Kapitalmaßnahmen (Eigen- und Fremdkapital sowie hybride Instrumente), die Platzierung entsprechender Wertpapiere und deren Handel am Sekundärmarkt, Fusionen und Übernahmen sowie Absicherungsinstrumente und Anlagestrategien in allen Anlageklassen.

*****

Pressekontakt:
Martin Halusa: Tel. +49 170 8528638
Kirsten Böddeker: Tel. +49 162 2536829
Sandra Fohlmeister Tel. +49 69 136 44588

*****

Über die Commerzbank

Die Commerzbank ist führend bei Privat- und Firmenkunden in Deutschland. Mit den Segmenten Privatkunden, Mittelstandsbank, Corporates & Markets sowie Central & Eastern Europe bietet die Bank ihren Kunden ein attraktives Produktportfolio und ist insbesondere für den exportorientierten Mittelstand ein starker Partner in Deutschland und weltweit. Mit künftig rund 1.200 Filialen verfügt die Commerzbank über eines der dichtesten Filialnetze der deutschen Privatbanken. Sie hat rund 60 Standorte in 52 Ländern und betreut fast 15 Millionen Privat- sowie 1 Million Geschäfts- und Firmenkunden weltweit. Im Jahr 2011 erwirtschaftete sie mit 58.160 Mitarbeitern Bruttoerträge von knapp 10 Milliarden Euro.

Zum Seitenanfang