IR-Nachrichten IR-Nachrichten

Suche

15. Juli 2011

Commerzbank besteht EU-weiten Stresstest 2011

  • Core-Tier-1-Quote in allen Szenarien deutlich über Anforderung der EBA
  • Strutz: "Die Commerzbank erfüllt die deutlich strengeren Stresstestkriterien"

Die Commerzbank hat den Stresstest der European Banking Authority (EBA) wie erwartet bestanden. In beiden Szenarien weist die Bank eine angemessene Core-Tier-1-Quote auf, die deutlich oberhalb der EBA-Anforderung von 5% liegt. Im "Baseline-Stress-Scenario" liegt die nach Maßgaben der EBA ermittelte Core-Tier-1-Quote bei 8,9% und im "Adverse-Stress-Scenario" bei 6,4%.

"Die Commerzbank erfüllt die deutlich strengeren Kriterien des diesjährigen Stresstests", sagte Eric Strutz, Finanzvorstand der Commerzbank. "Das zeigt, dass die Bank auch unter schwierigen wirtschaftlichen Bedingungen gut für die Zukunft aufgestellt ist. Für das Jahr 2012 gilt unverändert unser 'Roadmap'-Ziel, vor regulatorischen Effekten und unter der Voraussetzung stabiler Märkte ein Operatives Ergebnis von mehr als 4 Milliarden Euro zu erreichen."

Das Ergebnis des Stresstests berücksichtigt bereits die im Juni 2011 abgeschlossene Kapitalmaßnahme zur weitgehenden Rückführung der Stillen Einlagen des Finanzmarktstabilisierungsfonds (SoFFin) und deren Auswirkung auf die Kapitalbasis der Commerzbank. Im Rahmen der Kapitalmaßnahme hatte die Commerzbank insgesamt rund 14,3 Milliarden Euro Stille Einlagen des SoFFin zurückgeführt, davon rund 3,3 Milliarden Euro aus freiem regulatorischem Kapital der Bank. Mit der Kapitalmaßnahme hat die Bank ihr Equity-Tier-1-Kapital nachhaltig und langfristig gestärkt und ist gut für Basel III gerüstet. Per 31. März 2011 liegt die nach Maßgabe der regulären Meldevorschriften ermittelte Core-Tier-1-Quote auf Pro-forma-Basis bei 9,7%, die Equity-Tier-1-Quote bei 9,0%. Dabei sind das Ergebnis des ersten Quartals 2011, die Einmalzahlung an den SoFFin und die Transaktionskosten der Kapitalmaßnahme mit eingerechnet.

Hier finden Sie weitere Informationen zum EU-weiten Stresstest 2011 PDF, 196 kB .


*****

Über die Commerzbank

Die Commerzbank ist führend bei Privat- und Firmenkunden in Deutschland. Mit den Segmenten Privatkunden, Mittelstandsbank, Corporates & Markets, Central & Eastern Europe sowie Asset Based Finance bietet die Bank ihren Kunden ein attraktives Produktportfolio und ist insbesondere für den exportorientierten Mittelstand ein starker Partner in Deutschland und weltweit. Mit rund 1.200 Filialen verfügt die Commerzbank zukünftig über eines der dichtesten Filialnetze der deutschen Privatbanken. Sie hat rund 60 Standorte in 50 Ländern und betreut mehr als 14 Millionen Privat- sowie 1 Million Geschäfts- und Firmenkunden weltweit. Im Jahr 2010 erwirtschaftete sie mit 59.100 Mitarbeitern Bruttoerträge von 12,7 Milliarden Euro.


*****

Disclaimer

Diese Mitteilung enthält Aussagen über die erwartete zukünftige Geschäftsentwicklung der Commerzbank, erwartete Effizienzgewinne und Synergien, erwartete Wachstumsperspektiven und sonstige Chancen für eine Wertsteigerung des Unternehmens sowie das erwartete zukünftige Ergebnis je Aktie, Restrukturierungskosten und sonstige Finanzentwicklungen und -angaben. Diese in die Zukunft gerichteten Aussagen basieren auf aktuellen Erwartungen, Schätzungen und Prognosen des Vorstands. Sie sind von einer Reihe von Annahmen abhängig und unterliegen bekannten und unbekannten Risiken, Unsicherheiten und anderen Faktoren, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse oder Entwicklungen wesentlich von jenen abweichen, die durch diese in die Zukunft gerichteten Aussagen ausgedrückt oder impliziert werden. Die Commerzbank ist nicht verpflichtet, die in dieser Mitteilung enthaltenen, in die Zukunft gerichteten Aussagen periodisch auf den neuesten Stand zu bringen oder abzuändern, um Ereignisse oder Umstände zu reflektieren, die nach dem Datum dieser Mitteilung eintreten.

Zum Seitenanfang