Mit einem Schülerpraktikum fing alles an Mit einem Schülerpraktikum fing alles an

Suche

Lucca, erfahre alles über seinen Weg zur Commerzbank

Bild_Lucca_Weigl_1

Mein Name ist Lucca, ich bin 16 Jahre alt und habe gerade in der Region Stuttgart meine Ausbildung als Bankkaufmann begonnen.

Mit 14 Jahren galt es für mich in der 8. Klasse meiner Realschule ein einwöchiges Pflichtpraktikum in einem frei wählbaren Unternehmen zu absolvieren.

Jeder aus meiner Klasse hatte unterschiedliche Interessen, deshalb fiel die Wahl der Praktikumsplätze sehr bunt aus. Mir fiel die Entscheidung für eine bestimmte Richtung nicht leicht, da ich mir über meine Interessen in dem Alter noch nicht ganz klar war. Mathe hat mir schon immer gut gefallen und der Kontakt mit Menschen macht mir viel Spaß. Ich entschied mich also, mich bei der Commerzbank zu bewerben und in die Tage in einer Bank hinein zu schnuppern. Nach der Zusage für ein Schülerpraktikum kam mein „erster Tag in der Bank“. Der Empfang gefiel mir genau so gut wie die restliche Woche.

Es faszinierte mich, wie viele unterschiedliche Kunden täglich in die Filiale kommen und wie die Mitarbeiter mit manchmal nicht so ganz einfachen Menschen umgehen. Alle Mitarbeiter waren immer sehr engagiert und zielstrebig am Ball, um den Kunden alle Fragen zu beantworten und Wünsche zu erfüllen. Ich hörte oft wissbegierig zu und lernte schnell einiges im Bereich der Kasse und im Service. Natürlich durfte ich selber nicht an der Kasse aktiv werden, es machte mir aber trotzdem ungemein viel Spaß hier alles zu beobachten. Bei den Kollegen im Private Banking war vieles ähnlich. Ich habe hier für mich mitgenommen, dass hier eine noch individuellere Beratung gefragt war. Ich lernte schnell, dass die Vorbereitung auf einen Termin immens wichtig ist.

Mein Interesse an einem Job in einer Bankfiliale wuchs mehr und mehr. Ich empfand es einfach als wichtig, einen Beruf in einem Bereich zu erlernen, wo mein Interesse und meine Stärken liegen. Nach der Woche war für mich klar: hierher will ich unbedingt zurückkommen .

Nach mehreren anderen Praktika war mir klar, dass es mir nirgendwo so gefallen hat, wie bei der Commerzbank. Als ich dann nach meiner erfolgreichen Bewerbung zum Auswahltag in Stuttgart antrat, blühte ich in den Aufgaben auf und wollte unbedingt genommen werden. Deshalb versuchte ich bei jeder Aufgabe engagiert dabei zu sein. Am Ende des Tages wurde mein Wunsch erfüllt und mir wurde mitgeteilt, dass ich genommen wurde. Ich strahlte gefühlt über das ganze Gesicht und war überglücklich. Ein halbes Jahr später begann nun meine Ausbildung bei der Commerzbank. Hier traf ich an meinem zweiten „ersten Tag in der Bank“ die Mitarbeiterin wieder, die mich während des Praktikums im Servicebereich eng begleitet hatte – nun war sie meine Kollegin 

Bild_Lucca_Weigl_am_Tisch_2

Ich habe dir gezeigt, wer ich bin – auf dem Weg vom 14-jährigen Praktikanten zu einem 16-jährigen Auszubildenden der Commerzbank.

Und du? #zeigunswerdubist

Lucca

Dein erster Tag!

www.probier-dich-aus.de

Job-Schnellsuche

Zum Seitenanfang